Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämpfend

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Bagira
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 15:16

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von Bagira »

Servus Achim,

Auch hier fürs klassische Chevanti :D
Ich möchte das Holz gerne testen: Kleinblatt
Griff am liebsten konkav sonst gerade, Rest egal.

VG
Erst wenn die Bälle wieder gleich springen...
emmi
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2009, 13:04

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von emmi »

Hallo Achim,
Ich möchte gerne das Mittelblatt testen, mal schauen wie es mit ox Noppen funktioniert.
VG
Holz: Re-Impact Chevanti
VH: Gewo Neoflex eFT40
RH: DTecs OX
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Registriert: 13.08.2005 14:50
Beiträge: 729
Dieses neue Holz ist im Schwerpunktverhalten auf Antis oder Glantis ausgerichtet. Das bedeutet aber nicht, dass man mit diesem Holz kein normales Tischmaterial genauso erfolgreich spielen könnte. Zum Beispiel normale Allroundspieler, die sich eine besonders sichere und kontrollierte Rückhand wünschen, könnten mit den beiden Typen Chevanti und Chevanti S ebenfalls sehr glücklich werden.

da wir voraussichtlich ab 5.4. mit möglichen Unterbrechungen artestfrei wieder Tischtennis spielen dürfen, möchte ich hier eine Testserie freischalten. Wir starten mit einem geraden Griff in Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 als Mittelblatt und Sondergröße 165 x 157 als Großblatt-.

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system




Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, gerade mcpsystem


Testholz 3, Kleinblatt 152 x 157, konkav, mcpsystem

Bagira 15.6.-30.6.21

Bitte als Testreihenfolge anmelden und eintragen, bitte Testanschriften per PN mitteilen
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Die geometrisch neue Ausrichtung von zwei Schichten in der Rückhand wird auch auf das Chevanti laut Stand der Technik vom 10.6.21 selbstverständlich übernommen und auf das bestehende System an gepasst werden. Dadurch wird das Wettkampfholz noch spinniger in der Vorhand werden und bei der Führung der klassisch linear verlaufenden Flugkurve in der Vorhand kein Katapult mehr stattfinden. Es wird aber auch durch eine Schicht mehr gegenüber dem ChevantiS etwas schwerer ausfallen müssen, was aber durch eine angewendete Selection der Schichten zueinander nicht zu schwer ausfallen dürfte..
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Terminverschiebung

Dieses neue Holz ist im Schwerpunktverhalten auf Antis oder Glantis ausgerichtet. Das bedeutet aber nicht, dass man mit diesem Holz kein normales Tischmaterial genauso erfolgreich spielen könnte. Zum Beispiel normale Allroundspieler, die sich eine besonders sichere und kontrollierte Rückhand wünschen, könnten mit den beiden Typen Chevanti und Chevanti S ebenfalls sehr glücklich werden.

da wir voraussichtlich ab 5.4. mit möglichen Unterbrechungen artestfrei wieder Tischtennis spielen dürfen, möchte ich hier eine Testserie freischalten. Wir starten mit einem geraden Griff in Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 als Mittelblatt und Sondergröße 165 x 157 als Großblatt-.

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system




Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, gerade mcpsystem


Testholz 3, Kleinblatt 152 x 157, konkav, mcpsystem

Bagira 24.6.-8.7.21
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Alle Rücksendungen von Testschlägern, die an uns zurückgeschickt werden, müssen über DHL zurück versandt werden. Für alle, die über einen anderen Versandweg außer DHL versenden wollen, erkenne ich die Rücksendung aus Zeitgründen nicht mehr an. Es ist eine elende Lauferei zu irgendwelchen Paketshops, die ich nicht mehr so mitmachen werde.

Ich kann auch nicht täglich bis zu vier Std. auf irgendwelche Versandservice warten wollen, wenn Sie sich voraussichtlich per online ankündigen. Sie kommen dann aus irgendwelchen Gründen doch nicht an diesem Tag vorbei und kommen dafür am nächsten Tag dann unangemeldet vorbei. Sowas ist gar nicht tragbar. Genauso untragbar, dass die Ware einfach draußen vor der Tür abgestellt wird, wo sie jeder mitnehmen oder wo diese Ware nass werden kann, wenn das Wetter umschlägt.

Außerdem gehen mir täglich bis zu einer Stunde Zeit verloren, wenn ich lfd. irgendwelche Paketshops anfahren soll, dessen Zeit ich wirklich nutzvoller verwenden kann.
Da müsst Ihr euch nicht wundern, dass sich die Lieferzeiten verlängern. vielen Dank, Achim
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system

@harry-harry 23.7. -6.8.21


Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, gerade mcpsystem


Testholz 3, Kleinblatt 152 x 157, konkav, mcpsystem

Bagira 15.6.-30.6.21

Bitte als Testreihenfolge anmelden und eintragen, bitte Testanschriften per PN mitteilen
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

@Noppenjunkie
Schau mal hier! Ich schreibe zu meinen angebotenen Hölzern immer sehr ausführlich; sogar mehr als jeder andere Anbieter es machen würde. Natürlich können auch Spieleigenschaften anderer Menschen noch nachträglich erfasst werden, wenn viele Spieler nachträglich noch anderes Erwähnenswertes feststellen. Aber das ist doch immer abhängig von der optimalen Kombi des Spielers selbst aus dem gewählten Wettkampfholz und den darauf kombinierten optimal wirkenden Spielbelägen für sein für sich gewünschtes Spiel wie z.B. Chevanti. Das ist auch ein wunderbares Holz für Ox-Noppen Wahl mit höchsten Störeigenschaften neben weichen Glantibelägen. Mit dem Glanti kann man es auch anders herum extrem gut und gefährlich spielen, weil die Störoptionen dieses Holzes extrem gefährlich sind. Ich werde also einen Link auf die Threadseite Chevanti legen.

https://re-impact.de/chevanti.html

oder hier im forum


http://noppentest.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=39915

Aber noch viel wichtiger ist, dass die getesteten Spielbeläge wie z.B. neue TEnergy Beläge optimal eingespielt werden. Das dauert so etwa 14 Tage, bis das Oberflächen Gummi optimal elastisch zum relativ harten Unterschwamm zuarbeiten wird. Dann erst entfaltet das Gummi herausragende Spieleigenschaften zu Re-Impact Hölzern und auch anderen Spielhölzern. Aber bei Re-Impact bemerkt man es sehr schnell, wenn der Spielbelag nicht optimal eingespielt wurde, weil meine Hölzer sehr lebendig ausfallen.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Tarik1969
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von Tarik1969 »

Sehr zu empfehlen ist auch bei diesem Holz, die gedachte VH auf die RH und mit dem Anti zu bekleben ( SG), ich hab das mal versucht und es ist meine beste Kombi seit Ewigkeiten.
Ich kann mit dem Anti ablegen, Schießen, Druckschupf etc. Ich spiel damit auch sehr Offensiv und hat Gegner die mit andren Hölzer oder auch dem Chevanti sehr gut klar kamen. Aus eine Laune heraus Seitenverkehrt geklebt, und einen absoluten glücksgriff gelandet. Auf der VH (die mit Kork) spiele ich einen XS in 2,1, und auch dieser Belage mag diese Komi so.
Ich kann jedem nur mal empfehlen es so zu versuchen, wenn man zu Storen auch Druck aufbauen will.
Das Chevanti hatte ich eigentlich schon als Fehlkauf für mich auf die Seite gelegt, jetzt sage ich "Vielen Dank Achim, well done"
re-impact Chevanti|VH: VH:Tenergy 19 1,9 | | Gorilla 0,6 2,0
re-impact ChevantiS|VH: VH:Tenergy 19 1,9 | | Super Glanti 1,6 2,0
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand klassisch softdämp

Beitrag von achim »

Tarik1969 hat geschrieben:Sehr zu empfehlen ist auch bei diesem Holz, die gedachte VH auf die RH und mit dem Anti zu bekleben ( SG), ich hab das mal versucht und es ist meine beste Kombi seit Ewigkeiten.
Ich kann mit dem Anti ablegen, Schießen, Druckschupf etc. Ich spiel damit auch sehr Offensiv und hat Gegner die mit andren Hölzer oder auch dem Chevanti sehr gut klar kamen. Aus eine Laune heraus Seitenverkehrt geklebt, und einen absoluten glücksgriff gelandet. Auf der VH (die mit Kork) spiele ich einen XS in 2,1, und auch dieser Belage mag diese Komi so.
Ich kann jedem nur mal empfehlen es so zu versuchen, wenn man zu Storen auch Druck aufbauen will.
Das Chevanti hatte ich eigentlich schon als Fehlkauf für mich auf die Seite gelegt, jetzt sage ich "Vielen Dank Achim, well done"
Ja, sicher geht das auch sehr gut anders herum, wenn man in der Vorhand ein direkteres lokalbezogenes Spiel auf den TT-ball aufziehen möchte. Dann könnte man die Kombi in der 2. Spielebene auch sehr gut mit Kurznoppen spielen wollen, während die Rückhand dann ja klassischer zum Wirken kommt und auch mit sehr guten Störeffekten für den Gegner extrem gefährlich wird.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämp

Beitrag von achim »

Ja, sicher geht das auch sehr gut anders herum, wenn man in der Vorhand ein direkteres lokalbezogenes Spiel auf den TT-Ball aufziehen möchte. Dann könnte man die Kombi in der 2. Spielebene auch sehr gut mit Kurznoppen spielen wollen, während die Rückhand dann ja klassischer zum Wirken kommt und auch mit sehr guten Störeffekten für den Gegner extrem gefährlich wird.
Wie sich nun unter vielen Testern herausgestellt hatte, sollte man den weichen Glanti auf die Vorhand des Kombiholzes montieren und die Rückhand zur Vorhand in der 2. Spielebene machen. Durch den Einbau einer 2 mm Balsaschicht direkt unter dem Deckblatt zwischen 2 Vollholzschichten wird zwar eine längere Bewegung erreicht; aber trotzdem bleibt hier auch die direktere Annahme von Bällen und damit ein lokalbezogen wirkender Anschlag vollständig aufrecht erhalten. Trotzdem stoppt das gleiche Holz in dieser Deckblattkombi in der Vorhand gespielt wunderbar ein, um das Tempo des Balles beim Ballkontakt so zu reduzieren, dass die Ballannahme entscheidend kontrollierter wird. Durch den höheren Direktheitswert wird man nun auf der Vorhand auch eine KN oder LN zum Glanti in der Rückhand spielen können, was jedoch noch ausgiebig getestet werden muss, weil es sich nur um eine Schlussfolgerung von mir handelt.

Die 1. Spielebene (Einschnitte im Griff oben und längere Grifflänge) kann bei diesem Holzaufbau jedenfalls nur mit Noppen Innen Belägen erfolgreich gespielt werden, während auf der Rückhand so gar noch besser eine LN oder KN gespielt werden kann, die den Störcharakter des Holzes noch mehr steigern wird. Besonders der Wechsel von Noppenaufschlag in der Vorhand oder Seitenwischer mit der Vorhand sind für den Gegner brandgefährlich, weil diese nur sehr schwer und meist unkontrolliert zurück spielbar sind und weil die Bälle meistens sofort nach unten fallen werden.

Warum ist das so? Die früheren Entwicklungsstufen hatten zwei Korkfurniere hintereinander folgend gehabt. Das war sehr gut für reines Passivspiel ohne selbst den Angriff eröffnen zu wollen. Dann konnte man die Bälle extrem kurz und schnittlos halten. Wenn ich jedoch in den Angriff übergehen wollte, hatten sich die Korkfurniere durch die Zwischenholz Vollhölzer ungünstig aufaddiert und machten plötzlich Tempo, so dass die Bälle danach einfach über den Tisch hinausgetragen wurden. Und deswegen musste der Aufbau dringend geändert werden.

Der Originalaufbau des Chevanti ist deswegen wieder neunschichtig geworden. L-k-E-2-2-kk-Pi-2-Pi, wobei ein Testspieler seinen Aufbau vor mir lange geheim gehalten hatte, weil er als Einziger die neue Wunderwaffe in seinem Bezirk nur spielen und nicht mit möglichen Kontrahenten teilen wollte. So werde ich dann in meiner Entwicklung unfreiwillig aufgehalten und hatte dieses Produkt mit diesen Spieleigenschaften gar nicht auf dem Plan gehabt. :idea:

Es gab aber auch schon ein Spielholz, was ähnlich ohne Kork aufgebaut war, und das Uwe erfolgreich testete, um es zu seinem Spielholz für die nächste Saison zu erklären.

Die Empfehlung von Dr. Barath für dieses Holz ist 1. Spielvariante, Griffeinschnitte KSLS-System oben = Vorhand T-Energy 64, 1,7 mm und Rückhand Dornenglanz III ox. Bei Verwendung von T-Energy Belägen gilt eine optimale Einspielzeit von mindestens 14 Tagen, weil das Oberflächengummi die besondere Weichheit und Elastizität erst danach haben wird.

Oder 2. Spielebene in der Umkehrfunktion beklebt, T-Energy 64 in 1,7 mm und ABS 2 Evo in 2,3 oder auch T-Energy 80 in 1,9 mm in Kombi mit einem Barna Super Glanti ab 1,2 mm.
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 984
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämp

Beitrag von achim »

Testholz 1 Mittelblatt Sondergröße 160 x 153 gerade. mcp-system, rotacryl
derAndi 19.10.-2.11.21

Testholz 2 Großblatt Sondergröße 165 x 157, 1 x gespielt, konisch SchR, mcpsystem, ergo Schiffsschraube 11-2,4
kann sofort versandt worden

Testholz 3, Sonderblatt 156x152, gerade, mcpsystem, Zustand 1 x gespielt,
20 Jahre Re-Impact, 2002-2022, Balsa für Ihre Seele. Schreib mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser werden wirst!
20 years of Re-Impact, Balsa for your soul write me,
My business is to make sure that you will be one class better
20 ans de Re-Impact, Le balsa pour votre âme Écris-moi,
Mon travail consiste à faire en sorte que vous soyez une classe supérieure
[url]mailto://info@re-impact.de/[/url] http://www.re-impact.de
Idefix
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 20:10
TTR-Wert: 1350

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämpfend

Beitrag von Idefix »

Ich durfte das Chevanti für mehrere Wochen testen, da ich aber noch nie einen Anti gespielt habe und auch gar keinen besitze ausschließlich mit langer Noppe (Hellfire X ox und Virus-2 ox) auf der Rückhand. Die Vorhand spielt sich tatsächlich sehr ähnlich zum Chevalier, das hier den gleichen Aufbau hat und von dem auch der Name abgeleitet ist. Ich kann direkt vergleichen da mein Sohn das Chevalier mit dem gleichen Belag (Factive 1,8) auf der Rückhand spielt. Verglichen mit dem Le Geant fühlt sich die Vorhand des Chevanti für mich zwar etwas weicher aber irgendwie auch kräftiger bzw. satter an, nicht so leicht wie das Le Geant. Die Geschwindigkeit ist höher aber der (auch beim Le Geant geringe) Katapult ist noch einmal geringer und deutlich geringer als beim Dream. Mit der Vorhand kam ich sofort zurecht und hatte hier auch dem Chevalier schon lange nachgetrauert.

Gespannt war ich auf die Rückhand, die ja eigentlich für Antis konzipiert sein soll. Diese ist deutlich langsamer als die Vorhand und auch langsamer als die Rückhand des Le Geant, hat aber aus meiner Sicht einen merkbaren Katapult und spielt sich dadurch ein bisschen wie das Le Geant mit dünnem Schwamm. "Nopspin" auf Unterschnitt und Gegenkontern auf Topspin geht für mich dadurch besser als mit dem Le Geant und beim Blocken von Schlagspins/Schüssen bremst das Chevanti etwas ein. Auch das Angreifen von leeren Kullerbällen kann ich damit noch besser. Druckschupf und Hackblock (kann ich beides bislang leider nur mit dem Unterarm) empfinde ich aber schwieriger und die Kontrolle insgesamt auch nicht ganz so hoch wie beim Le Geant. Deshalb habe ich vom Hellfire X auf den Virus-2 gewechselt, der sich für mich einfacher und langsamer spielt. Auf dem Le Geant war mir der Virus-2 bei aggressiven Schlägen etwas zu undynamisch. Auf dem Chevanti passt das für mich so gut, dass ich beide Kombis zunächst noch parallel weiterspiele. Den Störeffekt würde ich mit beiden Setups ähnlich hoch einschätzen und definitiv höher als mit Hellfire X 0,5 auf dem Le Geant. Auch meine eigene Schnittempfinlichkeit ist niedriger. Deshalb werde ich zunächst bei LN ox bleiben. Für alle, die wie ich aggressiver mit LN ox spielen wollen, ist das Chevanti vielleicht einen Test wert.
Re-Impact Le Geant VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Re-Impact Chevanti VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Idefix
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 20:10
TTR-Wert: 1350

Re: Chevanti,Vorhand klassisch u.Rückhand langsamer softdämpfend

Beitrag von Idefix »

Update: das Chevanti kriege ich auch mit dem Hellfire X gebändigt, sehr gut sogar. Ich muss ein bisschen mehr aufpassen als mit dem Le Geant, aber dann kann ich flexibler insbesondere gegen leere Bälle Spielen da das Chevanti dynamischer ist. Insbesondere Angriffsbälle kriege ich mit Vorhand und Rückhand besser hin. Allerdings gehen von mir schlecht gespielte Bälle nicht so oft noch irgendwie drauf. Aber wenn ich jetzt ordentlich übe wird das glaube ich gut. Bis zum Beginn der neuen Saison ist es ja noch etwas hin.
Re-Impact Le Geant VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Re-Impact Chevanti VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Antworten