SpinLord Dornenglanz III

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

waldi61
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 13:47

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von waldi61 »

Gestern weiteres Training mit dem DG3. Säge aus der Halbdistanz sehr sicher und sehr flach, bei guter Geschwindigkeit. Keiner der Gegner (halt unteres KK-Niveau) konnte irgendetwas mit diesen Bällen anfangen. Druckschupf mit meinem nur mittelharten Holz (Nittaku New Def) hat nur mäßige Wirkung. Leere mittellange Bälle können jedoch gut zurückgedrückt werden. Am Tisch ist das Ganze eher ungefährlich im Vergleich zu früher DG 1 und Zelluloid-Bällen. Aber Abwehr geht hervorragend. Block und Hackblock am Tisch auch gut möglich, auch Notbälle. Beim Drücken in die Ecken macht sich dann häufig das fehlende Tempo bemerkbar. Leider lässt sich Abwehr in tiefen Klasse nicht sinnvoll spielen und das frühere Rumkrökeln am Tisch ist mit dem DG 3 und P-Bällen ziemlich sinnfrei.
Arbalest Horsa / 729 FX Super Soft 1,0 / Dornenglanz 3 ox
waldi61
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 10. Juni 2020, 13:47

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von waldi61 »

Dornenglanz 3 nun auf ein härteres Holz montiert, Arbalest Horsa, und am Freitag und gestern ausprobiert. Das geht schon deutlich besser. Ein Störeffekt ist zwar weiterhin nicht vorhanden, aber die Schnittumkehr hat sich am Tisch stark verbessert und offensiv gespielte und gedrückte Bälle haben mehr Wirkung. Ablagen können recht einfach angegriffen werden. War insgesamt schon fast wie früher mit Zelluloid.
Arbalest Horsa / 729 FX Super Soft 1,0 / Dornenglanz 3 ox
Holg
Master
Master
Beiträge: 1190
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von Holg »

Hallo liebe Freunde der benoppten Pingpongkultur,

Ich habe den DG3 (verbesserte Version, rot, OX) jetzt auch 2 oder 3 mal im Training getestet und ich kann das Ding noch nicht so recht einordnen.
Einige der hier geäußerten Eindrücke würde ich bestätigen, andere wiederum, kann ich so gar nicht nachvollziehen. Spielt sich für mich überhaupt nicht Dornenglanzig.
Es gelingen mir zwar hin und wieder vielversprechende Bälle mit dem 3er, aber ich mach damit insgesamt sehr viele (leichte) Fehler. Während ich (vom DG kommend) nahezu ohne Umstellung ganz gut mit den zuletzt getesteten Leviathan und Blitzschlag spielen kann/konnte, gelingt mir das beim 3er kaum. Was gut geht ist Löffeln/Seitwischer auf eher langsame und kurze Bälle. Ebenfalls sind Konter/Schuss und NI-ähnliche Blocks gut möglich. Abwehr, Hackblock, Druckschupfs fliegen mir teils völlig unberechenbar sonstwo hin. Insbesondere sobald es schnell und/oder spinnig wird hab ich echt Probleme, die Murmel auf den Tisch zu kriegen. Mag alles an meinem Unvermögen liegen, aber eine easy Einsteiger-/Kontrollnoppe ist das für mich leider nicht.
Ich denke, ich gebe ihm heute noch eine letzte Chance. Vielleicht verstehe ich den Belag ja doch noch und sonst kommt er erstmal wieder runter.
LG
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von ibo_pip »

Hallo zusammen,

also ich habe nun nach mehreren Tests entschieden mit dem Dornenglanz 3 OX in die neue Runde zu gehen, da dieser gegenüber dem Tactics etwas schwächer beim Druckschupf oder generell im Angriff ist, dafür jedoch deutlich sicherer in der Verteidigung. Das wurde mir in mehreren Trainingsspielen bewusst und auch zum Verhängnis. Meine Spielweise baut nämlich darauf auf, dass ich meistens den Gegner zuerst angreifen lassen, diesen Angriff dann mit einem Hackblock am Tisch erwidere und darauf schupft der Gegner meist, worauf ich dann einen gut platzierten Druckschupf spiele, sollte dann nochmal der Ball im Spiel gehalten werden, versuche ich mit der kurzen Noppe zum Abschluss zu kommen.

Der Hauptunterschied zwischen Dornenglanz 3 und Tactics lag nun, die Gegner haben beim Druckschupf vom Tactics so große Probleme, dass es in der Regel ein Punktgewinn ist. Allerdings muss diesem erstmal ein sicherer Hackblock vorausgehen. Welcher bei mir eine Quote von maximal 50% hatte. Das heißt, mein Spiel war zwar gefährlich, aber zu unsicher. Mit dem Dornenglanz 3 klappt das viel besser. Zumal es auch öfters vorkommt, dass die Gegner schon nach dem Hackblock einen Fehler machen, auf Grund der Schnittwechsel.

Mal schauen wie alles seinen Lauf nimmt......
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von pelski »

Der Tactics kann richtig was, jedoch ist das Teil nun mal eine kleine Diva für dich man schon richtig Händchen braucht.
Mit dem DGIII wohl kaum zu vergleichen,- allein schon vom Grundtempo.
Holg
Master
Master
Beiträge: 1190
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von Holg »

Da gebe ich Pelski recht, die beiden sind wirklich sehr verschieden!
Persönlich kam ich mit dem Tactics jedoch auch besser klar, als mit dem DG3, welcher für mich auch gar nicht die erhoffte Kontrollnoppe darstellte.
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von ibo_pip »

Mein Fazit war nicht, dass der DG3 besser ist oder gefährlicher. Er ist lediglich für mich auf dem Halling OFF besser und das Gesamtpaket gefährlicher. Beim Tactics muss ein langsameres Holz her, welches ich auch als Ersatzholz habe, jedoch wollte ich mich erstmal mit dem schnelleren Holz in der neuen Runde versuchen. Auf meinem Ersatzholz bleibt der Tactics erstmal gesetzt.

Inwiefern der DG3 kontrolliert ist bleibt wohl auch subjektiv. Da ich schon an diese Noppe gewöhnt bin und auch in der letzten Runde damit gespielt habe, über 250 TTR Zuwachs damit aufgebaut habe, ist sie mir einfach vertrauter....

Vielleicht werde ich als nächstes den Spectre als Dornenglanzersatz prüfen, mal sehen.....
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von pelski »

Mit dem Spectre hat der Materialspezialist endlich mal einen Belag mit einer wirklichen guten Kontrolle mit noch ausreichend genug Störeffekt hinbekommen. Durch das eher geringe Grundtempo kann man diesen Belag auch auf flotten Hölzern gut spielen.
Von daher kannst du den Belag durchaus mal ausprobieren.

Bleibt nur zu hoffen das der Spectre bei dem stolzen Preis auch eine dementsprechende Haltbarkeit aufweist, denn recht ähnliche Spielqualitäten und Spieleigenschaften bieten auch einige andere günstigere LN die nicht so schön bunt sind und 40€ kosten.
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1163
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von Störnoppenfan »

pelski hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 13:23 Bleibt nur zu hoffen das der Spectre bei dem stolzen Preis auch eine dementsprechende Haltbarkeit aufweist, denn recht ähnliche Spielqualitäten und Spieleigenschaften bieten auch einige andere günstigere LN die nicht so schön bunt sind und 40€ kosten.
Welche meinst du konkret :?:
Material:
Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Blitzschlag;ox
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von ibo_pip »

pelski hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 13:23 Mit dem Spectre hat der Materialspezialist endlich mal einen Belag mit einer wirklichen guten Kontrolle mit noch ausreichend genug Störeffekt hinbekommen. Durch das eher geringe Grundtempo kann man diesen Belag auch auf flotten Hölzern gut spielen.
Von daher kannst du den Belag durchaus mal ausprobieren.

Bleibt nur zu hoffen das der Spectre bei dem stolzen Preis auch eine dementsprechende Haltbarkeit aufweist, denn recht ähnliche Spielqualitäten und Spieleigenschaften bieten auch einige andere günstigere LN die nicht so schön bunt sind und 40€ kosten.
Ja ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von ibo_pip »

Störnoppenfan hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 14:36
pelski hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 13:23 Bleibt nur zu hoffen das der Spectre bei dem stolzen Preis auch eine dementsprechende Haltbarkeit aufweist, denn recht ähnliche Spielqualitäten und Spieleigenschaften bieten auch einige andere günstigere LN die nicht so schön bunt sind und 40€ kosten.
Welche meinst du konkret :?:
Ich denke mal Spinlord Zeitgeist und Dawei 388D konnte da ähnlich sein, wobei weniger Störeffekt.....
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: SpinLord Dornenglanz III

Beitrag von pelski »

Hätte da eher an den SL Blitzschlag gedacht, geringes Grundtempo bei ausreichenden Stör und sogar etwas schnittunanfälliger als der Spectre. Der GD Meteorite Soft oder Globe 979 sind neben denen von dir schon genannten Belägen auch so ein unterschätzte preisgünstiger Beläge die was können...
Antworten