Spinlord Waran

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

bastin82
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 20:36

Spinlord Waran

Beitrag von bastin82 »

Soll laut TTDD eine sehr offensive KN sein.
Holz : Kung FU
RH : Grizzly ABS
VH : Neo Skyline III
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1117
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Spinlord Waran

Beitrag von Störnoppenfan »

Auch zu diesem Belag bei TTDD nichts gefunden :?
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Palio CK531A;ox
Sam61
Greenhorn
Beiträge: 21
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 16:03

Re: Spinlord Waran

Beitrag von Sam61 »

Findest Du bei den Neuheiten.........
Gibts leider erst im Hebst :(
Genius 1,8 Darker 5P2A P7 1,8
karnop
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 861
Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11

Re: Spinlord Waran

Beitrag von karnop »

FiberTec Classic ST
MX-P 2.0
Vortex 1.2
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: Spinlord Waran

Beitrag von ttdd »

Liebe Forumsmitglieder,

der Erscheinungstermin für den SpinLord Waran wird von uns von November auf Anfang / Mitte August vorverlegt.
Wir sind bereit, diesem Forum 3-4 Beläge als Testbeläge (fertiges Endprodukt aus Testcharge des Herstellers) zur Verfügung zu stellen. Testbeläge können behalten werden. Versandkosten tragen wir auch. Angebot gilt nur für Spieler in Deutschland. Der / Die Tester/In verpflichtet sich natürlich, hier in diesem Forum einen Testbericht mit mindestens 10 Sätzen zu schreiben.

Testbeläge nur in 1,5 mm (dünnste Schwammstärke) möglich.
Belag ist allerdings auch in dieser Schwammstärke schon sehr schnell.
Bei Interesse bitte kurze Mail an mark-koehler@web.de unter Angabe der vollständigen Adresse senden. Bitte auch gewünschte Farbe angeben !
Es wird Sonntag den 12.05, um 18 Uhr entschieden, wer einen Belag bekommt (mehr Interessenten als Beläge = es wird gelost).
Bitte nicht anrufen, keine PN, sondern nur Mails an die angegebene Mail Adresse.
Vielen Dank !

Herstellerbeschreibung des Belages:

Unerwartet schnell und gefährlich – das ist der SpinLord Waran. Andere moderne kurze Noppen kombinieren ein weiches Obergummi mit einem weichem Schwamm. Der Waran ist jedoch anders. Das Obergummi ist hart, zudem sind die Noppen sehr kurz. Der Schwamm ist Weich und bietet einen sehr starken eingebauten Frischklebeeffekt.
Dieser Kombination macht Waran zu einen absolut tödlicher Waffe unerreicht in Tempo und Störeffekt! Unsere Empfehlung für das direkte Offensivspiel am Tisch.

Neue Beläge verkaufen kann jeder, wirkliche Innovation bietet nur SpinLord!
Willkommen bei der Tischtennismarke der Zukunft!


Impressum:
ttdd.de Tischtennisversand
Inhaber Mark Köhler
Serviceteam

(Antworten auf Rueckfragen von uns bitte immer nur per E-Mail, nicht
telefonisch)

Duenstekovener Weg 5
53913 Swisttal
Germany

Tel. (0049)2255/948400
Fax. (0049)2255/948402
saveferris
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 435
Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15

Re: Spinlord Waran

Beitrag von saveferris »

Klasse Vorschlag.... Gibt es von dem feuerstich bald auch testexemplare???
Material z.Zt.

Holz: TT Manufaktur
VH: dignics 05
RH: störkraft 1,2mm

TTR min.: 1483; max.: 1767; aktuell: 1668
Benutzeravatar
HELSEN
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 08:28
TTR-Wert: 1290
Wohnort: TTC Schüller
Kontaktdaten:

Re: Spinlord Waran

Beitrag von HELSEN »

Für die (zukünftigen) Tester:
Ich hätte gerne einen Vergleich zum Degu (wenn möglich).
Insbesondere was Kontrolle, Sicherheit und Schnittunempfindlichkeit bei Aufschlagannahme angeht.
Danke!
Blade: TSP Balsa 3.5 / FH: Joola Samba+ 2,0 / BH: SpinLord Dornenglanz ox
----
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: Spinlord Waran

Beitrag von ttdd »

Liebe Forumsmitglieder,

die von uns gesetzte Frist ist nun abgelaufen.

Es gibt etwas mehr Tester als Testbeläge.

Trotzdem wird jeder einen Belag zum testen bekommen.

Neben der Version, wie sie auch produziert und verkauft werden soll, und die wir eigentlich zum testen anbieten wollten,
mit gelbem mittelweichem 40 Grad Schwamm

werden wir, damit jeder einen Belag bekommt, auch eine zweite Version zum testen versenden, und zwar mit
rotem hartem 45 Grad Schwamm

Diese Version könnten wir auch produzieren, aber es ist fraglich, ob wir es tun werden.

Wer welche Version bekommt, ist Zufall.

Bitte bei den Testberichten angeben, welche Version getestet wurde.

Beläge werden morgen versandt.

Viele Grüße

Mark Koehler
ttdd.de Tischtennisversand

(Antworten auf Rueckfragen von uns bitte immer nur per E-Mail, nicht
telefonisch)

Duenstekovener Weg 5
53913 Swisttal
Germany

Tel. (0049)2255/948400
Fax. (0049)2255/948402

http://www.ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 853
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: Spinlord Waran

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Belag ist eingetroffen, es ist die Version mit dem gelben Schwamm. Verarbeitung der Noppen sehr hochwertig und auf ESN-Niveau. Belag wiegt ungeschnitten 44 g. Wenn ich ihn so auf ein Holz lege und einen Ball draufspringen lasse, hat er einen wahrnehmbaren FKE-Sound. Der Belag wölbt sich bereits ohne Kleber nach außen ähnlich den neuen ESN-KN. Der Schwamm ist jedoch beim Waran, anders als bei Hexer Pips - Reihe, nicht offenporig.

Möglicherweise erfolgt heute Nachmittag der erste Kurztest. Da ich es kaum erwarten kann, sogar relativ sicher.
TTR: 1687 (12/21), TTR-Max.: 1752 (03/18)

21/22: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood V"
VH: Xiom Vega SPO max
RH: Victas VO > 103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 853
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: Spinlord Waran

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Erste Eindrücke Version mit gelbem Schwamm, getestet im Wechsel auf VH und RH:

- Tempo ist schnell. Definitiv die schnellste KN, die ich in dieser Stärke (1,5 mm) bislang gespielt habe (wobei ich den Speedy Soft D.Tecs 1,5 nie getestet hatte)
- Kontrolle ist aber hoch. Eigentlich nicht niedriger als bei zb einem Friendship 802-1 in selber Stärke
- Schnitterzeugung fehlt mir etwas im ersten Eindruck
- Wenig anfällig gegen Schnitt. Auf flache US-Bälle kann mit offenem Schlägerblatt geschossen werden und die Bälle kommen dabei sehr eklig beim Gegner an.
- Dynamik beim Schuss hoch, beim Schlagspin aber eher nicht. Das könnte aber der Schwammstärke geschuldet sein.

Block konnte nicht getestet werden, da Spielpartner keinen sicheren Angriff beherrscht.

Das waren die ersten Eindrück aus dem heimischen Kellerraum im Spiel gegen meinen Vater (TTR ca. 1320). Weitere werden folgen. Aber ich denke, dass der Belag Potenzial hat. In dickerer Stärke ist er eventuell was für meine Vorhand, wobei er in dünnerer Stärke auch was für meine RH wäre :D

Achso: Testholz war das Waldner Senso V2. Der Waran funktioniert gut auf Vollhölzern, während der FS Legend oder die Hexer Pips - Beläge ja fast zwingend ein Holz mit Kunstfasern benötigen.

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Mark Köhler für diese Testmöglichkeit. :-)
TTR: 1687 (12/21), TTR-Max.: 1752 (03/18)

21/22: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood V"
VH: Xiom Vega SPO max
RH: Victas VO > 103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de
voodoo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 6. August 2011, 18:17
TTR-Wert: 1337

Re: Spinlord Waran

Beitrag von voodoo »

Moin,

Auch ich habe ein Testexemplar (mit rotem Schwamm) erhalten. Gleich gehts zum ersten Test damit...
Bis jetzt kann ich folgendes berichten:

Gewicht ungeschnitten 48 Gramm,
Belagröße etwas größer als ein NSD (Originalgröße)
Schwamm relativ hart und wohl leider leicht porös, was ich bemerkte, als ich den Belag neu aufkleben musste, weil er beim ersten ansetzen schief drauf war.
Was mir schonmal gefallen hat war, dass der Belag im Griffbereich in der Mitte eine "Mininoppe" hat, damit das mittige Aufkleben leichter fällt. - Hab ich allerdings erst danach gesehen :peace:

Heute Abend bzw. morgen gehts weiter!

Gruß, Christoph
Vor Gott sind alle Schläger gleich!

DHS H3 max.
Eigenbau Kombikelle
TSP Curl P1r 1.5

Zusammenfassung Martinspins getesteter Beläge http://www.noppen-test.de/forum/viewtop ... =3&t=16882
CJG
Greenhorn
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 3. November 2012, 18:05

Re: Spinlord Waran

Beitrag von CJG »

Hallo,

ich habe auch ein Testbelag (gelber Schwamm) bekommen, dafür schon mal vielen danke an Mark Köhler.

Die Verarbeitung ist sehr sauber und hochwertig.
Auf dem ersten Blick sieht der Waran aus, wie der Degu. Die Noppen vom Waran sind aber am Kopf 0,1mm kleiner und an der Basis 0,1mm größer, der Abstand der Noppen von Mitte zur Mitte ist gleich.
Der Schwamm vom Waran (40°) soll ja etwas härter sein als beim Dedu(38°) und auch die Noppen sollen härter sein, der Unterschied war so aber schwer zu fühlen, aber glaube schon, dass der Waran härter ist. Mal sehen wie es im Spiel ist.

Mehr nach den Testspielen.

Gruß
CJG
Holz: CJG Xtreme Carbo (Eigenbau)
VH: Tibhar Evolution EL-P, schwarz, 1,8mm
RH: Dr. Neubauer Killer, rot, 1,5mm

Holz: CJG Fireblade Pro (Eigenbau)
VH: Adidas P7, schwarz, max
RH: SpinLord Waran, rot, 1,5mm
Jo-89
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 09:49
Wohnort: irgendwo im Osten Deutschlands

SpinLord Waran roter Schwamm, Testbericht

Beitrag von Jo-89 »

Guten Tag,

hier ist mein Testbericht zum SpinLord Waran mit ROTEM Schwamm (45 Grad Härte, in 1,5mm gespielt):

Wenn man sich den Waran so anschaut fällt einem zuerst die sehr gute Verarbeitung der kurzen Noppen auf. Die Noppen sind konisch geformt (verjüngen sich also von unten nach oben). Das Obergummi des Warans ist hart, wie der rote 45-Grad-Schwamm.

Durch diese Belagseigenschaften wird der Waran zu einer der schnellsten Kurznoppenbeläge die ich jemals gespielt habe. Allein in der 1,5mm-Version ist er bereits so schnell oder sogar schneller als ein Tibhar Speedy Soft D.TecS in 2,0mm.
Topspins gehen mit dem Waran in Form von Schlagspins sehr gut. In die Aufschläge bekommt man hingegen nur sehr wenig, bis überhaupt kein Schnitt. Trotzdem sind die Aufschläge sehr flach und kurz setzbar und somit ziemlich gefährlich für den Gegner, da er die Aufschläge vollkommen falsch einschätzt und denkt es wäre Schitt darin. Dabei sind sie total schnittleer.
Das Schupfspiel funktioniert sehr gut, Bälle fallen flach ab und sind gut zu kontrollieren. Das ist eine weitere Stärke des Warans, die geschlagenen Bälle fallen in jeder Schlagart sehr früh flach ab und bringen den Gegenspieler somit zur Verzweiflung.
Doch die größten Stärken liegen im kompromisslosen Angriffsspiel. Schupfbälle können gut und einfach geschossen werden, auch in
allen anderen Situationen bietet der Waran im Konter-Schuss-Spiel ausreichend Kontrolle und vorallem Durchschlagskraft.

Der SpinLord Waran mit rotem Schwamm, meine Empfehlung für jeden Angriffsspieler, der oft und gerne das kompromisslose Konter-Schuss-Angriffsspiel auf seiner Vorhand aufzieht. Für die Rückhand war der Waran mit rotem Schwamm mir ein wenig zu schnell und unschnittig.

Liebe Grüße, Jo-89!
"Wer allein arbeitet addiert,
wer zusammen arbeitet multipliziert."
voodoo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 6. August 2011, 18:17
TTR-Wert: 1337

Re: Spinlord Waran

Beitrag von voodoo »

Nach dem 2. Training kann ich bislang folgendes berichten:

Vorab: Ich komme von den langen Noppen und habe vor etwa einem knappen halben Jahr für ein Training lang den Blowfish in 1,8mm gespielt. Kam damals überhaupt nicht damit klar (nach einem Training auch nicht anders zu erwarten, war aber mitten in der Saison, weshalb ich nicht komplett auf KN wechseln wollte) und hab die kurzen Noppen wieder beiseite gelegt.

Im ersten Training war das Tempo des Waran natürlich unwahrscheinlich hoch, was ich aber teilweise dem VOC-haltigem Kleber zuschreibe, mit dem ich den Belag aufgeklebt habe.
Einen anderen Teil sehe ich da an meiner Technik, die doch sehr LN-lastig ist..

Dennoch hatte ich bisher Spaß mit dem Waran, da mir mittlerweile Topspinähnliche Schüsse aus der Halbdistanz gut gelingen und auch das Abstechen von kurzen Topspins über dem Tisch und anschließendem "in die Ecke drücken" viel Freude bereitet.

Werden diese Bälle mit Druck gespielt, bringen sie mir oft den direkten Punkt (Spielpartner ebenfalls etwa TTR 1300). Schnitt konnte ich beim Abstechen wenig bis gar nicht erkennen, wodurch mein Spielpartner zumindest anfangs seine Probleme mit hatte, später jedoch ich das Nachsehen hatte. Kein Problem, wenn sich der Gegner nicht darauf einstellt...
Was mich überrascht hatte war, wie sauber die lange Abwehr funktioniert. Technik etwa wie mit LN (Curl P1, dicker Schwamm), allerdings mit weiter geöffnetem Schlägerblatt. Gefährlich wurden diese Bälle durch ihre Geschwindigkeit, allerdings weniger durch ihren Schnitt, was bei der relativ glatten Noppenoberfläche aber nicht weiter verwundert. Ebenso sind auch die Angaben relativ schnittlos.

Soweit von mir... werde nach dem nächsten Training wieder berichten und bei Gelegenheit Bilder des Belags hochladen.

Gruß,
Christoph :-)
Vor Gott sind alle Schläger gleich!

DHS H3 max.
Eigenbau Kombikelle
TSP Curl P1r 1.5

Zusammenfassung Martinspins getesteter Beläge http://www.noppen-test.de/forum/viewtop ... =3&t=16882
Benutzeravatar
E-Highlander
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 437
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38

Re: Spinlord Waran

Beitrag von E-Highlander »

Hier kommt mein Testbericht vom gestrigen Training:

Ich bekam einen roten Spinlord Waran mit gelbem Schwamm (40°), der ungeschnitten 50g wog.
Die erstklassige Verarbeitung kann ich bestätigen, der Belag macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Bereits letzte Woche wurde der Belag mittels VOC-haltigem Kleber auf mein Piet-Abwehrholz geklebt, damit der Klebstoff genügend Zeit hat auszudünsten.
Der 1,5mm Waran kam im Training bei mir auf der Vorhand zum Einsatz, hier war zuvor ein 2,1mm Friendship Focus III Snipe verklebt.

Der Waran ist selbst in 1,5mm sehr schnell. Die Schüsse waren von meinem Gegner kaum zu blocken. Zudem tauchen die Bälle nach dem Absprung eher flach ab.
Was bei mir nicht ging waren Topspins. Den ersten Return konnte ich problemlos ziehen, aber den zweiten muss man unbedingt schlagen, sonst landen die Bälle im Netz.
Die geringe Schnitterzeugung kann ich nicht bestätigen. Mit dem Waran konnte ich wie mit NI zuvor Unterschnitt- und Seitschnitt-Angaben problemlos ausführen.
Diese waren keineswegs schnittlos, sondern kamen teilweise nicht auf meine Seite zurück.
Blocks waren recht einfach und selbst Sensen aus der langen Abwehr brachte ich manchmal zurück. Die Bälle waren hier schon extrem flach.

Mit KN kenne ich mich eigentlich nicht so gut aus, aber mit meiner NI-Technik war bis auf den zweiten Topspin alles möglich.
Im nächsten Training spiele ich gegen meinen Standard-Trainingspartner, der sich durch extrem viel Schnitt auszeichnet.
Hier bin ich sehr gespannt wie sich der Waran verhält.
Ansonsten kann ich den Waran jedem Konter-Schuss-Spieler empfehlen.

Kurzfassung vom Spinlord Waren mit gelbem Schwamm in 1,5mm
: Schnell, flach, schnittig und ideal für Schüsse.
Hauptschläger: Holz: NSD, VH: Tibhar Aurus Select, RH: MSP Kamikaze OX.
Antworten