New Anti SpinLab - Vortex

Alles über Anti-Topspin-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

Glantinoppe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
TTR-Wert: 1520

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von Glantinoppe »

pelski hat geschrieben:@Glantinoppe

Dann wird das wohl mit der einfachen Ablösung des Spinparasite Obergummis bei dir so gewesen sein wie du sagst.

Ich hatte halt so meine Zweifel, da unter dem SG meiner Meinung nach der exakt gleiche Schwamm wie beim
Spinparasite Special verbaut ist und eine Ablösung des SG Obergummis zumindest bei meinen SG Belägen die ich besitze nicht wirklich unfallfrei möglich zu sein scheint.

Hast du den 1,6er SG denn schon auf deinem Thor 7.0mm jetzt schon überhaupt ausprobiert?
Der Tempounterschied zwischen dem 1,2 und 1,6 SG empfinde ich persönlich als ziemlich groß.
Hallo Pelski,

den 1,6er auf dem Thor 7.0 spiele ich seit ca. 2 Wochen täglich am Roboter. Der Tempounterschied vom 1,2er zum 1,6er ist meiner Meinung nach sehr groß. Auf dem offensiven Thor ist der 1,6er noch um einiges langsamer wie der 1,2er auf dem Def Wall Carbon. Block, Druckschupf, kurz ablegen...passt. Was den Störeffekt angeht, kann ich natürlich erst richtig was sagen, wenn es wieder in die Hallen geht.
Holz: Dr. Neubauer Colossus
VH: Legend Fire OX
RH: Barna Original SUPER GLANTI 0,8
Gesamtgewicht: 105 gr.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1809
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von pelski »

@Glantinoppe

Danke für deine Rückmeldung auf meine gestellte Frage.
Dann empfindest du den Unterschied im Tempo zwischen dem 1,6er und 1,2er SG also genauso groß wie ich.
Falls dir die 1,6er Version auf Grund dessen mehr zusagen sollte, schau mal bitte in dein Postfach.
littlecranede
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 19:54
Wohnort: TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V.
Kontaktdaten:

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von littlecranede »

Hey Vortex Gamer,

was ist besser den Vortex mit Kleber oder Klebefolie drauf machen aufs Holz?
Vh Spinlord Mader 1,5

Rh Spinlab Vortex

Hallmark - Aurora
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von hijo de rudicio »

Besser zu montieren oder bessere Spieleigenschaften?

Mit dicken Schwämmen habe ich keinen Unterschied beim spielen bemerkt.
Den roten Schwamm habe ich weder mit noch ohne Klebefolie wieder an einem Stück vom Holz bekommen.
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1809
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von pelski »

Wenn man weiß wie man Glantis mit Klebefolie richtig verklebt und löst , ist das Ablösen des Vortex Belages auch mit dem roten Schwamm kein Problem und auch unfallfrei möglich...

@littlecranede
Falls es dir um das unfallfreie Ablösen geht:

Mit Kleber auch auf neue Klebefolie und Klebeschicht auf dem Holz montieren.
Beim Ablösen des Glantis hilft eine CD zwischen Holz und Glanti

Ohne Klebefolie würde ich einen Glanti niemals verkleben, es sei denn man weiß zu 100% das dieser für immer auf dem Holz bleiben soll und man ihn nach dem Ablösen in die Tonne kloppen kann.
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von hijo de rudicio »

Hab ich exakt so gemacht wie von dir berschrieben, sogar zwei mal Kleber auf die Folie.
Hat aber trotzdem so fest auf dem Holz geklebt das ich mit der CD nicht unfallfrei drunter durchgekommen bin.
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6211
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von RealGyros »

Ich nehme nur noch x Film Folien
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1809
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von pelski »

@hijo de rudicio

Könnte dann an deinem Kleber liegen oder dass das Holz nicht vernünftig versiegelt war oder wurde.
Welchen Kleber und Versiegelung benutzt du?

Seit ich das so mache wie beschrieben ist das unfallfreie Ablösen gar kein Thema mehr bei mir.
hijo de rudicio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
TTR-Wert: 1529

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von hijo de rudicio »

Ich versiegle meine Hölzer mit "Clou" Streichschellack ausm Toom-Baumarkt.
Kleber war entweder Andro Turbo fix oder Butterfly Free Chack,weiss es nimmer.
Haben beide eine sehr starke Klebwirkung, wenn der Free Chack den ich grad noch habe alle ist hol ich mir wieder ne Flasche Copydex....
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9
Benutzeravatar
Nichtraucher
Greenhorn
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 29. April 2011, 07:17
Wohnort: ASKÖ KOMPERDELL und PSV-GROM
Kontaktdaten:

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von Nichtraucher »

Wer hat schon Erfahrungen bei Meisterschaftsspielen mit spinlab vortex 1,2mm Made in Italien?
Liebe Grüße - z poważaniem - With kindest regards -mingala bar- cumprimentos - Meilleures salutations - Melhores cumprimentos - Met vriendelijke groeten – Cordiali saluti - Muy atentamente - مع اطيب التحيات- - 此致敬意 - Наилучшия пожелания -
aus Wien - Ottakring
Benutzeravatar
ferring
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 995
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
TTR-Wert: 1425
Wohnort: Wyker TB

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von ferring »

Der Vortex ist schon besser als die Vorgänger, also die nicht P-Ball optimierten GlAntis.
Die neuesten GlAntis habe ich bisher noch nicht testen können, aber mit ABS Ball kommt auch der Vortex an seine Grenzen.
Zaubern kann der halt nicht, wo kein Schnitt ist kann er in den Return keinen hinzaubern.
Kontrolle wirklich gut, aufgrund der Schwamm-Schwämme :ugly: ähm Vielfalt hat man viele Möglichkeiten die Geschwindigkeit an seine Bedürfnisse anzupassen. Man sollte sich daher (hier) informieren, welche Schwamm was hergibt.
Wir spielen/haben gespielt (Saisaonabbruch) mit dem GEWO (nicht ABS). Da hat der Vortex Spass gemacht - mit ABS/gegen ABS-Ball nicht.
Horrido
ferring
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: SpinLab Vortex -2,3 mm
VH: SpinLord Marder I - 1,2 mm

Ersatzholz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: SpinLab Vortex - 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Spassbrettchen: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm
Benutzeravatar
Noppenfreak999
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41
TTR-Wert: 1621

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von Noppenfreak999 »

toulouse hat geschrieben:@A1980: Ich sehe in deinem Profil, dass du ein Belag namens Störkraft spielst.
Störkraft ist ein absolut dämlicher Name für einen Belag. Den selben Namen trug eine berüchtigte Rechtsrockband. Geht gar nicht.
Zwischen Störkraft und den Onkelz steht ne Kuschelrock LP.....

Spielt noch jemand den Belag?
Holz : Bloodhound
VH : DIGNICS 09c 1.9
RH : Hallmark Tactics ox
https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
littlecranede
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 19:54
Wohnort: TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V.
Kontaktdaten:

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von littlecranede »

Hey @ll,

Ich spiele seid einer Woche den Vortex in 2,1. Meine Erfahrung:

Tempo: Beim Blocken/abtropfen lassen wird der Ball extrem verlangsamt und geht kurz hinter dem Netz runter.
Man kann selber Tempo machen in dem man selber Druck auf den Ball ausübt.


Schnittumkehr: Sehr sehr hoch.


Auf Topspin: Der Gegner ist gezwungen den zurück kommenden Ball zu Schupfen. Schlägerblatt vertikal/senkrecht bis ganz leicht geöffnet


Auf Unterschnitt: Muss der Schlägerwinkel genau wie, beim normalen Belag geöffnet werden. Wenn der Gegner den Ball schupft geht er meist über die Grundlinie hoch raus.


Hat jemand ne Erklärung, wie genau es kommt, dass man bei Unterschnitt, wie bei einem normalen Belag das Schlägerblatt weit aufmachen muss?
Vh Spinlord Mader 1,5

Rh Spinlab Vortex

Hallmark - Aurora
Markus74
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 12:04

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von Markus74 »

Kann mir jemand einen Tipp geben welche Version mit welchem Schwamm perfekt auf ein Bloodhound passt?
Gibt es hier Erfahrungen dazu? Und welchen VH Belag spielt ihr dazu?
Vielen lieben Dank
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1809
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: New Anti SpinLab - Vortex

Beitrag von pelski »

@Markus74

Sorry, aber diese Frage kann doch niemand ernsthaft seriös beantworten, wenn man deine genaue Spielanlage, Vorlieben und spielerischen Stärken und Schwächen nicht kennt.

Spielst du etwa nur tischnah oder auch auch mal weiter weg vom Tisch? Drehst du den Schläger während des Spiels? Spielst du auf der anderen Seite dicke und schnelle Tensoren oder etwa sehr dünne langsame Beläge? Oder vielleicht Kurznoppe... und so weiter...

Die Schwammkombi Möglichkeiten beim Vortex gehen fast schon gegen unendlich und was für den einen "perfekt" ist, kann für jemand anderen komplett verkehrt sein.
Antworten