Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämpfend

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

@RealGiros
das Holz ist leider nicht immer gleichschwer und 8 Schichten wiegen mehr als 7 Schichten, Eine einfache 1 mm Korkeiche Schicht wiegt etwa 14 g; eine 2 mm etwa das doppelte. Beim Chevanti sind 2 x 1 mm und 1 x 2mm Korkeiche zusätzlich 4 Vollholzschichten und einem 3 mm Hirnholzkern enthalten. Es kommt aber auch vor, dass die Schichten 2 g schwerer oder auch mal 2 g leichter sein können. Deswegen kann man das ohne Selektion nie genau sagen. Ein Kleinblatt 152 x 157 schwankt zwischen 71-73 g ohne mcpsystem.
somit ist ein Mittelblatt von 160 x 152 eigentlich nicht viel schwerer als 71-73 g. Ein Großblatt von 168 x 162 wiegt etwa 80 - 82 g; das 165 x 157 dagegen allerhöchstens 74-76 g usw. usw.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3684
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von 4olaf »

wenn es nur um 2-3g Unterschied geht, kann man den Belag beim Kleben auch einfach höher ansetzen, weil unten man eher mit dem Daumen irgendwo "rumpatscht" als den Ball spielen wird. Wäre vielleicht ne Idee, überhaupt ein Holz mit variablen Startpunkt für die Belagmontage zu bauen, um das Gesamt-Gewicht durch Belaggewicht zu variieren. Den möglichen "Gewichtsgewinn" kann man sogar prozentual dann berechnen.
Re-Impact Erwarten VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2019 VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6096
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von RealGyros »

Meiner Meinung nach sollte eine Kombi für das Störspiel nah am Tisch idealerweise leicht sein das definiere ich für mich bei 100 - 130g absolutes Max sehe ich bei ca 150g wenn man davon ausgeht das ein neuzeitlicher GL Anti bei etwa 25g liegt und ein Vorhandbelag der neueren Generation bei knapp 50 g liegt alles je nach Blattgrösse natürlich, meine Zahlen beziehen sich auf eher größere Blätter, dann müsste das entsprechende Holz idealerweise 55 g bis Max 75 g haben und das scheint ja dann für Geißblatt Fans wie ich es bin zumindest in der maximal möglichen Größe nicht realistisch zu sein. Da bliebe allerhöchstens die zweitgrößte Größe und selbst da würde es klapp. Und selbst bei einem sehr günstig ausfallenden Kleinblatt wäre man schon weit weg von leicht und fast am Max Gewicht. Das sehe ich allerdings als grundsätzliches Problem von GL Kombis soll keinesfalls eine Kritik an dieser Entwicklung sein die ich durchaus interessant finde.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

für Deine italienischen Glantis solltest du besser das neue Taipan spielen. Das wiegt zwischen 62 und 64 g. als Großblatt ohne mcpsystem. Wenn Deine Hölzer zu leicht sind, steigen Deine Bälle, wenn du angeschossen wirst.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6096
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von RealGyros »

Für mich kommt neben dem Vortex der allerdings locker 10g mehr hat nur der Spinparasit in Frage den ich für gefährlicher befinde der aber auch weniger Tempo vom Holz her verträgt als der Vortex.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

RealGyros hat geschrieben:Für mich kommt neben dem Vortex der allerdings locker 10g mehr hat nur der Spinparasit in Frage den ich für gefährlicher befinde der aber auch weniger Tempo vom Holz her verträgt als der Vortex.
dann trau Dich, die lassen sich alle gut auf dem ChevantiS oder Chevanti dämpfen und spielen.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Dieses neue Holz ist im Schwerpunktverhalten auf Antis oder Glantis ausgerichtet. Das bedeutet aber nicht, dass man mit diesem Holz kein normales Tischmaterial genauso erfolgreich spielen könnte. Zum Beispiel normale Allroundspieler, die sich eine besonders sichere und kontrollierte Rückhand wünschen, könnten mit den beiden Typen Chevanti und Chevanti S ebenfalls sehr glücklich werden.

da wir voraussichtlich ab 5.4. mit möglichen Unterbrechungen artestfrei wieder Tischtennis spielen dürfen, möchte ich hier eine Testserie freischalten. Wir starten mit einem geraden Griff in Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 als Mittelblatt und Sondergröße 165 x 157 als Großblatt-.

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system




Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, gerade mcpsystem

Bitte als Testreihenfolge anmelden und eintragen

P.S. Ich möchte euch allerdings vorwarnen. Wegen des weltweiten Interesse an diesen beiden Hölzern kann es zu längeren Lieferzeiten als die vorgesehenen 14-18 Tage kommen, weil ich die alle allein bauen muss. Ihr solltest in dem Fall einer Bestellung entweder gleich das Testholz kaufen oder auf Rechnung in Deutschland bestellen, weil die Lieferzeit dieses besonderen Modelles später durchaus mehr als 4 Wochen betragen könnte. Also bitte auf Rechnung in Deutschland bestellen und bitte erst nach Lieferung in Deutschland bezahlen. beste Grüße, Achim
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
byebyeman
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 348
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von byebyeman »

Habe jetzt auch endlich mal testen können.
Auf der VH ein Tenergy 05 in 1,9mm
Auf der RH ein Super Glanti 1,6mm

VH wirklich gutes Gefühl. VH-Top mit schönem Bogen. Und ich bringe wirklich viel, sehr sicher auf den Tisch. Besonders Notblockbälle wenn ich falsch stehe landen noch irgendwie auf dem Tisch.

RH war ich erst skeptisch ob mit SG in 1,6mm nicht zu langsam. Sonstiges Setup Invictus mit SG in 1,2mm
Ich muss schon sagen, die ersten Bälle wären irgendwie komisch. Hatte eine total langsame Krücke erwartet, wo alle Bälle im Netz landen.
Das war aber Gefühlt nicht der Fall. Mein Trainingspartner ca. 1800 TRR hat erstmal lockere Topspins gezogen. Block sehr sicher (alle Richtung Grundlinie), so gut wie keine Fehler aber auch kaum SU. Na ja nicht verwunderlich da er ja auch so gut wie nix reingelegt hatte. Ball übrigens Butterfly R40+
Habe den seine lockeren Topspins gekontert. Ging erstaunlich gut. Komische Flugkurve. Trainingspartner verwirrt ^^ ich auch!
Ich hab Ihn dann aufgefordert volles Rohr durchzuziehen. Mit allem was er an Spin in den Ball legen kann. Habe erwartet die Bälle segeln alle hinten raus.
War aber nicht so. Mit lockerem Handgelenk kamen die Bälle schön kurz, so das der Block 2mal auf den Tisch aufspringt. Wen ich leicht dagegen gehe (ähnlich wie eine Tür öffnen, also Türgriff runterdrücken nach Vorne) kommen die Bälle auf die Grundlinie.
SU war abwechselnd. Mal richtig viel, so dass der 2 Top im Netz landet. Mal eher Mäßig, was den TP verwirrt und er ins Aus zieht.
Block wieder sehr sicher. Mit wenig Fehlern. Oder sagen wirs so mit weniger Fehlern als mit dem Invictus und dem SG in 1,2mm
Habe das Gefühl die Winkelanfälligkeit ist definitiv geringer. Das scheint wohl ein großer Faktor zu sein.
Seitwischer/ Druckschupf aus einem hohen Ekelniveau ^^ Da kamen schon paar coole Bälle raus, besonders Aufschlagannahme auf US
Ach fast vergessen, weiter weg vom Tisch kann man richtig reinsensen ala LN und die Bälle landen irgendwie auf de Tisch. Alle flach und leer, aber sie kommen. Sonst ist das beim Glanti immer schwierig wenn man weit weg vom Tisch ist. Zumindest für mich.

Hoffe ich komme die Woche wieder zum spielen....
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Das Chevanti S (8-schichtig) ist nach erfolgreichen Abschluss des Langzeittestes endentwickelt. Umfangreiche Versuche ergaben eine optimale Verbesserung der Struktur mit allen gewünschten Spieleigenschaften. Die neue Baustruktur steht auch in Ihrer Festigkeit. Es ist auch etwas einfacher zu bauen als vorher, so dass das neue Modell nun 10 € preiswerter angeboten werden kann. Im Augenblick steht das Modell sowieso noch preiswerter bis Pfingsten im Angebot, weil der Einzelhandel immer noch nicht effektiv mitarbeiten kann.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
TheMachine40
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von TheMachine40 »

Hat das Chevanti schonmal jemand mit LN gespielt? Wie sind hier die Erfahrungen?
tomtom2811
Greenhorn
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 11. November 2020, 22:45

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von tomtom2811 »

HALLO LIEBE LEUTE HÖR ZU!!!!
heute hab ich im briefkasten mein neues waffen bekomen von Rendler. DAS CHAMÄLEON: das Holz das sich an jeden situation optimale anpasst. Ein kleine änderung an chevanti. es macht aber ganz viel unterschied im spiel. die ruckhand ist perfect für anti! hab noch nie so viel störeffekt, schnittumkehr und schnittweiterleitung gehabt. ich bin diesen Saison von Holland nach Deutschland gewechselt und habe nur 1540 punkte bekommen. ich hab heute mit das Neue Holz gegen jemand mit 1900 punkte gespielt und hab denn komplett rasiert. 7-1 für mich. ich mache nächste woche ein video und poste denn hier ins forum.

wer gut sein möchtet trainiert, wer den allerbeste sein möchtet kauft re-impact hölzer :D :flame:
setup:
Blade: re-impact chamäleon, fh: ritc 1.9 hard short pips bh: dr Neubauer Abs 2 2.5 mm
Hig
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: Samstag 24. September 2005, 19:11
Wohnort: Obereichsfeld/Thüringen

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von Hig »

Hat das Chevanti schonmal jemand mit LN gespielt? Wie sind hier die Erfahrungen?

@achim
Ist das Holz mit OX-Noppen spielbar?
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Hig hat geschrieben:Hat das Chevanti schonmal jemand mit LN gespielt? Wie sind hier die Erfahrungen?

@achim
Ist das Holz mit OX-Noppen spielbar?
nun, ich denke schon; das Problem ist eher der geringe Schutz durch eine Ox-Noppe. Eine Schwammnoppe wäre deswegen vorteilhafter, weil das Deckblatt ein 2mm Balsablatt ist, dass zwar mehrfach lackiert wurde, aber trotzdem sehr anfällig gegen Ox-Noppen sein könnte.

Ich arbeite schon an einer anderen Lösung, die das Balsadeckblatt besser schützen könnte, um trotzdem schön langsam zu bleiben. Aber ein einfaches Balsadeckblatt bringt mehr Schnittvarianten ins Spiel und ist natürlich mit 70 gr. wesentlich leichter als eine 80 g Lösung. Wer sowas spielen will, der sollte seinen Spielbelag nach Möglichkeit nicht wechseln, wenn er was Gefährliches gefunden hat. Ansonsten muss man bei Wechseln immer schön vorsichtig sein, um das Balsadeckblatt nicht zu beschädigen. Ich nehme dafür immer einen Fön und eine CD zum Abheben des Glantis, damit der keine Falten bekommen kann. Das klappt wunderbar. Man sollte Latexkleber wählen, die keine klebrige Schicht auf dem Holz hinterlassen.

Das Holz heißt auch nicht Chevanti, sondern dieses Holz hat einen neuen Namen bekommen. Es heißt Camaleón. Das ist ein spanischer Name und heißt übersetzt Chamäleon.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Tarik1969
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von Tarik1969 »

Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämpfend
Habe das Holz von Achim bekommen, auf der VH den Butterfly 19, absolut TOP. Auf der RH teste ich gerade den Grizzly in 1,0, naja. Der Spinnparasite mit dem gelbem Schwamm ist momentan der Favorit.
Auf dem Holz mit den Korkschichten (2Schichten dann 1) ist der Nashorn genial. Jetzt warte ich noch auf das Chamäleon und dann habe ich mein Setup
re-impact Chevanti|VH: VH:Tenergy 19 1,9 | | Gorilla 0,6 2,0
re-impact ChevantiS|VH: VH:Tenergy 19 1,9 | | Super Glanti 1,6 2,0
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 983
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Dieses neue Holz ist im Schwerpunktverhalten auf Antis oder Glantis ausgerichtet. Das bedeutet aber nicht, dass man mit diesem Holz kein normales Tischmaterial genauso erfolgreich spielen könnte. Zum Beispiel normale Allroundspieler, die sich eine besonders sichere und kontrollierte Rückhand wünschen, könnten mit den beiden Typen Chevanti und Chevanti S ebenfalls sehr glücklich werden.

da wir voraussichtlich ab 5.4. mit möglichen Unterbrechungen artestfrei wieder Tischtennis spielen dürfen, möchte ich hier eine Testserie freischalten. Wir starten mit einem geraden Griff in Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 als Mittelblatt und Sondergröße 165 x 157 als Großblatt-.

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system




Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, gerade mcpsystem

Bitte als Testreihenfolge anmelden und eintragen

P.S. Ich möchte euch allerdings vorwarnen. Wegen des weltweiten Interesse an diesen beiden Hölzern kann es zu längeren Lieferzeiten als die vorgesehenen 14-18 Tage kommen, weil ich die alle allein bauen muss. Ihr solltest in dem Fall einer Bestellung entweder gleich das Testholz kaufen oder auf Rechnung in Deutschland bestellen, weil die Lieferzeit dieses besonderen Modelles später durchaus mehr als 4 Wochen betragen könnte. Also bitte auf Rechnung in Deutschland bestellen und bitte erst nach Lieferung in Deutschland bezahlen. beste Grüße, Achim
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Antworten