SpinLord Ultra Carbon DEF

Alles über Hölzer mit Carbon- oder Kevlarschichten

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Benutzeravatar
StarCross
Master
Master
Beiträge: 1051
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
TTR-Wert: 1501
Wohnort: Vfl Eintracht Hagen

SpinLord Ultra Carbon DEF

Beitrag von StarCross »

Wer hat Erfahrungen mit dem Holz ?

Liest sich ja alles ganz gut.
Holz: NSD gerade

VH: Joola Rhyzen CMD schwarz max.
RH: Tibhar "Grass D.Tecs GS" rot ox.

Moderne Abwehr

VFL Eintracht Hagen I



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 15XX
Benutzeravatar
StarCross
Master
Master
Beiträge: 1051
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
TTR-Wert: 1501
Wohnort: Vfl Eintracht Hagen

Re: SpinLord Ultra Carbon DEF

Beitrag von StarCross »

Hat schon einer Erfahrungen mit der neuen Version mit Hinokigriffen ?
Holz: NSD gerade

VH: Joola Rhyzen CMD schwarz max.
RH: Tibhar "Grass D.Tecs GS" rot ox.

Moderne Abwehr

VFL Eintracht Hagen I



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 15XX
Benutzeravatar
EvilScientist
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Wohnort: TTC Eppertshausen

Re: SpinLord Ultra Carbon DEF

Beitrag von EvilScientist »

Ich habe noch das "alte" Ultra Carbon Def getestet. Die Griffe fand ich übrigens durch das Kunststoff-Griffende sehr angenehm und sicher beim Drehen. Für mein Spiel mit Schwammnoppen war mir das Holz aber zu schnell. Ich halte es eher für das tischnahe Störspiel geeignet, weil die Carbonlage für einen guten Störeffekt von 0x-Noppen sorgt und die VH aufgrund der hohen Grundgeschwindigkeit ordentlich Bums hat. Ich würde daher mein Ultra Carbon Def im Zustand 2+ abgeben.
Die neuen Griffe sollen laut ttdd für eine geringere Kopflastigkeit sorgen. Das ist aber immer auch Geschmackssache, zumal das Holz damit noch schwerer wird.
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5
0x556c69
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 204
Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 10:38

Re: SpinLord Ultra Carbon DEF

Beitrag von 0x556c69 »

EvilScientist hat geschrieben:...Für mein Spiel mit Schwammnoppen war mir das Holz aber zu schnell. Ich halte es eher für das tischnahe Störspiel geeignet, weil die Carbonlage für einen guten Störeffekt von 0x-Noppen sorgt und die VH aufgrund der hohen Grundgeschwindigkeit ordentlich Bums hat...
Also mir gefällt es, auch mit Curl P1R 1,0. Allerdings spiele ich die LN eher in der langen Abwehr oder schupfend - damit stören und angreifen ist nicht so sehr mein Ding.

Nach einigen Trainingseinheiten ist meine Abwehr inzwischen genau so sicher wie mit den reinen Def-Hölzern vorher (VKM, Stratus Powerdefense). Vor allem in der VH gibt es aber Anpassungsschwierigkeiten: der Ballabsprung ist bei druckvollen Schlägen deutlich höher, entsprechend geraten dann Bälle oft lang. Dafür sind sie natürlich viel gefährlicher. Besonders gefällt mir der Anschlag: irgendwie fühlt sich jeder Schlag "satt" an.

Vermutlich gehe ich mit dem Holz in die kommende Serie...
- Abwehr mit Zwischenangriffen -
Antworten