Dornenglanz und P-Ball

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von bamboole »

Aus gegebenem Anlass mal eine Materialfrage mit Bitte um Erfahrungsaustausch. Dornenglanz in "Könnerhand" ist eine der gefährlichsten OX-Noppen mit dem Z-Ball überhaupt und für Gegner äußerst eklig. Die Haltbarkeitsproblematik ist bekannt.

Wie spielt sich der Dornenglanz mit P-Ball? Ist er weiterhin so effektiv spielbar oder lässt der Störeffekt spürbar nach? Sind DG-Spieler wegen des P-Balles evtl. auf andere LN umgestiegen oder haben sie den Belag weiterbehalten und ggf. die Technik umgestellt oder wurde nichts verändert? Gibt es Änderungen bei der Haltbarkeit und Noppenverlust?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Bananensplit
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 15:04
TTR-Wert: 1545
Wohnort: TTV Gärtringen

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Bananensplit »

bamboole hat geschrieben:Aus gegebenem Anlass mal eine Materialfrage mit Bitte um Erfahrungsaustausch. Dornenglanz in "Könnerhand" ist eine der gefährlichsten OX-Noppen mit dem Z-Ball überhaupt und für Gegner äußerst eklig. Die Haltbarkeitsproblematik ist bekannt.

Wie spielt sich der Dornenglanz mit P-Ball? Ist er weiterhin so effektiv spielbar oder lässt der Störeffekt spürbar nach? Sind DG-Spieler wegen des P-Balles evtl. auf andere LN umgestiegen oder haben sie den Belag weiterbehalten und ggf. die Technik umgestellt oder wurde nichts verändert? Gibt es Änderungen bei der Haltbarkeit und Noppenverlust?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Ich spiele den Dornenglanz auf verschiedenen Hölzern ( Re-impact Turbo, Bachspin Control, NSD) die Gefährlichkeit hat ein bißchen abgenommen. Ist aber immer noch ausreichend für das Störspiel am Tisch und lange Abwehr funktioniert auch noch relativ gut. Spiele weiterhin eine Mischung aus Block- und Konterspiel, sowie lange Abwehr. An der Fehlerquote des Gegners hat sich kaum etwas geändert, da weniger Geschwindigkeit in den Angriffsschlägen ist und dies den minimalen Verlust an Gefährlichkeit kompensiert.
Bui Huh
Greenhorn
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 16:06

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Bui Huh »

Ich bin gerade wegen des P Balls zum DG gewechselt. Beste Entscheidung seit langem.
Komme damit im tischnahen Spiel deutlich besser klar als mit Hellfire und Wobbler, die ich vorher gespielt habe.
Jetzt auch ohne Noppen erhältlich:
Vorhand: Xiom Vega Tour
Rückhand: Andro Hexer Grip
Holz: Donic Persson Powerplay
Der Noppenschläger für zwischendurch:
Vorhand: Xiom Vega Tour
Rückhand: Lion Trapper Pro
Holz: Stiga Mantis OFF
Doppelnoppe1
Master
Master
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Doppelnoppe1 »

Hey, Bamboole!

Hab den DG zwar nie mit Z-Ball gespielt, aber die letzten 2 Jahre mit Plastik, und hab die besten Saisonen damit gespielt. Gesamtbilanz um die 70:7
Hab auch über Sommer wieder verschiedenes getestet, da Qualität grosses Manko ist. (nach ca. 60 Wo Noppenausfall). Die einzige LN die rankommt bzw. vlt. sogar gefährlicher ist, war der D-tecs, besonders in langer Verteidigung. Am Tisch finde ich DG besser, da nicht so zickig. Auch in Landesliga haben damit Spieler so ihre Problemchen damit :wink:
Noppenstruller
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 10:30
Wohnort: TSV Glinde

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenstruller »

@ Doppelnoppe: Noppenausfall beim Dornenglanz erst nach 60 Wochen (?), das ist ja länger als ein Jahr;
jedes Jahr die Noppe zu ersetzen ist doch verschmerzbar.
Wie oft spielst Du denn so die Woche, wieviel Stunden in etwa?
Ich hab den Dornenglanz bisher nie getestet, weil die Haltbarkeit so schlecht sein soll, aber nach einem Jahr kommt bei mir meist sowieso eine
neue Noppe rauf, weil sie mir dann zu weich geworden sind.
Ich dachte der Dornenglanz verliert (im regelmäßigen Einsatz, während der Saison) so nach 6-8 Woche die ersten Noppen.
Wenn das aber erst nach einem Jahr der Fall ist, dann muss ich ihn wohl doch mal testen.
Holz:Donic Persson Impuls 7.0
VH: (rot) Nittaku Fastarc C1, ca. 2,0mm
RH: SpinLord Blitzschlag, schwarz, mit 1,0mm Schwamm

Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.
Hermi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 229
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Hermi »

Hallo

Habe den DG ca. 1/2 Jahr drauf.
Spiele 2 - 3 mal die Woche.
Für mich die beste Noppe vom Preis-Leistungsverhältniss.

Gruß Hermi
Benutzeravatar
Harzer-Noppe
Greenhorn
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 17:47
TTR-Wert: 1500

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Harzer-Noppe »

Hallo bamboole,
habe den Dornenglanz auch schon probiert auf ein Dr. N. Holz, ein Sword Holz und TSP Fitterholz.
Meine Erfahrung = Leider nicht so gut auf den P-Ball.
Auch sind zwei Noppen während des Trainings herausgebrochen. Fast Mittig.
Für das Tischnahe Spiel ist er gut in Verbindung mit viel Handgelenkeinsatz.
Für die Ferne war er nicht so gut.
Mein Gegner hatte beim zweiten Ball keine Problem Ihn durch zuschießen. Sodas ich nicht mehr richtig kontern bzw. abwehren konnte. Er meinte das weniger Drall drin ist als bei anderen Belägen von mir.
Ich bin wieder auf den D-Tecs mit Schwamm zurückgegangen. Weil ich die Ferne liebe ;)
Hast du schon den Dornenglanz 2 probiert? Ich selber noch nicht wäre aber vielleicht eine andere Variante.
___________________________

VH = Waran 2.0
RH = Tibhar D.Tecs
Holz = Firewall von Dr. N.
Doppelnoppe1
Master
Master
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Doppelnoppe1 »

@Noppenstruller: Sorry, hab mich verschrieben, hab natürlich 6 Wochen gemeint :wink: :-)
Ich brauche für die gesamte Meisterschaft also Oktober - April ca. 6 Stk.
Durchschnittliche Spieldauer pro Woche ca. 8 Std. (inkl. Meisterschaft)
Zum Vergleich meinen Air UP hab ich in 3,4 Jahren kein einziges Mal gewechselt, hatte keinen Noppenausfall. Und beim DG wie gesagt nach ca. 5-6 Wochen. Gerade wenn er gut eingespielt ist, gehts schon los, das ist das Dilemma :?

Aber auch wie Hermi schreibt, wahrscheinlich die beste Noppe (für mich auf jeden Fall für aggressives Störspiel am Tisch).

@Harzer-Noppe: Der DG2 ist auch ein toller Belag, ist bei mir auf meinem Ersatzholz drauf gewesen, Qualität um einiges besser. In der Ferne (gut beschrieben :lol: ) ist er meines Erachtens besser als DG1, aber doch hinter D-tecs. Am Tisch ist er eigentlich auch einer meiner Lieblingsnoppen.
nop
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von nop »

Auch ich bin ein fan von den dornenglanz.

Bin nach den test mit den gl anti auf das revolution holz gestopt.
und ein death von meathel tt drauf geleegt weil den dornenglz doch noch etwas seller ist und fur mich
tsu snell ist auf das revolution, bin mit den death auch sehr tsu frieden auch ein guten langenop.

Gruß nop
Bommel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Bommel »

Hallo, habe den DG jetzt über ein Jahr drauf (schwarz) und noch alle Noppen beisammen. Läßt sich auch meines Erachtens recht gut am Tisch kontrollieren. Habe einmal die Woche mit Gewo-Plaste trainiert. Punktspiele werden bei uns noch mit Z-Ball gespielt, aber der Unterschied ist kaum spürbar. (zumindest für mich) Gruß Bommel
Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

Heute schreibe ich mein Fazit zu DG mit P Ball (andro). Getestet wurde auf meinem Firestarter welches wirklich stark verkleinert wurde.
4 Tage hintereinander habe ich die jetzt benutzt und muss echt sagen, was für eine geile noppe. Ich bin ja vom dtecs (0,9mm) weg und habe den DG probiert.
Ich muss sagen in den meisten Aspekten kackt der dtecs ganz schön ab. Meiner nach wirklich zu überwertet diese Noppe, zumindest kann ich das für Plastik bestätigen.
Mit dem Dornenglanz muss wirklich aktiv sein, hinhalten geht wirklich selten gut.
Ich spiele noch nicht lange den DG, aber in sachen Schnittumkehr und was mir wichtig war der Angriff ist richtig klasse. Den dtecs kann ich zurzeit sehr gut platzieren, weshalb es meine Wahl für Doppel ist. Der DG allerdings scheint wirklich ne sehr gute noppe zu sein. Wenn man die beherrscht, kann so einige starke Spieler schlagen. Ich habe auch das Gefühl man ist mit den Möglichkeiten nicht so begrenzt wie mit dem dtecs, aber das ist meine Meinung.
Schade allerdings dass der DG wirklich so eine schlechte Haltbarkeit hat :(
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Benutzeravatar
Noppenfreak999
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 280
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
TTR-Wert: 1640

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenfreak999 »

Wie kriegst du die harte TS damit am Tisch geblockt. Die Kombination wäre mir leider zu schnell oder sind meine Gegner zu gut ( das Zweite eher ).
Gruß
Holz : Hallmark Combi
VH : T64fx 1.7
RH : BT ox
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

Noppenfreak999 hat geschrieben:Wie kriegst du die harte TS damit am Tisch geblockt. Die Kombination wäre mir leider zu schnell oder sind meine Gegner zu gut ( das Zweite eher ).
Gruß
Ja ich habe gemerkt dass das nicht wirklich einfach ist. Der DG bestraft dich doch schon ziemlich hart, wenn du nicht aktiv bist.
Ich mache einen schritt zurück und mache wenn es geht einen Hackblock. Das sollte am einfachsten sein. Die Blocks sind halt wirklich schwer, aber es ist auch nicht meine Strategie dass mein Gegner einen TS zieht.
Also entweder in die Lange Abwehr oder einen schritt nach hinten um einen Hackblock zu machen, geht einfacher wenn du einen schritt nach hinten gehst.
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Benutzeravatar
Noppenfreak999
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 280
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
TTR-Wert: 1640

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenfreak999 »

Dachte ich mir fast , weil direkt am Tisch entwickelt diese Kombi eine harte schnelle Resonanz.
Vieleicht verkleiner ich auch meine Firestarter. Welches Maß hast du als Muster genommen ? oder welche sind jetzt die Endmassen ?
Holz : Hallmark Combi
VH : T64fx 1.7
RH : BT ox
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

Es war das erste Mal dass ich ein Holz verkleinert habe und habe es gleich ein wenig zu klein gemacht. Das ist schon ein ordentlich großes Brett, meins hat ungefähr die Maße von einem TSP Balsa 5.5. So ungefähr war mein ziel. Das Teil ist jetzt sau leicht und VH böllert ordentlich.
Auch wenn es ein bisschen suspekt klingt, ich würde die Maße nehmen mit der ich mich auch wohl fühle.
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Antworten