Training mit Corona

Alles rund um unseren Sport

Moderator: Noppen-Test-Team

Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2344
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Training mit Corona

Beitrag von Neppomuk »

Heut ist von unserer Abteilungsleitung ein Hygieneflyer reingeflattert. Der Hygienebeauftragte kann einem richtig leid tun. Für mich ist Vereins TT erst mal erledigt. Ob und wie´s im September weiter geht wird nach den Umständen entschieden. Das "Wettkampftrikot" hängt eh schon am Nagel.

Fuck, warum kann man keine PDF hochladen !? Vielleicht kann das einer von euch konvertieren.
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Andy
Super Master
Super Master
Beiträge: 1527
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Wohnort: 2021/22 TTVMV

Re: Training mit Corona

Beitrag von Andy »

Mit "PDF-Creator" kann man das als JPG "drucken"
Egon Balder
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 18:45
TTR-Wert: 1550

Re: Training mit Corona

Beitrag von Egon Balder »

Wie setzt Ihr denn die Vorgaben vom DTTB um? Trainiert Ihr auch so, dass einer einen gelben und der andere einen weißen Ball benutzt? Wir haben uns darauf geeinigt, dass jeder für die „Ballhand“ einen Handschuh benutzt. Einmal- bzw. Weckwerfhandschuhe eignen sich doch dafür und somit ist dann auch nur ein Ball pro Tisch erforderlich. Die Vorgaben vom DTTB gelten doch wohl nur für den Spielbetrieb – oder? Tische desinfizieren wir nur vor und dann nach dem Training.
Yinhe T-6
STIGA Calibra LT Sound
Sauer & Tröger – Hellfire X
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2344
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Training mit Corona

Beitrag von Neppomuk »

@Andy, danke. Leider wird das Bild hier auch als JPEG nicht hochgeladen :?
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3557
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Training mit Corona

Beitrag von 4olaf »

@Neppomuk: Du kannst hier nichts hochladen, das ist gesperrt...

2 unterschiedliche Faben ist nicht notwendig, nur zwei unterschiedliche Bälle - jeder hat halt seinen eigenen Ball und macht damit nur seine Angaben. Bälle werden dann im anderen Feld mit dem Fuß zurückgekickt. So werden u.a. auch die Challengers Series Turniere zur Zeit ausgetragen. Wobei ich erhlich gesagt, DAS als kleinste Ansteckungsmöglichkeit ansehe.
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
caecula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08

Re: Training mit Corona

Beitrag von caecula »

Es sind nicht einmal unterschiedliche, geschweige denn farblich verschiedene Bälle notwendig. Derartiges steht im DTTB-Konzept nur unter "Optionale Hinweise". Von Handschuh-tragen steht mWn gar nichts drin.
Wenn man solche Dinge allerdings in ein eigenes Konzept geschrieben hat und dies so als Grundlage für die Hallenöffnung genommen bzw. genehmigt wurde muss man sich halt dann auch dran halten ...

Ansonsten sehe ichs wie 4olaf: "Wobei ich erhlich gesagt, DAS als kleinste Ansteckungsmöglichkeit ansehe."
rookie
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57

Re: Training mit Corona

Beitrag von rookie »

Wir haben jetzt auch ein Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb.
Ich werde aber ebenfalls bis auf Weiteres nicht am Training teil nehmen.
Bin sehr gespannt wie das weiter gehen soll.
ttdd
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 18:54

Re: Training mit Corona

Beitrag von ttdd »

Hallo,

eine Infektion über einen gemeinsam angefassten Tischtennisball, also eine Schmierinfektion über einen Gegenstand, wird im allgemeinen bei Corona als sehr unwahrscheinlich oder sogar fast unmöglich angesehen. Auch theoretisch würde es nur zu einer Infektion kommen, wenn man nach dem berühren eines Tischtennisballs mit Viren auf der Oberfläche sich zeitnah ins Gesicht fasst. Ob das nun mit oder ohne Handschuhe geschieht, spielt keine Rolle. Die Handschuhe sind also eher nutzlos.
Ich halte ehrlich gesagt Tischtennis für unbedenklich. Einige Sachen, wie der Verzicht aufs Doppel, Abstand halten und Umkleiden nicht zu nutzen, sind aber absolut sinnvoll, jedoch sicher einfach einzuhalten und sollten kein großes Hindernis sein.

Ganz persönlich halte ich das Ansteckungsrisiko in vielen anderen Bereichen bzw. Lebenslagen für derart höher, das die Gefahr einer Ansteckung beim Tischtennis wirklich zu vernachlässigen ist.

Beim Tischtennis kann jeder selbst durch sein eigenes Verhalten das Risiko einer Ansteckung auf fast "0" setzen, hat die Situation also unter Kontrolle.

In vielen anderen Bereichen, z.B. in der Gastronomie, ist man darauf angewiesen, das sich andere, also z.B. der Gastronom und sein Personal, an die Regeln halten, damit man keiner Gefahr ausgesetzt wird. Und meine Erfahrung ist leider, das sich viele selbst an die grundlegenden Regeln nicht halten.
Zuletzt geändert von ttdd am Montag 25. Mai 2020, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Gruessen

Mark Koehler
Inhaber ttdd.de Tischtennisversand

Siefenfeldchen 13
53332 Bornheim
Germany

Tel. (0049)2222 / 9899943
(keine telefonische Produktberatung)
Fax. (0049)2222 / 9272765

http://www.ttdd.de

E-Mail: service@ttdd.de

Ust-ID Nr. DE 813750619
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Training mit Corona

Beitrag von Störnoppenfan »

@ ttdd,sehe ich auch so.In unserem Verein gibt es auch etliche Vorgaben für den Trainingsbetrieb,die m.E. überwiegend sinnfrei sind.Deshalb verzichte ich z.Z. auf Teilnahme,auch wenn es mir schwer fällt.
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8/Spinlord Sternenfall;ox
2.)Holz:Yinhe DE1/VH:Palio CJ 8000 Spin;1,5 /RH:Nittaku Best Anti;1,3
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Training mit Corona

Beitrag von nordnoppe »

die Bandenhersteller werden jetzt richtig reich!!!!

Habe bereits 10 Banden bestellt, brauche noch weitere 20 um 12 Boxen zu 5X10 Meter darstellen zu können.

Bei den Bällen wechseln wir nach jeder Trainingspaarung. Die gebrauchten Bälle kommen in eine Quaratänebox, die dann 14-Tage nicht angefasst wird.

Weiterer Effekt, so sauber wie jetzt waren unsere Platten schon lange nicht mehr. Blöde ist nur, dass nach einen Trainingsabend die Halle hammermäßig nach Sagrotan stinkt....
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc
Hig
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 24. September 2005, 19:11
Wohnort: Obereichsfeld/Thüringen

Re: Training mit Corona

Beitrag von Hig »

Welche Mittel werden für die Desinfektion der Tische bevorzugt? reinigungsschäden sollen ja vermieden werden.
Ed von schleck
2K Master
2K Master
Beiträge: 2356
Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19

Re: Training mit Corona

Beitrag von Ed von schleck »

Am günstigsten und qualitativ hochwertig ist Fensterklar Eigenmarke aus dem Supermarkt. Reicht völlig aus. Zum Abwischen würde ich aufgrund der Lage Küchentücher nehmen.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Training mit Corona

Beitrag von Cogito »

Stimmt.

Allerdings ist diese ganze Desinfektion der Tische nicht nur Tischwischerei sondern auch Augenwischerei. Übertragung durch Oberflächen ist minimal.
Daher reicht es völlig aus, wenn sich alle Beteiligten bei Betreten der Halle die Hände desinfizieren und diese dann vom Gesicht fernhalten. Das Gleiche nochmals am Ende des Trainings und der Drops ist gelutscht. Diese Popanz mit den jeweils eigenen Bällen kann man sich dann auch sparen.

Die Gefahr lauert ganz woanders => bitte mal bei Wikipedia unter Tröpfcheninfektion nachschauen und daselbst unter Kerntröpfchen und Aerosolen. Da sollte jedem klar werden, dass die viel beschworenen 1,50 m Abstand in einem geschlossenen Raum mit einem Superspreader - auf Deutsch Virenschleuder - bei heftiger Atmung nebst ordentlicher Luftumrührung durch Bewegung für die Füße sind.

Eine gewisse Linderung bringt hier nur Maskentragen. Aber nicht nur diese selbstgenähten Fummel sondern zertifizierte FFP3 mit 95% Rückhaltevermögen für Partikel bis hinunter zu 0,6 µm Größe. Das ist zwar ätzend aber stellt den einzig vernünftigen Schutz dar.

Ich mache das jedenfalls sowohl im Fitnessstudio als auch beim TT-Training
Ed von schleck
2K Master
2K Master
Beiträge: 2356
Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19

Re: Training mit Corona

Beitrag von Ed von schleck »

Dasselbe argumentiere ich hier seit Wochen und meide daher Halle, Kino, Restaurant und andere Indooransammlungen. Kann ich es nicht vermeiden nutze ich auch die FFP Maske.

Nur kannst du mit den Dingern nicht TT spielen. Vom Atmen mal ganz ab schränken die auch massiv das Sichtfeld ein.

Bei der Schmierunfektion bin ich auch bei dir. Solange du dir nicht in der Nase popelst und selbst das kannst du, wenn du vorher die Hände desinfiziert hast, dann kann nichts passieren.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Training mit Corona

Beitrag von Cogito »

"Nur kannst DU mit den Dingern nicht TT spielen. Vom Atmen mal ganz ab schränken die auch massiv das Sichtfeld ein."

Doch ICH schon, auch bedingt durch mein überaus (Achtung Ironie !) effizientes und bewegungsarmes Spiel. Natürlich ist es unangenehm aber z.T. auch Gewöhnung. Als Brillenträger bin ich natürlich auf Masken mit einem Auslassventil angewiesen. Ich muss aber zugeben, dass ich schon nach 1,5 h ziemlich fertig war. zumal ich nichts trinken konnte. Das wird bei höheren Temperaturen noch ein Problem. Dann muss ich wie die Raucher nach draußen gehen.
Antworten