Der Materialspezialist ELITE LONG

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
tengelman
Master
Master
Beiträge: 1478
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
TTR-Wert: 1680
Wohnort: DJK Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von tengelman »

Habe gestern im Training den ELITE LONG und den ELIMINATION EXTRA LONG auf einem NSD gespielt. Beide in rot, OX, geklebt mit GEWO Klebefolie.
Beide Beläge ließen sich sehr einfach aufkleben.
Gespielt wurde mit Nittaku Premium, DHS 40+ und Tibahr Syntt40+ (ohne NG).

Hier das Ergebnis:
Mein erster Trainingspartner war unsere Nummer 1. TTR ca. 1750. Langsame, spinnige VH-Topspins und kurze Noppen auf der Rückhand (Konter, Block, Schupf).
ELITE:
Ich konnte mit dem Belag kaum US erzeugen. Weder in der langen Abwehr noch vorne am Tisch. Die Bälle kamen aber dafür schon relativ eklig von der Flugbahn her. Beim Nittaku (schrecklicher Ball) schlug mein Gegner immer wieder am Ball vorbei. Beim Tibhar war etwas mehr US drin, provozierte aber keine Fehler, da der Ball relativ geradlinig fliegt. Er konnte unendlich oft Nachziehen. Beim DHS war der Schnitt noch am größten, aber auch weit unter dem, was ich mit meinem TALON und Cellu hin kriege. Auch hier war ein Nachziehen kein Problem. Auch vorne kaum richtig US. Insgesamt war der Belag hinten und vorne am Tisch aber sehr gutmütig, relativ schnell, und winkelverzeihend.
ELIMINATION:
Deutlich mehr Schnitt in der langen Abwehr (für Plastikverhältnisse) bei alle 3 Testbällen. Aber immer noch viel zu wenig. Er konnte nahezu beliebig oft Nachziehen. Am Tisch dafür noch sicherer und ekliger. Besonders noppeninnenähnlich Blocks fielen 1-2cm hinters Netz und tauchten nach unten weg. Der Ball springt dann wirklich 4 mal auf dem Tisch auf bevor er hinten raus geht. Von der Platzierung her auch super kontrolliert und einfach. Schnitt am Tisch auch etwas besser, aber nicht zu vergleichen mit Cellu. Beide Beläge können damit trumpfen, daß die Flugbahn sehr Flach ist und der Gegner zumindest nicht Schießen kann. Der ELIMINATION ist deutlich langsamer als der ELITE.

DANN ABER KAM UNSERE NUMMER 2 (TTR ca. 1700), RH spinnige mittelharte Tops und VH harte Schlagspins.
ELITE:
Ich habe noch nie so viel US in einen Ball bekommen aus der langen Abwehr (mit Plaste). Bei allen 3 Testbällen war nach 3 mal Ziehen schluss. Sogar Ablagen fielen ihm schwer. Scheinbar brauch der ELITE schnellere und härtere Topspins, damit sich die Noppen biegen. Wenn das passiert kommt wirklich guter Schnitt aus der Abwehr (mit OX!!!!!). Am Tisch gingen mir dafür viel Bälle (besonders beim Hackblock) hinten raus. Richtig gefährlich waren die wenn sie kamen aber auch nicht. Platzierung dafür aber sehr gut und sicher.
ELIMINATION:
Weniger Schnitt in der langen Abwehr. Dafür aber noch mehr Abtauchen des Balles und auch noch kontrollierter. Am Tisch ebenfalls. Keine Punkte durch Schnitt, aber unangenehme Flugbahnen.

FAZIT:
Ich bin etwas verwirrt. Zwar halten beide Beläge das, was sie versprechen (kontrolliert und unangenehme Flugbahnen und Abtauchen des Balles – beim ELIMINATION noch mehr ausgeprägt), aber was mich erstaunt hat ist die SUPPE, die ich auf harte Topspins mit dem ELITE rein gekriegt habe. Ich dachte immer dank Plaste sind OX-Noppen in der langen Abwehr tot und ich muss anfangen mit Schwamm zu spielen (was ich nicht mag), aber der ELITE scheint zumindest in dieser Disziplin sehr gut zu sein – WENN man harte Tops kriegt!
Beide Beläge bleiben erst mal drauf und nächste Woche geht der Test weiter. Am Wochenende kommt erst mal noch ein Punktspiel mit Cellu 
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de
franky-
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 15:18
TTR-Wert: 1571

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von franky- »

Unterschied zum KAMIKAZE?? Kannst Du was dazu sagen?

Danke schonmal
Re-Impact Erwarten VH Tenergy 25 1,9mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
Re-Impact Barath VH Sauer &Tröger Secret Flow Chop 1.8mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
Benutzeravatar
tengelman
Master
Master
Beiträge: 1478
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
TTR-Wert: 1680
Wohnort: DJK Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von tengelman »

Den Kamikaze habe ich nur kurz in der langen Abwehr getestet und dann gleich wieder verkauft.
Wenn ich mich recht erinnere war da hinten drin nicht sonderlich viel Schnitt.
Allerdings habe ich den Kamikaze noch mit Cellu getestet. Also kein realistischer Vergleich möglich.
Generell fallen bei mir Noppen sofort wieder raus, die aus der Distanz nicht gut sind und eher für das tischnahe Spiel geeignet sind, da ich zu 80% hinten spiele.
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de
franky-
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 15:18
TTR-Wert: 1571

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von franky- »

Danke dir. Ich spiele hauptsächlich am Tisch und nur noch mit P-Ball.
Vielleicht hat jemand einen Vergleich.
Re-Impact Erwarten VH Tenergy 25 1,9mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
Re-Impact Barath VH Sauer &Tröger Secret Flow Chop 1.8mm rot; RH Spinlord Dornenglanz/ Hallmark Tactics LP ox schwarz
TheMachine40
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von TheMachine40 »

Also ich kann nur sagen, dass der KAMIKAZE sowohl am Tisch als auch hinten eine deutlich unangenehmere und unberechenbarere Flugbahn erzeugt als der Elite Long, der sich m.E. ziemlich geradlinig spielt (0,5), dafür aber einen extrem flachen Ballsbsprung hat.
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6097
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von RealGyros »

Weiterer Test mit dem Elite Long ox auf neuem NSD. Der Belag macht extrem Spaß, weiterhin sehr flach kontrolliert und die Bälle gehen hin wo man will. Unempfindlich auf Spin nur bei harten Bällen muss man aufpassen das die Bälle nicht zu weit fliegen. Werde nochmal 0,5 testen.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Benutzeravatar
tengelman
Master
Master
Beiträge: 1478
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
TTR-Wert: 1680
Wohnort: DJK Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von tengelman »

@Gyros: das deckt sich mit meinen Erfahrungen von gestern.
@Machine: wenn du eher am Tisch spielst ist denke ich der Elimination die bessere Alternative. etwas kontrollierter und kürzer/ekliger.
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de
TheMachine40
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von TheMachine40 »

@tengelman: ich spiele beides, aber tendenziell auch öfters aus der langen Abwehr. Der Elimination soll wohl sehr schnittanfällig sein, wie ich aus dem Thread zu ihm herausgelesen habe. Im Moment ist der KAMIKAZE für mich noch die beste Mischung aus Sicherheit, Störeffekt und passablem US.
Benutzeravatar
tengelman
Master
Master
Beiträge: 1478
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
TTR-Wert: 1680
Wohnort: DJK Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von tengelman »

Schnittanfälligkeit hinten hab ich keine bemerkt.
Am Tisch hab ich noch zu wenig damit gespielt...
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de
Benutzeravatar
tengelman
Master
Master
Beiträge: 1478
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 12:11
TTR-Wert: 1680
Wohnort: DJK Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von tengelman »

UPDATE: habe jetzt nochmal den ELITE mit dem ELIMINATION und dem DEATH in der langen Abwehr getestet.
Der ELITE geht hinten wirklich nur gut wenn harte Topspins kommen. Bei geeierten Topspins kommt kein Saft mehr in die Abwehrbälle.
Habe heute auch noch den Angriff getestet. Der geht wirklich ordentlich und eklig.
Da mir aber der schnitt in der Abwehr wichtig ist und ich auch viel Lulle-Bälle kriege werde ich den Belag wieder feil bieten.
Wer interesse hat schaut bitte in die Rubrik "Verkauf und Suche gebrauchter Materialien".
Unabsteigbar DJK
www.djk-gmuend-tt.de
pepe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Wohnort: Topspin B.

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von pepe »

Kann jemand den Elite Kong mit dem TM vergleichen?
Danke!
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6097
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von RealGyros »

pepe hat geschrieben:Kann jemand den Elite Kong mit dem TM vergleichen?
Danke!
Beide in ox

Ich fand den TM deutlich schneller irgendwie etwas mehr Eigenleben. Mehr kann ich nach Kurztests nicht sagen.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Harrybier
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 13:16

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von Harrybier »

Hi Leute,

ich spiele seit ca. 3 Jahren (gesundheitsbedingt) auf der Rückhand mit langen Noppen und lese regelmäßig Eure Berichte.
--> und die finde ich echt gut und hilfreich!
Die Noppentechniken habe ich mit einem Trainer der schon viele Noppenspielerinnen trainiert hat (zuletzt in Böblingen) eingeübt.
Lange mit den Grass Dtecs, danach kam kurz der Predator gefolgt vom Kamikaze, schliesslich der Death und der Easy P.
Mein Trainer war eigentlich immer dagegen ständig zu wechseln... aber ihr wisst ja. :lol:
Seit ca. 4 Wochen trainiere und spiele ich mit den Elite Long.
Mein Holz ist das Dotec Wang Xi Control und Vorhand max. Nexxus EL PRO.
Ach ja und ich spiele wenn es geht am Tisch.

Mein Eindruck:
Mit dem Belag kann ich jedes Tempo gehen, mal langsam ablegen, mal Noppentop, mal schießen und ich fühle mich jedesmal richtig sicher.
Auch ist die Schnittanfälligkeit des Belages wirklich sehr gering - und ist auch nicht sehr Winkelanfällig.
Stehe ich richtig zum Ball und hacke mit Handgelenkeinsatz den Ball ab, so fliegt der Ball mit einem Höllentempo und extrem flach (tauch richtig ab) dem Gegenüber zu.
Auf einen Unterschnittball kann sehr gut angegriffen und platziert werden.

Also ich lass den Belag jetzt mal drauf und mal sehn wie es um die Haltbarkeit steht

mit sportlichem Gruß
Harry
pepe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 889
Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Wohnort: Topspin B.

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von pepe »

Ich spiele den Belag nun auch ca. 3 Wochen und bin bisher ganz zufrieden.
Allerdings bin ich mittlerweile vorsichtig bei meinen Einschätzungen geworden.
Die typischen Merkmale bzw. Beurteilungen, "ist er griffig oder nicht, wie elastisch sind die Noppen, wie ist die Schnittanfälligkeit, die SU, kann man gut blocken",
das alles ist zwar schön und gut.
Meine Kriterien sind mittlerweile andere. Ich habe so eine Handvoll Gegner bzw. Spieler im Verein, wenn ich gegen die gespielt habe, dann weiß ich, ob der Belag für mich passt.
Beim Elite Long ist in der Tat die Flugbahn sehr flach. In Verbindung mit den vorhandenen Angriffsoptionen hatte ich das so noch nicht. Und wenn der Gegner einen harten Topspin zieht und dieser kommt zurück, dann wars das. Die Flugbahn ist wie ein Strich. Aber auch der dümmste Gegner macht das nicht mehr als 3 x. Nur, die Störwirkung geht gegen null. Krökelspiel ist nicht drin. Denke ich.
Ich komme auch gut in die VH. Das ist ja auch so ein Thema bei Krökelspiel am Tisch. Du kommst in die Vorhand und versemmelst den Ball, weil dieser mittlerweile die Flugbahn und Rotation eines Ufos angenommen hat.

Aber wie geschrieben, wenn sich die Gegner geäussert und netterweise ich die Spiele gewonnen habe, ist es mein Belag.
Stör hin, Stör her, Stör ist sowieso nicht mehr.
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo I
RH: DG ox
Benutzeravatar
Noppenfreak999
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
TTR-Wert: 1640

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von Noppenfreak999 »

Auf dem NSD Holz aus deiner Signatur ?
Gruß.
Holz : Stiga Legend
VH : am Testen
RH : Donic Piranja Formula Tec ox
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
Antworten