poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Alles rund um unseren Sport

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
Eisenfuß
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
TTR-Wert: 0
Wohnort: SV BR Forstwald

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Eisenfuß »

hallo Sportsfreunde
@ Cogito ..... oder den 38mm Ball wieder einführen :wink:

Gruß
Eisenfuß
Rudi Endres
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 509
Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rudi Endres »

Dass Abwehrer es auf jedem Level schwerer haben, ist ja unstrittig. Aber im Amateurbereich hat das keine so extremen Auswirkungen. Man kann bis in den unteren Profibereich mit Abwehr zu den Besten gehören.
In der absoluten Spitze hingegen ist die Karriere eines Jo mit den ABS-Bällen kaum wiederholbar.
Benutzeravatar
ferring
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 977
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
TTR-Wert: 1425
Wohnort: Wyker TB

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von ferring »

Rudi Endres hat geschrieben:Dass Abwehrer es auf jedem Level schwerer haben, ist ja unstrittig. Aber im Amateurbereich hat das keine so extremen Auswirkungen. Man kann bis in den unteren Profibereich mit Abwehr zu den Besten gehören.
In der absoluten Spitze hingegen ist die Karriere eines Jo mit den ABS-Bällen kaum wiederholbar.
cogito hat geschrieben: Unsinn. Ich habe mich die vorletzte Saison mit einem langjährigen Regionalliga-/Oberligaspieler (TTR 2050-2150) nach einem für ihn sehr anstrengenden Spiel mit ABS gegen einen Angreifer unterhalten. Seine Aussage:
- ich muss jetzt viel mehr laufen
- der Ball darf keinesfalls zu hoch werden egal ob lang oder kurz
- mit Zelluloid spielte das keine Rolle, da wurden auch hohe Bälle je nach Effet entweder ins Netz geballert oder an die Wand geknallt
- jetzt nicht nur deutlich weniger Schnitt sondern in Folge auch weniger Schnittwechsel möglich

Ganz klar - egal auf welcher Ebene - die ABS Murmel benachteiligt Stachelschweine jeglichen Stils.

Wäre der ITTF an einer Mischung aus Verteidiger und Angreifer gelegen, bräuchten sie nur den aspect ratio wieder auf 1,2 hoch zu setzen. schon würde das LN-Spiel wieder giftiger.
Super Hinweis Rudi :ugly: in "Amateurbereich" also ab Kreisklasse
- spielt ein "mehr" an Bewegung keine Rolle
- höhere/zu hohe Bälle werden vom Gegner nicht verwertet
- Schnitt spielt keine Rolle
sicherlich sind all die o.g. Punkte in den unteren Klassen aufgrund von Alter, technischen und körperlichen "Defiziten" nicht so ausschlaggebend,
summieren sich aber und vor Allem, die Umstellung für die Angreifer war/ist marginal, für eher passive Spieler dagegen gewaltig.
Klar ist die Umstellung möglich, mit viel Trainingsaufwand!
a) Das kann lange nicht jeder Verein bieten.
b) Man muss schon sehr enthusiastisch sein, wenn man im gehobenen Alter diesen Weg wieder gehen will.

Diejenigen, die diese ScheiXXe verbockt haben könnten das ändern :rtfm:
z.Bsp. maximale Schwammstärke 1,5 mm :shock:, aspect ratio runter, 38 mm Ball, ... blos besteht daran kein Interesse
Statt dessen gibt es grüne, gelbe, pinke, ... Beläge - das hilft dem Sport wirklich weiter :ugly:
Horrido
ferring
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: SpinLab Vortex -2,3 mm
VH: SpinLord Marder I - 1,2 mm

Ersatzholz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: SpinLab Vortex - 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Spassbrettchen: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3753
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rana-Hunter »

Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Cogito »

Eisenfuß hat geschrieben:...
@ Cogito ..... oder den 38mm Ball wieder einführen :wink:
...
Das geht "politisch" nicht, da ja der 40 mm Ball "eindeutig" den Sport attraktiver gemacht hat :roll: .

Hingegen könnte man die Rücknahme des aspect ratio eben mit dem 40 mm Ball sowie ABS sachlich begründen - ohne Gesichtsverlust.

@rana hunter
Interessant, dass bei denen die Fehler meist durch falsch gelesenen Schnitt zustande kamen.
Rudi Endres
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 509
Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rudi Endres »

Cogito hat geschrieben: Hingegen könnte man die Rücknahme des aspect ratio eben mit dem 40 mm Ball sowie ABS sachlich begründen - ohne Gesichtsverlust.
Vor Jahren schrieb Sharara: "Die ITTF fühlt sich in besonderem Maße den Profis verpflichtet."
Wie viele Profis spielen Noppen? Hat die ITTF schon mal was rückgängig gemacht? :roll:
Eher verbietet man Noppen ganz. (Und Antis gleich mit, denn die muss man zu selten wechseln.)
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3753
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rana-Hunter »

Cogito hat geschrieben:
@rana hunter
Interessant, dass bei denen die Fehler meist durch falsch gelesenen Schnitt zustande kamen.

Ja, gegenseitig und vorallem im ersten Satz, schon erstaunlich.
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Cogito »

@Endres
"Vor Jahren schrieb Sharara"
Das korrupte A...ch ist ja nun weg von den Fleischtrögen und dürfte nicht länger das Maß der Dinge sein.
Aber du siehst das schon realistisch. Von der Seite wird nichts kommen.
Ein Verbot der Noppen sehe ich jedoch nicht, eben weil die nur die Profis interessieren. Ein Verbot von Antis ist nicht machbar, da es keinen prinzipiellen Unterschied zwischen "normalen" NI und An tis gibt - Stichwort 20 Jahre alter Sriver.
Rudi Endres
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 509
Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rudi Endres »

Manchmal hängt es auch an Einzelpersonen, die wie etwa Eberhard Schöler ein Verbot (Glatte LN) vorantrieben. Man wird natürlich nichts durchsetzen können, was den Umsatz schmälert (Booster,...).
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3558
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von 4olaf »

welcher großer Player im Tischtennis vertreibt denn "Booster" und macht damit Riesenumsätze?
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3753
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rana-Hunter »

keiner
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Rudi Endres
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 509
Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rudi Endres »

Die besseren Beläge sind halt alle werkgeboostert. Das sollte auch nur ein Beispiel dafür sein, was nicht möglich ist.
Cosmore
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 816
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Cosmore »

Medizinisches Weißöl ist auch kein Tischtennisequipment und wenn noch soviel auf den Boostern steht.
Andro Treiber FI - MX-S Max - Joola Golden Tango Max
Rudi Endres
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 509
Registriert: Montag 2. Juni 2008, 16:29

Re: poly ball: der Verteidiger ist Tot!

Beitrag von Rudi Endres »

Etwas ist klar, je älter ein Spieler ist, umso schwieriger ist die Anpassung an die 40 mm ABS-Bälle. Rein passive Spieler konnten mit den 38 mm Bällen erfolgreich spielen. Mit den neuen Bällen bringt der absolute Schnitt nicht mehr so viel. Es kommt auf den Schnittwechsel an und die Fähigkeit sich ergebende Chancen zu nutzen. Wer, wie die meisten von uns, nur gelegentlich trainiert, schafft den Umstieg nicht mehr.
Junge Leute haben weniger Probleme. Für sie ist die Materialseite in erster Linie dazu gedacht den eigenen Angriff vorzubereiten. Das Spiel ist eher allround. Der letzte von mir ausgebildete Abwehrer ist jetzt 22 und bewegt sich mit moderner Abwehr um TTR 1900. (2 x Training; Anti auf der RH, reine RH-Abwehr und gelegentliche RH-Topspin nach Schlägerdrehen; viel VH-Top, vor allem geschlagene Topspin; seltener VH-Abwehr; Drehen beim Schupfen)
Antworten