Klimawandel und Covid 19

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Übler Dummschwätzer !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Novalis hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 10:29 „Darum erkranken manche Menschen nicht an Corona“

„Eine große Frage ist auch in fast zwei Jahren Pandemie noch nicht geklärt: Warum erkranken einige Menschen schwer und andere gar nicht am Coronavirus? Eine Studie gibt jetzt Hinweise.“

„Wer sich mit SARS-CoV-2 infiziert, muss nicht zwingend auch einen schweren Verlauf oder Langzeitfolgen fürchten. Einige Covid-Infektionen verlaufen sehr mild oder ganz ohne Symptome – und andere Menschen infizieren sich gar nicht, obwohl sie intensiven Kontakt zu Covid-Patienten haben.“

„Wieso infizieren sich bestimmte Personengruppen nicht?
Die Wissenschaftler untersuchten die Proben daraufhin genauer und stellten fest, dass in 20 der Blutproben der Wert bestimmter T-Zellen erhöht war. "Ich habe so etwas noch nie gesehen. Es ist wirklich überraschend, dass die T-Zellen eine Infektion so schnell kontrollieren können", wird Shane Crotty, Immunologe am La Jolla Institute for Immunology in Kalifornien, der nicht an der Forschung beteiligt war, bei "Nature" zitiert. Es scheint, so berichtet auch NTV, als könnte das Immunsystem dieser Menschen das Virus bekämpfen, noch bevor es sich festsetzen und im Körper vermehren kann.“
„Als Grund für diese schnelle Abwehr vermuten die Wissenschaftler die T-Zellen, auch bekannt als Gedächtniszellen. Möglicherweise sei das Immunsystem der Betroffenen bereits auf eine neue Krankheit vorbereitet gewesen, erklärt Leo Swadling vom University College London, der an der Studie beteiligt war, laut BBC. Den Wissenschaftlern zufolge seien die T-Zellen in der Lage, den Komplex aus mehreren Virus-Proteinen zu erkennen und zu bekämpfen, sodass das Virus sich nicht mehr vermehren kann.“

„ Weil die T-Zellen nicht nur im Blut der Nicht-Infizierten gefunden wurden, sondern auch in Proben, die bereits vor der Pandemie entnommen wurden, kamen die Wissenschaftler zu einer Vermutung: Es sei denkbar, dass diese T-Zellen bereits vor der Pandemie im Körper entstanden sind, wenn Infektionen mit einem der vier bekannten Coronaviren stattgefunden haben.“

„Denn während sich fast jeder schon einmal mit Coronaviren infiziert hat, hat nicht jeder auch T-Zellen entwickelt.“
https://www.t-online.de/gesundheit/kran ... obal-de-DE

Es wäre daher angesagt diese Personengruppe nicht weiter mit einschränkenden Maßnahmen zu behelligen.
Aha, und wie identifizierst du jetzt diese Personengruppe?
T-Zellen von 83 Millionen Menschen untersuchen?
Und bedenke: Da haben Leute eine Vermutung!

Novalis hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 10:53 „Das RKI verzeichnet einen Corona-Fall dann als „wahrscheinlichen Impfdurchbruch“, wenn bei einer vollständig geimpften Person mittels PCR-Test oder Erregerisolierung eine Sars-CoV-2-Infektion mit klinischer Symptomatik diagnostiziert wurde.“

„Mit den steigenden Infektionszahlen behandeln Intensivmediziner auch zunehmend Menschen mit Impfdurchbrüchen. FOCUS Online zeigt, wie viele Geimpfte auf den Intensivstationen liegen – und warum das kein Grund ist, den Nutzen der Impfung anzuzweifeln.“
https://www.focus.de/gesundheit/news/sp ... 18274.html

Es ist auch nicht notwendig jeden,der nicht auf der Intensivstation landet, als Impferfolg darzustellen.
Von den mit ausreichend T-Zellen versorgten natürlichen Immunen landet keiner wegen Corona auf der Intensivstation, mit und ohne Impfung.
Wenn diese Gruppe nur hinreichend zahlreich ist, ist das keine Folge der Impfung.
Eine Impfung, die voll Immunisierte noch zusätzlich teilimmunisiert, ist für diese von zweifelhaftem Nutzen.
Hast du diese dämliche Aussage "Eine Impfung, die voll Immunisierte noch zusätzlich teilimmunisiert" aus der telegram-Uni?
Ich glaube, dass basierte auf "Studien" von Leuten, die davon auch nicht viel Ahnung hatten.

Warum nur bist du bereit, den größten komplett unbewiesenen Quatsch zu glauben, nur weil er dir in deine Meinung spielt und lehnst Erkenntnisse von seriösen Wissenschaftlern, die von 99% der anderen seriösen Wissenschaftlern anerkannt werden, ab?

Du bist echt das willkommene Opfer der gewissenlosen Leute, die verhindern wollen, dass es besser wird.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5165
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Novalis »

„„Am Ende dieses Winters ist jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben““
https://www.welt.de/politik/deutschland ... dosen.html

„Englische Forscher haben bei Krankenhausmitarbeitern Hinweise auf besondere T-Zellen entdeckt, die möglicherweise eine Infektion mit Covid-19 im Keim ersticken konnten. “

„Wie in vielen Ländern werden auch die Klinikmitarbeiter in UK seit Beginn der Pandemie regelmäßig mit einer PCR auf eine mögliche Infektion mit Covid-19 getestet. Zusätzlich wurde zu Beginn auch auf Antikörper gegen das Virus und auf weitere Merkmale getestet, um verborgenen Infektionen auf die Spur zu kommen. Forscher haben jetzt diese Proben und Daten von 58 Klinikmitarbeitern analysiert. Denn die Personen zeigten innerhalb von vier Monaten nach Einschluss in die Studie weder ein positives PCR-Ergebnis noch Anzeichen für Antikörper oder andere Merkmale einer Infektion, obwohl sich Kollegen am Arbeitsplatz angesteckt hatten.“

„Das Virus sei wahrscheinlich in den Körper der Personen gelangt, wurde dort aber so schnell bekämpft, dass es gar nicht erst Fuß fassen konnte.“

„Darüber hinaus fanden die Forscher diesen T-Zellen-Typ auch in Blutproben, die bereits vor der Pandemie genommen worden waren.
Die Wissenschaftler vermuten, dass die Immunzellen gebildet wurden bei einer Infektion mit einem der humanen Coronaviren, die gewöhnliche Erkältungen auslösen. Denn im Gegensatz zum Spikeprotein, mit die Viren in menschliche Zellen eindringen, das sich aber von Virusvariante zu Virusvariante unterscheidet, ist der Replikationskomplex bei vielen Coronaviren gleich. “
https://www.mdr.de/wissen/covid-kreuzim ... a-100.html

Von Menschen, die auf Grund einer früheren Infektion, immun sind, wollen Spahn und seine Freunde nichts wissen.

„Bei 20 dieser Studienpersonen fanden die Forscher erhöhte Level von T-Zellen, bei 19 davon zusätzlich ein Immunprotein namens IFI 27.“

Das sollte zur Identifizierung ausreichen.
Getestet wird viel, nur nur nicht das Naheliegende.
Die Leute, die IFI 27 haben brauchst du wegen Corona nie wieder zu testen.
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Novalis hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:21 „„Am Ende dieses Winters ist jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben““
https://www.welt.de/politik/deutschland ... dosen.html

„Englische Forscher haben bei Krankenhausmitarbeitern Hinweise auf besondere T-Zellen entdeckt, die möglicherweise eine Infektion mit Covid-19 im Keim ersticken konnten. “

„Wie in vielen Ländern werden auch die Klinikmitarbeiter in UK seit Beginn der Pandemie regelmäßig mit einer PCR auf eine mögliche Infektion mit Covid-19 getestet. Zusätzlich wurde zu Beginn auch auf Antikörper gegen das Virus und auf weitere Merkmale getestet, um verborgenen Infektionen auf die Spur zu kommen. Forscher haben jetzt diese Proben und Daten von 58 Klinikmitarbeitern analysiert. Denn die Personen zeigten innerhalb von vier Monaten nach Einschluss in die Studie weder ein positives PCR-Ergebnis noch Anzeichen für Antikörper oder andere Merkmale einer Infektion, obwohl sich Kollegen am Arbeitsplatz angesteckt hatten.“

„Das Virus sei wahrscheinlich in den Körper der Personen gelangt, wurde dort aber so schnell bekämpft, dass es gar nicht erst Fuß fassen konnte.“

„Darüber hinaus fanden die Forscher diesen T-Zellen-Typ auch in Blutproben, die bereits vor der Pandemie genommen worden waren.
Die Wissenschaftler vermuten, dass die Immunzellen gebildet wurden bei einer Infektion mit einem der humanen Coronaviren, die gewöhnliche Erkältungen auslösen. Denn im Gegensatz zum Spikeprotein, mit die Viren in menschliche Zellen eindringen, das sich aber von Virusvariante zu Virusvariante unterscheidet, ist der Replikationskomplex bei vielen Coronaviren gleich. “
https://www.mdr.de/wissen/covid-kreuzim ... a-100.html

Von Menschen, die auf Grund einer früheren Infektion, immun sind, wollen Spahn und seine Freunde nichts wissen.

„Bei 20 dieser Studienpersonen fanden die Forscher erhöhte Level von T-Zellen, bei 19 davon zusätzlich ein Immunprotein namens IFI 27.“

Das sollte zur Identifizierung ausreichen.
Getestet wird viel, nur nur nicht das Naheliegende.
Die Leute, die IFI 27 haben brauchst du wegen Corona nie wieder zu testen.
Im Ernst, du meinst aufgrund der Daten von 58 Klinikmitarbeitern, wo "das Virus wahrscheinlich in den Körper gelangt ist" und Wissenschaftler "vermuten", dass es eine Kreuzimmunität gibt und bei denen nur etwas weniger als 1 Drittel das Protein IFI 27 hatten, da reicht es, darauf zu testen, und schon hast du eine Riesenmenge an Leuten, bei denen nie wieder auf Corona getestet werden muss?

Wenn du noch mal kurz darüber nachdenkst....
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
magiccarbon
2K Master
2K Master
Beiträge: 2171
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Ein User hat geschrieben
Wie gesagt, ich betreibe kein Schweden-Bashing. Ich widerlege nur deinen gebetsmühlenartig wiederholten Slogan "Schweden hat alles richtig gemacht".
Haben sie nicht. Sie hätten es besser machen können. Und ich fürchte, das denken auch viele Schweden.

Das ist ein ungefähr so stimmiges Argument wie "In Braunschweig war die Gastronomie in den letzten 20 Jahren besser als in Hannover, weil heute im Cafe in Braunschweig der Anteil der gespülten Tassen höher ist als in einem Cafe in Hannover"
Die Indien mit seinen (wahrscheinlich) Millionen Toten und zig-Millionen Genesenen für einen Beweis dafür halten, wie wenig die Impfung hilft.
Ach so denken auch viele Schweden, deshalb gibt es in Schweden auch keine Demos wie in dem restlichen Europa gegen die Maßnahmen der Regierung. :-)
Deshalb wurde auch den jungen Menschen in Schweden nicht ihre Jugendzeit durch Lockdowns wie bei uns zerstört, keiner hat behautet das Schweden alles richtig gemacht hat, das ist das übliche Geschwafel der Dosenbrot
Crew !
Die wieder mal mit den üblichen Geschwafel, das Thema verwässern wollen, durch Wortklaubereien und Verdrehungen, nur wer auf solche Geschwurbel glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.

Nur warum das ganze Schweden-Bashing, das ist ganz einfach, Die Regierungen in Europa haben ihrer Bevölkerung massive Opfer auferlegt und die Grundfreiheiten eingeschränkt. Die Erkenntnis, dass auch weniger weit gehender Maßnahmen ausgereicht haben wie in Schweden,würde zu erheblicher Unzufriedenheit mit der Regierungspolitik in den Ländern führen.
Wie man an den Demos in fast ganz Europa sieht, haben das eine Menge von Menschen auch schon begriffen und gehen auf die Straße, deshalb muss Schweden-Bashing betrieben werden wie es auch einige Medien immer wieder betreiben, einfach alles verdrehen und verwässern, damit nicht noch mehr aufwachen und auf die Straße gehen um zu demonstrieren.

Ach ja dann wird über die Todeszahlen in Indien spekuliert, weil an Tatsachen ist man ja nicht interessiert.
Wegen Indiens Luft sterben jährlich 1,2 Millionen Menschen

Delhi ist nur die Spitze des Eisbergs von Indiens Problemen mit verschmutzter Luft. Das ganze Land leidet unter dem Phänomen.

Die starke Luftverschmutzung in Indien ist zu einem ernsthaften Gesundheitsproblem und Entwicklungshemmnis geworden, und dies nicht nur in der Hauptstadt Delhi, sondern im ganzen Land. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des indischen Arms der Umweltschutzorganisation Greenpeace, die vergangene Woche veröffentlicht wurde. Jeden Tag sterben demnach mehr als 3200 Personen wegen der Luftverschmutzung einen frühzeitigen Tod, pro Jahr sind das 1,2 Millionen. Die volkswirtschaftlichen Kosten belaufen sich auf 3 Prozent des BIP.
Quelle: nzz
In einer am vergangenen Dienstag veröffentlichten Studie des in den USA ansässigen Center for Global Development hieß es, in Indien seien vermutlich 3,4 bis 4,7 Millionen Menschen an den Folgen von COVID-19 gestor­ben. Die Wissenschaftler werteten für ihre Studie vor allem Daten zur sogenannten Übersterblichkeit in Indien aus und verglichen die Coronasterberate in Indien mit jener in anderen Ländern.

Die indische Regierung kritisierte die Methodik der Wissenschaftler. Die Annahme, dass alle überzähligen Todesfälle auf das Coronavirus zurückzuführen seien, basiere „nicht auf Fakten, und ist völlig abwegig“. Die Prämisse, dass die Wahrscheinlichkeit, an den Folgen einer Coronainfektion zu sterben, in verschie­denen Ländern gleich sei, sei „dreist“.

Quelle: Ärztezeitung
Ach jetzt wird unser Schwurbler wieder behaupten ach die lügen doch alle, na klar alle lügen die Indische Regierung, nur einer der weiß Bescheid unser Dosenbrot.
Hier gibt es nun einen Lockdown, aber nicht wegen Corona

Delhi fährt das öffentliche Leben herunter – nicht aufgrund der Pandemie, sondern der Umwelt zuliebe. Die Luftverschmutzung hat ein gefährliches Level erreicht. Treibende Kraft ist ein Akteur, der auch in Deutschland bereits in die Klimapolitik eingegriffen hat.

Die Einwohner der indischen Hauptstadt Delhi kennen es aus der Corona-Pandemie: Schulen sind geschlossen, man soll im Homeoffice arbeiten und die Baustellen stehen still. Doch die Zahl der Neuinfektionen in Indien ist verschwindend gering. Trotzdem hat die Regierung einen Gesundheitsnotstand ausgerufen – wegen der Luftverschmutzung.
Ach bevor ich es vergesse.
In Indien
54,58% Impfquote (Erstimpfung) / 27,86% Impfquote (vollständig / 5,4 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)
Fazit : Jeder Mensch in unserem Land, wird wissen was er zu tun hat was das Impfen betrifft, eine Zwangsimpfung wenn sie wirklich kommen sollte, obwohl wir sie ja in einigen Bereichen schon haben, wird einen Spalt
in die Bevölkerung treiben der nur sehr schwer zu beheben sein wird.
Es wird sich auch zeigen, wann wir unseren Demokratie und unsere Rechte aufgeben werden, wo Menschen für ihre Rechte gebrandmarkt und an den Pranger gestellt, was mich an ganz dunkle Zeit in unserem Land
erinnern, wo ich wirklich hoffe das wir alle das nicht erleben müssen, deshalb ist es sehr wichtig selber zu denken, die Schwurbler einfach nicht ernst zu nehmen.
Christian Drosten.
„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie“ !!

“Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du oft absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.” !! :wink:
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

magiccarbon hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:56 Ein User hat geschrieben
Wie gesagt, ich betreibe kein Schweden-Bashing. Ich widerlege nur deinen gebetsmühlenartig wiederholten Slogan "Schweden hat alles richtig gemacht".
Haben sie nicht. Sie hätten es besser machen können. Und ich fürchte, das denken auch viele Schweden.

Das ist ein ungefähr so stimmiges Argument wie "In Braunschweig war die Gastronomie in den letzten 20 Jahren besser als in Hannover, weil heute im Cafe in Braunschweig der Anteil der gespülten Tassen höher ist als in einem Cafe in Hannover"
Die Indien mit seinen (wahrscheinlich) Millionen Toten und zig-Millionen Genesenen für einen Beweis dafür halten, wie wenig die Impfung hilft.
Ach so denken auch viele Schweden, deshalb gibt es in Schweden auch keine Demos wie in dem restlichen Europa gegen die Maßnahmen der Regierung. :-)
Deshalb wurde auch den jungen Menschen in Schweden nicht ihre Jugendzeit durch Lockdowns wie bei uns zerstört, keiner hat behautet das Schweden alles richtig gemacht hat, das ist das übliche Geschwafel der Dosenbrot
Crew !
viewtopic.php?p=289455&hilit=schweden#p289455
viewtopic.php?p=288210&hilit=schweden#p288210
Simmt, da muss ich mich verbessern.
Du schriebst immer wieder "haben die Schweden fast alles richtig gemacht".
Das ist natürlich ganz was anderes...
magiccarbon hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:56 Die wieder mal mit den üblichen Geschwafel, das Thema verwässern wollen, durch Wortklaubereien und Verdrehungen, nur wer auf solche Geschwurbel glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.
Nein, kein Geschwafel, keien Wortklauberei oder Verdrehung.
Tatsachen.
Die du nicht verstehst und nicht sehen willst.
magiccarbon hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:56 Nur warum das ganze Schweden-Bashing, das ist ganz einfach, Die Regierungen in Europa haben ihrer Bevölkerung massive Opfer auferlegt und die Grundfreiheiten eingeschränkt. Die Erkenntnis, dass auch weniger weit gehender Maßnahmen ausgereicht haben wie in Schweden,würde zu erheblicher Unzufriedenheit mit der Regierungspolitik in den Ländern führen.
Wie man an den Demos in fast ganz Europa sieht, haben das eine Menge von Menschen auch schon begriffen und gehen auf die Straße, deshalb muss Schweden-Bashing betrieben werden wie es auch einige Medien immer wieder betreiben, einfach alles verdrehen und verwässern, damit nicht noch mehr aufwachen und auf die Straße gehen um zu demonstrieren.

Ach ja dann wird über die Todeszahlen in Indien spekuliert, weil an Tatsachen ist man ja nicht interessiert.
Wegen Indiens Luft sterben jährlich 1,2 Millionen Menschen

Delhi ist nur die Spitze des Eisbergs von Indiens Problemen mit verschmutzter Luft. Das ganze Land leidet unter dem Phänomen.

Die starke Luftverschmutzung in Indien ist zu einem ernsthaften Gesundheitsproblem und Entwicklungshemmnis geworden, und dies nicht nur in der Hauptstadt Delhi, sondern im ganzen Land. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des indischen Arms der Umweltschutzorganisation Greenpeace, die vergangene Woche veröffentlicht wurde. Jeden Tag sterben demnach mehr als 3200 Personen wegen der Luftverschmutzung einen frühzeitigen Tod, pro Jahr sind das 1,2 Millionen. Die volkswirtschaftlichen Kosten belaufen sich auf 3 Prozent des BIP.
Quelle: nzz
In einer am vergangenen Dienstag veröffentlichten Studie des in den USA ansässigen Center for Global Development hieß es, in Indien seien vermutlich 3,4 bis 4,7 Millionen Menschen an den Folgen von COVID-19 gestor­ben. Die Wissenschaftler werteten für ihre Studie vor allem Daten zur sogenannten Übersterblichkeit in Indien aus und verglichen die Coronasterberate in Indien mit jener in anderen Ländern.

Die indische Regierung kritisierte die Methodik der Wissenschaftler. Die Annahme, dass alle überzähligen Todesfälle auf das Coronavirus zurückzuführen seien, basiere „nicht auf Fakten, und ist völlig abwegig“. Die Prämisse, dass die Wahrscheinlichkeit, an den Folgen einer Coronainfektion zu sterben, in verschie­denen Ländern gleich sei, sei „dreist“.

Quelle: Ärztezeitung
Und das möchtest als "Beweis" für was genau darstellen?
Oder lenkst du nur wie üblich vom eigentlichen Thema ab?
Dass es in Indien eine gefährliche Luftverschmutzung gibt, will ich nie abstreiten.
Und ob dort 3,4- 4,7 Millionen Menschen an Corona verstorben sind oder nur 2 Millionen oder, wie Indien offiziell angibt, 466.000, was soll das für ein Argument wofür sein?
magiccarbon hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:56 Ach jetzt wird unser Schwurbler wieder behaupten ach die lügen doch alle, na klar alle lügen die Indische Regierung, nur einer der weiß Bescheid unser Dosenbrot.
Hier gibt es nun einen Lockdown, aber nicht wegen Corona

Delhi fährt das öffentliche Leben herunter – nicht aufgrund der Pandemie, sondern der Umwelt zuliebe. Die Luftverschmutzung hat ein gefährliches Level erreicht. Treibende Kraft ist ein Akteur, der auch in Deutschland bereits in die Klimapolitik eingegriffen hat.

Die Einwohner der indischen Hauptstadt Delhi kennen es aus der Corona-Pandemie: Schulen sind geschlossen, man soll im Homeoffice arbeiten und die Baustellen stehen still. Doch die Zahl der Neuinfektionen in Indien ist verschwindend gering. Trotzdem hat die Regierung einen Gesundheitsnotstand ausgerufen – wegen der Luftverschmutzung.
Ach bevor ich es vergesse.
In Indien
54,58% Impfquote (Erstimpfung) / 27,86% Impfquote (vollständig / 5,4 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)
Hups, jetzt schmeissen wir wieder mit wilden Zahlen rum, um zu "beweisen", das Impfen nichts bringt?
magiccarbon hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 11:56 Fazit : Jeder Mensch in unserem Land, wird wissen was er zu tun hat was das Impfen betrifft, eine Zwangsimpfung wenn sie wirklich kommen sollte, obwohl wir sie ja in einigen Bereichen schon haben, wird einen Spalt
in die Bevölkerung treiben der nur sehr schwer zu beheben sein wird.
Es wird sich auch zeigen, wann wir unseren Demokratie und unsere Rechte aufgeben werden, wo Menschen für ihre Rechte gebrandmarkt und an den Pranger gestellt, was mich an ganz dunkle Zeit in unserem Land
erinnern, wo ich wirklich hoffe das wir alle das nicht erleben müssen, deshalb ist es sehr wichtig selber zu denken, die Schwurbler einfach nicht ernst zu nehmen.
Ja dann fang doch mal an selber zu denken und nicht nur hier Sachen runterzubeten, die dir Leute irgendwo vorgebetet haben.
Es dürfte jedem klar sein, dass du nie selber auf den Vergleich mit Gibraltar gekommen bist und dass die Idee mit den indischen Zahlen nicht von dir stammt.
Ich hab das vorher auch schon auf anderen Seiten gesehen, bevor du es hier rausposaunt hast.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
Olli-Nr.1
Master
Master
Beiträge: 1380
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Olli-Nr.1 »

Rana-Hunter hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 10:57 Übler Dummschwätzer !
Meinst du Novalis?? Wenn ja, kannst du absolut sicher sein, dass er ein übler Dummschwätzer ist?
dieses forum ist wie ein auto... nennt mich fluxkompensator
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Ja
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 13:18
Rana-Hunter hat geschrieben: Dienstag 23. November 2021, 10:57 Übler Dummschwätzer !
Meinst du Novalis?? Wenn ja, kannst du absolut sicher sein, dass er ein übler Dummschwätzer ist?
Ich interpretiere das mal so, dass Rana_Hunter meint, jemand der so was wie
Von Menschen, die auf Grund einer früheren Infektion, immun sind, wollen Spahn und seine Freunde nichts wissen.

„Bei 20 dieser Studienpersonen fanden die Forscher erhöhte Level von T-Zellen, bei 19 davon zusätzlich ein Immunprotein namens IFI 27.“

Das sollte zur Identifizierung ausreichen.
Getestet wird viel, nur nur nicht das Naheliegende.
Die Leute, die IFI 27 haben brauchst du wegen Corona nie wieder zu testen.

sagt, einfach ein übler Dummschwätzer ist.
Und ich stimme ihm zu.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
magiccarbon
2K Master
2K Master
Beiträge: 2171
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Irgendein User hat das geschrieben.
sagt, einfach ein übler Dummschwätzer ist.
Und ich stimme ihm zu.
Die Dummschwätzer haben sich in der Dosenbrot Crew vereinigt, begleitet von einige Trittbrettfahrer die haben aber ihre Kunst der dümmlichen Sprüche noch nicht perfektioniert , deshalb auch nicht weiter
erwähnenswert sind ! :lol:

+++++++++++
Spahns „Geimpft, genesen, gestorben“-Aussage ist eine Apokalpyse
https://www.youtube.com/watch?v=k8ysJuKFEWA
„Wahrscheinlich wird am Ende des Winters so ziemlich jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben sein“. Aussagen wie diese - heute von unserem noch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn getätigt - seien eine Apokalypse. Das findet BILD-Politik-Chef Jan Schäfer. Auch Söders Vergleich der 300-Corona-Toten mit einen „täglichen Flugzeugabsturz“, seien „martialisch, vermessen und in dieser Situation unangebracht“.
Solche Aussagen sollen das politische Versagen überblenden - Fehler, wie zum Beispiel der verfrühte Abbau von Impfzentren, die Abschaffung von kostenlosen Schnelltests, das Missmanagement bei der Impfstoffbestellung, Regelwirrwarr und vieles mehr.
Keinen Kommentar zu Spähnchen !

+++++++++++

Was machen unsere Nachbarn in Dänemark und Schweden ?
Dänemark
"Ziemlich hyggelig": Dänemark genießt Weihnachtsstimmung trotz Corona .
23.11.2021
Das Tivoli, einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt, hat für die Weihnachtszeit geöffnet. Bis Anfang Januar werden rund eine Million Besucher erwartet. Allen voran Däninnen und Dänen, die ihre jährliche Dosis Licht und Weihnachtsstimmung unbedingt brauchen.
https://de.euronews.com/2021/11/23/ziem ... otz-corona

Ja und die Schweden ?
Die werden wohl einen Trip nach Dänemark machen und sich am Licht im Tivoli erfreuen.
Zuletzt geändert von magiccarbon am Dienstag 23. November 2021, 16:36, insgesamt 2-mal geändert.
Christian Drosten.
„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie“ !!

“Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du oft absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.” !! :wink:
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

wie war das nochmal mit dem Geisterfahrer auf der Autobahn ? ;-)
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
magiccarbon
2K Master
2K Master
Beiträge: 2171
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Hinweise zu Patientinnen und Patienten in Zusammenhang mit Corona in den Braunschweiger Krankenhäusern:

In den Braunschweiger Krankenhäusern werden zurzeit (24.11.) 25 Personen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie behandelt (+/- seit 23.11.), 6 davon auf der Intensivstation (+/- 0 seit 23.11.). Dabei kann es sich auch um Menschen aus der Region handeln.

Impfquote in Braunschweig (Stand 17. November 2021):
Einmalig geimpft: 74,86 Prozent
Vollständig geimpft: 71,43 Prozent
Nur mal zu Info.

+++++++

„Wer eine ,grüne RAF‘ herbeisehnt, ist ein Fall für die Sicherheitsbehörden“

Klimaschutzaktivist Tadzio Müller hält eine „grüne RAF“ für denkbar. Sicherheitspolitiker warnen vor einer Unterwanderung der Öko-Bewegung durch Linksextremisten. Ein Soziologe erklärt es für „unverantwortlich, eine solche Radikalisierungsdynamik herbeizureden“.

Die Sicherheitsbehörden warnen vor linksextremistischen Einflüssen und Gewaltbereitschaft bei den Klimaschützern Fridays for Future und „Ende Gelände“. „Wer Klimaschutz verhindert, schafft die grüne RAF“, sagte einflussreiche Klimaaktivist Tadzio Müller. Seine Äußerungen dürften die Verfassungsschützer hellhörig machen.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... erden.html

Grüne RAF ist das nicht schon längst vorbei ?
Heute haben wir bei den Grünen Frau Völkerball, Herrn Bauerhof und Kühe melken, ach nicht zu vergessen die kleine Luisa mit den FFF Kindern. :wink:


+++++++++++

Tausende protestieren in Australien gegen Corona-Regeln
20/11/2021

Tausende Menschen sind in Australien aus Protest gegen die strengen Corona-Auflagen in dem Land auf die Straße gegangen. Die größten Demonstrationen gab es laut örtlichen Medienberichten am Samstag in Sydney, Melbourne, Brisbane, Perth und Adelaide. Allein in Sydney, der Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales, beteiligten sich nach Polizeiangaben rund 10 000 Menschen an einer Kundgebung.

Die Proteste seien weitgehend friedlich verlaufen, hieß es. Einzig in Melbourne im Bundesstaat Victoria sei eine Person festgenommen worden. Zu den Demonstrationen hatten unterschiedliche Gruppen aufgerufen, die sich gegen Corona-Impfstoffe, Impfpflichten in bestimmten Berufsbranchen oder strenge Regeln gegen die Ausbreitung des Virus in den einzelnen Regionen aussprechen. In Melbourne gab es laut Medienberichten auch eine kleinere Gegendemonstration von Impfbefürwortern.

Im Kampf gegen das Coronavirus gelten in dem Land strenge Regeln, es gab auch regional lange Lockdowns. So dürfen etwa in Melbourne und dem Rest des Bundesstaates Victoria nur noch Geimpfte Pubs, Bars und Restaurants besuchen. Ungeimpfte können nur noch Speisen abholen. Auch Kinos, Theater, Zoos und jede Art von Festivals sowie Schönheitssalons und Friseurbesuche sind für Menschen ohne Impfschutz tabu. Diese dürfen zudem nur noch Geschäfte betreten, die unverzichtbar fürs tägliche Leben sind - also etwa Supermärkte und Drogerien.

In dem rund 25 Millionen Einwohner zählenden Land wurden seit Beginn der Pandemie rund 196.000 Corona-Infektionen und etwa 1900 Tote in Verbindung mit Covid-19 bestätigt. Knapp 85 Prozent der Menschen ab 16 Jahren sind nach offiziellen Zahlen bislang landesweit zweifach geimpft.

https://de.euronews.com/2021/11/20/taus ... ona-regeln

Der Trend gegen Corona Maßnahmen auf die Straße zu gehen, scheint sich auszubreiten.
Wenn man sieht das knapp 85 % der Menschen ab 16 Jahren sind nach offiziellen Zahlen bislang landesweit zweifach geimpft.

In Australien leben 25 Millionen Menschen, bis jetzt sind etwa 1900 Tote in Verbindung mit Covid-19 bestätigt worden, jeder dieser Toten ist einer zu viel, genau wie bei Krankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen – vor allem ischämische Herzkrankheiten und Herzinfarkte, Krebs, Grippe und so weiter, aber gibt es 100 % Schutz und Sicherheit im Leben ?
Wenn man so informationhalber mal nachrechnet, bei 25 Millionen und etwa 1900 Tote in Verbindung mit Covid-19, wie viel Prozent der der Bevölkerung sind davon betroffen, kommt man zu einem erstaunlichen
Ergebnis, genau wenn man diese Rechnung mal auf Deutschland, Indien oder China bezieht.
+++++++++


Weisses Haus: Joe Biden will 2024 nochmals antreten
23.11.2021

Der amerikanische Präsident Joe Biden will bei den nächsten Wahlen im Jahr 2024 nochmals antreten. Ja, das sei seine Absicht, sagte seine Sprecherin Jen Psaki am Montag, als Biden mit der Air Force One für einen Thanksgiving-Anlass mit Militärangehörigen nach North Carolina flog.

Der 79-Jährige kämpft mit schlechten Umfragewerten. Aber auch angesichts seines Alters taucht immer wieder die Frage auf, ob er überhaupt noch für eine zweite Amtszeit antritt.

Den Demokraten haben der Verlust der Wahlen im Gliedstaat Virginia und ein knapper Sieg in New Jersey zugesetzt. Zudem hat Vizepräsidentin Kamala Harris an Sympathien eingebüsst.

Quelle: nzz

Was sagte unser Joe beim Klimagipfel ?

Gott macht das schon, genau bestimmt auch bei der nächsten Wahl 2024, vielleicht holt er sich dann als Berater das dynamische Duo, Frauenpower pur Angela Merkel und Beate Baumann, die beiden haben ja bei uns nichts mehr zu tun, vielleicht bringen die besser Umfragewerte für Biden, vielleicht mit der Botschaft " wir schaffen das Wenn Gott es will" was in Deutschland nicht funktioniert hat, geht vielleicht in den USA ! :-)
Christian Drosten.
„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie“ !!

“Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du oft absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.” !! :wink:
magiccarbon
2K Master
2K Master
Beiträge: 2171
Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von magiccarbon »

Hallo guten Morgen Deutschland, was gibt es neues in Deutschland und der Welt ?

Neue Bundesregierung: Welche Partei welches Ministerium bekommt

SPD, Grüne und FDP haben sich auf eine Ressortverteilung geeinigt. Die SPD bekommt sechs Ministerien, die Grünen fünf, die FDP vier.

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... -li.196792

Da soll also Annalena Baerbock das Amt der Außenministerin bekleiden, ob sie das nötige Durchsetzungsvermögen dafür hat, wenn sie bei Besuchen z.B. in der Türkei, Russland oder den USA, man erinnert sich an unsere
Uschi von der EU, die wurde in der Türkei auf das Sofa gesetzt, dann könnte man bei Frau Baerbock vermuten das die vielleicht in der Küche Schnittchen machen muss, wenn die Türkei Expertin Frau Roth mit in der
Delegation ist, dann ist es einfacher, denn die hat in einem Video mal berichtet das sie gute Börek kann. :wink:

Da war ihr berühmter grüner ehemaliger Vorgänger Joschka Fischer ein anderes Kalier in seiner Jugend, der hatte das nötige Durchsetzungsvermögen.

Wie die ARD berichtet hatte:
https://daserste.ndr.de/panorama/archiv ... e7746.html

Die Akte Joschka Fischer

Wie ich finde auch heute noch interessant, da wir heute ganz andere Moralbegriffe haben, so ein Mann würde heute nie so ein Amt bekommen.

+++
Lauterbach wird nicht Gesundheitsminister: „Es geht hier nicht um mich.“

Als sicher gilt, dass Hubertus Heil als Arbeitsminister im Amt bleibt. Der Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach wird nicht Gesundheitsminister. In der Zeitung Die Welt rudert er zurück: „Ich bin seit langer Zeit in diesem Bereich tätig, also wäre es eine Überraschung, wenn ich das grundsätzlich nicht machen wollte. Aber es gibt andere, die das können, es geht hier nicht um mich.“
Ich glaube Lauterbach als Gesundheitsminister, hat sich selbst die SPD nicht getraut, so bleibt er unsere Trompete die uns vor allen Gefahren warnt, denn was wären Talkshows ohne Lauterbach ?
Denn richtige Comedy ist auch selten geworden, da keiner sich mehr richtig traut seine Meinung zu sagen, ohne gleich an den Pranger gestellt zu werden, aber Vorsicht das nennt heute Demokratie.
Was mich an ganz dunkle Zeiten in unserem Land erinnert, wo andere Menschen ausgegrenzt und verfolgt wurden, denn das ist heute auch der Fall.

+++++++++++++++

So will die Ampel Deutschland für Migranten noch attraktiver machen
24.11.2021 |

SPD, Grüne und FDP haben beim Einbürgerungsrecht weitreichende Schritte vor. Auch der Deutsch-Sprachnachweis soll in Härtefällen kein Muss mehr sein. Zudem werden „Arbeitsverbote für bereits in Deutschland Lebende“ abgeschafft.


Deutschland ist seit Langem das beliebteste Ziel für Zuwanderer in Europa. SPD, Grüne und FDP wollen die Attraktivität der Bundesrepublik für Migranten noch einmal deutlich steigern, wie aus dem gemeinsamen Koalitionsvertrag hervorgeht.

Etwa bei Einbürgerungen. Die neue Koalition will hier weiter beschleunigen: Wer eingebürgert wird, soll dann in der Regel seinen alten Pass (oder die alten Pässe) behalten dürfen.[/quote

https://www.welt.de/politik/deutschland ... achen.html


Ich vermute das wird einige Politiker wie Lukaschenko bestimmt freuen, auch Erdogan könnte das erfreut zur Kenntnis nehmen, ja ja unsere Ampel macht das schon !
+++++++++++++++
Zur Info

Hinweise zu Patientinnen und Patienten in Zusammenhang mit Corona in den Braunschweiger Krankenhäusern:

In den Braunschweiger Krankenhäusern werden zurzeit (24.11.) 25 Personen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie behandelt (+/- seit 23.11.), 6 davon auf der Intensivstation (+/- 0 seit 23.11.). Dabei kann es sich auch um Menschen aus der Region handeln.

Impfquote in Braunschweig (Stand 17. November 2021):
Einmalig geimpft: 74,86 Prozent
Vollständig geimpft: 71,43 Prozent

Die Impfquote bezieht sich auf die amtliche Einwohnerzahl (nach Landesamt für Statistik Niedersachsen mit Stand 31.12.2020).

7-Tage-Inzidenz* 191,5 7-Tage-Fallzahl 476

++++++++++++++++

P.S. Aber noch mal danke an die vielen die das lesen, ich hätte das nicht gedacht, weil ja immer behauptet wurde das diesen hier keinen Interessiert und es keiner Liest, aber jetzt werden so gar schon in anderen Rubriken darüber gesprochen, das zeigt mir erst wie beliebt meine kleinen Beiträge sind, Danke !!! :ja: :hand: :hand: :hand:
Christian Drosten.
„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie“ !!

“Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du oft absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.” !! :wink:
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

https://www.spiegel.de/ausland/corona-i ... aa8caa6c95

Dort gibt es zum Glück keine Novalis' und Magicleins !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Antworten