Noppe mit unruhigster Flugbahn

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 964
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1744

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Bono »

Eine Unruhe in der Flugkurve wurde durch mehrere Maßnahmen eingeschränkt. Erst der 40er-Ball, dann die Verkürzung des Aspect Ratio von 1,3 auf 1,1 und zuletzt der Plastikball. Wenn du dir die Freude gönnen möchtest, möglichst eiernde, flatternde und abstoppende Bälle zu produzieren, besorg dir alte 38er Bälle und such nach einem Belag namens Yasaka Phantom 0011 (alte Version ohne Infinity). Der Belag ist baugleich zum alten Feint Long 1, aber mit einer anderen, ich sage mal, *flatterigeren* Gummimischung. Man macht mit dem Zeugs aber auch viele eigene Fehler.
Meteor 813
Black Balsa 3.0
Phantom 011i
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6861
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von magiccarbon »

Eine Noppe mit unruhigster Flugbahn passt hier wirklich, wenn man es schafft sie zu beherrschen und zu kontrollieren.

Unglaubliche Spin-Variationen! Ultradünner Hammer
https://www.youtube.com/watch?v=kTQwZjynbj4

Aber Spaß haben die beiden Spieler wohl mit dem Teil. :wink:
Alles wird gut !!
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1441
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Störnoppenfan »

Ist eine KN und daher nichts für mich. :lol:
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Doppelnoppe1
Super Master
Super Master
Beiträge: 1554
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Doppelnoppe1 »

Was bei dem Video auffällt, ist das Schlägerblatt vom Materialspieler. Es ist oben schräg gekürzt, wird wahrscheinlich auch einen Einfluss auf seine Bälle haben.
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von vdrsilver »

Müsste Bomb Hammer sein,https://rubber.ocnk.net/product/3700
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von vdrsilver »

Hierzulande wohl kaum in 0,5 zu bekommen…
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von pelski »

Was bitte soll denn an dem Bomb Hammer in der Flugbahn unruhig sein?

Das ist eine ganz normaler schnöde Bomb Hammer Kurznoppe die sie in Japan nun einen "fancy" 0,5er Schwamm verpasst haben.
Das Obergummi ist immer noch das gleiche wie schon all die ganzen Jahre.

Der Chopper im Video versteht es halt sehr gut extreme unsichtbare Schnittwechsel mit diesem Belag zu produzieren, daher auch die hohe Fehlerqoute bei seinem Spielpartner da er nicht einschätzen kann was da an Schnitt drin ist oder eben nicht.
Das Ganze bekommt er aber auch mit anderen KN´s hin wenn man die sonstigen Videos auf diesem Kanal mit seiner Beteiligung betrachtet.

KN und unruhige oder eiernde Flugbahnen passen nicht zusammen.

Worauf es da bei diesem Punkt und Thema hier ankommt und um das zu erreichen hat der Kollege Bono schon oben sehr schön in seinem Post auf den Punkt gebracht und findest du bei einer Langnoppe.
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6861
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von magiccarbon »

Thema hier ist, " Noppe mit unruhigster Flugbahn" !!

Um die Wirkung dieser Noppe beurteilen zu können sollte man sie gespielt haben, ob ein Blick in die Glaskugel, oder die Philosophie" kennst eine kennste alle" reicht ,sollten andere beurteilen !

Ja das Teil gibt es nicht in Deutschland zukaufen.

Aber ein Freund hat sich 2 Exemplare dieser Noppe in Japan bestellt, was sehr problemlos abgewickelt wurde.

Er hat für den Versand FedEx aus gewählt, was noch mal ca 40 Euro an Versand und Zoll zusätzlich bedeutet , was zum Kaufpreis der Noppen von ca. 50 Euro noch dazu kommt.

Aber wie gesagt jeder wie er möchte und wie es einem Spaß macht.

Wie spielt sich diese Noppe mit unruhigster Flugbahn.

Der erste kurze Versuch von mir war auf einem Butterfly Korbel, für meine bescheidenen Fähigkeiten unkontrollierbar !

Der nächste Versuch war auf einen alten TSP 2,5 Fitter, damit ließen sich einige Bällen spielen die beim Gegner totale Verwirrung ausgelöst haben, wegen der unruhigen und unberechenbarer Flugbahn, was wohl an der Art des
Untergummi gelegen haben könnte.

Nur zu beschreiben wie man diese komischen Bälle gespielt hat, kann man nicht, weil ich auch nicht beschreiben kann warum man damit auch gleichzeitig total unerklärliche Fehler macht.
Das könnte man erst nach längeren Training wenn man das Teil einigermaßen beherrscht.

Aber wie gesagt es war nur zum Spaß ein kleiner Test, den ich mit dem Belag durchführen durfte.
Denn das ist das wichtigste im Training ein bisschen Spaß zu haben.
Alles wird gut !!
Olli-Nr.1
2K Master
2K Master
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Olli-Nr.1 »

Hi Jungs,

Es gibt viele Faktoren, welche die Spieleigenschaften einer OX Langnoppe beeinflussen. Diese Pauschalisierungen, das Noppe A angeblich gefährlicher ist, als Noppe B, ist erstmal zweitrangig. Es gibt Belag-Holz-Kombinationen, da ist selbst der "gefährlichste" Noppen Belag so harmlos wie ein Hundewelpe.
Das Holz spielt eine fundamentale Rolle, ebenso das Gewicht und die Schwammstärke des Vorhandbelags. Ein Grass Dtecs reagiert sehr darauf, ob man nun auf der Vorhandseite einen leichten Tackiness C in 1,1mm Schwammstärke spielt oder einen schweren und harten DHS Hurricane in maximum.
Zum anderen spielt die Verklebung einer OX Noppe eine keineswegs untergeordnete Rolle. Es gibt unterschiedliche Klebefolien, welche verschiedene Eigenschaften hervorbringen, aufgrund deren Dicke. Eine mit Latexkleber verklebte OX Langnoppe spielt sich anders, als eine Noppe mit Klebefolie, welche sich wiederum anders spielen, als Noppen die mit alten Standard Kleber mit Lösungsmittel verklebt wurden. Mit Frischkleber verklebte OX Langnoppen bringen erneut ganz neue Eigenschaften hervor.

Wie ihr seht, gibt es viele Faktoren, die in eine Beurteilung über die Gefährlichkeit einer Langnoppe mit einfließen, welche bei weitem nicht alle waren, da zum Beispiel der vom Gegner gespielte ankommende Ball, mit all seiner Rotation und Geschwindigkeit unsere subjektive Wahrnehmung natürlich auch stark prägen.

In der richtigen Kombination lässt sich quasi jede OX Langnoppe gefährlich spielen, bzw verhält sich unruhig in deren Flugbahn.

Ein Dr. Neubauer Superblock war in einer schlechten Belag-Holz-Kombination total harmlos und hatte keine Schnittumkehr, wohingegen ein Frischgeklebter Lion Claw enorme Flatterbälle erzeugen kann, soweit die weitere Belag-Holz-Kombination stimmt. Das ist ein Fakt und sollte in eure pauschalisierenden Beurteilungen miteinfliesen.

Beste Grüße
Euer Olli
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5965
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Rana-Hunter »

Da gilt dann Physik plötzlich, rofl.
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Olli-Nr.1
2K Master
2K Master
Beiträge: 2243
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Olli-Nr.1 »

Rana-Hunter hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 14:10 Da gilt dann Physik plötzlich, rofl.
In dem Fall, ja! 😅😘
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1441
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von Störnoppenfan »

Die Beschreibung von Olli ist zutreffend und ich kann das gut nachvollziehen. :ok:
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
dreienberg01
2K Master
2K Master
Beiträge: 2014
Registriert: Montag 9. April 2007, 13:38

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von dreienberg01 »

Beschreibung von Olli ist zu 100% zu treffend.
Aus meiner Erfahrung heraus ist sogar der Gegenbelag entscheidend noch mehr als das verwendete Holz.

Wie gesagt......meine Erfahrung!!
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von vdrsilver »

Ebenso wie die Noppe den Gegenbelag beeinflusst, meine bescheidene Erfahrung.
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Noppe mit unruhigster Flugbahn

Beitrag von graupe007 »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 13:57 Hi Jungs,

Es gibt viele Faktoren, welche die Spieleigenschaften einer OX Langnoppe beeinflussen. Diese Pauschalisierungen, das Noppe A angeblich gefährlicher ist, als Noppe B, ist erstmal zweitrangig. Es gibt Belag-Holz-Kombinationen, da ist selbst der "gefährlichste" Noppen Belag so harmlos wie ein Hundewelpe.
Das Holz spielt eine fundamentale Rolle, ebenso das Gewicht und die Schwammstärke des Vorhandbelags. Ein Grass Dtecs reagiert sehr darauf, ob man nun auf der Vorhandseite einen leichten Tackiness C in 1,1mm Schwammstärke spielt oder einen schweren und harten DHS Hurricane in maximum.
Zum anderen spielt die Verklebung einer OX Noppe eine keineswegs untergeordnete Rolle. Es gibt unterschiedliche Klebefolien, welche verschiedene Eigenschaften hervorbringen, aufgrund deren Dicke. Eine mit Latexkleber verklebte OX Langnoppe spielt sich anders, als eine Noppe mit Klebefolie, welche sich wiederum anders spielen, als Noppen die mit alten Standard Kleber mit Lösungsmittel verklebt wurden. Mit Frischkleber verklebte OX Langnoppen bringen erneut ganz neue Eigenschaften hervor.

Wie ihr seht, gibt es viele Faktoren, die in eine Beurteilung über die Gefährlichkeit einer Langnoppe mit einfließen, welche bei weitem nicht alle waren, da zum Beispiel der vom Gegner gespielte ankommende Ball, mit all seiner Rotation und Geschwindigkeit unsere subjektive Wahrnehmung natürlich auch stark prägen.

In der richtigen Kombination lässt sich quasi jede OX Langnoppe gefährlich spielen, bzw verhält sich unruhig in deren Flugbahn.

Ein Dr. Neubauer Superblock war in einer schlechten Belag-Holz-Kombination total harmlos und hatte keine Schnittumkehr, wohingegen ein Frischgeklebter Lion Claw enorme Flatterbälle erzeugen kann, soweit die weitere Belag-Holz-Kombination stimmt. Das ist ein Fakt und sollte in eure pauschalisierenden Beurteilungen miteinfliesen.

Beste Grüße
Euer Olli
das möchte ich nochmals aufnehmen da mir genau diese Dinge seit einiger Zeit im Kopf herumschwirren. Ich habe bei weitem nicht Eure Erfahrung im Testen, aber alles was ich bislang erlebt habe, unterstreicht diese Aussagen komplett. Und auch die Theorie ergibt eine Logik: wir sprechen letztendlich immer von Schwingungen, sei es der Klang, aber auch die Rückmeldung in die Hand. Und wer sich etwas mit Effekten von Wellen, z.B in der Akustik, auskennt weiß wie stark solche Wechselwirkungen ausgeprägt sein können. Nicht wenige sündhaft teure Superboxen klingen im Studio phantastisch und zuhause gar nicht. Wenn man dann stundenlang herumrückt, geht's irgendwann doch. All das ist mit Aufwand verbunden den zu bringen man bereit sein muss. Ich verweise auf den Thread der hinterfragte ob die stetige Suche nach Optimierung überhaupt sinnvoll ist. Ein Teil der Antwort dürfte hierin liegen: wenn man ein solch komplexes System wie unseren Sport wirklich optimieren möchte dann führt kein Weg daran vorbei, immer wieder Quervergleiche einzustreuen um sozusagen den Testraum zu erweitern, sonst wird man irgendwann teilblind für die aktuelle Ist-Situation. Dabei die Balance zu wahren, nicht in Testeritis zu verfallen, ist nicht ganz einfach. Auf der anderen Seite spielen nicht alle, die einfach Ihr Material herunterspielen und nicht ständig testen, nicht zwangsläufig schlecht. Ich persönlich denke, ein Großteil dieser Thematik liegt am persönlichen Wohlfühlgefühl: fühle ich mich wohl und sicher dann agiere ich doch ganz anders als wenn dies nicht der Fall ist. Da muss jeder seinen persönlichen Frieden mit der jeweiligen Situation schließen und für sich entscheiden wie viel Aufwand man in eine Optimierung stecken möchte. Was durchaus Spaß bereiten kann und den Horizont erweitert wenn man es nicht übertreibt.

Eine zweite Erkenntnis leitet sich daraus ab: singuläre Bewertungen von Belägen und Hölzern sind nur sehr begrenzt aussagekräftig - aber über die Breite der Statistik dann schon. Also, schreibt was Euch auffällt aber bitte möglichst im Kontext Holz/Belag/Spielweise und auch TTR Angabe denn es ist natürlich ein Unterschied ob ich etwas feststelle oder eine Manika Batra (wobei die kaum hier postet :) )
Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: Tenergy05 1,7mm
RH: Spinlord Blitzschlag, OX

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH Druckschupf
Antworten