Feint Long III

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Olli-Nr.1
Super Master
Super Master
Beiträge: 1737
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Feint Long III

Beitrag von Olli-Nr.1 »

hijo de rudicio hat geschrieben: Montag 30. Mai 2022, 14:27 Ok,die sehen tatsächlich nicht gleich aus.
Ist einer davon eventuell aus Versehen in der Sonne gelegen? :mrgreen:
Nein, man sieht diese Gummimischungen auch bei den neusten Butterfly Noppen:

https://de.butterfly.tt/ilius-b.html

Eigentlich wollte ich eher die Gummimischungen testen, die auf meinem Beispielbild auf der rechten Seite zu sehen war, da diese Noppen tendenziell einen Tick weicher sind und die Noppenköpfe etwas rauer/griffiger scheinen, aber Butterfly hat mir beim Feint Long 3 die matte Rohgummimischung zugeschickt und ich nehme es einfach gerne, wie es kommt.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long III

Beitrag von pelski »

@ Olli-Nr.1

Schön das du begriffen und eingesehen hast um was es mir geht,- mein Respekt!
Hoffe du meinst es auch ernst...

Das mit den unterschiedlichen Farben kommt nicht nur beim FLIII oder FLII schon mal vor und gibt es auch bei NI Belägen.
Im Normalfall sind die Spieleigenschaften jedoch gleich.
So etwas kommt einfach produktionsbedingt schon mal vor und kann man auch beim roten Vega Pro oder auch HellfireX beobachten.
Das sind dann halt nur unterschiedliche Chargen bzw. Produktionsserien.
Den Einwand durch die Möglichkeit das auch UV Strahlung oder auch andere Faktoren die Farbe der Beläge ausbleichen lässt ist jedoch auch absolut berechtigt und durchaus möglich.

Hast du deine Beläge denn alle neu oder auch welche gebraucht gekauft?
Bei den Gebrauchten kennst du ja die genaue Vorgeschichte nicht.


@magiccarbon

Ich mache einen großen Bogen um die Plauderecke und ziehe mir den meist geistigen Rotz der dort geschrieben wird nicht rein.
In dem Bereich wird gar nichts mitgelesen, sondern nur sehr selten mal was kurz überflogen falls es dort auch mal einen lustigen Thread gibt, also nehme dich mal nicht so wichtig.
Mir ist die Zeit einfach zu schade und kostbar um mich mit verstrahlten faktenresistenten und wissenschaftsfernen Narzissten und Egozentrikern mit zuviel Tagesfreizeit wie z,B. dir zu beschäftigen die Rücksicht, Respekt, Empathie und Anstand nicht kennen.


@hijo de rudicio

Ihr könnt euch natürlich alle gerne so viel und blöd ihr wollt in der Plauderecke mit allen möglichen und natürlich auch politischen Themen befassen. Nur will ich nicht ungefragt wenn ich mich wie hier über den FLIII informieren möchte mit offensiver politischer Propaganda über die Signaturen konfrontiert werden.

Mir ist völlig egal welche Weltanschauung oder politischen Inhalte in den Signaturen propagiert werden sollen, nur haben sie absolut nichts in Signaturen die dann als Trojanisches Pferd dienen und somit in allen Thementhreads aufploppen zu suchen.

Das dir wohl geistig und intellektuell immer 99 Cent auf ´nen Euro fehlen, hast du allen ja schon sehr eindrucksvoll in meinem Thread „Politische Propaganda in Signaturen unterbinden“ durch deine dort getätigten bornierten und dümmlichen Aussagen mehr als bewiesen.

Du hast offensichtlich nicht geringste Ahnung was Meinungsfreiheit überhaupt bedeutet und kennst nicht mal den krassen Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und offensiver politischer Propaganda.

Würde man das was magiccarbon hier macht und praktiziert auf das normale "analoge" Leben übertragen würde es in etwa so aussehen:
Er läuft mit einem Megafon durch einen Zug oder öffentlichen Raum und haut den sich dort befindlichen Leuten ungefragt seine politischen Parolen um die Ohren und reißt dabei jede Tür aller Abteile auf ohne das diese die Möglichkeit haben dieser Situation aus dem Wege gehen zu können.
Ist das wirklich die Meinungsfreiheit wie du sie verstehst?

Im Zug würde es dann nämlich den ein oder anderen geben der ihm sein lautes Megafon
aber mal quer über den Schädel ziehen würde und daher würde der Feigling das natürlich im
öffentlichen Raum und normalen Leben nicht in der Form machen.
Nur hier in der Anonymität traut er sich den Dicken raushängen zu lassen, Scheiße zu labern und das sogar penetrant offensiv indem er durch die Signatur themenfremde Threads infiltriert, kapert und für seine politischen Ziele missbraucht.

Die Meinungsfreiheit hört da auf wo du vorsätzlich die Freiheit und Rechte anderer ignorierst, übergehst oder missachtest.
Andere TT Interessierte und ich haben das Recht in einem Tischtennisfachforum in einem reinen TT Themen Thread
(wie z.B. Feint Long III) nicht mit politischer Propaganda konfrontiert zu werden.

Das mit dem "pelski ist doof" in deiner Signatur finde ich sogar super gut und lustig.
Du könntest dazu jedoch auch noch "Schule oder Univärsitet ist dof" hinzufügen,- wäre jetzt mein Vorschlag. :wink:

Das ist dann auch Meinungsfreiheit und keine politische infiltrierende Propaganda!
Hast du es jetzt endlich erfasst und begriffen?
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: Feint Long III

Beitrag von hijo de rudicio »

pelski hat geschrieben: Dienstag 31. Mai 2022, 22:07 @ Olli-Nr.1

Schön das du begriffen und eingesehen hast um was es mir geht,- mein Respekt!
Hoffe du meinst es auch ernst...

Das mit den unterschiedlichen Farben kommt nicht nur beim FLIII oder FLII schon mal vor und gibt es auch bei NI Belägen.
Im Normalfall sind die Spieleigenschaften jedoch gleich.
So etwas kommt einfach produktionsbedingt schon mal vor und kann man auch beim roten Vega Pro oder auch HellfireX beobachten.
Das sind dann halt nur unterschiedliche Chargen bzw. Produktionsserien.
Den Einwand durch die Möglichkeit das auch UV Strahlung oder auch andere Faktoren die Farbe der Beläge ausbleichen lässt ist jedoch auch absolut berechtigt und durchaus möglich.

Hast du deine Beläge denn alle neu oder auch welche gebraucht gekauft?
Bei den Gebrauchten kennst du ja die genaue Vorgeschichte nicht.

Bis hierhin dachte ich " oh, er hat geschnallt dass die Art und Weise wie er gegen andere Meinungen vorgeht absolut daneben ist.

@magiccarbon

Ich mache einen großen Bogen um die Plauderecke und ziehe mir den meist geistigen Rotz der dort geschrieben wird nicht rein.
In dem Bereich wird gar nichts mitgelesen, sondern nur sehr selten mal was kurz überflogen falls es dort auch mal einen lustigen Thread gibt, also nehme dich mal nicht so wichtig.
Mir ist die Zeit einfach zu schade und kostbar um mich mit verstrahlten faktenresistenten und wissenschaftsfernen Narzissten und Egozentrikern mit zuviel Tagesfreizeit wie z,B. dir zu beschäftigen die Rücksicht, Respekt, Empathie und Anstand nicht kennen.


@hijo de rudicio

Ihr könnt euch natürlich alle gerne so viel und blöd ihr wollt in der Plauderecke mit allen möglichen und natürlich auch politischen Themen befassen. Nur will ich nicht ungefragt wenn ich mich wie hier über den FLIII informieren möchte mit offensiver politischer Propaganda über die Signaturen konfrontiert werden.

Mir ist völlig egal welche Weltanschauung oder politischen Inhalte in den Signaturen propagiert werden sollen, nur haben sie absolut nichts in Signaturen die dann als Trojanisches Pferd dienen und somit in allen Thementhreads aufploppen zu suchen.

Das dir wohl geistig und intellektuell immer 99 Cent auf ´nen Euro fehlen, hast du allen ja schon sehr eindrucksvoll in meinem Thread „Politische Propaganda in Signaturen unterbinden“ durch deine dort getätigten bornierten und dümmlichen Aussagen mehr als bewiesen.

Du hast offensichtlich nicht geringste Ahnung was Meinungsfreiheit überhaupt bedeutet und kennst nicht mal den krassen Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und offensiver politischer Propaganda.

Würde man das was magiccarbon hier macht und praktiziert auf das normale "analoge" Leben übertragen würde es in etwa so aussehen:
Er läuft mit einem Megafon durch einen Zug oder öffentlichen Raum und haut den sich dort befindlichen Leuten ungefragt seine politischen Parolen um die Ohren und reißt dabei jede Tür aller Abteile auf ohne das diese die Möglichkeit haben dieser Situation aus dem Wege gehen zu können.
Ist das wirklich die Meinungsfreiheit wie du sie verstehst?

Im Zug würde es dann nämlich den ein oder anderen geben der ihm sein lautes Megafon
aber mal quer über den Schädel ziehen würde und daher würde der Feigling das natürlich im
öffentlichen Raum und normalen Leben nicht in der Form machen.
Nur hier in der Anonymität traut er sich den Dicken raushängen zu lassen, Scheiße zu labern und das sogar penetrant offensiv indem er durch die Signatur themenfremde Threads infiltriert, kapert und für seine politischen Ziele missbraucht.

Die Meinungsfreiheit hört da auf wo du vorsätzlich die Freiheit und Rechte anderer ignorierst, übergehst oder missachtest.
Andere TT Interessierte und ich haben das Recht in einem Tischtennisfachforum in einem reinen TT Themen Thread
(wie z.B. Feint Long III) nicht mit politischer Propaganda konfrontiert zu werden.

Das mit dem "pelski ist doof" in deiner Signatur finde ich sogar super gut und lustig.
Du könntest dazu jedoch auch noch "Schule oder Univärsitet ist dof" hinzufügen,- wäre jetzt mein Vorschlag. :wink:

Das ist dann auch Meinungsfreiheit und keine politische infiltrierende Propaganda!
Hast du es jetzt endlich erfasst und begriffen?
Aber dann.....
Respekt, du schaffst es tatsächlich immer noch üblere Beleidigungen rauszuhauen! :meister:
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: Feint Long III

Beitrag von hijo de rudicio »

pelski hat geschrieben: Dienstag 31. Mai 2022, 22:07




Würde man das was magiccarbon hier macht und praktiziert auf das normale "analoge" Leben übertragen würde es in etwa so aussehen:



Würde man das was du hier machst auf das normale "analoge" Leben übertragen würde ich dich in einer Reihe mit Erdogan, Lukaschenko, Putin und dergleichen sehen.
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3087
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Feint Long III

Beitrag von magiccarbon »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Montag 30. Mai 2022, 10:44

Das TSP Balsa 3,5 ist ein recht langsames Abwehrholz; meines Erachtens zu langsam für einen Feint Long 3 ox. Spielt der Gegner nämlich ein hohes Tempo, dann wird diese Kombination vermutlich zu unkontrolliert und zu harmlos.
Das TSP Balsa 3,5 oder das heutige Victas Balsa 3,5 das ein bisschen härteren Anschlag hat, so wie ich das empfinde eher im unteren Allround Bereich einzuordnen, als im Langsamen Abwehrbereich.
Auch mit dem Feint long 2 oder FL 3 angenehm spielbar, wie ich schon geschrieben habe gegen Gegner bis ca. 1500 TT Bereich gut spielbar.
Wenn man ein wenig das Schläger drehen beherrscht und eine gute Vorhand hat, die eigenen kurz abgelegten Bälle, die dann als Retouren zurück kommen, sehr schnell zum eigenen Punkt zu verwandeln.

Aber wie gesagt, alles nur meine persönlichen Eindrücke.
"Regierungen wollen keine Bevölkerungen mit der Fähigkeit des kritischen Denkens. Sie wollen fügsame, obrigkeitshörige Arbeiter. Menschen also, die gerade mal schlau genug sind, die Maschinen am laufen zu halten, doch gleichzeitig auch dumm genug, ihre Situation widerstandslos zu akzeptieren." -George Carlin-
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long III

Beitrag von pelski »

Habe ich mir schon gedacht, dass du schlicht und ergreifend einfach zu blöd bist um Fakten, Inhalte und Zusammenhänge wirklich zu erfassen und zu begreifen und das ist nun wirklich absolut keine Beleidigung sondern leider leider nur eine ganz neutrale Feststellung!

Aber wie schon gesagt,-
gegen deine aktuelle Signatur die ich eher als Adelung , Honoration und Ehrung empfinde und betrachte habe ich absolut nichts,
da sie unter die Meinungfreiheit fällt und nicht unter perfider politische Propaganda die u.a, magiccarbon betreibt.
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Feint Long III

Beitrag von vdrsilver »

Nein, solche Signaturen, die andere Mitglieder permanent verunglimpfen, sind nicht in Ordnung; das fällt auch nicht unter die Meinungsfreiheit. In keinem anderen Forum, das ich kenne, würde so etwas durchgehen, mal abgesehen davon, dass es auch recht albern ist.
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: Feint Long III

Beitrag von hijo de rudicio »

Ja, das ist sogar sehr albern.
Aber in Beiträgen permanent Andersdenkende auf wirklich übelste Weise zu beleidigen ist natürlich völlig in Ordnung👍
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: Feint Long III

Beitrag von hijo de rudicio »

Das blöde an einer Massenpsychose ist
Dass sie nur diejenigen bemerken die davon nicht betroffen sind.
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Kanoppke
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2013, 16:53
TTR-Wert: 1200

Re: Feint Long III

Beitrag von Kanoppke »

hijo de rudicio hat geschrieben: Mittwoch 1. Juni 2022, 09:24 Das blöde an einer Massenpsychose ist
Dass sie nur diejenigen bemerken die davon nicht betroffen sind.
"Ein Geisterfahrer? Hunderte!"
SCNR.

Also, wenn das die Nebenwirkungen des Spielen mit einem FL3 sind, dann kaufe ich den bestimmt nie.
Kameraden, bitte tobt Eure Differenzen in dem Hobbythread aus. Egal, auf welcher Seite Ihr stehen mögt.
Spinlord Marder II 1,8mm
Hammer & Sichel
Spinlord Blitzschlag OX
TT-Schlumpf
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 502
Registriert: Freitag 9. März 2012, 14:06
TTR-Wert: 1552

Re: Feint Long III

Beitrag von TT-Schlumpf »

Moin, die Saisonpause nutze ich auch dazu, den Feint Long III in 1.3 mm zu testen. Auf meinem Joo Se Hyuk Holz. Bin gespannt!

Hatte vorher einen D.Tecs ox gespielt. Der ist - laut Aussage meiner Trainingspartner - völlig harmlos. Deckt sich mit meiner Erfahrung, dass ich an meine Grenzen komme und insbesondere bei leeren Bällen große Schwierigkeiten habe. Da ich gut Abwehr spielen kann und gerne zwischen schlagen möchte, hab ich mir den FL III geholt. Zwischenfazit:

Abwehr geht super.
Konter und Block sind relativ simpel, wenn auch ungefährlich.
Aber: So ein Zwischenschlag ist toll und klappt tatsächlich - ich bringe den Gegner aus dem Rhythmus.

Schupf ist für mich sehr schwierig, insbesondere wenn der gegnerische Schupf viel Schnitt enthält: Die Bälle gehe gerne ins Netz. Also drehe ich und schupfe mit dem normalen Belag. Oder führe mit dem FL III den Ball sehr lange.

Der FL III ist hinsichtlich der Aufschlagannahme auch ziemlich schnittanfällig. Vorteil ist aber, dass der Gegner Stress hat, wenn ich die Aufschläge zurück bekommen.

Soweit meine Cents. Bin für Kommentare/Tipps offen :).
BTY Mazunov, Andro Rasanter R42 max, Tibhar Grass D.Tecs 0.5 mm
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Feint Long III

Beitrag von pelski »

@vdrsilver
Natürlich hast du grundsätzlich damit recht, jedoch tangiert mich das nicht sonderlich, da ich ja weiß von wem es kommt
und das ihm da insgesamt offensichtlich einfach zu viele IQ Punkte fehlen damit ich ihm da, im Gegensatz zu magiccarbon, wirklich böse sein kann, wie man auch am folgenden Post von ihm ganz gut erkennen kann:
hijo de rudicio hat geschrieben: Mittwoch 1. Juni 2022, 09:24 Das blöde an einer Massenpsychose ist
Dass sie nur diejenigen bemerken die davon nicht betroffen sind.
"Ein Geisterfahrer? Hunderte!"
So denkt der Geisterfahrer hijo de rudicio tatsächlich... :lol:

Es gibt auch einen alten "DuDu" oder "Herbie" Film wo ein ziemlich unterbelichteter Typ ständig sagt:
"Ihr glaubt wohl ich bin doof,- bin ich aber nicht"

Irgendwie erinnert mich das Ganze hier sehr stark daran. :mrgreen:

@ hijo de rudicio
Lass uns das Ganze jetzt hier am besten beenden, aber ich denke das du wahrscheinlich das letzte Wort haben möchtest...kein Problem...
Was ich jedoch echt nicht verstehe ist, dass du hier so abgehst, obwohl meine Kritik an den Politischen Signaturen nie an dich persönlich gerichtet war, da du in deiner Signatur bisher auch meines Wissens nach noch nie eine mit politischen Inhalt hattest.



@Kanoppke
Auch wenn es dir auf den ersten Blick nicht ersichtlich sein sollte um was es geht, betrifft der Sachverhalt leider auch diesen Thread hier und ist leider nicht Off Topic!
Dein sicherlich gut gemeinter Tipp in allen Ehren.

Nähere Infos dazu:
viewtopic.php?t=41261





@TT-Schlumpf
Müsste ich zwei LN Beläge nennen die kaum gegensätzlicher oder unterschiedlicher sein können, also die Antipode im Langnoppenbereich, wäre das wohl:
Dtecs ox im Vergleich zu Feint Long III mit 1,3mm

Denn DTecs Ox jedoch als völlig harmlos einzuschätzen, halte ich für ziemlich gewagt, da der Belag wohl nicht ohne Grund immer
noch zu den meistgespielten LN überhaupt zählt.
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3087
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Feint Long III

Beitrag von magiccarbon »

In diesem kleinen Filmchen ist sehr gut zu sehen das der Fint long 3 in 1,3 , auch sehr aggressiv gespielt werden kann, aber auch sehr kontrolliert ist, wenn man es beherrscht.
Gut es ist noch zu den alten Zellu Zeiten, aber wie ich finde ein gutes Beispiel, für Materialspiel mit dem Feint Long 3 .

https://www.youtube.com/watch?v=Aj_-eiip64c

Obwohl man erwähnen sollte das Tetjana Bilenko wohl z.Z. auf Platz 100 der Weltrangliste ist.
"Regierungen wollen keine Bevölkerungen mit der Fähigkeit des kritischen Denkens. Sie wollen fügsame, obrigkeitshörige Arbeiter. Menschen also, die gerade mal schlau genug sind, die Maschinen am laufen zu halten, doch gleichzeitig auch dumm genug, ihre Situation widerstandslos zu akzeptieren." -George Carlin-
ikarus13
Member
Member
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 18:16
TTR-Wert: 1700
Wohnort: TFG Nippes

Re: Feint Long III

Beitrag von ikarus13 »

Gibt es einen Belag der in seinen Spieleigenschaften dem FL 3 sehr nahe kommt?
Zur Verdeutlichung was ich mit sehr nahe meine: so langsam, so ähnlich in der Möglichkeit beim Schnupfen Schnitt zu erzeugen, so ähnlich in der Eigenschaft KN ähnlich zu kontern. Was mir zB nicht ähnlich genug ist, ist der Stiga Horizontal 20.

Und kann jemand den Spike P1 mit dem FL 3 vergleichen?
Holg
Master
Master
Beiträge: 1190
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Feint Long III

Beitrag von Holg »

Mein Vereinskollege hat auf einem seiner Schläger den Curl P4. Er findet den etwas kontrollierter als den FL3 und prinzipiell recht ähnlich.
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
Antworten