Der Materialspezialist - Spinparasite

Alles über Anti-Topspin-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
Noppen Matthes
Master
Master
Beiträge: 1365
Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Wohnort: Phoenix TTC
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Noppen Matthes »

@oldtimer-harry: teste doch mal einen langsamen GlAnti wie ABS oder Beast.
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Stiga 2000 Allround '76, VH: DHS H3 Neo, RH: Dr. N ABS2 Evo 2,3mm

Anti rules!
oldtimer-harry
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
TTR-Wert: 1572
Wohnort: TV Lemberg

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von oldtimer-harry »

Claus das kann ja bei Dir so sein, ich habe mir auch andere Spieler angesehen, bakerman, sabby und den Regionalligaspieler Peter Beranek von Bad Rappenau mit Beast und ich habe die vielen einfachen Fehler mit den Glantis gesehen, das bestätigt mein eigenes Empfinden. Es tut mir leid es gibt diese Spielart auch äußerst selten so dass ich leider nicht mehr betrachten konnte. Deshalb ist es überhaupt nicht " von mir auf andere schließen". :roll:
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!
claus
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 684
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Wohnort: TSV 1860 Ansbach
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von claus »

ja ich glaube Dir, aber Deine Aussage klingt so generell. Ich könnte z.B. auch sagen, alle die einen Tenergy auf der VH spielen, machen beim Topspin viel mehr Fehler. Denn es gibt sicherlich viele Spieler in den unteren Ligen die den Tenergy spielen und beim VH Topspin ein quote von 10:5 haben.

Es ist einfach eine Trainingssache und ob einem das Spiel liegt. Wenn einer nur Glanti spielt um schwächen zu kaschieren, gebe ich dir recht. Aber wenn man seine Vorteile nutzt und weiß wie man damit spielen kann macht man damit auch nicht mehr Fehler als mit einem anderen Belag.
oldtimer-harry
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
TTR-Wert: 1572
Wohnort: TV Lemberg

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von oldtimer-harry »

Endlich habe ich das perfekte Glantispiel gesehen. Nicht ganz so wie Amir - im Angriff aber sehr sichereren Druckschupf - deutlich geöffnetem Blatt und mit sicherem Block, ganz passives hinhalten ohne Bewegung. Bei unserem Turnier, allerdings auch mit einem sehr guten Aufschlag und einem genauso guten Vorhandtopspin. Er spielt Glanti seit knapp einem Jahr, das hat mich noch mehr beeindruckt. TUS Neunkirchen Landesliga Nr. 1 Patrick Philippi Saarland. Aber er war auch mit GLN ein sehr Guter :-) So würde ich das auch gerne können :!: Vielleicht geht mir noch ein :idea: auf :!:
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!
arrigo
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Wohnort: SV Mindelzell

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von arrigo »

@oldtimer-Harry: Was hatte der Glantispieler denn für ein Setup?
Metal Is Forever

Normaler Gummi Batsche Of Death Krökelzeug
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 4031
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Rana-Hunter »

Eigenbauholz , VH irgendein schneller Chinabelag und RH GD Soft Anti.
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm
Viscario
Greenhorn
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:29
TTR-Wert: 1850

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Viscario »

oldtimer-harry hat geschrieben: TUS Neunkirchen Landesliga Nr. 1 Patrick Philippi Saarland.
https://www.youtube.com/watch?v=rR0kvvbd6-Y
Benutzeravatar
Reinaldo
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 355
Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
TTR-Wert: 0

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Reinaldo »

Schön anzusehen war das nicht :shock: :mrgreen:
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...
Glasgumminoppe
Master
Master
Beiträge: 1221
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
TTR-Wert: 1893

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Glasgumminoppe »

Rana-Hunter hat geschrieben:Eigenbauholz , VH irgendein schneller Chinabelag und RH GD Soft Anti.
Holz: Stiga Jubi Nachbau
VH: Milkyway Apollo II
RH: mittlerweile GD Guard
Die Demokratie gefährden diejenigen, die sich permanent belügen lassen und immer wieder auf die gleichen Fakenews hereinfallen.
atX87
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 25. März 2011, 22:11
TTR-Wert: 1591

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von atX87 »

ich dachte Glanti? Guard is ja eigentlich nicht wirklich ein Glanti
Holz1: Neubauer Matador
Vh: BTY Tenergy 05fx 2,1mm
Rh: Spinlab Vortex 2,3mm, roter Schwamm
Benutzeravatar
ferring
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 985
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
TTR-Wert: 1425
Wohnort: Wyker TB

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von ferring »

atX87 hat geschrieben:ich dachte Glanti? Guard is ja eigentlich nicht wirklich ein Glanti
auch davon gibt es inzwischen wohl "Spezialversionen" ... :shock:
genau wie vom Bty SuperAnti, Niitaku BestAnti, ...
ferring
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: SpinLab Vortex -2,3 mm
VH: SpinLord Marder I - 1,2 mm

Ersatzholz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: SpinLab Vortex - 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Spassbrettchen: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm
oldtimer-harry
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
TTR-Wert: 1572
Wohnort: TV Lemberg

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von oldtimer-harry »

wenn man selbst ein begnadeter hölzlebauer ist wird man wohl auch etwas über einen Anti wissen. Auf jeden Fall konnte ich mit dem Teil überhaupt nicht spielen, der Stiga Jub Nachbau federte mir viel zuviel, ich kann eigentlich nur mit steifen Hölzer ein angenehmes Ballfeeling entwickeln, der Anti war etwas langsamer als der Spinparasit, trotzdem viel schneller wie mein glatter Soft Anti, das muß am Obergummi liegen. denn ich habe einen identischen Schwamm unter dem Soft Anti, steinhart aber gut dämpfend. Ich hab den Schwamm jetzt unter den Spinparasit montiert, mal sehen ob die Kombi spielbarer ist (jetzt 1,5 vorher orginal 0,7) auf einem giant dragon super Balsa II. Holz bin ich mir nicht sicher da ich es von einem Vereinskameraden habe. der alle bezeichnungen überschliffen hat. Momentan allerdings Ferien. keine Trainingsmöglichkeit in der Nähe.
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!
Powerspin
Greenhorn
Beiträge: 18
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 16:09

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Powerspin »

Rana-Hunter hat geschrieben:Eigenbauholz , VH irgendein schneller Chinabelag und RH GD Soft Anti.
Ach ne Georg, mich wundert sehr, dass du dich über diesen "Bescheißer-Anti" nicht so künstlich und heftig aufregst, so wie du es sonst jedesmal bei GLN machst. Wo bleibt denn im Fall Patrick deine schwarzweiß-Einteilung und dein immer wiederkehrendes Bashing von vermeintlichen "Material-Betrügern"?
:no:

Der Softanti wird mit erheblicher Restgriffigkeit (Schütt) bzw. mit "Griffigkeit ... nicht weniger als bei normalen noppen-innen Belägen" (ttdd) beworben, die scheint hier doch für jeden sichtbar merkwürdigerweise abhanden gekommen zu sein.

Warum haust du diesmal nicht genauso drauf? Wird wohl daran liegen weil es ein Kumpel von dir ist/war. Schon sehr armselig, wie du immer mit zweierlei Maß nimmst.
:rot:
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 4031
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Rana-Hunter »

Ich reg mich nicht auf, schon garnicht künstlich ! :mrgreen:

Ich spiel auch gegen jeden, auch gegen GLN, nur sag ich demjenigen dann eben offen was ich davon halte und "vermeintlich" sind die Betrüger nicht, weil ich mich mit sowas auskenne, die sind dann wirklich glatt. ;-)
Bei Noppeninnenbelägen , also Antis, gibt es keinen Mindestreibungswert, wie der im Neuzustand aussieht weiß ich nedmal und wegen der Materialseite hab ich nicht verloren.
Unbekannterweise noch nen schönen Gruss :D
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm
Powerspin
Greenhorn
Beiträge: 18
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 16:09

Re: Der Materialspezialist - Spinparasite

Beitrag von Powerspin »

Georg: Thema verfehlt! Es geht nicht darum ob du glatte Beläge erkennst oder dagegen spielen kannst. Sondern darum dass du in den Foren bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum Thema glattere Noppen verbal einfach blind und provokativ draufhaust. Lieblingswort dazu Bescheißer, ein paar Beispiele siehe unten. Nur wenn dein Kumpel genauso betrügt schreibst du nichts. Überhaupt nicht auffällig!

Und deine Argumentation ist auch mal wieder unsinnig: auch wenns bei Antis keine Mindestreibung gibt, darf man sie nicht so entscheidend verändern wie Patrick von griffig auf superspiegelglatt! Warum wetterst du dagegen nicht?
Rana-Hunter hat geschrieben:Die Problematik scheint eher haarspalterisch als wirklich problematisch zu sein, solange nedmals die wildesten Glattlappen ausm Verkerh ziehbar sind und es eher wieder ne Zunahme an Bescheißern gibt !
Rana-Hunter hat geschrieben:Mit Vernunft haben solche Bescheißernoppen eher wenig zu tun !
Rana-Hunter hat geschrieben:
Zerstörer hat geschrieben:t ein neues Testgerät zur Messung der Noppen Oberflächen Reibung aufgeregt das wohl in Bremen erstmals im Einsatz war.
Wird ja auch mal Zeit ! :lol2:
Rana-Hunter hat geschrieben:So wird das aber auch nur in Materialforen von den "üblichen Verdächtigen" kolportiert um ihre Bescheißerei zu rechtfertigen.
Rana-Hunter hat geschrieben:Zuhälter(Pimp)-Forum hat ja nicht zuletzt darum soviel Zulauf, weil dort wieder frei übers Bescheißen gefachsimpelt werden darf !
Antworten