Seite 4 von 4

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Dienstag 19. April 2022, 22:12
von pelski
@geckotrader

Was bitte ist ein "Mattias Falck für Arme" ?
Meinst du etwa das Yasaka Ma Lin soft Carbon?

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Mittwoch 20. April 2022, 05:44
von Holg
pelski hat geschrieben: Dienstag 19. April 2022, 22:12 @geckotrader

Was bitte ist ein "Mattias Falck für Arme" ?
Meinst du etwa das Yasaka Ma Lin soft Carbon?
Ich glaube, es geht ums Spielsystem und nicht um ein Holz :wink:

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Mittwoch 20. April 2022, 09:28
von pelski
ah, jetzt ja,-
jetzt habe ich auch verstanden wie der Satz gemeint war. :mhm:

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Samstag 21. Mai 2022, 19:35
von AndiHL
Kann jemand einen Vergleich zum Hellcat ziehen?

Ich spiele aktuell nen Speedy Soft XD d.tecs in 1.8 auf der Rückhand.
Der ist mir bisweilen etwas zickig bzw. nicht immer nachvollziehbar und könnte gerne etwas mehr stören.
Tempo passt soweit.
Aktuell stelle ich mir als dann MLN-Einsteiger die Frage Flaschback oder Hellcat (würde beide in 1.8 nehmen)

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Samstag 21. Mai 2022, 22:29
von vhmlnox
AndiHL hat geschrieben: Samstag 21. Mai 2022, 19:35 Kann jemand einen Vergleich zum Hellcat ziehen?
Hab den Hellcat jahrelang mit Zelluloid gespielt, da war er prima, mit ABS ist er aber recht harmlos geworden - der Flashback stört viel mehr und ist dynamischer.

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Sonntag 22. Mai 2022, 09:16
von AndiHL
vhmlnox hat geschrieben: Samstag 21. Mai 2022, 22:29 Hab den Hellcat jahrelang mit Zelluloid gespielt, da war er prima, mit ABS ist er aber recht harmlos geworden - der Flashback stört viel mehr und ist dynamischer.
Was meinst du, ist der auch Umsteigertauglich?

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Sonntag 22. Mai 2022, 11:09
von vhmlnox
AndiHL hat geschrieben: Sonntag 22. Mai 2022, 09:16
vhmlnox hat geschrieben: Samstag 21. Mai 2022, 22:29 Hab den Hellcat jahrelang mit Zelluloid gespielt, da war er prima, mit ABS ist er aber recht harmlos geworden - der Flashback stört viel mehr und ist dynamischer.
Was meinst du, ist der auch Umsteigertauglich?
Der Flashback ist für eine MLN sehr gut zu kontrollieren. Beim Schupfen müsstest du wohl nichts umstellen. Allerding ist der Ballabsprung schon deutlich flacher als bei einer griffigen Kurznoppe. Du müsstest also bei offensiven Schlägen das Blatt weiter öffnen und frontaler treffen - ist machbar und wird mit beim Gegner wirklich fies runterfallenden Bällen belohnt, ist aber eine Technikumstellung.

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 16:58
von Noeppchen
Ich würde gerne kurz einwerfen, dass die Bewertung ob der FB ein gut zu kontrollierender Belag ist oder nicht stark abhängt von:

1. Vorhand vs. Rückhand
2. Der Schwammstärke
3. Dem Holz

Ich finde den FB NICHT kontrolliert, genau wie den GS. Das liegt vor allem daran dass:

Ich ihn auf der Rückhand spiele. Vhmlnox berichtet davon der gut TS zu spielen und das er kontrolliert ist. Aber er spielt ihn auf der Vorhand. Da wäre er mir auch nicht zu schnell. Auf der VH ist mir ein Dignics, K3 oder MX-D in Max nicht zu schnell. Auf der RH fehlt dann die nötige Konstanz/Sicherheit.

Auf der Rückhand jedoch und vor allem gegen Spielstarke Gegner ist der FB mir zu flummihaft. Mit dem GS konnte ich auch gut spielen, aber schon beim Training wenn man damit aktiv blockt und harte, variable TS kommen wird es schon schwieriger 5 Blocks sauber hintereinander und vor allem platziert zu spielen.

Ohne Schwamm ist das sicherlich nochmal anders. Daher bin ich dann auch vom GS runter und hin zum SS D.Tecs (nicht der XD). Und jetzt erstmal beim Waran der nochmal mehr Kontrolle hat.

Daher meine Aussage als kleines Gegengewicht zur der Diskussion.

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Freitag 3. Juni 2022, 06:18
von AndiHL
@ Noeppchen,
vielen Dank für deine Einschätzungen zum Flashback in den unterschiedlichen Beiträgen!
Ich hatte den Flashback in der Zwischenzeit in 1.8 für meine Rückhand bestellt und habe jetzt ein Training damit hinter mir. Daher bin ich mit der Einschätzung noch sehr zurückhaltend.
Zu schnell ist da weniger mein Problem gewesen sondern doch die benötigte Technik-Anpassung.
Was diese nicht einfacher macht sind die deutlich kürzeren Ballwechsel im RH-RH spiel. Ich war doch erstaunt, wie viel mehr Störeffekt da rüber kommt.
Bin gespannt, wie sich das zwischen dem Flashback und mir entwickelt. Bin vorsichtig optimistisch.

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Montag 6. Juni 2022, 15:59
von Noeppchen
Freue mich über deinen Testbericht wenn Du deine Meinung gebildet hast!

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Mittwoch 27. Juli 2022, 10:07
von AndiHL
So, ein paar Trainingseinheiten mehr sind nun ins Land gezogen.

Was mir am Flashback gefällt: Störeffekt deutlich vorhanden, Kontrolle im aktiven Spiel gut, Spielgefühl prima.
Was mir weniger gefällt: bisweilen ist mir der Belag noch immer ein Rätsel: wann steigt der Schupfball zu hoch, wann bleibt er im Netz kleben, wann kommt der Schuss, wann landet der Ball erst in der Bande?

Ich weiß, das sind alles Punkte, die sich mir wohl erst mit der Zeit erschließen. Ich habe mich ja auch seit dem Entschluss auf Noppen zu wechseln auch schon recht weit vorgewagt.
Aber trotzdem eine Frage: würde die Kontrolle, gerade bei passiveren Bällen, merklich steigern, wenn ich die Schwammdicke auf 1,5 reduziere? Und wie würden die Offensiv-Optionen (Flip, "Topspin") darunter leiden?
Die Reduzierung der Schwammdicke wäre aktuell die einzige Option. Ich möchte nicht noch kurz vor Rundenstart mit anderen Noppen rumexperimentieren.

Gruß
Andi

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Mittwoch 27. Juli 2022, 11:15
von vhmlnox
AndiHL hat geschrieben: Mittwoch 27. Juli 2022, 10:07
Aber trotzdem eine Frage: würde die Kontrolle, gerade bei passiveren Bällen, merklich steigern, wenn ich die Schwammdicke auf 1,5 reduziere? Und wie würden die Offensiv-Optionen (Flip, "Topspin") darunter leiden?
Die Reduzierung der Schwammdicke wäre aktuell die einzige Option. Ich möchte nicht noch kurz vor Rundenstart mit anderen Noppen rumexperimentieren.

Gruß
Andi
Ja, der Unterschied zwischen 1,5 und 1,8 mm ist beim Flashback enorm. In 1,5 ist der FKE viel weniger präsent und die Kontrolle, gerade passiv, deutlich höher. Was darunter logischerweise leidet, ist die Durchschlagkraft - deshalb habe ich, allerdings auf der Vorhand, den 1,8er vorgezogen; aber solange du mit der Rückhand keine Endschläge spielen musst, wäre der 1,5er vermutlich eine gute Wahl.

Re: Der Materialspezialist Flashback

Verfasst: Montag 1. August 2022, 06:49
von AndiHL
vhmlnox hat geschrieben: Mittwoch 27. Juli 2022, 11:15 Ja, der Unterschied zwischen 1,5 und 1,8 mm ist beim Flashback enorm. In 1,5 ist der FKE viel weniger präsent und die Kontrolle, gerade passiv, deutlich höher. Was darunter logischerweise leidet, ist die Durchschlagkraft - deshalb habe ich, allerdings auf der Vorhand, den 1,8er vorgezogen; aber solange du mit der Rückhand keine Endschläge spielen musst, wäre der 1,5er vermutlich eine gute Wahl.
Super, Danke für deine Einschätzung. Dann werde ich bei der nächsten Bestellung die 1,5 mm Version ordern.