Armstrong Attack 8 - Versionen

Noppenlänge i.d.R. zwischen 0,8 und 1,4 mm (Aspect Ratio ca. 0,8-0,9)

Moderator: Noppen-Test-Team

ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

Hallo interessierte Forenmitglieder ! Wer von euch kann mich über die unterschiedlichen Armstrong Attack 8 Versionen informieren ? Es geht im Speziellen um die Versionen Attack 8 Super-I Version 41 bzw. 43 sowie Attack 8 Hi-Tension-Sponge 48°/53°. Weiters würde mich interessieren, ob von euch zufällig jmd. weiß welche Version Ai Fukuhara im Asian Cup 2015 gegen Feng Tian Wei gespielt hat. Da ich derzeit den 'normalen' Attack 8 M auf VH teste (und offengestanden von den Möglichkeiten, die der Belag bietet, sehr positiv überrascht bin) wären natürlich weitere Informationen gerade die Tension-Versionen betreffend, höchst aufschlußreich . Unverständlich allerdings bleibt f. mich die Tatsache, daß man die 8-er Reihe nur direkt über Japan bekommt, bei uns gibt's (soweit mir bekannt) nur den Attack 3 M.
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
Stefan77
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 494
Registriert: Montag 10. Mai 2010, 11:33

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von Stefan77 »

Ich habe grad die ATTACK8 EX-X PZC-SP auf dem Weg bzw. liegt beim Zoll in Frankfurt. Ich kann dann was dazu sagen,wenn das mal bearbeitet wurde. Ist eine weichere Version des 8. Und ich habe den auch aus Japan. tabletennis11 führt die auch. Problem ist, die liefern Armstrong nicht nach D. Warum?
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

Hallo @Stefan77
Stefan77 hat geschrieben:... tabletennis11 führt die auch. Problem ist, die liefern Armstrong nicht nach D. Warum?....
Eben das ist ja das Problem. Warum halten die den qualitativen Spitzenreiter so vornehm zurück, ich verstehs ebenfalls nicht ! Ich bin übrigens mit der 'normalen' Attack 8 M Noppe in der Testphase sehr zufrieden, da sie mir ermöglicht direkt auf US gegen 'Bringer' auf die harte Tour vorzugehen. Das ist mir so (dh. ohne Aufbau) noch nie mit einer Noppe so direkt gelungen. Der Waran, den ich ebenfalls getestet habe, ist zwar ebenfalls in der Offensive hervorragend, allerdings ist m.M. nach das Fehlertoleranzfenster doch um einiges enger als beim Armstrong, der sowohl im harten Angriff als auch im 'Schupf' gerade mit dem neuen P-Ball ein f. mich völlig ungewohntes Sicherheitsgefühl bietet. Ein Artikel im OOAK-Forum ist ziemlich aufschlußreich, schade nur daß bei uns den anscheinend niemand spielt !
http://ooakforum.com/viewtopic.php?f=42 ... ck#p291640
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von bamboole »

Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Stefan77
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 494
Registriert: Montag 10. Mai 2010, 11:33

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von Stefan77 »

Gibt es dort nur in rot...
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

möchte mich wieder zu Wort melden u. meine Eindrücke mit dem Attack 8 - Version L kurz schildern, da sie m.M. nach schon eine Erörterung wert sind:
ich verwende dzt. den Belag auf VH mit 48° Sponge (rotes Topsheet + roter Sponge) in der Version 2.5 (nach jap. Angaben), dh. man muß 1.2 abziehen (=das Topsheet) dann kommt man auf ca. 1.3 Schwammstärke. Auf der RH spiele ich den Neubauer Killer Pro in 1.8 beides auf Carbonholz (TSP Black Blizzard).
Ich kann nur sagen, daß die Offensive damit traumhaft funktioniert, sowohl mit nötiger Kontrolle im Kurz-Kurz Spiel als auch mit erforderlichem Druck beim Angriff (trotzdem mit hoher Sicherheit). Der Verteidiger in meinem Club, gegen den ich bisher immer Probleme hatte, ist fast wehrlos gegen den Angriff, da sowohl dieser Belag als auch der Killer Pro einen Direktangriff (sogar bei kurzen US-Bällen) sowohl direkt vom Tisch als auch etwas vom Tisch entfernt erlaubt. Beide Beläge in Kombination ergänzen sich hervorragend. Erfahrungswerte gegenüber Angriffsspielern fehlen mir dzt. noch, werde ich aber ehestens mitteilen.
Übrigens Bezugsquelle, falls nicht sowieso bekannt (da in Europa nicht erhältlich) : http://tt-japan.net
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

Kurzresümee - Angreifer:

* was funktioniert gut (sowohl VH , als auch BH) -> schneller Konter / kurzes Ablegen bei hartem TS , aggressiver Abschlag bei 'voll aufgeladenem' TS, 'tricky' Spielweise mit Seitenschnitt nach vorn leicht abwärts gezogen (Gegner fängt mit diesen Bällen kaum was an)

* was ist gewöhnungsbedürftig -> Schlägerwinkelanpassung bei spinlosen (dh. geraden) Bällen, die sowohl kurz als auch lang, mit bzw. ohne Geschwindigkeit kommen.

* was funktioniert nicht so gut -> das Zusammenspiel von rel. schneller VH (Armstrong) mit ebenfalls schneller RH (KillerPro 1,5) kann zu Problemen führen, wenn der Gegner von der VH Seite plötzlich auf RH wechselt u. man zu nahe beim Tisch steht. Der Killer braucht m.M. nach unbedingt (je nach Schwammstärke) eine bestimmte Distanz zum Tisch, falls die bei sehr schnellen Retourbällen zu kurz ausfällt, ist's sehr schwierig den Ball unter Kontrolle zu halten.

* habe auf 2. Schläger die Kombi Armstrong (wie oben beschrieben) mit RH DF 820A (auf Avalox Serie C = 50° 1 mm) ebenfalls getestet, hier ist das Zusammenspiel beider Beläge besser als mit KillerPro, da der DF 820A (mit rel. weichen Noppen) u. sehr hartem Schwamm sehr viele trickreiche Varianten ermöglicht u. vor allem auch bei sehr schnellen Bällen u. suboptimaler Tischdistanz noch immer die Ballretournierung sehr gefährlich bringt.
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

möchte euch ein paar Stimmen aus dem Ausland dazu nicht vorenthalten:

REVIEWS // 4
josesiem on 1/25/2015

I'm reviewing the 48 deg, lavender sponge for the Attack 8 M-type pips, which look like long pips. I play an all-around, modern defensive game. Even though I'm using the 1.8m sponge, I can chop well with these. They have great control for chopping. Reversal is modest but very confusing for opponent. You can add your own spin, quite a bit actually, or not. These also work well close to the table for an attacking game. Blocking is also easy and quite good. Blocks may have reversal or you can be active and generate a topspin counter block. The Attack L-type have larger diameter pips and look similar to other med pimple rubbers, like 563. This is suitable for somebody who wants to disturb his opponent while also having the ability to consistently attack or step away from the table to chop. Get the L-type, if you want to play only attacking close to the table.

destodave on 5/8/2012

This rubber is definitely made for attacking. It is especially good at attacking underspin, but blocking is also great with this rubber. It will definitely cause problems for loopers as the blocked ball has tends to sink causing returns to go into the net. Very good rubber if you can find it. Only place I know you can buy it is iruiru.com

scdit46 on 12/10/2011

For Fast Attack Close to the Table. As its pimples are slightly higher than an ordinary pimpled rubber sheet, it is very easy to creat a loop ball and hit a chop ball.

Anonymous on 11/19/2011

Good quality rubber for close to table attacking,as used by Ali Fukara,but she has special sponge on it.You must take the ball very early.

Quelle: tabletennisdb.com

Übrigens: Im Ranking in Japan auf dem 5. Platz hinter Curl P1-R, Curl P4, DTecs u. Spectol aber 5 Plätze vorm SuperSpinPips Chop2
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
winski
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 21:28

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von winski »

Hab jetzt auch die M bzw L Version des 8M bzw.L in 3,0 bzw 2,5 und mit 41° Schwamm bzw mit dem normalen Schwamm getestet.
Kurz resumiert kann ich ttbleki absolut zustimmen. Mit beiden Versionen kann man ein unheimlich sicheres Angriffsspiel aufziehen. Gerade die Eröffnung auf Unterschnitt ist sensationell leicht, die Platzierung ist konstant sicher möglich, der Block gelingt genauso platziert und sicher und zu allem Überfluss ist die Flugkurve auch noch ziemlich gewöhnungsbedürftig für die Gegner.
Der Unterschied zwischen M und L Type ist m.E. folgender:
M-Type: etwas mehr störend, etwas weniger Möglichkeiten, Unterschnitt zu erzeugen bzw. zu variieren
L-Type: etwas mehr Druck möglich bei Konter und Block, etwas weniger störend, ein bisschen mehr Unterschnitt mit Variationen möglich
Der M8 ist für mich die bisher beste mittellange Noppe. Er ist ideal für druckvolles Angriffsspiel bzw. für gefährliches Blockspiel mit beispielloser Sicherheit in den Schlägen (gespielt auf einem Liu Shiwen). Eine echte Empfehlung
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

@winsky,
na toll, hab ich's nicht gesagt, daß diese Noppe der Hammer für ein sicheres, druckvolles Angriffsspiel ist. Es freut mich sehr daß du damit gut zurechtkommst !!
Ich hab mich jetzt f. eine kleine Anpassung entschieden, dh. spiele VH die AngriffsLN 'Artist' u. RH den Attack 8 auf Terror. Das Holz ist übrigens f. Noppen ideal, insbesondere, wenn man ein aktives Angriffsspiel damit aufzieht. Sowohl Angriffsschläge als auch Störschläge werden f. beide Noppen ideal verstärkt, die Bälle, die vom Attack 8 kommen, sind jetzt noch eine Spur giftiger, als sie's ohnehin schon waren, die Länge der Angriffsbälle, die von der LN kommen paßt jetzt haarscharf, die LN spiele ich übrigens mit einem 61Second Schwamm (rot) in 1,5.
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 883
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von Bono »

Gestern habe ich den Attack 8 M PCZ-SP getestet. In "2.5" was nachgemessenerweise mit dem Mikrometer auf ca. 1,4 bis 1,5 mm Schwamm ergibt. Schade - ich hatte mir 1,3 mm erhofft. Nun, der Schwamm ist butterweich und eigentlich auch recht langsam, aber da es 1,5 mm sind, gehen manche Abwehrbälle hinten raus. Dennoch sind die Fähigkeiten erstaunlich. Zum einen kann man fast so gut abwehren wie mit einer langen Noppe, zum anderen fast genauso gut angreifen wie mit einer kurzen Noppe. Von Schnittempfindlichkeit habe ich nicht so viel bemerkt, allerdings empfiehlt es sich, in der Regel deutliche Schnitt- und Ziehbewegungen zu machen. Bei Langnoppentechniken sinkt die Kontrolle. Interessante Alternative. Block und Konterbälle sind ziemlich eierig, da sie sich am Tischende absenken und das noch nicht mal allzu gerade. Ich würde sagen, der Belag ist eine Alternative zum bekannten Feint Soft, dessen Vorteil zunächst mal ist, dass es ihne auch mit dünneren Schwämmen gibt. Da es den Attack 8 M auch in ox zu kaufen gibt, wäre die Kombination mit einem zu kaufenden Einzelschwamm allerdings erlaubt.
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm]
winski
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 21:28

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von winski »

Bisher hab ich bei 3 Bestellungen in Japan immer Pech mit dem Zoll gehabt, d.h., dass ich die Mehrwertsteuer nachentrichten musste. Dadurch werden die Attack 8 doch eher teuer, also je nach Typ von 29.- bis 36.-€.
Wie ist es Euch beim Kauf gegangen? Wie schaut es bei Bestellungen bei iruiru aus?
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 883
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von Bono »

Ich hatte diesmal Glück - kein Zoll. Iruiru schickt immer über EMS und die verpflichten sich, beim Zollamt alles anzugeben. Bei Bestellungen aus China ist der Zoll oft nicht involviert.
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm]
winski
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 21:28

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von winski »

Diese Erfahrung hab ich auch gemacht, nur leider gibt es die Attack 8 nicht in China zu kaufen
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Armstrong Attack 8 - Versionen

Beitrag von ttbleki »

Ich bestell immer über www.tt-japan.net, da hats derartige Probleme (Gott sei Dank) noch nicht gegeben, allerdings dauerts manchmal etwas lang !
BTY Primorac OFF-
VH : Armstrong Attack 8
RH : Donic Piranja OX
Antworten