Dornenglanz und P-Ball

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

Noppenlux hat geschrieben:So habe das Holz nochmals mit RH Dornenglanz ox und VH Xiom Vega Pro 1,8 mm gespielt,past sehr gut für mich DG im Druckschupf und Seitwicher sehr gefährlich jetzt muß er nur noch haltbar sein so 3 Monate würde passen,die VH ist auch sehr gut mit dem Vega
ich habe den DG auf dem Viscaria getestet. Ich muss sagen es spielt sich sehr sicher. Ich bin allerdings nicht vertraut mit OX noppen und dazu kommt noch dass ich bisher kaum OFF Hölzer gespielt habe. Ich ändere meine Kombi demnächst nochmal.

Zum DG auf dem Viscaria. Es ist wirklich einer der gefährlichsten Noppen die ich zurzeit gespielt habe. Den gefährlichsten schlag, bzw da wo die fehlerquote meines Gegenspielers am höchsten war, war der Seitwischer. Nicht wirklich gut platziert und auch zu hoch, aber trotzdem sehr gefährlich. Probiert den Schlag mal, er ist sehr gut und kann als geheimwaffe benutzt werden.
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Noppenlux
Super Master
Super Master
Beiträge: 1623
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
TTR-Wert: 1390
Wohnort: TV Wasserloch

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenlux »

Ich würde das Viscaria eher off- einschätzen,kommt halt auf das Gewicht an meins hat 80g,hab das erst vor ca.2 Monaten gekauft in gerade.Ich bin sehr zufrieden mit der Combi und DG ist im moment für mich die gefährlichste LN der letzten Zeit mit Plastik,brauche ich nur 2 pro Runde paßt das
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz All All+ Off-
VH: NI
RH LN
Wir spielen Sanwei ABS
Noppenstruller
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 10:30
Wohnort: TSV Glinde

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenstruller »

Hallo zusammen,

ich hatte mir jetzt im März 2019 mal den Dornenglanz in schwarz zum Testen geholt.
Da ich aber absolut kein ox-Spieler bin, habe ich ihn mir auf einen 1,0 Tuttle Summer-Schwamm geklebt.
(das ist sozusagen mein "Standardschwamm", den verwende ich z.B. für meinen derzeiten RH-Belag, den SpinLord Blitzschlag (seit ca. 3 Jahren ???)
und auch wenn ich LN testen möchte, die es nur in ox gibt, oder bei denen mir der Schwamm zu hart ist.
Der Tuttle Summer-Schwamm ist mit ca. 35° ziemlich weich und leicht offensiv ausgelegt)
Selbst wenn der Dornenglanz wahrscheinlich für das ox-Spiel gedacht ist und in ox wohl noch mehr Störpotential besitzt,
finde ich, dass er auch mit diesem Schwamm sehr gut harmoniert, für mich recht gut kontollierbar ist und für meine Trainingspartner bisher sehr unangenehm war,
z.B. bei aktiven und passiven Block-, Konten- und Treibschägen wurde einige "unforced Errors" gemacht, oder ich bekam Vorlagen zurück.
Wir spielen seit August 2017 ausschließlich mit Plastikbällen (unser Punktspielball ist der GEWO Ultra SLP 40+) und der Dornenglanz ist aus meiner Sicht damit sehr gut und effektiv spielbar.
Meine Spielweise mit der RH ist überwiegend ni-änhlich, Konter, Block, Schuss, Noppentopspin und auch mal Schupf.
Normalerweise lebe ich auch eher weniger von Störeffekten durch die Noppe, aber mit dem Dornenglanz profitiere ich doch schon mehr davon.
Trotz meiner eigentlich nicht "noppenschonender " recht offensiven Spielweise, hat der schwarze Dornenglanz mit Schwamm bisher nicht "gelitten",
dh. er spielt sich noch so wie vor ca. 3,5 Monaten und es sind noch alle Noppen an Bord. Bin mal gespannt wie lange er durchhält.
Sicherlich spielt sich der Blitzschlag etwas kontrollierter und ist auch variabler einsetzbar (ist wohl auch haltbarer, hatte beim BS bisher noch keinen Noppenverlust und wechsel immer 1 x im Jahr, nach der Saison), aber der Dornenglanz hat eindeutig mehr Störpotential und wird es mal weiter getestet...
Holz:Donic Persson Impuls 7.0
VH: (rot) Nittaku Fastarc C1, ca. 2,0mm
RH: SpinLord Blitzschlag, schwarz, mit 1,0mm Schwamm

Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.
GreenGinkgo
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von GreenGinkgo »

So, nach drei Monaten sind mir nun auch drei Noppen ziemlich mittig herausgebrochen.
Finde drei Monate Nutzungsdauer zwar eigentlich ok, aber irgendwie nervt es trotzdem... Überlege, tatsächlich wieder auf den D.Tecs in 0.5 umzusteigen. Hab zu der Zeit sogar erfolgreicher gespielt und mir sind keine Noppen um die Öhrchen geflogen.
Holz : Butterfly Primorac Gerade
Vorhand: Xiom Vega Intro 2,0
Rückhand: Barna Original Virus 2 0,5
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1060
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Störnoppenfan »

GreenGinkgo hat geschrieben:So, nach drei Monaten sind mir nun auch drei Noppen ziemlich mittig herausgebrochen.
Finde drei Monate Nutzungsdauer zwar eigentlich ok, aber irgendwie nervt es trotzdem... Überlege, tatsächlich wieder auf den D.Tecs in 0.5 umzusteigen. Hab zu der Zeit sogar erfolgreicher gespielt und mir sind keine Noppen um die Öhrchen geflogen.
Nimm doch statt des DG,ox den BT,ox.Der hat auch mit dem P-Ball noch ordentlich Störeffekt,und ist recht universell einsetzbar.Noppenbruch kenne ich auch nicht,zumindest nicht bei meinen roten.Schau dir mal das Video von "Geblockt TT" zum BT an :ok:
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8/Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Yinhe DE1/VH:Palio CJ 8000 Spin;1,5 /RH:Nittaku Best Anti;1,3
xsoulflyx
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 459
Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Wohnort: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von xsoulflyx »

Muss natürlich jeder für sich selbst ertesten aber ich persönlich fand den Bomb deutlich schnittanfälliger und geradliniger als den DG. Offensiv besser (aber geradliniger / näher an NI) passiv schlechter bzw. schwerer und mit weniger Stör zu spielen.

Bei meinem Test waren aber noch Zelluloid Bälle im Einsatz und damit hat der Bomb gegen den DG für mich deutlich verloren.
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz
Hermi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 229
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Hermi »

Hallo

DG ist für mich eine Klasse für sich.
Gerade mit Plastikball.

Gruß Hermi
Doppelnoppe1
Master
Master
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Doppelnoppe1 »

Kann xsoulflyx nur beipflichten: Bomb ist für mich eine der schnittanfälligsten LN überhaupt. Zwar guter Störeffekt, aber leider auch deutlich fehleranfälliger für mich.
Und JA der DG ist auch für mich eine Klasse für sich. Leider:( Denn mir graut jetzt schon wieder davor, alle paar Wochen neuen aufzuziehen, und wieder so einzuspielen, wie er für mich am besten ist.
snooky
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 588
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von snooky »

Bomb ist für mich eine der schnittanfälligsten LN überhaupt.
Das finde ich echt übertrieben. Wenn man wenigstens im Ansatz Schnitt lesen kann und aktive Bewegungen spielt, hat man überhaupt keine Probleme mit. Möglicherweise hängt das auch vom Holz ab.
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX
Doppelnoppe1
Master
Master
Beiträge: 1454
Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Doppelnoppe1 »

Lieber Snooky!

Zitat:
Bomb ist für mich eine der schnittanfälligsten LN überhaupt.

"Das finde ich echt übertrieben. Wenn man wenigstens im Ansatz Schnitt lesen kann und aktive Bewegungen spielt, hat man überhaupt keine Probleme mit. Möglicherweise hängt das auch vom Holz ab."

Drum hab ich ja geschrieben für ....MICH....eine der schnittanfälligsten LN....
Und JA so ist es eben für mich......ob für Dich übertrieben oder nicht.
Und in meiner Liga kann man schon etwas den Schnitt lesen :wink:
Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

Heute durfte ich mir den Dtecs OX anschauen.
Kurz zusammengefasst würde ich sagen dass der Dtecs dennoch gefährlicher ist, aber der DG deutlich variabler einsetzbar ist,besonders im Angriff. Der dtecs ist dazu noch wesentlich abhängig vom Holz.
Ich bleibe trotzdem dabei dass der DG immer noch meine go to OX Noppe ist.
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Noppenlux
Super Master
Super Master
Beiträge: 1623
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
TTR-Wert: 1390
Wohnort: TV Wasserloch

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Noppenlux »

Ich komme mit dem DG ganz gut zurecht,nur das gegenblocken auf TS und Angriff paßt bei mir nicht,da ist der D'Tecs besser für mich.Jeder Belag hat halt seine vorlieben für das spiel am Tisch.Ich komme gegen offensiv Spieler mit D'Tecs besser zurecht.Gegen passive besser mit DG.Jetzt bin ich wieder auf der suche
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz All All+ Off-
VH: NI
RH LN
Wir spielen Sanwei ABS
Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Herbertuep »

@Noppenlux vielleicht trainiert man mal die Bälle die du beschrieben hast :D. Versteh mich nicht falsch, aber es nicht die Noppe die alles kann. Ich finde mit deiner Kombination ist der DG sehr eklig beim Block. Wenn du das drauf hast, wirst du damit auch keine Probleme haben. Wenn nicht hilft es vielleicht neue Techniken zu erlernen oder die Taktik umzustellen. Falls du noch nicht die Noppen Bibel geschaut hast, das wäre eine super Investition anstatt einer anderen OX Noppe :D
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Holg »

Dem DG hatte ich mit Plastik auch mal wieder ne Chance gegeben. Mir immer noch zu zickig (vorallem im Angriff) und die Aussicht, alle paar Wochen einen neuen zu brauchen, tut den Rest dazu, warum ich den nicht spielen mag. BT und Dtecs kenn ich von früher. Mit Death, Pogo und DG2 hab ich ebenfalls in letzter Zeit experimentiert.
Für mich aktuell die Wollmilchsau: der Trouble Maker vom Doc!
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
Holg
Master
Master
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Holg »

Nachdem mein erster Trouble Maker mitten in der Hinrunde die Grätsche gemacht hatte und haufenweise Noppen im Zentrum verlor und ich mit dem zweiten TM auf dem Ersatzholz auch eher nur so semi-geil (= überwiegend scheiße) gespielt hatte, hab ich mir Mitte Dezember sehr spontan aus einer Laune heraus nen Dornenglanz auf‘s Holz getackert :lol2:
Lief merkwürdigerweise von Anfang an super (besser als mit dem TM nach einigem Training).
Mittlerweile bereits 40 Punkte wieder aufgeholt :mrgreen:
Hab dem DG wohl immer unrecht getan oder die Halbserie mit dem TM hat irgendwie dazu geführt, dass ich den DG plötzlich im Griff hab :ugly:
Läuft jedenfalls gut, macht Spaß und bleibt erstmal so!
Cogitos Sägemeister - Palio The Way hard 2,1-DG ox
Antworten