Dornenglanz und P-Ball

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Giggel
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 428
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
TTR-Wert: 1499

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Giggel »

Ich habe mich jetzt auf Grund eurer Aussagen gegen den TM und für den DG entschieden... am Donnerstag wird getestet, ich hoffe das Beste.
Werde den DG erstmal auf meinem Stratus Powerdef probieren. Wenn das nicht passt hätte ich noch ein Andro Novacell Off/S hier liegen. Ich befürchte das Andro wird mir zu schnell mit der OX Noppe, mich wundert es auch das Manuel den DG auf dem Matador spielt. Von dem was man über das Matador liest hätte ich dieses als Off Holz und zu schnell für ein Spiel mit OX am Tisch eingeschätzt.
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz
Benutzeravatar
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 600
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 0

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Manuel :) »

Das Matador ist eines der besten Materialhölzer die ich je gespielt habe. Der Ballabsprung ist ziemlich flach und das Teil ist eher Off-/All+.
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: Nittaku Fastarc G-1 2,0
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox
Giggel
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 428
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
TTR-Wert: 1499

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Giggel »

Ich behalte das Matador auf jeden Fall mal im Hinterkopf. Hatte das eher mit Glanti im Kopf. Hatte vor mehreren Jahren selbst eines, eben mit Glanti. Das war schon wirklich ein gutes Holz, stimmt.
Wie gesagt, mal sehen was der Test am Donnerstag bringt.
Wird der DG eigentlich eher gefährlicher oder ungefährlicher wenn die Klebrigkeit nachlässt? Und muss oder kann man die Noppe irgendwie reinigen zwecks Erhalt der Klebrigkeit?
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz
pelski
Master
Master
Beiträge: 1414
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von pelski »

Ich habe eine Umfrage zum Dornenglanz gestartet und würde mich über viele Teilnehmer freuen.

http://www.noppen-test.de/forum/viewtop ... =3&t=39555
Benutzeravatar
Bumblebee
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 20:34

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Bumblebee »

Giggel hat geschrieben:Ich behalte das Matador auf jeden Fall mal im Hinterkopf. Hatte das eher mit Glanti im Kopf. Hatte vor mehreren Jahren selbst eines, eben mit Glanti. Das war schon wirklich ein gutes Holz, stimmt.
Wie gesagt, mal sehen was der Test am Donnerstag bringt.
Wird der DG eigentlich eher gefährlicher oder ungefährlicher wenn die Klebrigkeit nachlässt? Und muss oder kann man die Noppe irgendwie reinigen zwecks Erhalt der Klebrigkeit?
Ich habe den DG bisher auf 3 verschiedenen Hölzern gespielt:

- Arbalest Bogen
- Dr. Neubauer Hercules
- Dr. Neubauer Bloodhound

Alle drei Hölzer haben für mich funktioniert, aber mit dem Bloodhound habe ich mein bisher bestes Niveau von knapp über 1700 Punkten erreicht. Ich spiele tischnah, greife beidseitig mit NI an und verwende den DG um das Tempo zu variieren, zu stören und den Gegner auszuplatzieren. Das funktioniert für mich mit der Kombi Bloodhound und DG nahezu perfekt. Habe seit über einem Jahr (trotz ABS Bällen) absolut keinen Drang mehr verspürt, an diesem Setup etwas zu verändern. Lediglich den NI Belag habe ich mal noch gewechselt (von TSP Ventus Speed zu Super Ventus).

Bei mir hält der DG (ich spiele in rot, hatte aber auch schon schwarz) ca. 8 Wochen. Da passieren dann unerklärliche Fehler und dann weiß ich, dass es Zeit zum Wechseln ist. Um Unannehmlichkeiten bei einem Punktspiel zu vermeiden, habe ich deshalb 2x den gleichen Schläger in der Tasche. Eine extra Pflege erhält der DG bei mir nicht.Falls sich das positiv auf die Haltbarkeit auswirken sollte, bin ich für Hinweise dankbar.
Holz: Spinlord MIG1
VH: Joola Rhyzer Pro 45
RH: Blitzschlag OX
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von ttdd »

Hallo,

sowohl Dornenglanz als auch Leviathan sollten mit Belagreiniger gereinigt werden (wie noppen-innen Beläge).
Sie sollten nicht offen liegen gelassen werden. Sogar die Benutzung einer Belagschutzfolie ist möglich.
Die Beläge halten dann nicht unbedingt länger bevor die Noppen brechen, aber die Spieleigenschaften sind dann besser.
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
Benutzeravatar
StarCross
Master
Master
Beiträge: 1051
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
TTR-Wert: 1501
Wohnort: Vfl Eintracht Hagen

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von StarCross »

Belagreiniger drauf sprühen und wischen?

Oder trocknen lassen?
Holz: NSD gerade

VH: Joola Rhyzen CMD schwarz max.
RH: Tibhar "Grass D.Tecs GS" rot ox.

Moderne Abwehr

VFL Eintracht Hagen I



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 15XX
dan1612
Member
Member
Beiträge: 101
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 09:03
TTR-Wert: 1733

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von dan1612 »

Ich hatte das schon mal geschrieben.
Mich wundert es, dass so wenige die Noppe reinigen.
Ich mache das sporadisch. Wenn ich meinen Vorhandbelag mit einem Tuch getrocknet habe (das mache ich nach jedem Training), gehe ich anschließend mit den selben Tuch nochmal vorsichtig über die Noppen. Das Tuch hat dann noch Restfeuchtigkeit und somit reinige die Noppe ein wenig. Ich weiß nicht, ob das wirklich einen Effekt bringt, aber Schaden tut es nicht.
Holz : Butterfly Grubba Carbon
VH : Friendship 729-5, 2,0
RH : Dornenglanz ( LN )
tommygun
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 16:01

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von tommygun »

Spiele den Dornenglanz auf dem Diode V.
Das klappt sehr gut bei mir.
Allerdings hält der Dg bei mir nur 4 Wochen.
Das ist mir viel zu wenig. Auch wenn er nur 20 Euro kostet.
Welcher Belag spielt sich ähnlich dem Dg?
81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 660
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von 81Bjoern »

Ich finde das kann man relativ leicht mit keiner beantworten. Vier Wochen ist schon wenig, bei mir sind es etwa zweieinhalb Monate, spiele aber meist auch nur zwei mal die Woche plus WE.
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
pelski
Master
Master
Beiträge: 1414
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von pelski »

@ttdd

Kann oder soll der Reiniger so wie bei NI Belägen auch direkt auf den Belag gesprüht werden oder wäre es
besser den Reiniger nur auf den Schwamm zu sprühen und die Langnoppe dann mit dem Schwamm zu reinigen.

Bisher habe mich meine LN noch nie irgendwie gereinigt und der Tipp könnte dann überaus hilfreich beim Dornengalnz sein um die anfänglich super Spieleigenschaften besser zu konservieren und beizubehalten.
Mir gefallen Dornenglanz sowie Leviathan am besten direkt aus der Verpackung und in den ersten 10 Spielstunden.

Sollte man eigentlich mit allen Langnoppen bzw. Noppenaußen Belägen so verfahren oder gilt diese Empfehlung ausdrücklich nur für den Dornenglanz bzw. Leviathan?
Hermi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 229
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Hermi »

Hallo

Pflege meine Noppenbeläge auch schon immer mit Schwamm
und Belagreiniger.
Glaube das der Belag einfach frischer wirkt.
Der DG hält bei mir mindestens 6 Monate und Länger.
Muß aber zugeben das ich damit nur sporadisch offensive Schläge durchführe.

Gruß Hermi
pepe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Wohnort: Topspin B.

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von pepe »

Meine Dorne hält jetzt schon 8 Monate. 2 x in der Woche ist sie im Einsatz. Wegen Corona muß ich 3 Monate abziehen.
Ich schaue jedesmal ungläubig, ob nicht vielleicht doch eine Noppe fehlt.
Keinesfalls werde ich den Belag mit irgendwelchen chemischen Mitteln behandeln.
Ist außerdem verboten...

Gruß Pepe
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox
Giggel
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 428
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
TTR-Wert: 1499

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Giggel »

Wie sieht das denn aus, was gibt es für Holzempfehlungen für den DG? Das Matador hab ich ja schon auf der Liste. Andere Ideen?
Hab das Stratus Powerdef probiert, sagt mir aber nicht zu wie sich das spielt. Alles etwas unsicher bisher. Mir wäre Sicherheit wichtig und die Möglichkeit aktiv zu spielen. Hauptschläge sind Block und Druckschupf.
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz
Hermi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 229
Registriert: Samstag 21. November 2015, 10:37

Re: Dornenglanz und P-Ball

Beitrag von Hermi »

Hallo
Dr. Neubauer Bloodhound passt Gut
zu DG.

Gruß Hermi
Antworten