Greta Thunberg

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Rana-Hunter »

Gute Worte, aber damit erreicht du die Vögel hier, die den Klimawandel leugnen eben nicht, so manch einer glaubt sogar die Erde sei flach, da kann man mit Logik, Wissenschaft, Vernunft usw.. nichts ausrichten .
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1481
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Greta Thunberg

Beitrag von achim »

Rana-Hunter hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 13:22 Gute Worte, aber damit erreicht du die Vögel hier, die den Klimawandel leugnen eben nicht, so manch einer glaubt sogar die Erde sei flach, da kann man mit Logik, Wissenschaft, Vernunft usw.. nichts ausrichten .
Was nützen die guten Worte, wenn sich nur wenige Staaten an die Abmachung halten oder besser gesagt halten können. Es ist ja einfach zu sagen, dass alle Industriestaaten darauf verzichten, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Genauso logisch ist es auch, wenn es staaten gibt, die wengier Industrie haben. Also wird deren CO2-Gehalt immer geringer sein als bei uns in Deutschland z.B.

Aber wer viel Landwirtschaft mit großen Schweineställen oder Bullenfarmen schafft, der lässt auch die CO 2 Bindungen und Emissionen weiter ansteigen. Es wird ja immer mehr produziert, als wir wirklich brauchen, um alle satt zu werden. Dafür müssen Millionen von Menschen in Entwicklungsländern hungern, weil sie sich nicht einmal mehr eine Tasse Reis am Tag leisten und finanzieren können.

Damit die Böden in Afrika Fruchtbarkeit bekommen, brennt man dort die Oberflächen ab, um das nötige Stickstoff zu erzeugen, denn Dünger ist teuer auf dem Weltmarkt geworden. Und diese Flächen erosieren dann später, trocknen aus und der trockene Boden weht weg oder es kommt zu großen Überschwemmungen und der erosierte Boden wird mit den Fluten abgetragen. Egal wie, das Wasser kann durch trockene Böden nicht gebunden werden und bei uns ist es eher so, dass die Drainageleitungen das Wasser nicht mehr ableiten, wenn der Boden rings um die Drainage durch die Trockenheit ein Absickern aus dem Leitungen verhindert.

Die Folge daraus, es entsteht Hochwasser und später Grundhochwasser bei sintflutartigen Regenfällen, wie z.B. vor kurzem in Heidelberg oder Passau an der Donau und den Zuflüssen von Inn und Isar. Oder besser vor etwa 2-3 Jahren im Ahrtal. Und das alles nur, um natürliche Flussläufe, die geändert wurden, um in den Niederungen auch noch Immobilien und Wohnungsbau zuzulassen.

Es ist ja völlig egal, ob ich Menschen mit meiner Meinung erreiche, wenn ich sie nicht zum Nachdenken bringen kann. Aber wenn man die Nachteile nicht aufzeigt, um die Menschen vielleicht doch zum Nachdenken zu bringen, wird sich auch nicht wirklich etwas verändern.

Das größte Problem, was wir bei uns im Deutschland bekommen werden, wird die bald fehlende Erwärmung und Unterwasserströmung des Golfstromes sein, dessen Umlaufwirkung sich abschwächen muss, wenn das Tiefenwasser an der Arktis aufgrund des weniger werdenden Salzgehaltes und aufgrund immer wärmer werdenden Meeresoberflächen nicht mehr am Nordpol absinken kann, um 10 Jahre später wieder vor der Küste von Chile aufzutauchen. Das Salzgehalt nimmt ab durch Schmelzung der großen Eismassen, die Süßwasserbestand haben und es ist umso logischer, dass die Erdoberfläche gerade in der Oberfläche des Meeresspiegels ansteigen muss, wenn die Meereswärme in der Oberflächenwirkung des Salzwassers zunehmen wird..

Fazit:
Und wenn die großen Unterwasserströmungen wie Humboldstrom und Golfstrom sich abschwächen, dann steigt nicht nur der Meeresspiegel um bis zu 60 m an, sondern die Durchschnittstemperatur wird durch das Verlagern des Golfstromes irgendwann kein warmes Wasser mehr vom Äquator zu uns strömen lassen, weil der sich verlagern wird oder völlig aufgelöst wird, so dass die Durchschnittstemperastur bei uns um ca. 10 ° im Jahresdurchschnitt und Mittel absinken muss, wenn der Golfstrom sich abschwächt und verlagert, weil kein Tiefenwasser mehr am Nordpol auf Grund der Wärme in der Meeresoberfläche absinken kann.

Aber was passiert, wenn der Meeresspiegel um mindestens 60 mtr. ansteigt, dann wird Osnabrück zur Küstenstadt, weil es höher als 63 m über den Meerespiegel liegt und da, wo ich wohne, wird Lembruch bei 37,1 m Meeresspiegelhöhe fast so tief wie die Ostsee überschwemmt werden.
Zuletzt geändert von achim am Samstag 15. Juni 2024, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

Mit dem Privatjet die Welt retten: Die Teilnehmer an der Klimakonferenz stossen die Schadstoffe aus, die sie danach reduzieren wollen. Die COP 28 ist der Anlass mit dem grössten CO2-Fussabdruck aller Zeiten.

05.12.2023

Laut neuesten Zahlen befinden sich derzeit fast 100.000 Teilnehmer an der Klimakonferenz COP 28 in Dubai. Ein besonders beliebtes Verkehrsmittel für die Anreise: der Privatjet.

Wie viele es genau sind, wurde bisher nicht kommuniziert. An der Klimakonferenz in Ägypten vor einem Jahr zählte man rund 400 Privatjets. Damals nahmen aber nur halb so viele Leute an der Konferenz teil. Entsprechend höher dürfte die Zahl in diesem Jahr liegen.

Bei der letztjährigen COP 27 berechnete die BBC, dass ein solcher Flug von Europa aus über 45,3 Tonnen CO2 verursacht. Bei der günstigen Annahme, dass fünfzehn Passagiere im Jet mitreisen, sind das drei Tonnen pro Person.

Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher Westeuropäer ist für etwa elf Tonnen CO2-Ausstoss verantwortlich – pro Jahr.

Privatjets weisen generell den schlechtesten Emissionswert pro Kilometer von allen Verkehrsmitteln auf. Wer damit von London nach Dubai reist, schadet der Umwelt elfmal mehr als im Linienflugzeug.

Was auch immer die COP 28 an Resultaten hervorbringt, einen Rekord verzeichnet sie bereits: Sie hinterlässt den bisher grössten CO2-Fussabdruck einer einzelnen Veranstaltung in der Geschichte der Menschheit.

Die Vereinigten Arabischen Emirate möchten diesen Effekt wiedergutmachen und haben angekündigt, zum Ausgleich für jeden Gast zehn Mangrovenbäume zu pflanzen.

Bis diese in voller Pracht erblühen, dürften aber noch viele Klimakonferenzen durchgeführt werden. Mit Zehntausenden von Teilnehmern, die kaum per Bahn oder Boot anreisen.
https://weltwoche.ch/daily/mit-dem-priv ... uck-aller/

Wenn sie für das Klima etwas tun wollten würden sie eine Videokonferenz machen, das wäre glaubhafter gewesen der Bevölkerung gegenüber als so eine Veranstaltung.
Der Bundestag debattiert über den mutmaßlichen Betrugsskandal mit gefälschten Klimaschutzprojekten im Ausland. Während SPD und Grüne versuchen, die politische Dimension kleinzureden, nimmt die Union eine Ministerin besonders scharf ins Visier. Auch aus der Ampel gibt es kritische Stimmen.

Es ist der letzte Tagesordnungspunkt der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages, doch das Thema könnte kaum schwerwiegender sein: In einer Aktuellen Stunde beschäftigt sich das Parlament am Freitagnachmittag vor fast leeren Reihen mit dem mutmaßlichen systematischen Betrug mit Klimaschutzprojekten in China.
https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... _extra_row

Wie will man dem Bürger etwas vom Klimawandel erklären, wenn man solch einen mutmaßlichen systematischen Betrug mit Klimaschutzprojekten in China betreibt.
Man muss den Bürger mitnehmen, es müssen unterschiedlich Anschichten diskutiert werden damit ein gute Lösung für anstehende Probleme gefunden werden kann !!
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1481
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Greta Thunberg

Beitrag von achim »

Der Bundestag debattiert über den mutmaßlichen Betrugsskandal mit gefälschten Klimaschutzprojekten im Ausland. Während SPD und Grüne versuchen, die politische Dimension kleinzureden, nimmt die Union eine Ministerin besonders scharf ins Visier. Auch aus der Ampel gibt es kritische Stimmen.

Es ist der letzte Tagesordnungspunkt der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages, doch das Thema könnte kaum schwerwiegender sein: In einer Aktuellen Stunde beschäftigt sich das Parlament am Freitagnachmittag vor fast leeren Reihen mit dem mutmaßlichen systematischen Betrug mit Klimaschutzprojekten in China.
https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... _extra_row

Wie will man dem Bürger etwas vom Klimawandel erklären, wenn man solch einen mutmaßlichen systematischen Betrug mit Klimaschutzprojekten in China betreibt.
Man muss den Bürger mitnehmen, es müssen unterschiedlich Anschichten diskutiert werden damit ein gute Lösung für anstehende Probleme gefunden werden kann !!
[/quote]

Jeder wird Glück haben, dass sein Besitz noch da ist, wenn die Immobilie höher als mindestens 63 m liegen wird.
Zuletzt geändert von achim am Samstag 15. Juni 2024, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
22 Jahre Re-Impact, 2002-2024, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
22 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
22 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

Rana-Hunter hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 13:22 Gute Worte, aber damit erreicht du die Vögel hier, die den Klimawandel leugnen eben nicht, so manch einer glaubt sogar die Erde sei flach, da kann man mit Logik, Wissenschaft, Vernunft usw.. nichts ausrichten .
Den Klimawandel kann man nicht leugnen, denn das Klima wandelt sich seid Millionen von Jahren, du grüner Vogel auch Spinner genannt !! :dreh:

Wenn Frau Bearbock behautet das sie Länder kennt die Hunderttausende von Kilometer von uns entfernt sind, dann muss die Erde doch flach sein, oder..... :lol:
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1481
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Greta Thunberg

Beitrag von achim »

magiccarbon hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 14:22
Rana-Hunter hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 13:22 Gute Worte, aber damit erreicht du die Vögel hier, die den Klimawandel leugnen eben nicht, so manch einer glaubt sogar die Erde sei flach, da kann man mit Logik, Wissenschaft, Vernunft usw.. nichts ausrichten .
Den Klimawandel kann man nicht leugnen, denn das Klima wandelt sich seid Millionen von Jahren, du grüner Vogel auch Spinner genannt !! :dreh:

Wenn Frau Bearbock behautet das sie Länder kennt die Hunderttausende von Kilometer von uns entfernt sind, dann muss die Erde doch flach sein, oder..... :lol:
also sollte man Frau Baerbock doch nur ein Dienstfahrrad für ihre Klimafahrten zur Verfügung stellen, damit sie endlich auf die Idee kommt, mit ihrem eigenen PC aus ihrem großen Büro im Berlin für eine länderübergreifende Klimakonferenz zu sorgen, anstatt unsere Steuern durch weltweite Flüge auszugeben, welche das CO2 Gehalt weiter unnötig ansteigen lassen. Anders herum ist es im Sinne von Pisa nicht gerade vorteilhaft, Menschen als Minister zuzulassen, die sich in der deutschen Geschichte und den Klimaproblemen in Deutschland nicht wirklich auskennen, wenn grüne Spinner in Naturschutzgebieten reihenweise Kiebitznester auf dem Boden liegend, in diesen Gebieten beschädigen und so gar unwissend auch noch kaputt treten.

Übrigens, Berlin, 34 m über dem Meeresspiegel gelegen, liegt dann auch 26 m unter Wasser, wenn der Meeresspiegel um 60 m mindestens ansteigen wird. Vielleicht sollte Herr Scholz besser das Steuergeld in eine Unterwassereinrichtung für die unnötige Erweiterung des Bundeskanzleramtes investieren oder selber auch den Bundestag auf eine schwímmende Plattform oberhalb der Meeresoberfläche zu verlagern, denn in den Niederlanden gibt es ja auch schon schwimmende Bauernhöfe.
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

achim hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 14:22

Jeder wird Glück haben, dass sein Besitz noch da ist, wenn die Immobilie höher als mindestens 63 m liegen wird.

Siehst du Achim wir hatte doch schon mal Glück, als das seriöse Magazin der Spielgel folgendes behauptet hat !!

Winter ade Nie wieder Schnee?
In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
01.04.2000,
Quelle: Spiegel

Man sollte mit Prognosen vorsichtig sein !!

Umweltschutz Was wurde eigentlich aus dem Waldsterben?
1981 schien das Schicksal des deutschen Waldes besiegelt. Die Angst vor dem Tod der Bäume trieb Zehntausende auf die Straße - und ebnete den Grünen den Weg in die Parlamente. Doch das Waldsterben fiel aus.
Von Claus Hecking
03.01.2015,
Quelle: Spiegel

Auch hier man sollte mit Prognosen vorsichtig sein, sondern mit Bedacht und ohne Panikmache versuchen die anstehenden Probleme zu lösen.
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1481
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Greta Thunberg

Beitrag von achim »

Quelle: Spiegel

Auch hier man sollte mit Prognosen vorsichtig sein, sondern mit Bedacht und ohne Panikmache versuchen die anstehenden Probleme zu lösen.

Das ist doch keine Panikmache, ... Ich sage ja nur, dass es der Fall sein kann, wenn die Meereserwärumung weiter ansteigen wird. Dass die Gletscher und das Permaeis schmelzen, ist bereits Gegenwart geworden und zu Felsstürzen ist es bereits überall in Gebirgszonen gekommen. Es ist also nur eine Frage der Zeit, wie schnell sich das von mir dargestellte Szenario entwickeln wird. Wird der Golfstrom in unseren Breitengraden schwächer und weniger warmes Wasser zu uns aus dem Äquatorraum getragen, dann muss sich die Durchschnittstemperatur laut heutigen Wissen absenken, auch wenn es bei uns nur im Durchschnitt im Mittelwert um bis zu 10° kälter werden wird.

Das ist ein Grund mehr für mich, 122 Jahre alt werden zu wollen, um selber miterleben zu können, was wirklich eintreten wird. Es sei denn, wir versuchen alle etwas hieraus mitzunehmen, um es weltweit gemeinsam zu verhindern, was alles passieren könnte, wenn wir nicht endlich aufwachen.

Wenn der Meeresspiegel ansteigt, dann werden sich alle Länder auf der Erde zwangsläufig um die ansteigende Meterzahl verkleinern müssen und der Wohnraum für Millionen von Menschen einfach im Wasser verschwinden. Ist ja auch nicht weiter schlimm. Den Vorgeschmack haben wir dieses Jahr in Bayern um die Donau herum bekommen und vor ein paar Jahren im Ahrtal, dessen Schäden durch die Politik immer noch nicht behoben sind.

"Sie reden alle nur um den heißen Brei herum, aber es passiert ja nichts, denn das könnte ja ihre Wiederwahl verhindern oder nicht?"

Eine Elementarversicherung muss für alle Immobilien in Deutschland zur Pflicht werden und ein Tempolimit für die Verringerung der Feinstaubkonzentration in Deuschland eingeführt werden, wenn wir umweltmäßig endlich etwas in Gang bringen und die steigenden Krankheitszahlen durch die Luftverschmutzung in Städten in der Entstehung von Lungenkrebs erfolgreicher bekämpfen möchten.

Elekrosmog ist da sicherlich die falsche Maßnahme, die durch die Elektroautos gefördert werden. Nicht nur das, sondern auch das CO 2 Gehalt wird durch Elektrosmog in Deutschland gesteigert. Wir sollen alle erst die Finanzierung von Brennstoffelementen aus Wasserstoff und sowieso die unnötigen CO2-Abgaben finanzieren und fördern, in dem wir dafür sorgen, dass unsere wichtige Autoindustrie genügend Arbeitsplätze in Deutschland erschafft und damit Steuern fließen können, bis die andere Technologie in Deutschland zum Tragen kommen wird. Dafür zerstören wir die Umwelt in Indonesien, um dort an Nickel für die Autobatterien zu kommen und haben nachher das größere Problem, die umweltgefährdenden Altbatterien einzulagern

und das ist sicherlich nicht weniger problematischer einzulagern als ein Atomkraftwerk über Jahre gesehen, zurückzubauen.

@magiccarbon
Das ist genauso wie mit behinderten Menschen, die von den Reichen niemand in seiner Nähe wohnen haben will. Sie sorgen sogar dafür, dass ihre Kinder nur mit gesunden Kindern zur Schule gehen oder verhindern, dass kinderreiche Familien in ihren Immobilien eine Wohnung mieten können; selbst auch dann, wenn die Großfamilie das Geld hat, um die Wohnung finanzieren zu können..

Ist doch toll oder?

Felsstürze
[urlhttps://www.google.com/search?q=felsst%C3%BCrze ... e&ie=UTF-8][/url]
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

Milliardenschwere „Klima-Maßnahmen“: wirkungslos für das Klima, wohlstandszerstörend und ideologisch vergiftet.

15.06.2024

Aktuelle Wettereignisse werden von Ampel-Politikern mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Inmitten dieser Diskussion stehen nun die Entscheidungen über „Klima“-Finanzierungen auf der ganzen Welt an, die derzeit auf der UN-Klima-Zwischenkonferenz in Bonn intensiv debattiert werden. Dabei geht es um enorm viel Geld. Dem Vernehmen nach sollen Entwicklungsländer mit jeweils 100 bis 1000 Milliarden US-Dollar pro Jahr unterstützt werden.

Doch ein genauerer Blick auf diese Investitionen offenbart erhebliche Schwächen: Sie sind oft wirkungslos für das Klima, zerstören Wohlstand und sind ideologisch belastet.
Undurchsichtige Förderprogramme, ineffiziente Kapitalnutzung


Ein Hauptproblem der Klimaförderung ist die ineffiziente Nutzung von Kapital. Die Vielzahl der Förderprogramme und Subventionen ist undurchsichtig und führt häufig zu fragwürdigen Investitionen. Auch versickert viel Geld in den staatlichen Apparaten. Viele Maßnahmen, abgesehen vom Schutz der Infrastruktur vor klimatischen Veränderungen, sind ohne wirklichen Nutzen. Sie tragen wenig bis nichts zur Reduktion der globalen CO2-Emissionen bei und behindern gleichzeitig den wirtschaftlichen Fortschritt.

Die Subventionierung erneuerbarer Energien und die Verbesserung der Energieeffizienz führen zu einer geringeren Nachfrage nach fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas und Kohle. Dies sollte theoretisch zu einem Preisrückgang führen. In der Praxis nutzen jedoch andere Akteure die günstigen Preise, was den CO2-Ausstoß nicht verringert.

Ganz im Gegenteil. In fast jedem Jahr der letzten Jahrzehnte wurde ein neuer Rekordstand an globalen Treibhausgas-Emissionen erzielt.

Ein absoluter Irrweg

Die aktuelle Klimaförderpolitik ist bestenfalls ineffizient – wahrscheinlich für das Weltklima völlig nutzlos – und ideologisch belastet. Milliarden Euro werden investiert, ohne dass ein signifikanter Nutzen für das Klima erzielt wird.

Stattdessen kommt es zu einer globalen Wohlstandsverschiebung und der Förderung ideologischer Programme.

Es bedarf einer grundsätzlichen Neuausrichtung der Förderstrategien, um wirklich nachhaltige und effiziente Maßnahmen zu gewährleisten, die sowohl dem Klima als auch dem globalen Wohlstand zugutekommen. Die Förderung von Forschung zur effizienteren Energiegewinnung und Speicherung wäre ein Beispiel, ein anderes die verstärkte Forschung rund um das Thema Fusionsenergie.
https://www.nius.de/wirtschaft/milliard ... ef3cc28b4a

Darüber könnte man mal nachdenken, aber sich auf gar keinen Fall auf Panikmache und Hysterie einlassen wie er von einer grünen Partei vorgemacht wird, die ihre Ideologie zur Klimareligion gemacht haben und jeden
der Fragen stellt in eine gewisse Ecke hinein manövriert .
Das hat aber zum Glück hat ein großer Teil der Bürger in unserem Land begriffen, dafür sind bei bei den Europawahlen fürchterlich abgestraft worden.
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6969
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Greta Thunberg

Beitrag von Novalis »

"Teurer Betrug in ChinaGrünen-Ministerium gesteht Versagen ein: Das sind die mysteriösen Klima-Projekte"
https://www.focus.de/finanzen/news/zdf- ... 33912.html

Ich will mein Geld zurück haben.
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6532
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Greta Thunberg

Beitrag von 4olaf »

Novalis hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 17:08 "Teurer Betrug in ChinaGrünen-Ministerium gesteht Versagen ein: Das sind die mysteriösen Klima-Projekte"
https://www.focus.de/finanzen/news/zdf- ... 33912.html

Ich will mein Geld zurück haben.
wie jetzt...das lügen-staatsfernsehen hat versagen eines ministeriums aufgedeckt? wie kann das denn nur sein, wo doch unser schwurbel-opi immer sagte, dass das "staatsfernsehen" nichts kritisches bringen würde? :wink:

und unser schwurbel-opi hat immer noch nicht verstanden, warum es den menschgemachten klimawandel gibt...dazu müsste man ja auch den co2 kreislauf! und ein BISSCHEN von physik verstehen...wenn man da deppen aus dem bundestag zitiert, die es auch nicht verstanden haben, macht sein unverständnis es nicht besser und zeigt eigentlich immer wieder, dass afd sympathisanten extreme bildungsprobleme haben.
Re-Impact Tachi 2023 VH: XIOM Omega V 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

Farle zu Klimapolitik der Ampel: „Sie machen alles falsch“!

DEUTSCHER BUNDESTAG
Am 27. April 2023 debattierte der Deutsche Bundestag einen Evaluierungsbericht zum Kohlendioxid-Speicherungsgesetz. In dem 172 Seiten langen Bericht wird die Sinnhaftigkeit und Eignung der Kohlendioxid(CO2)-Speicherung behandelt.

Angesichts des lächerlich geringen Anteils, den Deutschland auf den weltweiten CO2-Ausstoß hat, beantwortet sich die Frage für den Bundestagsabgeordneten Robert Farle nach der Sinnhaftigkeit der CO2-Speicherung von selbst.

Dazu stellt er folgende für jedermann nachprüfbare Berechnung an:

Die Luft besteht zu:
78 Prozent aus Stickstoff, zu 21 Prozent aus Sauerstoff und zu einem Prozent aus Edelgasen sowie anderen Spurengasen wie Kohlendioxid.

Der CO2-Anteil beträgt 0,04 Prozent.
Vom jährlichen CO2-Ausstoß produziert die Natur selbst rund 96 Prozent und lediglich 4 Prozent sind menschengemacht.

4 Prozent von 0,04 Prozent ergeben 0,0016 Prozent menschengemachtes CO2.
Daran beträgt der Anteil Deutschlands 1,76 Prozent.

Deutschland beeinflusst damit den weltweiten CO2-Anteil in der Luft mit 0,000.028%.

Nach den offiziellen Formeln des IPPC-Weltklimarats beeinflusst Deutschland die Welttemperatur mit weniger als einem Tausendstel Grad Celsius.

Fazit: Sinn ergibt die CO2-Speicherung nur in den Augen derjenigen, die daraus ein Geschäftsmodell machen und sich auf Kosten der Bürger bereichern können.

https://www.youtube.com/watch?v=nl957qZrX-8

Vielleicht schafft es mal jemand das einfach mal zu widerlegen ??? :shock:
Alles wird gut !!
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6532
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Greta Thunberg

Beitrag von 4olaf »

magiccarbon hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 20:51
Farle zu Klimapolitik der Ampel: „Sie machen alles falsch“!

DEUTSCHER BUNDESTAG
Am 27. April 2023 debattierte der Deutsche Bundestag einen Evaluierungsbericht zum Kohlendioxid-Speicherungsgesetz. In dem 172 Seiten langen Bericht wird die Sinnhaftigkeit und Eignung der Kohlendioxid(CO2)-Speicherung behandelt.

Angesichts des lächerlich geringen Anteils, den Deutschland auf den weltweiten CO2-Ausstoß hat, beantwortet sich die Frage für den Bundestagsabgeordneten Robert Farle nach der Sinnhaftigkeit der CO2-Speicherung von selbst.

Dazu stellt er folgende für jedermann nachprüfbare Berechnung an:

Die Luft besteht zu:
78 Prozent aus Stickstoff, zu 21 Prozent aus Sauerstoff und zu einem Prozent aus Edelgasen sowie anderen Spurengasen wie Kohlendioxid.

Der CO2-Anteil beträgt 0,04 Prozent.
Vom jährlichen CO2-Ausstoß produziert die Natur selbst rund 96 Prozent und lediglich 4 Prozent sind menschengemacht.

4 Prozent von 0,04 Prozent ergeben 0,0016 Prozent menschengemachtes CO2.
Daran beträgt der Anteil Deutschlands 1,76 Prozent.

Deutschland beeinflusst damit den weltweiten CO2-Anteil in der Luft mit 0,000.028%.

Nach den offiziellen Formeln des IPPC-Weltklimarats beeinflusst Deutschland die Welttemperatur mit weniger als einem Tausendstel Grad Celsius.

Fazit: Sinn ergibt die CO2-Speicherung nur in den Augen derjenigen, die daraus ein Geschäftsmodell machen und sich auf Kosten der Bürger bereichern können.

https://www.youtube.com/watch?v=nl957qZrX-8

Vielleicht schafft es mal jemand das einfach mal zu widerlegen ??? :shock:
ja, wurde hier bereits...und immer noch - wenn du hier nicht verstehst, wo der denkfehler ist bei dem lieben mann - und wohl auch bei dir - und man es dir schon mal erklärt hat ... warum versuchst du immer wieder deine mangelhafte bildung und lernfähigkeit hier zu posten? ich gebe dir noch mal ein hinweis - co2 kreislauf und veränderung der parameter des co2 kreislaufes! denk mal ENDLICH selbst...
Re-Impact Tachi 2023 VH: XIOM Omega V 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Greta Thunberg

Beitrag von magiccarbon »

4olaf hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 21:01
ja, wurde hier bereits...und immer noch - wenn du hier nicht verstehst, wo der denkfehler ist bei dem lieben mann - und wohl auch bei dir - und man es dir schon mal erklärt hat ... warum versuchst du immer wieder deine mangelhafte bildung und lernfähigkeit hier zu posten? ich gebe dir noch mal ein hinweis - co2 kreislauf und veränderung der parameter des co2 kreislaufes! denk mal ENDLICH selbst...
Widerlegen kein Bullshit labern, aber dazu bist du ja nicht in der Lage !!
Aber ich habe schon wieder viel zu viel Zeit mit dir kleinen Troll vertrödelt. :ja:


Den Klimawandel nennt man Klimawandel, weil sich das Klima seid Million von Jahren immer wieder wandelt, aber ob du das verstanden hast wage ich zu bezweifeln. :hand:
Alles wird gut !!
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6532
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Greta Thunberg

Beitrag von 4olaf »

magiccarbon hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 21:30
4olaf hat geschrieben: Samstag 15. Juni 2024, 21:01
ja, wurde hier bereits...und immer noch - wenn du hier nicht verstehst, wo der denkfehler ist bei dem lieben mann - und wohl auch bei dir - und man es dir schon mal erklärt hat ... warum versuchst du immer wieder deine mangelhafte bildung und lernfähigkeit hier zu posten? ich gebe dir noch mal ein hinweis - co2 kreislauf und veränderung der parameter des co2 kreislaufes! denk mal ENDLICH selbst...
Widerlegen kein Bullshit labern, aber dazu bist du ja nicht in der Lage !!
Aber ich habe schon wieder viel zu viel Zeit mit dir kleinen Troll vertrödelt. :ja:


Den Klimawandel nennt man Klimawandel, weil sich das Klima seid Million von Jahren immer wieder wandelt, aber ob du das verstanden hast wage ich zu bezweifeln. :hand:
noch mal - wie oft denn noch ... man hat es dir BEREITS widerlegt - weißt du nicht mehr, was du gelesen und geschrieben hast vor einiger zeit?

es gibt einen natürlichen co2 kreislauf und dann das, was der mensch dazu beiträgt...ich erkläre dir das mal anders - für kinder...

du hast doch sicherlich ein auto, gell? dann mach doch mal das experiment und fülle jeden tag 100ml öl nach...einfach so...und dann schau mal, was dann mit deinem auto passiert - vielleicht verstehst du es dann :wink:
Re-Impact Tachi 2023 VH: XIOM Omega V 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Antworten