sword long can?

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

sword long can?

Beitrag von silverchris »

jemand schon getestet? leider nur in 2,0 erhältlich.....
Testphase
Brandy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 485
Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57

Re: sword long can?

Beitrag von Brandy »

Würde mich auch interessieren.
Aber der weiche schwamm schreckt mich ab

Bleibt wohl nichts anderes übrig wie den Belag selber zu testen
Tibhar Nimbus 1,8
Re-Impact Turbo
Spinlord Gigant 1,2
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

sicher nicht weicher als koku II oder 820-40 werde ihn testen
Testphase
Brandy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 485
Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57

Re: sword long can?

Beitrag von Brandy »

Testbericht wäre super :)
Tibhar Nimbus 1,8
Re-Impact Turbo
Spinlord Gigant 1,2
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: sword long can?

Beitrag von Neppomuk »

@Chris: UNBEDINGT ! Ein Testbericht vom KN Maitre persönlich - unvergleichlich. :) :ok:
Bitte sag auch was zum Gewicht. Für mich eh nix, da nicht in 1,5-1,7 erhältlich.
Trotzdem: Wir sind gespannt.
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

lol maitre ich spiele doch nur durchschnitt und klassisch kn auf der rh ..zugegeben sind ein paar nöppchen durch meine hände gegangen....
Testphase
Brandy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 485
Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57

Re: sword long can?

Beitrag von Brandy »

Hab die Noppe bestellt
Werde sobald ich sie habe, einen Testbericht verfassen
Tibhar Nimbus 1,8
Re-Impact Turbo
Spinlord Gigant 1,2
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: sword long can?

Beitrag von nordnoppe »

LongCan mit Summer-Schwamm 1,5mm. (Gewicht im BTY-Format ca. 30g)

Der LC ist sehr leicht und hat ein extrem dünnes Obergummi und er ist tatsächlich sehr glatt. Erster Praxisversuch auf KSA gescheitert, war mir deutlich zu langsam, hatte allerdings auch vorher den Waran auf einem anderen Holz gespielt und bin überhaupt nicht mit dem LC zurechtgekommen.

Hab den LC jetzt auf ein Viscaria light gepappt und bisher nur am Pong getestet. Fazit- trotz Summer-Schwamm - immer noch eher langsam, also auf jeden Fall deutlich langsamer als WARAN und der 119II.

Allerdings könnte er für mich als schnittanfälliger Vorhandlegasteniker eine Alternative sein. Werde nach weiteren Einsatz in freier Wildbahn berichten.
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

langsam und schön glatt? das ist doch genau das was viele suchen...wie sieht es denn mit störeffekt und sicherheit aus?
Testphase
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

so in 2,0 bestellt...ich hoffe ja auf einen langsamen pistol!
Testphase
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

Belag ist angekommen, sehr gut eingeschweißt, schwamm erinnert an eine Kreuzung von Redmagicsponge und einem Dämpfungsschwamm..sehr weich (ähnlich dem des 119 II aber noch weicher), noppen mitteldick und mittellang für eine kn mit riffelung die sehr ungriffig zu sein scheint, und der belag riecht wunderbar nach chinadreckskrökelbelag (nase schnieft):wink: ihr wisst was ich meine, testberichte werden folgen
Testphase
Benutzeravatar
silverchris
Super Master
Super Master
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Wohnort: Tus Reppenstedt

Re: sword long can?

Beitrag von silverchris »

hmmm kurztest:

nur mäßig griffige noppe tempo des 2.0 langsam für eine kn etwas spc2 tempo vielleicht tick drüber....

block konter geht recht einfach...ball neigt etwas zum steigen, ts und us natürlich begrenzter als bei griffigen kn, störeffekt konnte ich bischer nicht feststellen, insbesondere durch das steigen bedingt, noppe erfodert sicher etwas übung um sie gefährlich zu spielen
Testphase
Benutzeravatar
ferring
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 998
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
TTR-Wert: 1425
Wohnort: Wyker TB

Re: sword long can?

Beitrag von ferring »

Werde den LongCan in der folgenden Kombi ebenfalls testen
- TTM Definition Progr.
- RH: BEAST 1,2 mm; ggfs. Grizzly/ABS 1,2 mm
- VH: Sword LongCan 2,0 mm
Bericht folgt dann
Ferring
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: Dr. Neubauer ABS 3 - 1,5 mm
VH: Sword RG Pro, 1,5 mm

Ersatzholz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: SpinLab Vortex - 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Spassbrettchen: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm
benxx
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2013, 11:01
Wohnort: De Meppers Heeze (NL)

Re: sword long can?

Beitrag von benxx »

Heb gestern Abend den Long Can in OX mal versucht als RH mit Mephisto Mittelblatt. FH war ein FS Soft 1,8. Spielte nicht schlecht, viel Suppe im tischferne Abwehr. Montag mal auf der Rapier pappen und mal sehen.
Viele Grüße aus Holland.

Ben

Weapon of choice:
Dr Neubauer Special
FH Nittaku Fastarc-G 1,8 mm
BH Strahlkraft OX

Spaßholz:
Nimatsu Tsunami Combi Attack
FH Degu 2,0 mm
BH Spinlord Leviathan OX
brutal-blinder
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 153
Registriert: Donnerstag 29. August 2013, 12:55

Re: sword long can?

Beitrag von brutal-blinder »

So, auf speziellen Wunsch von 2xKN hier meine Testeindrücke des Sword Long Can mit 1.5mm FS Reactor Schwamm:

Ich muss sagen, ich bin sehr positiv überrascht. Noch mal zum Long Can Obergummi. Das ist wirklich sehr, sehr ungriffig und wohl ganz nah dran an der Grenze des Erlaubten. Ich habe jedenfalls nahezu alle ziemlich ungriffigen KN gespielt und an den LC kommt keine Noppe ran.

Dem entsprechend ist es nahezu unmöglich mit dem Ding ordentlich US zu erzeugen. Das Block- und Konterspiel ist dafür sehr, sehr sicher und die Bälle fallen beim Block schön runter. Mit dem Reactor Schwamm ist der Ballabsprung nicht so extrem niedrig, dass ich im Konterspiel große Probleme kriegen würde. Das war bei mir das große Problem mit dem Breakout, den ich in der nächsten Trainingseinheit noch einmal ausprobieren werden. Der Breakout ist auch die Noppe mit der ich den LC mit Reactor Schwamm am ehesten vergleichen würde. Generelles Tempo ist auch sehr ähnlich und mit Degu II oder Fs 799 vergleichbar.
Antworten