neues Tachi 2019

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von hijo de rudicio »

@Achim,
ich habe ein gebrauchtes Tachi aus dem selben Zeitraum(Ende 2017/Anfang 2018) erworben,das ebenfalls den aktuellen Aufbau(mit Kork und ungeteiltem Kern) hat.
Bezüglich Grifflinse, Einkerbungen im Griff(zur Handinnenfläche zeigend,Vorhand ohne Kork) ist es ein Rechtshändermodell.

Allerdings ist es von der Asymetrie des Blattes und der Blattflügel eine Linkshänder-Ausführung?!
Also ein Rechtshänder würde es standardmaäßig schon in der 2. Spielebene spielen.

Kannst du da evtl. auch was zu sagen?

Gruß Oli
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

dazu kann ich erst was sagen, wenn Du ein Foto hier reinstellst. Ich habe meine Erinnerung gerade erst wieder erhalten. Sicherlich gab es damals auch andere Versuchsreihen, die ich so wieder entdecken könnte. Da Du das Holz ja wohl gebraucht gekauft hast, könnte es sich hierbei um eine individuelle Anfertigung handeln, die sein dafür vorgesehener Besitzer wohl weiter verkauft hatte. Damals haben wir ja auch noch den alten Zelluloidball gespielt. Ich schätze mal, dass der Aufbau unter den Plastikbällen nun besser gehen wird. Falls sich der Aufbau als besser herausstellen sollte, könnte man dieses offiziell aber unter dem Tachi nicht mehr bringen, sondern eher unter dem Smart vielleicht, weil dieses Modell fertigungsbedingt noch nicht sicher ist.
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von hijo de rudicio »

Da muss ich erst mal nachschauen wie das hier mit den Bildern funktioniert.
Ich versuche später mal mein Glück....
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

@hijo de rudicio

Du kannst mir die Fotos auch per email senden, wenn es hier nicht funktionieren sollte.
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von hijo de rudicio »

Hab dir eine mail mit Bildern geschickt.
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

ja, das ist die Perfect Tachiversion 2019, die am leichtesten ist, Es-p-8/-kk-Lä; Die Original Version wurde später verändert und hat diesen Aufbau Es-5/-3\-kk-Lä. Dadurch wird die Rückhand noch gefühlvoller und langsamer. Sie hat aber keine Ähnlichkeit zu dem Aufbau von Sypachevskyi seinem Sonderbau = A-kk-a-6/-p-Es. Da er diese auf youtube verkehrt herum spielt und zwar Es-p-6\-a-kk-A, ist die gar nicht so weit von der 2019 Idee entfernt, wenn er das Schlägerholz in die zweite Spielebene dreht. Wir haben aber gesehen, dass die Version in youtube viel langsamer reagiert und die Bälle passiv fast stehenbleiben. Das ist natürlich viel viel besser als die offizielle Variante 2019. Somit sollten wir diese Idee für das Tachi 2021 neu aufgreifen. Sorry, aber so ist das im Leben! Ich hätte es ja nie erfahren, dass ich einen ähnlichen Gedankengang schon 2017 hatte. Ich habe also zwei Entwicklungsjahre durch meinen Gedächtnisverlust an Ideenreichtum verloren.
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 309
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Beitrag von hijo de rudicio »

Erst mal ein gutes Neues an alle!

@Achim,
vielen Dank für deine Erläuterungen.
Leider bin ich mit den Abkürzungen nicht so ganz vertraut.
Wofür steht denn "A" ?
Mir fällt spontan nur Ahorn oder Akazie ein, in dem Video passt das Deckfurnier optisch aber zu keinem von beiden.

Gruß Oli
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

ja, ebenfalls frohes Neues Jahr
es ist A= Anegre
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
ikarus13
Member
Member
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 18:16
TTR-Wert: 1700
Wohnort: TFG Nippes

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von ikarus13 »

Hi,

Ich habe ein Tachi (2019?) mit Kork unter dem RH Aussenfurnier und ohne geteilten Kern. Mittelblatt, Rechtshänder Version. Leider ist der konkave Griff sehr dünn und lasiert, so dass ich ein Griffband benutze, was beim Drehen aber hinderlich ist.

Gibt es eine Möglichkeit, den Griff zu vergrößern?
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

ikarus13 hat geschrieben:Hi,

Ich habe ein Tachi (2019?) mit Kork unter dem RH Aussenfurnier und ohne geteilten Kern. Mittelblatt, Rechtshänder Version. Leider ist der konkave Griff sehr dünn und lasiert, so dass ich ein Griffband benutze, was beim Drehen aber hinderlich ist.

Gibt es eine Möglichkeit, den Griff zu vergrößern?
selbstverständlich, das geht, in dem man die Griffschalen wechselt und verlängert, wenn es nötig ist. Man kann sogar das mcp-system nachträglich mit anbauen, wenn das noch nicht der Fall ist. Lege einfach Deinen Handteller auf ein DIN A 4 Blatt und spreize dabei die Finger und umzeichne die gesamte Hand samt der Zwischenräume der Finger; schreibe auf das gleiche Blatt Papier, die Unterarmlänge, die gesamte Körperlänge, das aktuelle Körpergewicht und die gesamte Spiel Armlänge auf, gerechnet von der Mittelfinger Kuppe bis unter die Schulterachsel innen am Körper gemessen und schicke mir diese Zeichnung mit dem Holz bitte per DHL-Versand ein.
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3616
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von 4olaf »

so, muß mal wieder was zu dem Holz schreiben...nach langen hin- und her (schweren Herzens habe ich mich von meinem Preference verabschiedet) und ein Zwischenstop beim LeGéant gemacht (was mir aber dann doch zu wenig Power auf der Rückhand hatte), spiele ich jetzt wieder das Tachi 2019 - und das erfolgreich.

Heute ein Nachholspiel gehabt (normalerweise können wir in der Klasse, wo wir spielen, nur am Wochenende spielen) und das gegen leicht stärkere Gegner. Seit einigen Spielen bin ich mit dem Holz aber ungeschlagen, bin von 2.0mm auf 1.8mm runtergegangen auf der VH und auch einen Belagwechsel durchgeführt. Das, was dabei herausgekommen ist - eine fast perfekte Kontrolle auf der VH, kaum noch Fehler und dennoch genug Power für einen harten Topspin. Das ist jetzt aber gar nicht so ausschlaggebend, weil der sichere Block und dann der platzierte VH Topspin in die RH Seite des Gegners bring in 9 von 10 Fällen den Punkt.

Heute auch ein Spiel - lag im 2. Satz 1:9 zurück, eigentlich würde hier fast jeder schon innerlich aufgeben - nur die Kontrolle vom Tachi 2019 war so gut, dass ich den Druck einfach leicht erhöht hatte und versucht vom Block auf RH Angriff übergegangen bin, auch die Blocks aggressiver zu spielen - und den Satz gedreht und 12:10 gewonnen...entsprechend genervt war der Gegner und hat dann mental im 3. Satz auch passiver einfach gespielt, der Satzverlust steckte tief...

Was ich aber damit sagen möchte - hier ging es nicht um das Top Angriffsholz oder Megaspin Erzeuger - auch bei dem Spiel war die Kontrolle das A und O für diesen Einzelsieg, auch gibt die Kontrolle beim Gegenangriff eine Sicherheit, auch mal so einen Satz zu drehen - und das Tachi 2019 hatte hier viel Anteil dran. Beide Gegner hatten eklige Angaben und auch hier war es hilfreich, die Angaben nicht nur korrekt anzunehmen, sondern dem Gegner auch gleichzeitig so zurückzuspielen, dass er nicht direkt zu seinem Spiel kommt. Auch die Schwammreduzierung auf 1.8mm war - entgegen meinen ersten Befürchtungen - die richtige Wahl. Ich kann nur jedem empfehlen, das Spiel mit mehr Kontrolle zu suchen, wenn mann nicht 4-5 mal die Woche trainieren kann/möchte, um die Schwachpunkte bei einem offensiveren Setup auszumerzen.
Re-Impact Tachi 2019 VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von achim »

4olaf hat geschrieben: Donnerstag 9. Dezember 2021, 00:07
Was ich aber damit sagen möchte - - auch bei dem Spiel war die Kontrolle das A und O für diesen Einzelsieg, auch gibt die Kontrolle beim Gegenangriff eine Sicherheit, auch mal so einen Satz zu drehen - und das Tachi 2019 hatte hier viel Anteil dran. Beide Gegner hatten eklige Angaben und die Angaben nicht nur korrekt anzunehmen, sondern dem Gegner auch gleichzeitig so zurückzuspielen, dass er nicht direkt zu seinem Spiel kommt. Auch die Schwammreduzierung auf 1.8mm war - entgegen meinen ersten Befürchtungen - die richtige Wahl. Ich kann nur jedem empfehlen, das Spiel mit mehr Kontrolle zu suchen, wenn man nicht 4-5 mal die Woche trainieren kann/möchte, um die Schwachpunkte bei einem offensiveren Setup auszumerzen.
@4olaf
Ballkontrolle ist das, was man in jeder Spielsituation benötigt, denn die Ballkontrolle ergibt nur die angestrebte Spielsicherheit, dem Gegner nicht zur eigenen Entfaltung kommen zu lassen! Es hat sehr lange gedauert, bis Du das kapiert hast, was ich immer überall geschrieben hatte und endlich mal einen Belag in einer ungewohnten Schwammstärke unter 2,0 mm reduziert hast. Aber das Tachi ist auch ein Holz, was genügend Eigenkatapult auf der Vorhand aufbauen kann, so dass gleichwertige Spielbeläge ab 45° aufwärts immer im Schwamm reduziert werden müssen. Ein Xiom Omega V in 2,0 mm Belag würde das Holz sicherlich in einem Grenzbereich der Übersteuerung bringen und die Kontrolle desgleichen erheblich leiden lassen können, weil der dickere Spielbelag das Holz wahrscheinlich in der Spielhärte und Schwammdicke völlig abschirmen würde, so dass der optimale Spielkontakt gar nicht mehr auf der Schlagfläche umgesetzt werden könnte.

Meine Empfehlung für das Tachi Biegeelastizität Vorhand hart / Rückhand weich mit dem Esche-limba Aufbau in der Vorhand, Brinellhärte Esche 37-42° und Unterfurnier LImba etwa Härtegrad 29° wäre jedoch eine viel weichere Variante, z.B. der Andro GTT 45 in 42 ° in 1,8 mm viel effektiver einsetzbar, wobei der Spielbelag auch noch viel preiswerter zu bekommen ist. Wenn ich über den Schlagspin mein Spiel, also weniger über den Schuss aufbauen möchte, kann ich auch auf den Andro GTT 40 in gleicher Stärke gehen.

Ich habe im Augenblick nur wenig Zeit zum Schreiben, weil ich sehr viel zu tun habe. :ok:
Re-Impact, Balsa für die Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
Wenn das für Dich zutrifft, dann würden wir uns über Deine Empfehlung freuen.
first-class artificial foreign language translator https://www.deepl.com/translator
My business is to make sure that you will be one class better
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3616
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von 4olaf »

Ja Achim, man geht zu viel vom TRAININGSPARTNERN aus...die man mehr oder weniger schon lange kennt - da spielt man auch manchmal Bälle, die man im Spiel einfach nicht macht. In den Meisterschaften spielen so viele Faktoren noch mit, Nervosität, Unsicherheit vor dem Unbekannten (Aufschlag, Spielstil vom Gegner, Spin vom Gegner) - das wird einem erstklassigen Spieler (so ab 1900 bis 2000 TTR) weniger Sorgen bereiten - aber auch für einen guten Hobby-Spieler sind das nicht unerhebliche Umstände, die das Spielgeschehen beeinflußen. Und da ist es dann auch für das eigene Angriffsspiel wichtig, dass man eine Sicherheit durch Kontrolle hat - keiner muß einen Ball beim 1. Topspin sofort töten können - und je höher man spielt, desto unwahrscheinlicher wird der "Killerball" dabei sein, weil der Gegner da auch immer bessere Antworten drauf hat. Aber wenn man die Kontrolle über sein eigenes Spiel hat, kann man darauf viel besser DEN Punkt vorbereiten und ist auch im Spiel "selbstsicherer" (auch mental gesehen). Das habe ich bei dem 1:9 Satzrückstand gemerkt, ich konnte mich auf meine kontrollierten Ballanahmen und Spielbälle einfach verlassen, 0 Fehler und konsequentes Spiel durchgezogen. Mit keiner anderen Kombi hätte ich das glaube ich geschafft - auf keinen Fall mit einem sehr offensivem Setup.
Re-Impact Tachi 2019 VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
emmi
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2009, 13:04

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von emmi »

Diese Woche habe ich für mein Garagentischtennis noch einmal das Tachi 2019 wiederbelebt. (Die Hallen sind bei uns immer noch geschlossen).
Nach Umstellung auf Plastic war ich nicht mehr so richtig zufrieden mit dem Teil.
Die Störwirkung auf der Rückhand mit dem Dtecs ging gegen Null.
Daraufhin habe ich mir ein LeGeant gekauft, dieses Holz ist mir aber für mein Garagentischtennis zu schade.
Das Tachi habe ich dieses Mal verkehrt herum beklebt. Auf die eigentliche Vorhand Seite habe ich einen Leviathan 1b ox geklebt. Auf die Vorhand (eigentliche Rückhandseite) kam wieder ein Nimbus.
Was soll ich sagen, ein super Spielgefühl, Störwirkung war wieder da, die den Gegner auch wieder vor Probleme stellte.
Durch das härtere Außenfurnier unter der Noppe ein viel direkterer Anschlag.
Offensiv Schläge gingen viel besser als mit der originalen weicheren Rückhand Seite.
Die lange Unterschnittsense aus der Distanz hatte richtig Suppe drin.
Einziges Manko waren Blocks auf harte Angriffsbälle, die gingen oft etwas zu weit.
Die Vorhand war keineswegs zu langsam, mit dem weichen Nimbus konnte ich im passiven Spiel das Tempo rausnehmen und Offensivschläge hatten ordentliches Tempo.
Seit Cellu-Zeiten hatte ich nicht mehr so ein gutes Spielgefühl auf der Rückhand.
Sobald unsere Halle wieder geöffnet ist werde ich meinen LeGeant auch andersherum bekleben. Hoffentlich wird die Vorhand nicht zu langsam.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Holz: Re-Impact LeGeant
VH: Tibhar Nimbus
RH: DTecs OX
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3616
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: neues Tachi 2019

Beitrag von 4olaf »

emmi hat geschrieben: Samstag 15. Januar 2022, 10:37 Diese Woche habe ich für mein Garagentischtennis noch einmal das Tachi 2019 wiederbelebt. (Die Hallen sind bei uns immer noch geschlossen).
Nach Umstellung auf Plastic war ich nicht mehr so richtig zufrieden mit dem Teil.
Die Störwirkung auf der Rückhand mit dem Dtecs ging gegen Null.
Daraufhin habe ich mir ein LeGeant gekauft, dieses Holz ist mir aber für mein Garagentischtennis zu schade.
Das Tachi habe ich dieses Mal verkehrt herum beklebt. Auf die eigentliche Vorhand Seite habe ich einen Leviathan 1b ox geklebt. Auf die Vorhand (eigentliche Rückhandseite) kam wieder ein Nimbus.
Was soll ich sagen, ein super Spielgefühl, Störwirkung war wieder da, die den Gegner auch wieder vor Probleme stellte.
Durch das härtere Außenfurnier unter der Noppe ein viel direkterer Anschlag.
Offensiv Schläge gingen viel besser als mit der originalen weicheren Rückhand Seite.
Die lange Unterschnittsense aus der Distanz hatte richtig Suppe drin.
Einziges Manko waren Blocks auf harte Angriffsbälle, die gingen oft etwas zu weit.
Die Vorhand war keineswegs zu langsam, mit dem weichen Nimbus konnte ich im passiven Spiel das Tempo rausnehmen und Offensivschläge hatten ordentliches Tempo.
Seit Cellu-Zeiten hatte ich nicht mehr so ein gutes Spielgefühl auf der Rückhand.
Sobald unsere Halle wieder geöffnet ist werde ich meinen LeGeant auch andersherum bekleben. Hoffentlich wird die Vorhand nicht zu langsam.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Original weiche Rückhand Seite? Das Tachi 2019 hat auf der RH Seite das harte LÄRCHE Furnier, hast du es vielleicht immer falsch herum bisher gespielt? :lol:
Re-Impact Tachi 2019 VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Antworten