Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag?

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

snooky
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 588
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von snooky »

81Bjoern hat geschrieben:Ihre Technik mit der Noppe zu spielen ist mMn ähnlich, in ihrer Art und Weise, speziell wie bspw das Spiel mit dem Anti was Amir hier aus dem Forum aufzieht. Sehr gut aber schwierig reproduzierbar.
Das ist wahr. Ihre Technik ist schon ziemlich einzigartig. Die Bewegung kann ich auch spielen, nur nicht so druckvoll und sicher.
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX
michi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
TTR-Wert: 1570

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von michi »

Zum Flummi - tritt dann auf, wenn der Ball ohne Schnitt auf die Noppe trifft, offenbar werden dann die Noppen gestaucht und katapultieren den Ball. Immer dann wenn ankommender Spin auf die Noppe trifft, knicken die Noppen und es kommt kein Flummi.

Bälle ohne Schnitt sind passiv, oder Hackblock oder als Noppen-Top-Spin zu beantworten.
Bloodhound
Moon Max Tense
Dornenglanz OX
snooky
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 588
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von snooky »

michi hat geschrieben:Bälle ohne Schnitt sind passiv, oder Hackblock oder als Noppen-Top-Spin zu beantworten.
Oder wie Manika Batra schnell und lang drücken. :mrgreen:
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX
michi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
TTR-Wert: 1570

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von michi »

Ich habe jetzt 5 Punktspiel-Einzel hinter mir mit meiner neuen Kombi Stiga Allround Classic + TIBHAR GRASS D.TecS OX in schwarz. Dreimal Spielball Nittaku Premium und zweimal Joola Prime. Ergebnis 5:0 bei 15:3 Sätzen. Okay, waren schwächere Gegner mit einem Wert für mich von insgesamt lediglich plus 20 TTR. Aber Fakt ist:
Block mit guter Schnittumkehr, gerade die langsamen spinnigen Bälle und zu kurz geratenen TopSpin hatten erheblichen Unterschnitt. Längere mit wenig Spin gezogene Bälle können in der Verteidigung mit Handgelenkeinsatz immerhin noch mit ordentlichen Schnitt zurückgegeben werden. Immer mal wieder ein paar Flummis und Noppenangriffe auf gegnerischen Unterschnitt, die ins Netz oder zu lang geraten, wenn ich nicht aufpasse. Hier macht es Sinn bei eigener Unsicherheit erst einmal den Ball ziemlich spät anzunehmen und mit Noppe schupfen, kommt nur wenig bis kein Spin rein, aber es ist sicher, flach und plaziert. Im Spielverlauf dann mit zunehmender Sicherheit offensiver werden.
Ich bin mit der Kombi zufrieden, für Plastikball bei ca. 1600 TTR in jedem Fall brauchbar, vielleicht geht noch was nach oben.
Bloodhound
Moon Max Tense
Dornenglanz OX
Ganz Opak
Member
Member
Beiträge: 147
Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Ganz Opak »

Nachdem ich den Testbelag TSP Curl P-H wieder abgenommen habe, habe ich mit dem D.Tecs OX rot auf dem Neubauer Special getestet.

Ergebnis war ermutigend. Es gibt Schnittumkehr, es gibt Flatterbälle, es gibt die Noppen-Topspinoption. Kurz-Lang klappt auch und sogar bei Kontern kann man punkten - wenn es den Gegner überrascht. Die Konter werden vom Gegner meistens ins Netz retourniert.

Der Belag hat mMn ein gehöriges Eigenleben, was mir doch einige Kontrollprobleme bereitet. Dafür hat er auch viele Möglichkeiten. Es kommt halt "nur" auf den richtigen Einsatz an...

Den Kamikaze kontrolliere ich jedenfalls leichter, dafür habe ich beim D.Tecs den Eindruck, dass das Repertoire in alle Richtungen breiter ist. MMn wirklich ein Profibelag. Ich werde ihn jedenfalls noch weiter testen, das Ding macht doch recht viel Spaß!
Wettkampf:
VH Victas VS>401 1,5 Holz Dr. Neubauer Barricade RH Tibhar D.Tecs OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5 Holz re-impact Turbo 82 RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX
Ganz Opak
Member
Member
Beiträge: 147
Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Ganz Opak »

So, dritter Testtag damit:

was gefällt: Noppentopspins klappen, Konter klappen, normale Blocks klappen, Fischen klappt. Bälle verspringen sich elendig, da schaukelt sich unglaublich Spin auf.

Was nicht so gefällt: wenn der Anstellwinkel nicht 90° ist, dann landen die Bälle ganz schnell im Out. Es ist - für mich - auch wirklich schwer zu temperieren, ob ich den Ball mit mehr Druck spielen muss, oder hinhalten und nur abtropfen lassen.

Ich schaue fasziniert zu, wie Manika Batra auf dem schnellen Carbon OFF Holz die RH D.Tecs spielt. Mir kommt so vor, als würde der Winkel nie 90° oder kleiner sein, sondern als wär das Schlägerblatt immer offen. Ich versteh nicht, wie sie so den Ball flach auf den Tisch kriegt. Hat jemand eine Erklärung?
Wettkampf:
VH Victas VS>401 1,5 Holz Dr. Neubauer Barricade RH Tibhar D.Tecs OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5 Holz re-impact Turbo 82 RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2380
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Neppomuk »

Ganz Opak hat geschrieben:...wie Manika Batra... wie sie so den Ball flach auf den Tisch kriegt. Hat jemand eine Erklärung?
Training !!! :lol: :lol: :lol:
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Ganz Opak
Member
Member
Beiträge: 147
Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Ganz Opak »

Natürlich!

Aber wie geht das: Schlägerblatt offen, Ball kommt flach übers Netz? Wenn ich nicht 90° spiele, steigt er weg wie eine Rakete. Das ist mir ein völliges Mirakel.
Wettkampf:
VH Victas VS>401 1,5 Holz Dr. Neubauer Barricade RH Tibhar D.Tecs OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5 Holz re-impact Turbo 82 RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX
snooky
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 588
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 11:51

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von snooky »

Sie hält das Schlägerblatt etwas geschlossen, geht im richtigen Moment aktiv in den Ball und drückt den nach unten. Vermutlich lässt sie dabei das Handgelenk ganz locker.
Training ist gut, aber es geht darum, erst einmal die richtige Bewegung herausfinden und erst dann trainieren, trainieren, trainieren.
MSP Blockbuster / Tenergy 64 / Bomb Talent OX
Reiss-Topspin
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 22. April 2017, 22:08
TTR-Wert: 1410

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Reiss-Topspin »

Hallo zusammen,

also ich möchte den Grass D.TecS noch eine Chance geben. Auf meinem Donic Alligator Combi hat er eine nicht zu große Störwirkung produziert. Daher Eingangs meine Frage, ob er noch ein guter Störbelag ist.

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass der D.TecS besonders gut mit dem Holz "Dominate All" von Sauer & Tröger harmoniert. Es handelt sich hier um ein Allroundholz mit mittelhartem Anschlag.

Ich habe mir das Holz vor Kurzem zugelegt und habe mir einen gebrauchten D.TecS mit 0,5 mm Schwamm gekauft (ich brauche den Schwamm, um mich wohlzufühlen :) ).

Ich spiele mit der Vorhand viel Topspin und Schuss und mit der Rückhand-Noppe möchte ich hauptsächlich den Druckschupf und Block am Tisch spielen. Ausflüge nach hinten in die Schnittabwehr sind eher selten. Was ich ich jetzt noch trainieren möchte, ist das Schlägerdrehen...

Meine Spielweise ähnelt sehr der von der indischen Spielerin "Neha Aggarwal"
Hier seht ihr sie spielen:
https://www.youtube.com/watch?v=lA8345YQFik
Holz: S&T Dominate ALL; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,1 mm); RH Tibhar Grass D. TecS (0,5 mm)

Holz: Donic Alligator Combi; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,1 mm); RH: S&T Schmerz (0,5 mm)
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5170
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Novalis »

Ich bin derzeit auf einem harten(lackiert) off Carbonholz (Boll Tricarbon) unterwegs.
Grass D-Tecs ox RH und Firestorm 1,8mm VH.
Ich drehe nur beim Aufschlag. Vorher überwiegend Schwammnoppen.
Ich habe alle mal irgendwann ausprobiert.
Durch den lahmen Ball war ich gezwungen auf weniger Dämpfung und mehr Speed zu gehen.
Ich sehe durchaus noch Störwirkung.
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5170
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Novalis »

Wenn man so weit vorne steht wie Neha baut man entsprechend Druck auf.
Durch das agressive Rüberdrücken mit guter Platzierung und geringem Störeffekt, sehr guten Aufschlägen und offensiver VH ist sie gut aufgestellt.
Anastasiia hat es dann geschafft sie mit langen Bällen vom Tisch wegzukriegen, was taktisch absolut richtig war und konsequent gut umgesetzt wurde .
Da wäre dann der ein oder andere tiefe Abwehrschlag, gerade mit dem D-Tecs nötig gewesen.
Da kam dann aber gar nichts. Plan B war nicht vorhanden.
Reiss-Topspin
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 22. April 2017, 22:08
TTR-Wert: 1410

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Reiss-Topspin »

Soweit wie ich weiss, spielt Neha genauso wie die bekanntere Manika Batra ein schnelles Carbon-Holz mit einem Tenergy 05 und den Grass D. TecS in OX

Hier ein ansehnliches Video von Manika: https://www.youtube.com/watch?v=BdkwH2-JBL0

Ich selber nehme die Aufschläge sehr früh in Form eines Druckschupfs - wie Neha - an. Allerdings bleibe ich nicht so konzequent am Tisch stehen, sondern gehe auch schon mal bei schnellen Topspins einen Schritt für die Unterschnittabwehr zurück.

Bislang habe ich den Friendship 755 gespielt, der relativ schnittunempfindlich ist und mit dem man die Bälle schön früh annehmen kann. Allerdings ist der Störeffekt nicht so groß, dafür aber die Sicherheit.

Mein neues Setup für die Zeit nach Corona steht also:
Holz: S&T Dominate All; VH: Palio Extrem Spin max, RH: Thibar Grass D. TecS 0,5 mm

Das Dominate All habe ich mir neu gekauft. Bislang habe ich als Noppenanfänger das Holz Donic Alligator Combi getestet. Mal sehn, ob der Dominate All wirklich so gut mit dem D TecS harmoniert.
Holz: S&T Dominate ALL; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,1 mm); RH Tibhar Grass D. TecS (0,5 mm)

Holz: Donic Alligator Combi; VH: Palio cj8000 Extrem Spin (2,1 mm); RH: S&T Schmerz (0,5 mm)
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 336
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1370

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von jo.btg »

Nach dem ich vor zwei Jahren den dTecs ox sehr erfolgreich mit dem Kamikaze abgelöst hatte (all time ttr Höchststand) hatte ich mir vor einem Monat nochmal einen dTecs besorgt und damit wieder gespielt.
Ich war entsetzt, wie harmlos der dTecs im Vergleich zum Kamikaze (Coronabedingt im tischnahen Spiel) ist.
Hatte erst das NSD, dann das Wall Carbon und zum Schluss noch das Butterfly SK probiert. Kann es sein, dass Tibhar was am Belag geändert hat?
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip / Kamikaze ox

MSP Excalibur / Barna Extra Spin / Air UpUpUpUp ox
Lion Cat / Barna Extra Spin / Barna Legend Fire
Noppenlux
Super Master
Super Master
Beiträge: 1623
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
TTR-Wert: 1390
Wohnort: TV Wasserloch

Re: Tibhar Grass D.TecS - mit Plastikball noch ein Störbelag

Beitrag von Noppenlux »

Hab mir vor kurzem ein Holz MIG 2 und einen D'Tecs rot ox gekauft,der D'Tecs läßt sich super kontoliert auf dem Holz spielen,hat halt nicht mehr den Störeffekt wie früher aber bei mir immer noch mehr Störeffekt als jede andere LN,haste den auf den selben Hölzer gespielt wie vor 2 Jahren.D'Tecs mit Klebefolie von Tibhar Stört mehr aber nicht so kontroliert.Ich hab auch die VH gewechselt von Gewo Neoflexx 1,9 45° härte auf den Spin Lord Tiger 2,00 härte??Durch das Buche Außenfunier und auf Balsa spielt sich der D'Tecs super.Meine Meinung ist das das beste AF für D'Tecs ox
Das Holz ist auch noch bezahlbar
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz All All+ Off-
VH: NI
RH LN
Wir spielen Sanwei ABS
Antworten