Nittaku shake defence

Alles über Hölzer mit Carbon- oder Kevlarschichten

Moderator: Noppen-Test-Team

jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 330
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von jo.btg »

Jetzt brauche ich nur noch den passenden VH Belag. Tanuki 2.1 ist zu weich und viel zu langsam. Rozena 1.9 wäre von der Härte genau richtig aber auch noch zu langsam. Was gäbe es denn geeignetes im mittleren Härtebereich? Tibhar EL-S, XIOM Omega VII Euro? oder sonst eine gute Idee?
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Holg »

jo.btg hat geschrieben:Jetzt brauche ich nur noch den passenden VH Belag. Tanuki 2.1 ist zu weich und viel zu langsam. Rozena 1.9 wäre von der Härte genau richtig aber auch noch zu langsam. Was gäbe es denn geeignetes im mittleren Härtebereich? Tibhar EL-S, XIOM Omega VII Euro? oder sonst eine gute Idee?
Irbis II klebte kürzlich auf meinem NSD. Das passte ziemlich gut. Ob der auch auf dem aktuellen NSD passt, kann ich aber ehrlicherweise nicht 100% sagen.
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 825
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1660

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Phoenix »

EL-S hätte ich zufällig noch einen fast neuen Belag zu verkaufen (2 Stunden gespielt). :-D
Für meine Technik passt der MX-S einfach viel besser

Wenn der Rozena eigentlich passt, wieso nicht eine Schwammstärke dicker?
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot
Sauernoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 961
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Sauernoppe »

Ich spiele auf dem NSD den Evolution FX-S und bin sehr zufrieden. Dir könnte aber der Belag zu weich und auch zu langsam sein. Ich habe auch schon den MX-S probiert, auch das ging prima, mir aber insgesamt ein wenig zu anspruchsvoll und zu hart.
Die Jungs von GeblockTT scheinen ja von dem Vega Tour sehr angetan zu sein:

https://youtu.be/_h1OV-EvflA

Oder, wenn du viel Geld ausgeben willst: Tenergy 64
Test
Imperial Masterline, Le Geant
Vega Tour, ???
Hellfire X, Leviathan
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 330
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von jo.btg »

Danke für den Input.
Irbis 2 ist laut ttdd langsamer als der Tanuki. Also eher nicht. Tenergy ist mir etwas zu teuer. Die anderen Alternativen könnten aber passen. Hab jetzt mal den Rozena in 2.1 bestellt. Hoffe nur, dass das nicht zu kopflastig wird ...
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Holg »

Ich fand den Tanuki nicht schlecht, aber die Tempo und Spinangaben konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Empfinde den härteren Irbis 2 als flotter, auch wenn er das nach den Werten nicht ist. Zudem passte er einfach gut aufs NSD, welches mMn bei NI VH Belägen ne ziemliche Diva ist.
Wenn dir der Rozena passt, auch gut. Viel Spaß und Erfolg damit.
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 330
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von jo.btg »

Nachdem ich jetzt ein paar Mal mit dem neuen NSD trainiert habe, muss ich sagen dass es mir doch etwas zu groß ist. Hab es nun um 10 mm verkleinert. Größe passt jetzt perfekt. Holz wiegt jetzt noch 75g und ist immer noch spürbar langsamer und kontrollierter als das Balsa 375. Würde Mal ALL- schätzen. Mit dem Rozena passt es jetzt sowohl vom Speed als auch von der Gewichtsverteilung. Mit dem dTecs ist es sowieso passend.
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator
Druckschupfmonster
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Druckschupfmonster »

Servus,
Kann mir einer von euch sagen wie sich ein dünner Schwamm im Vergleich zu OX (in meinem Fall DTecs ) bzgl der Gefährlichkeit und der Möglichkeiten auf dem 2018er NSD unterscheidet/spielt?

Geblocktt meint ja, dass das neue nsd auch mit schwammnoppen harmoniert.
Hierbei geht es mir primär um das frühe nehmen/ drücken/ wischen von Aufschlägen sowie sekundär um das schnittige abwehren zu späteren Zeitpunkten im Ballwechsel.
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 330
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von jo.btg »

Hatte mal testweise den Lion Claw mit Schwamm auf das neue NSD geklebt. Harmoniert recht gut, vermutlich weil das neue NSD doch recht langsam und eher weicher als das alte ist.
Offensiv lässt sich mit der Kombi sehr gut spielen. Auch lange Abwehr geht ganz gut. Störspiel am Tisch ist ansonsten aber sehr harmlos.
Inwieweit das auch für den dTecs mit Schwamm gilt, kann ich nicht sagen.
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer PowerGrip SFX / Kamikaze ox
am Tisch (bei wenig Platz): Butterfly SK / Barna Extra Spin / MSP Predator
Sentinel
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Montag 16. September 2019, 10:23
TTR-Wert: 1420
Wohnort: MTV Germania Fliegenberg

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Sentinel »

Moin,
ich spiele zur Zeit das Koji Matsushita und überlege, ob sich ein Test des NSD lohnt.
Bisher gewinne ich in meiner Klasse sehr viel über Sicherheit und versuche, weiter weg vom Tisch zu verteidigen. Bei meiner Spielklasse gibt's jedoch kaum Gegner, die das mitspielen.Entweder wird geschossen oder geschupft

Ich überlege daher, ob das NSD Vorteile im tischnahen Spiel bietet ohne aber zu große Nachteile von weiter hinten zu eröffnen.

Die Beläge würde ich gern beibehalten, da ich mit dem D‘Tecs super zurecht komme


P.S.
Bin neu hier. Falls ich etwas nicht beachtet habe, sorry
Grass D‘Tecs OX VKM Secret Flow1.8
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Holg »

Moin Sentinel und ganz herzlich willkommen im Forum!
Das mag jetzt vielleicht nicht das sein, was du hören wolltest oder dir erhofft hattest, aber ich würde sagen, das Holz zu wechseln bringt Dir nichts! Analysiere lieber dein Spiel, finde deine Schwachstellen und versuche daran zu arbeiten! Trainiere gezielt das Spiel am Tisch (z.B. Noppenangriff über Druckschupf etc), sowie deine Beinarbeit (vorwärts/rückwärts).
Schöne Grüße, Holger
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
Sentinel
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Montag 16. September 2019, 10:23
TTR-Wert: 1420
Wohnort: MTV Germania Fliegenberg

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Sentinel »

Vielen Dank für deine Antwort, Holger.

Ausnahmsweise ist das wohl genau die Antwort, die ich hören wollte. Ich bin ja sehr zufrieden mit meinem Material und sehe es auch so, dass ich erstmal weiter trainiere, um meine Schwächen abzustellen. Ich wurde nur unsicher, nachdem mir zuletzt Vereinskameraden zu einem noch langsameren Holz geraten hatten.

Da ich auch erst seit gut vier Monaten lange Noppe spiele, brauchen die neuen Techniken eben Zeit
Grass D‘Tecs OX VKM Secret Flow1.8
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Holg »

Na dann passt es doch ! :D
Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob das NSD überhaupt (deutlich) langsamer als dein VKM wäre?! Ich glaube eher nicht, denn so lahm ist das NSD gar nicht! Zudem wäre es definitiv eine deutliche Umstellung und da es (das NSD) allgemein recht zickig ist, was VH Beläge angeht, könnte es auch gut sein, dass der Tackiness in 1,5 darauf auch nicht gut geht...

Gruß,

Holger
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 825
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1660

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von Phoenix »

Ich habe keine Ahnung wohin damit, daher nutze ich einfach mal den Beitrag hier :wink:

Ich würde gerne meinen Schläger etwas schwerer auslegen, da die Vorhand mir auf schwereren Schlägern besser gefällt.
Das Bogen ist leider immer sehr leicht (meine beiden sind 72 und 74gr. glaube ich) - da dachte ich an das NSD.

Ich habe das schon öfter gelesen, dass sich das Bogen wie ein verkleinertes NSD spielt (habe selbst nie NSD gespielt).
Durch das größere Schlägerblatt müsste der Schläger ja, selbst wenn das neue NSD extrem leicht ist, durch die größeren Beläge schwerer werden.
Wie verhält sich das mit der Geschwindigkeit dann? Ich würde meine Bogen als ALL+ einstufen und gerne auf der gleichen Stufe oder ein bisschen schneller bleiben wollen.

Lieber ein VKMO oder ein Zeus?
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6045
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Nittaku shake defence

Beitrag von RealGyros »

Auf die neuen NSD dunkler Griff ab 2018 trifft der Vergleich sicher nicht zu. Ein Vorgängermodell könnte passen.
Antworten