Spinlord Gipfelsturm

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Noppen-Jedi
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Spinlord Gipfelsturm

Beitrag von Noppen-Jedi »

Mal wieder ich:

Der Gipfelsturm macht weiter einen sehr guten Job. Seit dem das Ding drauf ist habe ich 45 Punkte plus gemacht, nähere mich so langsam meiner Spielstärke vor der Pause an ( fehlen nur noch 50 Punkte zum Allzeithoch :wink: )

Weiter machen die Gegner viele leichte Fehler, grade auf Blockbälle. Ist der Griff beim Block fest, kommt er wie von einer kurzen Noppe schnell und flach, ist der Griff weich bremst der Belag stark und der Ball rutscht durch - heißt ganz leerer Blockball ohne Tempo. Damit wissen viele Gegner garnichts anzufangen.

Toll ist die Möglichkeit wie mit KN zu flippen als auch mit einem Druckschupf wie bei LN zu spielen. Auch wenn der Druckschupf mit LN Technik sehr winkelanfällig ist. Wenn er aber kommt, ist es bis jetzt immer ein Punkt oder ein Turm den ich verwerten kann - leider ist meine Quote nur 50:50 so das ich den Schlag nur sehr selten versuche.

Andererseits braucht man schon 4 Wochen um den Belag komplett zu verstehen. Die Spieleigenschaften sind bisher sehr konstant.
Noeppchen
Greenhorn
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 30. Juli 2021, 17:23

Re: Spinlord Gipfelsturm

Beitrag von Noeppchen »

Habe den DS noch nicht probieren können, aber nach 2 Trainings kann ich Kai in allen anderen Punkten nur zustimmen. Aktiver Block kommt super schnell und eklig Zürück. Weniger US als beim Keiler, aber dadurch nochmal gutes mehr an Tempo was in meiner Meinung nach gleichwertig oder sogar gefährlicher macht. Schupfen geht deutlich leichter und sicherer mit mehr US. Der Keiler ist da fast immer super leer. Noppen TS mit der Rückhand kommen auch schneller, mit mehr bisschen mehr Spin und Treffer Fenster ist DEUTLICH größer als beim Keiler. Ein Traum! Der Keiler spielt sich auch manchmal etwas eigenartig auf leere Bälle, da gibt es mehr Fehler. Der GS ist da viel direkter und gibt mehr Sicherheit und Rückmeldung. Kam mit dem Belag auch sofort klar. Weiß nicht was ich in den ‚4 Wochen‘ die nun öfters genannt werden noch entdecken werde, aber ich freue mich drauf. Und der Sound ist schon cool. Auf einen harten Und steifen Holz nicht nur das ‚krachen‘ der KN sondern auch der Frischklebe Click Sound. Cooles Teil 😎

Bleibt erstmal drauf und wird erst wieder herunter wenn mein lang überfälliger Flashback and mein Speedy Soft D.Tecs ankommen.
Noppen-Jedi
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Spinlord Gipfelsturm

Beitrag von Noppen-Jedi »

Schön das es einen weiteren Fan gibt ;-)

Ich habe den Gipfelsturm mittlerweile auf 3 Hölzern kleben. Grundsätzlich verträgt er sich mit steifen Hölzern deutlich besser als mit elastischen.

Die 4 Wochen habe ich genannt, da ich anfangs doch einige leichte Fehler damit gemacht habe. Mittlerweile ist meine Fehlerquote runter gegangen und ich weiß jedesmal, das ich zu blöd war und der Belag keine Schuld hat.

Ich mag vor allem die Möglichkeit, die Länge der Bälle sehr einfach zu variieren. Fester Griff beim Block macht den Ball echt schnell, weicher Griff und der Ball tropft schön ab und springt fast immer zweimal beim Gegner auf.

Bin mit dem Gipfel jetzt bei 60 Punkten Plus, habe also keinen Grund am Belag zu zweifeln. Wenn die Rückserie stattfindet, darf ich eine Liga höher im oberen Paarkreuz ran.

Die Haltbarkeit scheint nebenbei gut zu sein. Nach der gesamten Zeit habe ich noch keine Probleme, zwischen den 3 Belägen (Neu, ein paar Wochen alt und gut 3 Monate alt) zu wechseln. Je neuer, je schneller - aber der ältere Belag hat Vorteile beim Störeffekt.
Noppen-Jedi
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Spinlord Gipfelsturm

Beitrag von Noppen-Jedi »

Musste aufgrund eines innigen Kontaktes mit dem Tisch einen neuen Gipfelsturm auf die RH kleben:

Der Schwamm war doch durch. Der Neue ist bedeutend schneller, sicherer und gefährlicher. Haltbarkeit ist demnach weniger gut als ich dachte. Denke so 2 Monate hält er durch, dann ist der Schwamm platt. Für den geringen Preis ist das zu verschmerzen - nervt mich aber trotzdem...

Auf einem identischen Holz werden jetzt Alternativen getestet.
Antworten