Spinlord Wyvern

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Neppomuk »

Geile Übersetzung !!!
Noppen = Pickel :ugly: Dazu "Geometrie der Kotlett" :hammer: Wohl bekomm´s ! "Pickelspieler" sollten vielleicht mal bei Clerasil vorbeischauen ! :mrgreen:
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Benutzeravatar
bamboole
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3655
Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Wohnort: SV Testerhausen

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von bamboole »

Tja, das Forum "Pickel-Test" ist halt immer für eine Überraschung gut ;-)

Aber man sollte hier nicht so streng sein. Was käme wohl an Stilblüten heraus, wenn wir ein Testvideo in Polnisch synchronisieren würden... Die Videos sind produktionstechnisch viel besser als die von TT-Maximum. Und die Spieler geben sich wirklich Mühe.

Einzig könnte man TTDD ankreiden, dass man evtl. eine noch nicht final überarbeitete Textversion freigegeben hat. Sollte nicht sein, kann aber passieren. Für den Gesamteindruck der Tests spielt das keine Rolle.
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Andro Treiber G, P1R 1,5mm / Nexxus Hard Pro / 2,1mm
Bloodhound, P1R 1,0mm / Vega Pro 1,8mm
Matador, P1R 1,0mm / Omega VII Pro 2,0mm
Stratus Powerdefense, P1R 1,5mm / Vega Japan 2,0mm
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Neppomuk »

Richtig, das Vid ist inhaltlich gut. Trotzdem ist die PC Übersetzung lustig und phantasiereich:
Man stelle sich vor, der gemeine Pickel (Noppen) spieler ist am "Antlitz nach Art der Pubertät" zu erkennen ! In den Satzpausen nagt er herzhaft am Knochenschnitzel :mrgreen: Puh, ein Glück, daß ich derzeit mit 2x NI unterwegs bin -> reine Haut und Müsliriegel... :wink:
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von ttdd »

Hallo,

die Übersetzung ist die automatische Übersetzung durch Google, die jeder Nutzer auch individuell aktivieren oder deaktivieren kann. Mit den Videos haben wir sonst erst einmal nicht so viel zu tun, jedenfalls werden wir nicht um eine Freigabe gebeten und greifen auch nicht in den Produktionsprozess ein. Wir kaufen am Ende nur das Rohmaterial ein (ungeschnittene Fassung ohne Text und Musik) und basteln bei guten Videos daraus ein eigenes Video, also eigener Text aber Bilder von table-tennis experts übernommen, wobei wir in dem Fall des Wyvern beide Videos zusammen legen und deutlich kürzen werden.
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
noppenrutscher
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 593
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
TTR-Wert: 1600

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von noppenrutscher »

nach zwei Trainingsabenden und einem Verbandsspiel kann ich jetzt sagen, der Wyvern ist der bessere Waran.
Hab vorher den Waran 2 in 1,5 und 1,8 gespielt.

Der von mir getestete in 1,8 hat mMn mehr Kontrolle beim Blocken, lässt sich leichter als Eröffnung ziehen, und der Konter und Schuss passt auch.

Dei Schnittempfindlichkeit ist leicht geringer als beim Waran.

Nachteil hab ich keinen gefunden - doch warte, der preis.
Castro
Friendship 802 2,0
Troublemaker OX
Schieber
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Schieber »

Nur mal für mich zur Einordnung. Ich komme vom Doc Killer pro und spiele aktuell den etwas griffigeren Explosion. Liegt der Wyvern bzgl. Schnittempfindlichkeit näher Richtung NI oder näher bei Explosion?
2xkurzenoppe
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 860
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
TTR-Wert: 0
Wohnort: TTC Rottweil

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von 2xkurzenoppe »

Richtung NI
TTR: 1676 (11/22), TTR-Max.: 1752 (03/18)

22/23: Landesliga TTBW

Material 22/23:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood V"
VH: SpinLord Wyvern 2.0
RH: Victas VO > 103 1.8

http://www.ttc-rottweil.de
caecula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 219
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von caecula »

Eine Frage zur Schwammhärte:
Der Härtegrad ist bei ttdd mit 43°-45° angegeben. Da ich härtere Beläge bevorzuge - aktuell Battle II mit rd. 47° - habe ich überlegt, einen 1.8er in schwer selektieren zu lassen. Der müsste ja dann härter sein als ein leichteres Exemplar oder ist da ein Denkfehler dabei?
Schieber
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Schieber »

Konnte es nicht lassen. Habe nach dem letzten Spiel der Hinrunde spontan zum nächsten Training den Wyvern anstelle des Explosion, beides 1,8 in rot, auf mein NSD geklebt.
Unterschied vor allem das höhere Tempo. Positiv die Möglichkeit etwas mehr Schnitt selbst zu erzeugen, obwohl die Schnittanfälligkeit nicht zunimmt.
Block/Konter/Schuss = absolute Stärken des Explosion, ist Wyvern auf Augenhöhe. Block sogar leichter Vorteil.
Nachteil etwas höheres Gewicht und keinerlei Störwirkung mehr.
Schnittowski
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 464
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Schnittowski »

Ich habe beide Beläge (Wyvern 1,8mm und Explosion 1,2 und 1,5mm) getestet und dabei war der Explosion dem Wyvern um Längen überlegen. Meine Gegner hatte starke Probleme den Blockball mehrmals anzuziehen, vom Schuss ganz zu schweigen. Der Wyvern verhielt sich sehr stark NI mäßig und stellte keinen Gegner vor größere Probleme.
Auch die Sicherheit meinerseits war beim Explosion höher - Kann vielleicht aber auch an dem dünneren Schwamm liegen.

Meiner Meinung nach ist der Wyvern lediglich als VH Kloppnoppe in 2,0mm zu gebrauchen.
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Bist du fit und mental stark und schnell auf deinen Beinen, dann spiel' ne lange Noppe und die Gegner werden weinen

Holz: BTY Joo Se Hyuk
RH: TSP Curl P1r 1,00mm
VH: Xiom Vega Def max

Im Test:
Holz: Victas Yuto Muramatsu
RH: Milky Way Neptune 0,6mm
VH: DHS Neo Hurricane III soft 2,1mm
noppenrutscher
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 593
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
TTR-Wert: 1600

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von noppenrutscher »

Kommt drauf an was man will.

ALs RH Belag würde mir der Wyvern auch zu wenig stören.

Wenn man aber, wie ich die KN auf der VH spielt und das in Verbindung mit einer LN auf der RH bietet der Explosion einfach zu wenig Schnittentwicklung bei den ANgaben. Dann bist du ratzfatz in der DEfensive und unter Druck. Freilich stört der Explosion wesentlich mehr.
Der Wyven bietet aber ein hervorragendes Blockverhalten in Hinblick auf die Kontrolle.
Ich hab schon einige KN durch, aber ein so kontrollierter Block wie mit dem Wyvern war bisher nicht möglich.

Auch der Topspin oder die Eröffnung insgesamt geht mit dem Wyvern sehr gut.
Castro
Friendship 802 2,0
Troublemaker OX
Schnittowski
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 464
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Schnittowski »

Ja so sehe ich das auch ... Als VH Belag mit Optionen für spinnige Aufschläge bzw. TS Möglichkeiten sehe ich den Wyvern vorne.
Alles was sich auf der RH abspielt, (für mich) inkl. Sicherheit im Blockspiel, macht mit dem Explosion wesentlich mehr Sinn
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Bist du fit und mental stark und schnell auf deinen Beinen, dann spiel' ne lange Noppe und die Gegner werden weinen

Holz: BTY Joo Se Hyuk
RH: TSP Curl P1r 1,00mm
VH: Xiom Vega Def max

Im Test:
Holz: Victas Yuto Muramatsu
RH: Milky Way Neptune 0,6mm
VH: DHS Neo Hurricane III soft 2,1mm
Tischtennisspieler
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 252
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 20:57

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Tischtennisspieler »

Habe den Wyvern heute gespielt in 1,8 mm.

meine Erfahrung:

realtiv harmloser Belag...allerdings seine große Stärke ist...dass man nicht so gut zum Ball stehen muss...man kann relativ leicht alles zurückspielen.
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 399
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von Croudy »

Unser GeblockTT-Review zum Wyvern: https://youtu.be/qbkruJFadB4
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 342
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Spinlord Wyvern

Beitrag von nordnoppe »

@GeblockTT

in eurem Video sagt ihr, dass ihr den Wyvern eher auf einem weichen Holz spielen würdet. Habe es versucht auf einem BTY-Keyshot alpha, ging leider für mich gar nicht... Spielbar ist das Teil für mich auf einem alten T6 oder auch einem BTY Garaydia ALC, also Hölzern mit einen Hinoki Aussenfurnier und Kunstfaser, gleichwohl bleibe ich aber am Ende des Tages beim Waran...
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Antworten