der-materialspezialist KAMIKAZE

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von pelski »

@kirbyballon

Ist zwar Off Topic, aber schon ein sehr wichtiges Thema für Oxler.
Der Tipp von 81Bjoern ist zwar richtig, jedoch garantiert dir auch diese Methode nicht, dass dir das noch einmal passieren wird.

Für mich gibt es auch nach den gleichen Erfahrungen (Aus Schaden wird man klug), nur eine sichere Methode Ox LN mit einer Klebefolie zu montieren bzw. zu demontieren ohne das Deckfurnier zu ruinieren.

1. Das Holz muss sehr gut versiegelt sein.
2. Vor jeder Montage der Klebefolie sollte das Holz immer mit einer dünnen Schicht Kleber mit einem hohen Latexanteil (in meinem Fall Revolution No.3) versehen werden.
3. Die Klebefolienseite die auf das Holz kommt sollte zwingend auch wenn sie nagelneu aus der Packung kommt oder diese werkseitig schon auf dem Belag vorhanden ist immer vorher zusätzlich auch mit einer hauchdünnen Schicht Kleber mit hohen Latexanteil bestrichen werden.

Seit dem ich das so mache bleiben auch die empfindlichsten Deckfurniere bei mir heil.
kirbyballon
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 301
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 19:49
TTR-Wert: 0
Wohnort: Broitzem

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von kirbyballon »

das war meine erste erfahrung mit klebefolie, normal klebe ich die immer direkt drauf.

ich hab die noppe + holz im netz bestellt und die belagsmontage dazu gebucht... hätte dazu schreiben sollen bitte ohne folie... ist ein persönliches empfinden, aber mmn spielen sich die noppen etwas anders ohne folie.

aber auch dir vielen dank für den tipp, ich werde es im hinterkopf behalten :)
-MSP Wizard Fire ST
-MSP LSD extra long
-Vega X
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von pelski »

@kirbyballon

Würde das an deiner Stelle bei dem Händler reklamieren wenn die die Klebefolie so montiert haben, dass man den Belag nicht unfallfrei demontieren kann. Ist ja nicht deine Schuld wenn das dann passiert.

Wenn ich weiß das eine Ox LN mit Sicherheit immer auf dem Holz bleiben wird, verklebe ich selbst meine LN auch lieber ohne Klebefolie. Für mein persönliches Empfinden gibt es einfach LN die sich ohne Klebefolie besser spielen.
Andererseits gibt es jedoch auch LN die werksseitig mit einer gewissen Spannung auf der Klebefolie montiert wurden und die sich ohne Klebefolie schlechter spielen.( u.a. die alten DTecs z.B.)

Das Kleben von OX LN ist halt nicht ganz so einfach wenn das Ergebnis vernünftig werden soll.
antinew
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 15. März 2019, 14:45

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von antinew »

Welches Holz würdet ihr für den KAMIKAZE verwenden. Habe ein Boll ALC und ein Off-Holz hier rumliegen.
Das ALC ist halt steif und schnell oder lieber etwas elastischer. Ich will am Tisch blocken, kontern und den Gegner laufen lassen. Habe auch schon Hölzer vom Achim gespielt. Hat der Materialspezialist brauchbare Hölzer. Das Starlight hört sich interresant an.
Chef01
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 276
Registriert: Montag 30. Juni 2008, 08:12
TTR-Wert: 1544
Wohnort: TUS - Ottenheim
Kontaktdaten:

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von Chef01 »

Vor drei Wochen Noppenbruch im Schlagzentrum.
Neuer BT drauf, gestern Abend im ersten Einzel plötzlich wieder drei Noppen weg, wieder im Zentrum. Spiel verloren !!
Schläger vom Kollegen ausgeliehen: LKT Instinkt, Hexer + 1,9 , MSP Kamikaze Ox
Spiel 3:0 gewonnen, Schlußdoppel gewonnen !!
Werde nun auf diese Kombi umsteigen, nicht nur wegen Noppenbruch, was bei meiber Spielweise auch beim Kk vorkommen kann, nein, der Kk lässt sich passiv besser und wirkungsvoller spielen. Wohlgemerkt am Tisch !!

Auch wenn die Noppen bei meiner Spielweise brechen, dann muß ich eben öfter wechseln wenn die Noppe erfolgreich zu mir passt.
Letztendlich zählen zum Schluß nur die Siege, welche auf Dauer glücklich machen, nicht das gesparte Geld !!
Linkshänder


Holz: MSP Wizard Fire
VH: Joola Tango Golden 1,8
RH: Bomb Talent
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von pelski »

antinew hat geschrieben: Welches Holz würdet ihr für den KAMIKAZE verwenden.Habe ein Boll ALC und ein Off-Holz hier rumliegen. Das ALC ist halt steif und schnell oder lieber etwas elastischer.
Das lässt sich pauschal so nicht beantworten, da sowas auch immer vom persönlichen Geschmack
abhängig ist und ob man mit der Holz/Belagkombi bei der eigenen individuellen Spielanlage gut
zurecht kommt. Was für den einen genau passend sein mag, kann für jemand anderen falsch sein.
Probiere deine vorhandenen Hölzer doch einfach mal aus bevor du unnötig Geld rauspulverst.

Ich persönlich fand das Boll Spirit bzw. Boll ALC durchaus passend für ein tischnahes Spiel und kam damit vom Tempo und Eigenkatapult mit Ox LN erstaunlicherweise besser klar als z.b. mit so einigen angepriesenen langsameren Def/All Hölzeren die extra für das "Materialspiel" angepriesen werden.

@Chef01
Das muss halt jeder selber wissen ob man bereit ist soviel Kohle für ein anscheinend nicht ganz so haltbaren
Chinagummi rauszukloppen. Ich werde mich jedenfalls in der Sommerpause nach einer anderen Alternative umschauen falls mein zweites Exemplar auch nach 2 Monaten wieder Zahnausfall im Zentrum hat.
Neubaur
Master
Master
Beiträge: 1155
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von Neubaur »

Gestern beim vorletzten Meisterschaftsspiel endlich mal wieder gewonnen. Bei der Angabe gegen die Tischkante direkt 4 Noppen verloren. Ist doch nicht mehr normal. Kann man irgenwie gegen den Hersteller vorgehen? Ist der schwarze Kamikaze ox haltbarer. So was hatte ich noch nie!
Mastermind
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 823
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von Mastermind »

Neubaur hat geschrieben:Bei der Angabe gegen die Tischkante direkt 4 Noppen verloren. Ist doch nicht mehr normal. Kann man irgenwie gegen den Hersteller vorgehen? Ist der schwarze Kamikaze ox haltbarer. So was hatte ich noch nie!
Sorry, aber unabhängig von eventuellen Qualitätsproblemen bei diesem Belag: Wenn du mit dem Teil direkt gegen den Tisch ballerst, dann kann es dir - abhängig von Geschwindigkeit und Winkel - bei jeder LN passieren, dass sie diverse Noppen verliert.
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von bamboole »

Neubaur hat geschrieben:Gestern beim vorletzten Meisterschaftsspiel endlich mal wieder gewonnen. Bei der Angabe gegen die Tischkante direkt 4 Noppen verloren. Ist doch nicht mehr normal. Kann man irgenwie gegen den Hersteller vorgehen? Ist der schwarze Kamikaze ox haltbarer. So was hatte ich noch nie!
Kannst Du ungefähr einschätzen, wie viele Trainingsstunden und Spieleinsätze der Kamikaze vor dem Noppenausfall hatte?
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
Noppenfreund
Master
Master
Beiträge: 1285
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 17:34
Kontaktdaten:

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von Noppenfreund »

Ich spiele den Belag seit 4 spielen und er ist noch absolut in Ordnung.

Für mich einer der besten Beläge mach dtecs.
Mein jetziges Hölzlein:

Holz 1:
Holz: Chen Weixing
VH: Cool Vega Tour max
RH: Kamikaze ox

Holz 2:(Test)
Holz: Chen Weixing
VH: T 05 max
RH: TM ox

QTTR: 1750
Neubaur
Master
Master
Beiträge: 1155
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 15:12

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von Neubaur »

Der Belag ist so gut wie neu. 2 Meisterschaftsspiele ca 10 Trainingsstunden. Habe ihn aber schon 8 Monaten nur kaum genutzt. @ Mastermind bin schon sehr oft mit Noppen gegen Tischkante gekommen. Keiner der Beläge sah danach so aus wie der Kamikaze. 10€ Beläge haben einen dickeren Untergummi als der Kamikaze.
GreenGinkgo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von GreenGinkgo »

Bist du auch immer im exakt gleichen Winkel und mit exakt der gleichen Kraft aufgekommen?
Holz : Butterfly Primorac Gerade
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Barna Original Virus 2 0,5
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von bamboole »

Diese Anzahl der Spielstunden und vielleicht noch 3-4 mehr habe ich mit der schwarzen 1,0mm Schwammversion des Kamikazes auch absolviert. Bislang keine Probleme. Aber vermutlich spielst Du OX, was dann wieder eine andere Sache ist. Frühen "Haarausfall" bei LN mit Schwamm hatte ich auch schon bei anderen Herstellern, Akkadi L2, Grass Def, Feint Soft (nur schwarze) 837, 979 Xiying (schwarz) C7, C8, Cloud&Fog III. Ist immer ärgerlich, wobei die von mir genannten LN deutlich preisgünstiger waren und ein Neukauf finanziell eher zu verschmerzen ist.
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Benutzeravatar
EvilScientist
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Wohnort: TTC Eppertshausen

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von EvilScientist »

Mein Kamikaze (rot, 1 mm) hat sich 2 Spiele vor Rundenschluss endgültig verabschiedet. Nachdem ich in den letzten beiden Spielen schon unerklärlich viele Fehler auf der Noppenseite gemacht hatte, sind mir im Training (1 Tag vor einem wichtigen Spiel) gleich 3 Noppen im Schlagzentrum rausgebrochen. Damit hat das Teil nicht ganz eine Halbrunde gehalten. Das ist mir ein bisschen wenig, auch wenn ich mit der Noppe häufiger mal feste Bälle spiele.
Aufgrund der Diskussionen hier hatte ich glücklicherweise schon einen Ersatzbelag auf Vorrat zu Hause liegen. Mit dem spiele ich jetzt die Runde zu Ende, aber danach geht die Sucherei wieder los :?
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Donic Spike P1 0,5
Benutzeravatar
E-Highlander
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 437
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38

Re: der-materialspezialist KAMIKAZE

Beitrag von E-Highlander »

Spiele meinen roten Kamikaze OX fast genau 1 Jahr (bestellt Mitte April 2018) und habe noch keinen Noppenbruch oder -ausfall.
Die Spieleigenschaften haben sich auch nicht nennenswert verändert.
Hauptschläger: Holz: NSD, VH: Tibhar Aurus Select, RH: MSP Kamikaze OX.
Antworten