Klimawandel und Covid 19

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 09:59
die Hütte brennt
Warum wird dieser Ausspruch so oft getätigt, in letzter Zeit?
Also ich habe noch kein Feuer gesehen.

Ich würde Tischtennis spielen, ohne Einschränkungen. Wer sich "Immunisierung" lassen möchte, der lässt sich impfen. Wobei eine Impfung nachweislich nicht immunisiert, sondern angeblich nur vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt :lol: ... Sowas glauben die Menschen dann auch noch.

Lasst doch die Tischtennishallen offen und nachdem die Menschen aufgeklärt wurden, überlasst es jedem selbst, ob er Tischtennis spielen mag oder nicht.

#sonsofanarchy
Hab das mal hierhergeholt, da passt es besser..
Wo hast denn den Blödsinn her:
Wobei eine Impfung nachweislich nicht immunisiert, sondern angeblich nur vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt
Wenn ich jetzt mal wieder vereinfachte Zahlen nehme aus Sachsen:

Impfquote knapp 60%
Inzidenz Geimpfte bei 70, Inzidenz Ungeimpfte bei 1400.
So das 20-fache
Das ist so ein sicherer Beweis, dass die Impfung mehr tut als "nur" vor einem schweren Krankheistverlauf schützen.
Und was bedeutet für dich "Immunisieren"?
Kontakt mit dem Virus und man wird nicht krank? - Voila, das passiert sehr sehr oft, siehe das Verhältnis 20:1.
Kontakt mit dem Virus und man kann es garantiert nicht mehr weitergeben? - Leider illusorisch bei Viren, die sich über Atem-Aerosole verbreiten. Die sind in deinem Nasen-Rachenbereich und werden lustig mit ausgeatmet, wenn du sie mal eingeatmet hast.
Das ist zwar nur ein sehr kurzer Effekt, aber...
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 782
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von rookie »

Hey magiccarbon,
was war denn bei den letzten Beiträgen so schlimm? Die Frage ist ernst gemeint und ich möchte nicht provozieren.
Und zum Dosenbrot gehöre ich doch auch nicht.
Auch wenn es hier sehr unterschiedliche Meinungen gibt, so reden wir zumindest noch mit einander.
Sobald jemand komplett in seine Telegram-alternative Fakten-Blase abgetaucht ist, ist es nämlich wirklich zu spät.
Wie schon geschrieben, das ist bisher alles an mir vorbei gegangen....
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

rookie hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:25 Hey magiccarbon,

Sobald jemand komplett in seine Telegram-alternative Fakten-Blase abgetaucht ist, ist es nämlich wirklich zu spät.
Wie schon geschrieben, das ist bisher alles an mir vorbei gegangen....
Und das ist er schon sehr lange ! Er ist Bahkdi-Fan !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Olli-Nr.1
Master
Master
Beiträge: 1380
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Olli-Nr.1 »

Es heißt auch in Sachsen hängen die Zahlen mit den recht vielen AFD Wählern zusammen!?

Ist es schlecht Bahkdi Fan zu sein? Kann leider wenig zu seinen Meinungen sagen, da ich kaum etwas von ihm kenne. Ich weiß nur, dass er sozusagen "verstoßen" wurde, da sein Ansatz zu Corona nicht zu dem, was die WHO vorab und vorgibt, vereinbar ist. Ist das korrekt?
dieses forum ist wie ein auto... nennt mich fluxkompensator
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:51 da ich kaum etwas von ihm kenne. Ich weiß nur, dass er sozusagen "verstoßen" wurde, da sein Ansatz zu Corona nicht zu dem, was die WHO vorab und vorgibt, vereinbar ist. Ist das korrekt?
Das ist Bullshit Legendenbildung, sonst nix, er hat z.B. Corona für Mai 2020 für beendet erklärt udn das ist jetzt nur ein Beispiel. Hast ja scheinabr genug Zeit für Recherche, auch alles hier im thread schon x-mal durchgekaut.

Inzwischen sitzt er vom Geld, das er mit seinen Verschwörunsgtheorien verdient hat ,in Tahiland und prostet Magiclein und den anderen gedanklich immer bei jedem Cocktail zu !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Olli-Nr.1
Master
Master
Beiträge: 1380
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 11:50

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Olli-Nr.1 »

Rana-Hunter hat geschrieben: Inzwischen sitzt er vom Geld, das er mit seinen Verschwörunsgtheorien verdient hat ,in Tahiland und prostet Magiclein und den anderen gedanklich immer bei jedem Cocktail zu !
Das klingt nicht gut!
dieses forum ist wie ein auto... nennt mich fluxkompensator
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Olli-Nr.1 hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:22 Jungs, eure Erklärungen klingen plausibel.
Was mich stutzig macht, ist dieses Interview mit einem Kinderarzt vom MDR...

https://youtu.be/GYhXYH3sUNM
Dann empfehle ich dir, dich hier weiter zu informieren:

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschl ... k-100.html

Dr Rabe hat nicht in Allem komplett unrecht, aber er ist wieder nur eine Einzelstimme, scheint nicht alles zu wissen und ist vor allen Dingen als Homöopath einfach einseitig.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

Schnuffi hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:12
Rana-Hunter hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 11:44 Vieleicht/hoffentlich stellt sich raus, dass ähnlich wie bei Diphterie u.A. auch bei Corona das Impfschema erst mit der dritten Dosis komplett ist und man danach zumindest nicht mehr halbjährlich muss.
Einmal jährlich ( oder alle 2 Jahre) würde die Sache zukünftig stark vereinfachen.
Deine Hoffnung wird sich leider nicht erfüllen. Einfach mal einen Blick nach Israel werfen. Es gibt keinen Anlaß zu glauben, daß es bei uns anders laufen wird, deshalb haben wir ja aktuell so ein großes Problem, weil die Politik nicht aus den Erfahrungen aus Israel gelernt hat und jeder der mit Erkenntnissen aus Israel kam als Verschwörungstheoretiker abgetan wurde
Was sind denn die Erkenntnisse aus Israel?
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

rookie hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:25 Hey magiccarbon,
was war denn bei den letzten Beiträgen so schlimm? Die Frage ist ernst gemeint und ich möchte nicht provozieren.
Und zum Dosenbrot gehöre ich doch auch nicht.
Auch wenn es hier sehr unterschiedliche Meinungen gibt, so reden wir zumindest noch mit einander.
Sobald jemand komplett in seine Telegram-alternative Fakten-Blase abgetaucht ist, ist es nämlich wirklich zu spät.
Wie schon geschrieben, das ist bisher alles an mir vorbei gegangen....
Sorry wenn ich das so hart sage, aber:
Schlimm war in den Beiträgen, dass sein ganzes Weltbild wieder mit vernünftigen Argumenten und realen Fakten widerlegt wird.
Das ist Anmache, Trollerei, Eindimensionalität und was auch immer.
Endet zur Not damit, dass er einen auf ignore setzt.
Hast du ihm schon mal widersprochen oder auch nur nicht bedingungslos zugestimmt? Dann gehörst du zur Dosenbrot-Crew.
Magic redet nicht mit uns, sondern zu uns. Er lässt uns an seiner unendlichen Weisheit teilhaben und wie danken wir es ihm? Mit Widerspruch.
Wenn das mit der Blase, in der magic sitzt, an dir vorbei gegangen ist, freu dich darüber.

Tut mir echt leid, aber auch das ist alles einfach Realität.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 782
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von rookie »

Es ist halt für Außenstehende schwer die verschiedenen "Fachleute" und ihre Aussagen richtig einzuordnen.
Und es ist immer interessanter, wenn pötzlich jemand daher kommt und eine komplett andere, vielleicht sogar exotische Meinung vertritt. Das geht mir übrigens genau so.

Einen seriösen Wissenschaftler erkennt man daran, dass er seine Erkenntnisse in einer Studie ausarbeitet, dort Material und Methode nennt und diese Studie dann veröffentlicht, z.B. in PupMed. Die anderen Wissenschaftler sollen und werden sich mit dieser Studie beschäftigen und ggf. Schwachpunkte, Verbesserungen und vielleicht sogar Fehler finden. Weiterhin wird versucht diese Studienergebnisse zu reproduzieren oder zu widerlegen.
Dieser Wissenschaftler erwartet sogar, dass dies mit seiner Studie so gemacht wird. Und er ist auch bereit zu akzeptieren, wenn seine Studie widerlegt wird. Er wird dann auch seine ursprüngliche Meinung ändern. Das ist aber dann keine Niederlage dieses Wissenschaftlers sondern ein normaler Prozess im Fortgang der wissenschaftlichen Untersuchungen.

Corona-Skeptiker erkennt man daran, dass sie lediglich unbewiesene Thesen äußern. Es gibt meist keine wissenschaftlichen Studien dazu. Es handelt sich häufig um persönliche Einschätzungen. Wenn man z.B. auf PupMed nach Studien von Prof. Bakhdi zu Covid 19 oder SARS CoV 2 sucht wird man wenig bis gar nichts finden. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung ist deshalb auch sehr schwer bis gar nicht möglich. Und, diese Leute verlassen meist nie ihre ursprüngliche Meinung, ganz egal welche Gegenbeweise vorgelegt werden. Wenn es dann irgendwann gar nicht mehr geht, wird einfach eine neue These aus dem Hut gezaubert und dann geht das ganze Spiel von vorne los.


Es ist natürlich schon schwierig, wenn diese Personen sogar einen akademischen Grad haben. Das hört sich zunächst einmal seriös an. Leider muss man sich die Arbeit machen und in die Tiefe gehen. Ansonsten bleibt man verunsichert auf der Strecke...
Zuletzt geändert von rookie am Donnerstag 25. November 2021, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Schnuffi hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:12
Rana-Hunter hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 11:44 Vieleicht/hoffentlich stellt sich raus, dass ähnlich wie bei Diphterie u.A. auch bei Corona das Impfschema erst mit der dritten Dosis komplett ist und man danach zumindest nicht mehr halbjährlich muss.
Einmal jährlich ( oder alle 2 Jahre) würde die Sache zukünftig stark vereinfachen.
Deine Hoffnung wird sich leider nicht erfüllen. Einfach mal einen Blick nach Israel werfen. Es gibt keinen Anlaß zu glauben, daß es bei uns anders laufen wird, deshalb haben wir ja aktuell so ein großes Problem, weil die Politik nicht aus den Erfahrungen aus Israel gelernt hat und jeder der mit Erkenntnissen aus Israel kam als Verschwörungstheoretiker abgetan wurde

Na, dann erleuchte mich mal !
Israel hat jetzt gerade 43% geboostert und erst seit kurzem. Wie willst du daraus jetzt schon diese Aussicht/Hoffnung als nicht erwartbar ableiten?
Zumal ja Israel in der Spitze nie wirklich hohe Impfquoten erreicht.
Meinst du den Artikel, dass in Israel angeblich gerade ein fünfte Welle eintritt ? ( war glaub Focus oder so)
Wie gesgat, geboostert noch nicht viele und sogar in Israel noch rel. viele Ungeimpfte, warten wir mal lieber genauere Studien ab.

Und was will/soll die Politik aus Israels Erfahrungen ableiten deiner Meinung nach? Einfach garnix mehr tun, weil eh alles vergeblich? :roll:
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
ElPlautz
Master
Master
Beiträge: 1253
Registriert: Samstag 17. März 2007, 15:04
TTR-Wert: 1522

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von ElPlautz »

rookie hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 13:59 Es ist halt für Außenstehende schwer die verschiedenen "Fachleute" und ihre Aussagen richtig einzuordnen.
Und es ist immer interessanter, wenn pötzlich jemand daher kommt und eine komplett andere, vielleicht sogar exotische Meinung vertritt. Das geht mir übrigens genau so.

Einen seriösen Wissenschaftler erkennt man daran, dass er seine Erkenntnisse in einer Studie ausarbeitet, dort Material und Methode nennt und diese Studie dann veröffentlicht, z.B. in PupMed. Die anderen Wissenschaftler sollen und werden sich mit dieser Studie beschäftigen und ggf. Schwachpunkte, Verbesserungen und vielleicht sogar Fehler finden. Weiterhin wird versucht diese Studienergebnisse zu reproduzieren oder zu widerlegen.
Dieser Wissenschaftler erwartet sogar, dass dies mit seiner Studie so gemacht wird. Und es ist auch bereit zu akzeptieren, wenn seine Studie widerlegt wird. Er wird dann auch seine ursprüngliche Meinung ändern. Das ist aber dann keine Niederlage dieses Wissenschaftlers sondern ein normaler Prozess im Fortgang der wissenschaftlichen Untersuchungen.

Corona-Skeptiker erkennt man daran, dass sie lediglich unbewiesene Thesen äußern. Es gibt meist keine wissenschaftlichen Studien dazu. Es handelt sich häufig um persönliche Einschätzungen. Wenn man z.B. auf PupMed nach Studien von Prof. Bakhdi zu Covid 19 oder SARS CoV 2 sucht wird man wenig bis gar nichts finden. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung ist deshalb auch sehr schwer bis gar nicht möglich. Und, diese Leute verlassen meist nie ihre ursprüngliche Meinung, ganz egal welche Gegenbeweise vorgelegt werden. Wenn es dann irgendwann gar nicht mehr geht, wird einfach eine neue These aus dem Hut gezaubert und dann geht das ganze Spiel von vorne los.


Es ist natürlich schon schwierig, wenn diese Personen sogar einen akademischen Grad haben. Das hört sich zunächst einmal seriös an. Leider muss man sich die Arbeit machen und in die Tiefe gehen. Ansonsten bleibt man verunsichert auf der Strecke...
Alles komplett richtig.
Und mit
Wenn es dann irgendwann gar nicht mehr geht, wird einfach eine neue These aus dem Hut gezaubert und dann geht das ganze Spiel von vorne los.
hast du diesen Thread relativ gutzusammengefasst.
Aber besonders magic kann es noch viel besser:
Wenn ihm nichts Neues mehr vorgesetzt wird (Keine Sorge, er denkt sich so gut w1e gar nichts von dem, was er hier schreibt, selbst aus), haut er auch den schon vor einiger Zeit sicher widerlegten Scheiß noch mal raus.
Holz: NSD 2018
VH: Seifuku SS Conqueror 42° 1,8 Schwarz
RH: Sword Venom OX rot
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Schnuffi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 197
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
TTR-Wert: 1490

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Schnuffi »

Rana-Hunter hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 14:01
Schnuffi hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 12:12
Rana-Hunter hat geschrieben: Donnerstag 25. November 2021, 11:44 Vieleicht/hoffentlich stellt sich raus, dass ähnlich wie bei Diphterie u.A. auch bei Corona das Impfschema erst mit der dritten Dosis komplett ist und man danach zumindest nicht mehr halbjährlich muss.
Einmal jährlich ( oder alle 2 Jahre) würde die Sache zukünftig stark vereinfachen.
Deine Hoffnung wird sich leider nicht erfüllen. Einfach mal einen Blick nach Israel werfen. Es gibt keinen Anlaß zu glauben, daß es bei uns anders laufen wird, deshalb haben wir ja aktuell so ein großes Problem, weil die Politik nicht aus den Erfahrungen aus Israel gelernt hat und jeder der mit Erkenntnissen aus Israel kam als Verschwörungstheoretiker abgetan wurde

Na, dann erleuchte mich mal !
Israel hat jetzt gerade 43% geboostert und erst seit kurzem. Wie willst du daraus jetzt schon diese Aussicht/Hoffnung als nicht erwartbar ableiten?
Zumal ja Israel in der Spitze nie wirklich hohe Impfquoten erreicht.
Meinst du den Artikel, dass in Israel angeblich gerade ein fünfte Welle eintritt ? ( war glaub Focus oder so)
Wie gesgat, geboostert noch nicht viele und sogar in Israel noch rel. viele Ungeimpfte, warten wir mal lieber genauere Studien ab.

Und was will/soll die Politik aus Israels Erfahrungen ableiten deiner Meinung nach? Einfach garnix mehr tun, weil eh alles vergeblich? :roll:
Israel hatte bereits im Sommer die dritte Impfung durchgeführt. Man hätte also bei uns bereits im Sommer wissen können, daß die Impfung nicht den versprochenen Effekt hat. Daher finde ich zum Beispiel vollbesetzte Fußballstadien hier bei uns einen Skandal, absolut verantwortungslos. Man hätte auch lernen können, daß es ein Fehler ist, geimpfte nicht mehr zu Testen.
Und aktuell wird in Israel die 4. Impfung vorbereitet, daher mein Hinweis, daß sich Deine Hoffnung, mit einer 3. Dosis wäre es getan, leider nicht erfüllen wird.
Dr. Neubauer Colossus
RH: Dawei 388D-2 ox
VH: VICTAS VS>401 1,5
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3766
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Klimawandel und Covid 19

Beitrag von Rana-Hunter »

Ich habe nicht gesagt dass es damit getan sei, sondern, dass die dritte länger halten könnte als nur 6 Monate.

Impf- und Testzentren zu schließen war ganz klarer Fehler, auch das auslaufen lassen der epidemiologischen Notlage und ein Schüren der Hoffnung auf nen Freedomday waren falsch.
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Antworten