Klimawandel und Covid 19

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Corona-Politik: Nein, es war nicht der Stand der Wissenschaft.

Das RKI hat seine Corona-Protokolle nahezu entschwärzt freigegeben. Sie beweisen, dass die Politik in vielen Fällen gegen den Rat der Wissenschaftler gehandelt hat - wissentlich.
31.05.2024,
Die jetzt freigegebenen RKI-Protokolle beweisen: Die Politik ignorierte wissenschaftliche Erkenntnisse eiskalt, wenn sie nicht in die harsche Alles-dicht-Machen-Agenda passte. Und mehr noch: Sie denunzierte, diffamierte und framte Kritiker als Lügner, als Schwurbler und - natürlich - als Rechte. Oder auch gleich ganz als Nazi. Über Monate und Jahre wurde der Gesellschaft (Achtung, Wortwitz) eingeimpft: Querdenker - igitt! Mit denen spielt man nicht.
RKI-Protokolle: Ein Handout für Berufsschwurbler?

Und jetzt das! Jetzt lesen sich die RKI-Protokolle doch tatsächlich wie ein Handout für Berufsschwurbler, wie ein Best of Verschwörungstheorien! Jeder kann (und sollte!) hier in den Originaldokumenten nachlesen, was die RKI-Experten wirklich sagten, worüber sie diskutierten, was sie anzweifelten. Nur Mut, es ist wirklich spannend. Auszüge gefällig?

Bitteschön: Da heißt es „Kritisch diskutiert wird Maskenpflicht für Grundschüler, evtl. Langzeitfolgen“ oder auch „Das dauerhafte/ vermehrte Tragen von Masken kann auch Schaden bringen“. Genauso findet sich in den Schwurbel..., pardon, RKI-Protokollen die Aussage: "RKI hat von Anfang an gesagt, dass Masken zum Fremdschutz sinnvoll sein können, es sollte keine Empfehlung für die Gesamtbevölkerung werden."

Na, wurde es ja auch nicht: Statt einer „Empfehlung“ beschloss man lieber gleich, das ganze Land per Gesetz zum Tragen einer Maske zu zwingen, auch im Freien.

"Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt"

Noch ein ganz besonderes Schmankerl: In den Files steht mit Datum vom 8. Januar 2021 (wohlgemerkt NACH Beginn der ersten großen Impfkampagne) beruhigenderweise auch: "Impfstoffwirkung ist noch nicht bekannt". Nur vier Wochen später waren rund 2 Millionen Menschen in Deutschland geimpft, weitere vier Wochen später waren es bereits über fünf Millionen. Trust the science!

Nun, welche Lehren kann man daraus ziehen? Bei mir zumindest gehen künftig alle Alarmglocken an, wenn Nicht-Wissenschaftler und Politiker jegliche Kritik an ihrem Handeln mit dem Argument "Es ist der Stand der Wissenschaft" abbügeln wollen. Wir sollten stattdessen scharf darauf achten, dass die wissenschaftliche Diskussion das Maß aller Dinge ist. Immer und überall. Völlig egal, ob der Regierung das in die politische Agenda passt oder nicht.

https://www.schwaebische.de/politik/cor ... af-2570246

Die Schuldigen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, ob das mit rot grün möglich ist wage ich bezweifeln, aber es stehen ja Wahlen an wo der Bürger seine Meinung äußern kann, nur davor zittern gerade ein paar
etablierten Parteien.
Alles wird gut !!
pollohermano
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 10:37

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von pollohermano »

Für was genau?
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »


Corona-Maßnahmen: Wo sind die Bitten um Entschuldigung? 13 Fragen zur "Pandemie: Brillante Abrechnung eines Lesers

01. Jan 2024

Meine beste Redaktion sind meine Leser – natürlich neben meinem wunderbaren Team. Manche scheinen ein Elefantengedächtnis zu haben – oder zumindest eine Geduld und ein Talent für Recherche, das meine bei weitem übersteigt. So schickte mir ein Leser und regelmäßiger Unterstützer meiner Seite – dafür ein besonderer Dank – kürzlich eine Nachbetrachtung zur Corona-Pandemie, die ich für so exzellent und erschlagend halte, dass ich sie einfach nicht für mich behalten kann. Gerne kommentiere ich sie hier, und verkneife mir jeden weiteren Kommentar. Denn ich denke, die Fakten, die er zusammengestellt hat, sprechen für sich.

Nachbetrachtung


Zum Ende der Pandemie, die wir Dank objektiver Medienberichterstattung und umsichtiger Politik extrem gut gemeistert haben, ist es Zeit für eine Nachbetrachtung!

Hier noch einmal einige der lächerlichen Verschwörungstheorien von rechtsradikalen Queerdenkern:

Die Todesrate von Covid liegt nicht bei 10-20% sondern maximal bei 0,3%.
Die Bundesregierung plant Grundrechtseinschränkungen.
Die Bundesregierung plant flächendeckend Lockdowns.
Kinder sind von Covid so gut wie nie betroffen.
Die Bundesregierung erwägt Demonstrationsverbote.
Die Bundesregierung plant einen Impfzwang.
Die Bundesregierung will eine Impfpflicht einführen.
Ungeimpfte werden demnächst vom öffentlichen Leben ausgeschlossen und dürfen weder Geschäfte noch Restaurants noch ihre Freunde besuchen.
Es gibt keine Pandemie der Ungeimpften.
Eine Impfung kann bei einer grippeähnlichen Atemwegsinfektionskrankheit nicht vor Ansteckung schützen.
Eine Impfung kann nicht vor weiterer Übertragung des Virus schützen.
Die neuen, nicht ausreichend getesteten MRNA-Impfstoffe können schwere Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündungen, Schlaganfälle, Thrombosen, Autoimmunreaktionen und Todesfälle verursachen.
Lockdowns verursachen massivste und langfristige Gesundheits- und Wirtschaftsschäden.
Es findet staatlich gesteuerte, massenweise Zensur in nahezu allen Medien auch von eindeutig wahren Inhalten statt, wenn sie nicht zur Regierungslinie passen.
etc.
Die Fragen dazu:

Welche dieser Verschwörungstheorien, für die Kritiker der Maßnahmen von Politik und Medien als Coronaleugner, Covidioten oder rechte Spinner bezeichnet wurden, ist NICHT wahr geworden?

Wo werden aktuell die Leichenberge gestapelt, da wir doch im Jahr NACH der Pandemie (2022) über 90.000 Tote mehr hatten (ca. 10% mehr) als im Durchschnitt der letzten vier Jahre und ca. 73.000 Tote mehr als 2020?

Wo sind aktuell die Berichte über massive Übersterblichkeit und die Berge von Särgen, die mit Armeetransportern abtransportiert werden, wenn es doch derzeit viel mehr Tote gibt als zu jeder Corona-Hochzeit?

Wieso ist dieses Phänomen der massiven Übersterblichkeit derzeit nahezu weltweit der Fall?

Wieso haben Länder wie Schweden oder Japan ohne Lockdowns und ohne massive Grundrechtseinschränkungen die gleichen oder im Fall von Japan sogar viele niedrigere Todesraten als Deutschland?

Wieso ist das auch in allen amerikanischen Bundesstaaten ohne strenge und langfristige Maßnahmen im Vergleich zu den US-Bundesstaaten mit strengen und langfristig Maßnahmen der Fall?

Wie konnte eine Minderheit (ca. 20 Mio. Ungeimpfte) entgegen jeglicher Statistik wieder zum Sündenbock für eine Krankheit abgestempelt werden, wo doch sonst der Schutz jeder noch so kleinen DIVERSEN Minderheit oberstes Prinzip unserer Regierungsparteien ist?
Aushang im Hallenbad in Griesheim vom Februar 2022.

Wie konnte es möglich sein, dass diese Menschen, wie in finstersten, vergangenen Zeiten als „Sozialschädlinge“, „Sozialschmarotzer“ oder „Asoziale“ bezeichnet wurden? Von gebildeten, aufgeklärten, angeblichen Verteidigern der Demokratie.

Wie konnte es möglich sein, dass Menschen, die mit dem Grundgesetz in der Hand für unser Grundgesetz demonstrieren, als Staats- und Verfassungsfeinde verleumdet wurden?

Wo sind die Bitten um Entschuldigung für unnötige Lockdowns, Schulschließungen, massenhafte Zerstörung von wirtschaftlichen Existenzen, psychische Erkrankungen, Entzug elementarster Grundrechte, Gesundheitsschäden durch die Impfung, Ausgangssperren, massenweise staatliche Zensur (wie durch die Twitter-Files belegt), Spaltung der Gesellschaft und Verleumdung, Diskriminierung und Ausgrenzung Andersdenkender?

Wie kann es sein, dass Politiker, die permanent wissenschaftlich klar widerlegte Fake-News zu angeblichen Sommerwellen, Killermutanten, Kindern auf Intensivstationen, notwendigen Schulschließungen und notwendigen Lockdowns, angeblich notwendigem Maskentragen, nebenwirkungsfreien Impfungen etc. verbreitet haben, heute immer noch Minister sind und weiter fast täglich in Talkshows sitzen?


Wie kann es sein, dass eine breite Öffentlichkeit völlig unkritisch diesen ganzen Wahnsinn hingenommen hat?

Und last but not least:

Fragt sich nach diesen drei Jahren ernsthaft noch jemand, wie 1933 möglich sein konnte?

https://reitschuster.de/post/corona-mas ... huldigung/

Einfach mal durchlesen und selbst denken !!
Alles wird gut !!
pollohermano
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 10:37

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von pollohermano »

Also nichts, was irgendwie strafrechtlich relevant wäre. Danke.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Magicmaus dreht 24// vollkommen frei...
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

https://www.focus.de/gesundheit/coronav ... 97898.html
also besonders für Schwurbelopis nochmal ein Auszug : Die Ständige Impfkommission (Stiko) rät nach wie vor Risikogruppen sowie allen Menschen ab 60 Jahren zu einer jährlichen Auffrischungsimpfung mit einer aktuell von der WHO empfohlenen Variantenanpassung. Auch altbewährte Schutzmaßnahmen wie

Abstand halten
Masken in Innenräumen und
regelmäßiges Händewaschen
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Heftiger Corona-Zoff bei „Viertel nach Acht“ | Dr. Gunter Frank

Heftiger Corona-Zoff bei „Viertel nach Acht“! Dr. Gunter Frank sorgt mit seiner Aussage, dass in der Corona-Krise seiner Meinung nach „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ begangen worden seien, für ordentlich Zündstoff in der Talk-Runde. Er geht sogar noch weiter und fordert, dass die Verursacher dieser angeblichen Verbrechen vor Gericht gestellt werden sollten.

.


https://www.youtube.com/watch?v=q8Y1JimTZLI

Einfach mal anschauen selbst denken und sich seine eigene Meinung bilden !!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dann könnte man sich mal die Aussagen dieses Herrn anhören !
Lauterbach und die schweren Nebenwirkungen....
https://www.youtube.com/watch?v=0Ee2-wPQrKE

Na würdet ihr diesem Menschen auch vertrauen wenn es um eure Gesundheit geht, oder müsste er schon längst vor einem Untersuchungsausschuss stehen ??

Was hatte mehrmals wiederholt die Impfungs ist Nebenwirkungsfrei , allein dafür müsste vor Gericht .......
Alles wird gut !!
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Rana-Hunter hat geschrieben: Sonntag 2. Juni 2024, 18:13
also besonders für Schwurbelopis nochmal ein Auszug : Die Ständige Impfkommission (Stiko) rät nach wie vor Risikogruppen sowie allen Menschen ab 60 Jahren zu einer jährlichen Auffrischungsimpfung mit einer aktuell von der WHO empfohlenen Variantenanpassung. Auch altbewährte Schutzmaßnahmen wie

Abstand halten
Masken in Innenräumen und
regelmäßiges Händewaschen
+++++++++++++++++++++++++++++++++

Ach grüner Robert wie kann so naiv sein, was ist denn Stiko, wer beruft diese Leute den ein ??? :ugly:
Bundesgesundheitsministerium beruft neue STIKO-Mitglieder

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat im Benehmen mit den obersten Gesundheitsbehörden der Länder turnusmäßig die Mitglieder der Ständigen Impfkommission (STIKO) neu berufen. Insgesamt sitzen 19 Personen im Gremium.
12. Februar 2024

Die STIKO hat in der Pandemie große Leistungen erbracht. Jetzt wird sie mit vielen neuen Mitgliedern aus sehr unterschiedlichen Fachbereichen jünger und noch interdisziplinärer besetzt. Auch wissenschaftliche und praktische Spitzenkräfte bauen das neue Team auf. Auch in Zukunft werden die Impfkampagnen der Bundesregierung auf der Grundlage der STIKO-Empfehlungen beruhen. Die Unabhängigkeit der STIKO von politischer Einflussnahme hat sich bewährt und bleibt weiter bestehen.

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach
https://www.bundesgesundheitsministeriu ... 12-02-2024

Der Herr Lauterbach sucht sich seine Gefährten selbst aus !! :ja:
Alles wird gut !!
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6969
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Novalis »

"Dieses Spike-Protein nutzt das Coronavirus, um menschliche Zellen zu befallen. Es befindet sich an seiner Außenhülle und bindet spezifisch an den ACE2-Rezeptor auf der Oberfläche menschlicher Zellen. Damit kann das Virus mit der menschlichen Zellmembran verschmelzen und sein Erbgut in das Innere der Zelle schleusen, wo es sich weiter vermehrt. Aus diesem Grund ist das Spike-Protein ein Angriffspunkt für die Corona-Therapien und Impfungen. Weist es jedoch Mutationen auf, erhöht das die Gefahr, dass es die Immunität durch frühere Infektionen und Impfungen umgeht – und genau das macht das Coronavirus und dessen Mutationen so tückisch."
https://www.focus.de/gesundheit/coronav ... 97898.html

Immer rein mit den Spikes.
Außer den Kommentaren ist der Artikel überflüssig.
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

«Impfung auf eigenes Risiko»: Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder weibelte vor drei Jahren für den umstrittenen Impfstoff von Astra Zeneca. Man solle ihn verabreichen, auch wenn er nicht zugelassen werde

Ein drei Jahre alter Beitrag auf dem damaligen Twitter, heute X, könnte den bayerischen Ministerpräsidenten dieser Tage einholen.

Es geht um den Impfstoff Vaxzevria gegen Covid-19 von Astra Zeneca. Das Unternehmen produziert ihn inzwischen nicht mehr. Angeblich aus «ökonomischen Gründen».

Wenige Monate nach der Zulassung Ende 2020 hatten sich die Meldungen über schwere Nebenwirkungen gehäuft. Es kam in zahlreichen Fällen zu Hirnthrombosen, die Erkrankungen und auch Todesfälle zur Folge hatten.

Diverse Regierungen nahmen schon wenige Monate nach Zulassung Abstand von dem Impfstoff. Die EU hat ihm vor einigen Wochen die Zulassung entzogen. Und in London läuft ein Verfahren aufgrund einer Sammelklage von über fünfzig Impfgeschädigten.

In Deutschland wurde der Wirkstoff ebenfalls im Frühjahr 2021 sistiert. Wäre es nach dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder gegangen, hätte die Impfung damit aber im grossen Stil weitergehen sollen.


Auf dem damaligen Twitter forderte Söder am 18. März 2021 zu Astra Zeneca: «Sollte der Impfstoff nicht zugelassen werden, darf er nicht weggeschmissen werden. Besser wäre dann eine Impfung auf eigenes Risiko.»

Wenn AstraZeneca zugelassen wird, muss flexibler und so viel wie möglich geimpft werden. Die Hausärzte sind dafür die besten Vermittler. Sollte der Impfstoff nicht zugelassen werden, darf er nicht weggeschmissen werden. Besser wäre dann eine Impfung auf eigenes Risiko.

— Markus Söder (@Markus_Soeder) March 18, 2021

Der CSU-Politiker forderte also, sich auch im Fall einer fehlenden Zulassung den Wirkstoff weiter spritzen zu lassen. Auf die Gefahr eines Impfschadens hin – und in eigener Verantwortung.

Zulassungsverfahren sind für Söder demnach nur ein lästiges Hindernis, das man übergehen kann. Fällt ein Wirkstoff durch die Prüfung, soll man dennoch daran festhalten.

Und das, obwohl der Verzicht auf diesen Impfstoff wahrscheinlich unzählige Menschen vor Schlimmerem bewahrt hat.
https://weltwoche.de/daily/impfung-auf- ... auch-wenn/



Lesermeinung unter dem Artikel.
Oazapft is und jetz roi mit dem Aschtra Zeich! Bussi Markus, oier bschützender Landesatta!
Wenn man das liest stellt man sich schon die Frage, sollte man das alles vergessen was da angerichtet , gesagt und getan wurde ??? :shock:

Na klar wir haben viel größere Probleme, wir müssen uns um besoffene kümmern die blöde Texte gesungen haben, wen interessieren da Nebenwirkungen, fehlende Zulassungen wie es Herr Söder gefordert hat !!
Alles wird gut !!
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Rana-Hunter hat geschrieben: Montag 3. Juni 2024, 15:59 https://www.spiegel.de/wissenschaft/hau ... b631db382f
Moderna-Studie weckt Hoffnungen auf den weltweit ersten mRNA-Krebsimpfstoff
Gibt es bald ein Medikament gegen eine besonders schwere Form von Hautkrebs? Studiendaten des Pharmakonzerns Moderna legen nahe, dass der neuartige mRNA-Impfstoff des Herstellers dauerhaft wirkt.
Quelle: Spiegel

Ja Robert wenn das gelingen würde wäre es ein sehr gute Sache,warten wir die Entwicklung mal ab !

Es könnte das Vertrauen der Bevölkerung eventuell zurück bringen, was bei der Corona Impfung kläglich in die Hose gegangen ist.
Die Impfung schützt weder vor Ansteckung noch vor Erkrankungen, wie auch die Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf die parlamentarische Anfrage zeigt, und sie bietet auch keinen sicheren Schutz vor schweren Verläufen.
Zuletzt geändert von magiccarbon am Dienstag 4. Juni 2024, 06:28, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird gut !!
magiccarbon
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 8214
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »


03.06.2024
Anhörung
US-Immunologe Fauci gesteht ein: Abstandsregeln und Kinder-Maskenpflicht waren aus der Luft gegriffen

Während der Pandemie war US-Immunologe Dr. Anthony Fauci das Gesicht der Corona-Bekämpfung. Nun gesteht er ein, dass die wichtigsten seiner empfohlenen Maßnahme einer wissenschaftlichen Grundlage entbehrten.

Der Unterausschuss des US-Repräsentantenhauses zur Coronavirus-Pandemie hat das vollständige Protokoll eines internen Gesprächs mit dem ehemaligen Chef-Immunologen Dr. Anthony Fauci veröffentlicht – und das nur einen Tag vor der mit Spannung erwarteten öffentlichen Anhörung am Montag. Die Parlamentarier planen, ihn zu den von ihm eingeführten COVID-Beschränkungen zu befragen – Beschränkungen, die laut Faucis Eingeständnis selbst wenig zur Eindämmung des Virus beigetragen haben.

Die brisanten Aussagen fielen in einer Sitzung hinter verschlossenen Türen des Unterausschusses. In der Anhörung gestand Fauci, dass es keine wissenschaftlichen Daten zur Unterstützung der sogenannten 6-Fuß-Abstandsregel gab: „Wissen Sie, ich kann mich nicht erinnern. Es ist einfach so richtig erschienen.“ Die Regel bildete die Grundlage für zahllose Maßnahmen wie Maskenpflichten und Kapazitätsbeschränkungen in Geschäften und öffentlichen Einrichtungen.

Fauci gab außerdem zu, dass er zur Wirksamkeit von Masken bei Kindern keine konkreten Beweise gesehen habe​. Studien dazu seien „sehr schwierig“ durchzuführen. Fauci sagte zudem, dass die durch die Pandemie erzwungenen Teil-Impfpflicht möglicherweise die Impfskepsis für Jahre erhöhen könnten. Er räumte ein, dass er Universitäten riet, Impfpflichten für ihre Studenten einzuführen, um die Impfquote zu steigern.

Vor allem Kinder litten enorm unter der Maskenpflicht. Eine Studie der Nationalen Institute für Gesundheit (NIH) beschreibt die negativen Auswirkungen der Maskenpflicht auf die Lese- und Lernfähigkeiten von Schülern als „sehr negativ“. Die „soziale Distanzierung“ führte zu „Depressionen, allgemeiner Angst, akutem Stress und aufdringlichen Gedanken“, fand eine weitere NIH-Studie heraus.

Der US-Immunologe gab erstmals zu, dass die Theorie, COVID-19 könne aus einem Labor in Wuhan stammen, eine echte „Möglichkeit“ sei. Er fügte hinzu: „Es könnte ein Laborleck sein.“ Diese Aussage steht im krassen Gegensatz zu seiner früheren Position, die die Laborthese als Verschwörungstheorie abtat. Fauci selbst unterstützte die Veröffentlichung eines umstrittenen Papiers, das diese Theorie widerlegen sollte.

Fauci gestand außerdem, dass seine Behörde Millionen Dollar an Fördergeldern ohne gründliche Überprüfung vergab und dass einige dieser Gelder an ausländische Labore wie das in Wuhan flossen, ohne dass deren Sicherheitsstandards überprüft wurden. „Wissen Sie, technisch gesehen unterschreibe ich jeden Rat, aber ich sehe die Zuschüsse nicht und weiß nicht, was sie sind. Ich sehe mir nie an, welche Zuschüsse es gibt“, sagt er.

Die Republikaner fordern nun, dass Fauci seine persönlichen E-Mails und Telefonaufzeichnungen offenlegt. Von 1984 bis 2022 war Fauci Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) und spielte eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung zahlreicher Infektionskrankheiten.
https://apollo-news.net/us-immunologe-f ... Ni4wLjAuMA..

Mit der Zeit fliegt alles auf !!
Alles wird gut !!
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

magiccarbon hat geschrieben: Montag 3. Juni 2024, 17:23
Es könnte das Vertrauen der Bevölkerung eventuell zurück bringen, was bei der Corona Impfung kläglich in die Hose gegangen ist.

Du und die anderen Verwirrten sind nicht DIE Bevölkerung !

Mag dir in deiner absrtrusen Blase so vorkommen, aber das ist einzig dein Problem .
Holz : Tezzo Warrior
VH : Hurricane 3 blue national
RH : Bluestorm Z1T 1,9mm
Bommel
Master
Master
Beiträge: 1259
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Bommel »

Magic ist doch eh der Geilste. Erst laesst er sich impfen und boostern und nutzt dadurch die Vorteile die er dann spaeter verteufelt.

Vielleicht ist er der Wendehals den er hier oefters aufs Papier bringt. Solche Leute kann ich gut leiden. Nachdem die Vorteile nicht mehr benoetigt werden ueber das Thema abzulaestern. Dann doch lieber die Eier und sich nicht impfen lassen mit allen Konsequenzen.
Aber dazu hatte er eben die besagten Teile nicht in der Hose. Erbaermliche Figur.
Antworten