Der Materialspezialist ELITE LONG

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

:shock: .........und dann kommt diese Kombi

Mit einer weißen Weste in die Winterpause (Bogen/Epos 1,4/Venom ox) und dann lag da noch das Yinhe T11s so rum.

Mal den Epos in 1,7 raufgepappt....und was lag da noch? "Elite Long ox" und drauf damit, just for fun.

Der Venom hatte ja den Elite Long abgelöst, zurecht.

Diese Kombi sollte nur ein Spaß sein, in 1,7 ging auf dem Bogen nicht so viel, irgendwie nicht meine Kombi.

Fun-Test ja gut, beim ersten Mal geht eh alles, aber das Grundgefühl stimmte. So mal rumgespielt, ausprobiert, was geht, was geht nicht, hhhmmmmm............

Richtiger 1. Test:

VH: Ein Träumchen :D , in 1,4 weniger Gefühl als in 1,7??????? Muss wohl so sein. Auf Anhieb ging es, Top, Block, Konter, Schuß,......... aktiv in die Bälle mit Druck....wunderbar........Kontrolle sehr gut, beim Schupf etwas aufpassen.......

RH: Block ja, Hackblock ja, Abwehr ja (weisss der Henker warum?), Druckschupf ja ja, kurzes Ablegen ja ja ja, Bälle verteilen ja ja ja.......Schüsse ja ja......

Tischtennis ist eine Kopfsache..... :mrgreen:

In der nächsten Trainingseinheit das gleiche Spiel. Schläger in die Hand, Kopf aus, spielen.......es geht und wie.

Der 2. Test:

Der Schläger hat in dieser Kombi mein "Wohlfühlgewicht" deshalb klappt es wahrscheinlich, es liegt aber auch an der Noppe. Der EL will ja nur nach vorne nach vorne nach vorne............
Das klappt ganz hervorragend. Die Gegner bescheinigten hohen Ekelfaktor. Spielt sich auf dem schnellen Holz wirklich fast genauso kontrolliert wie auf dem Bogen. Die höhere Geschwindigkeit des Holzes unterstützt eher den Belag. Wo der EL beim Bogen noch gutmütig wie ein Schaf reagiert, fliegen beim T11s die Bälle gnadenlos dem Gegner um die Ohren.

Hackblock: Schnitt ohne Ende, schnell flacher Absprung, Handgelenk locker alles geht.
Block: Schnelle Falltendenz nach unten, ein ekelhafter Ball, Hand muss locker sein sonst geht nix.
Noppentop: Zuckerball, fällt wie ein Stein und ist soooooo schnell....nur einer ist schneller der
Druckschupf: AAAAHHHHHHH!!!!!! Beschreibung: ist wie ein SCHUSS!!!!
Schuss: Früh dran geht viel. Kommt der Ball........da Kommt KEINER wieder.....sehr gut
Abwehr: Einzige schwächere Stelle, dafür ist das Holz zu schnell, die Schnittentwicklung geht, mal nach hinten ja, aber dann sofort die Bälle mit Druck verteilen um nach vorn zu kommen, das wiederum geht super gut.

Was vergessen??????

Vergleich Venom/Bogen - T11s/EL:
Gleiches Spielsystem gespielt.

Logischerweise kommt beim Gegner alles schneller an. Aber das Spielsytem muss passen, werde ich durch die höhere Geschwindigkeit in der Variablität ausgebremst oder nicht, wo mache ich leichte Fehler, wo mache ich leichtere Punkte.
Im Bereich Block und Hackblock ein unentschieden, weil der Venom giftiger ist, der lineare EL punktet mit flachem schnellem Absprung und ist nicht unkontrolliert, der Venom ist aber eine Wand!!
Im Bereich lange Abwehr eindeutiger Punkt für Venom
Im Bereich Schuss ein unentschieden.....trifft man die Kugel da kommt wenig wieder.
Im Bereich Noppentop und Druckschupf eindeutiger Punkt für EL.
Im Bereich Winkelspiel ein untentschieden. Der EL aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Hammer, beim Bogen punktet die Sicherheit.

Die Kombi T11s/EL ist für das aktive Spiel nach vorne ein Hammer. Durch die hohe Geschwindigkeit spielt der EL super leicht. Auch auf dem Bogen war das so, alle Bälle gehen da hin wo Sie hin sollen, aber jetzt spielt der EL sein Offensivpotential gnadenlos aus. Immer wieder überrascht die hohe Kontrolle. Aber die lockere Hand wird noch wichtiger. Gerade wenn ein Ball nicht genau getroffen wird, oder eine Notschlag. Mit fester Hand ist da Schluss. Durch Zufall ist diese Kombi entstanden und wird erst einmal ..................weiter getestet :lol: :lol: :lol:
Arbalest Bogen/Epos1,4/Tactics LP ox
vdrsilver
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39

Re: Der Materialspezialist ELITE LONG

Beitrag von vdrsilver »

Kann jemand einschätzen, wie sich der EL ox auf einem Waldner Senso Carbon machen würde? Ist die Limba Aussenschicht für den EL zu weich?
Antworten