Covid 19 - Impfseren

Lustiges, interessantes über andere Sportarten und alles was sonst nirgenwo reinpasst.

Moderator: Noppen-Test-Team

ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Covid 19 - Impfseren

Beitrag von ttbleki »

Frage an euch: wer von euch weiß ob es Studien im Zusammenhang mit den dzt. am Markt befindlichen Vakzinen (Vektor/rna) gibt, die sich insbesondere auf eventuelle Spätfolgen der Impfung konzentrieren, dh. nicht unbedingt die im nahen zeitlichen Rahmen auftretenden Embolien als Forschungsschwerpunkt, sondern evtl. sonstige langfristige gesundheitliche Probleme. Diese Thematik wird mM nach stiefmütterlich behandelt, wobei insbesondere die Tatsache in Erinnerung gerufen werden muß, daß es ja schon einmal einen Skandal mit einem Medikament gegeben hat (Contergan), bei dem die Nebenwirkungen anscheinend unter den Tisch gekehrt wurden, mit den fatalen Auswirkungen von Mißbildungen bei Neugeborenen. Mir ist natürlich klar, daß zw. Medikament u. Impfung ein Unterschied besteht, trotzdem bleibt f. mich irgendwie ein schaler Geschmack hängen.
BTY Primorac OFF-
VH : GD 612 Turbo 2,0
RH : Donic Piranja OX
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5165
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Novalis »

„Bei Impfstoffen sind klassische Langzeit-Nebenwirkungen nicht zu erwarten. »Impfreaktionen treten üblicherweise innerhalb weniger Stunden oder auch Tage auf, selten auch erst nach einigen Wochen oder Monaten«, erklärt Dr. Susanne Stöcker vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gegenüber der Pharmazeutischen Zeitung. Häufig werde mit »Langzeitfolgen« bezeichnet, was eigentlich sehr seltene Nebenwirkungen seien. Diese können erst erkannt werden, wenn ein Impfstoff in großem Maßstab verimpft worden ist. Das bedeutet: Häufige Nebenwirkungen werden in den Zulassungsstudien erkannt, sehr seltene aber wegen der begrenzten Teilnehmerzahl nicht. Diese fallen erst nach der Zulassung auf, wenn ausreichend viele Menschen die Impfung erhalten haben, was Jahre dauern kann.“
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ ... nd-123411/

Das wird man erst in einigen Jahren abschätzen können.
ttbleki
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 567
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von ttbleki »

@Novalis -> Vielen Dank f. die prompte Antwort, nach der ersten Impfung mit BionTec fragt man sich halt insgeheim schon, ob irgendwelche Spätfolgen zu befürchten sind od. nicht u. jede zusätzliche Info ist von großem Nutzen !
BTY Primorac OFF-
VH : GD 612 Turbo 2,0
RH : Donic Piranja OX
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5165
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Novalis »

„„Gamechanger“ – Asthmamittel laut Oxford-Forschern hochwirksam gegen Corona“
„Die Forscher fassen zusammen: Budesonid zu inhalieren sei „eine einfache, sichere, gut untersuchte, kostengünstige und weithin verfügbare Behandlung“. Die beobachtete Verringerung von schweren Verläufen entspreche „der Wirksamkeit, die nach dem Einsatz von Covid-19-Impfstoffen beobachtet wurde“.“
https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... obal-de-DE

Solange es Alternativen gibt, kann man ja abwarten bis die Lage geklärt ist.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3785
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Rana-Hunter »

M-RNA ist innerhalb weniger Tage abgebaut, natürliche auch, gerade m-rna-Impfstoffe gelangen ja gerade nicht in den Zellkern. Spätfolgen im Sinne von erst nix uns dann viel später plötzlich zum Frosch verwandeln gibt es nicht.
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Benutzeravatar
Novalis
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 5165
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Wohnort: TTV Hx, TTC W-D, MTV Hol

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Novalis »

„Nebenwirkung könnte vom Vektorvirus stammen“
„Bei einem weiteren Vektorimpfstoff sind ebenfalls Sinusvenenthrombosen aufgetreten. Möglicherweise steckt das eigentlich harmlose Adenovirus hinter den schweren Nebenwirkungen.“


„Einige Fachleute wie Andreas Greinacher von der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) vermuten, dass die Nebenwirkung der heparininduzierten Thrombozytopenie (HIT) ähnelt. Bei dieser seltenen Erkrankung bildet das Immunsystem Antikörper gegen eine Kombination aus Heparin und dem Plättchenfaktor 4 (PF4), einem Signalstoff der Blutgerinnung. Auch weitere aktuelle Studien zeigen, dass die Sinusvenenthrombose nach Impfung tatsächlich einige Merkmale mit HIT gemeinsam hat.“

„Völlig unklar ist allerdings bisher, woher die Antikörper kommen. Es sei theoretisch auch denkbar, dass das Spike-Protein des Virus, das in allen verfügbaren Impfstoffen dem Immunsystem zur Bildung von Abwehrstoffen präsentiert wird, die Nebenwirkungen verursacht, erklärte Oldenburg. Dafür spräche, dass Thrombosen auch bei der Infektion mit dem Virus selbst oft auftauchen. Das wäre ein großes Problem für alle Impfungen, denn sämtliche derzeit verfügbaren Vakzine basieren auf dem Spike-Protein.“

„Doch dieser und wohl auch jeder andere Lösungsansatz hat einen großen Haken: Weil die Sinusvenenthrombosen eine so seltene Nebenwirkung sind, muss man auch die möglichen Gegenmaßnahmen an sehr vielen Menschen ausprobieren, um zu sehen, ob sie wirklich helfen. Dadurch wird es wohl noch eine ganze Weile dauern, bis die Frage nach den Sinusvenenthrombosen und einem Mittel dagegen endgültig beantwortet ist.“
https://www.spektrum.de/news/sinusvenen ... obal-de-DE

Abwarten und Tee trinken.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Cogito »

Novalis hat geschrieben: Solange es Alternativen gibt, kann man ja abwarten bis die Lage geklärt ist.
Falsch. Das ist eben keine Alternative sondern eine Ergänzung. Allein eine Durchimpfung des Wirtsreservoirs kann die Pandemie brechen. Wenn man z.b. das brasilianische "Mutationslabor" noch in Betracht zieht, dann sollte man von mehreren Impfwellen ausgehen, ehe wieder halbwegs Ruhe im Karton ist.

Außerdem viel Spaß, wenn du die akute Infektion mit dem Mittel eingebremst hast und dann bibbern darfst, ob du irgendeine der undurchsichtigen Spätfolgen, als "long Covid" bezeichnet, bekommst.
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3785
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Rana-Hunter »

Endlich äußert sich mal jemand vom Fach !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Hoppla
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 423
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 11:26
TTR-Wert: 1405

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Hoppla »

Ich dachte immer, TT-Spieler haben eine gewisse Inteligenz. Aber was hier wieder für Müll erzählt wird ist unglaublich :dreh:

Die Studien sind nicht abgeschlossen, alle Impfstoffe gegen Covid haben nur eine Notfallzulassung, deshalb können noch keine gesicherten Studien über Langzeitschäden vorliegen.

Die Studien werden gerade am Menschen durchgeführt und laufen noch teilweise bis ins Jahr 2022. Wer also erzählt, es gibt keine Spätfolgen, der ist etweder dumm oder lügt.

Fakt ist, in Tierversuchen mit dieser neuen Impfstoffart, kam kein einziger jemals in die Nähe einer Studienzulassung. Die Tiere verstarben nach der Impfung, als sie mit dem natürlichen Erreger in Kontakt kamen. Diesen Part der Studien hat man nun einfach weggelassen und übersprungen. Man darf gespannt sein, wenn im Herbst die Coronavieren wieder unterwegs sind, welche Auswirkung das dann haben wird.

Ich halte es mit Novalis: Abwarten ist jetzt das erste Gebot!
Mein Schläger:
VH: IMPERIAL China ST Super Tension 2,2
Holz: TIBHAR Samonov Techno-Power
RH: VORTEX 2,5
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3785
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Rana-Hunter »

Hoppla hat geschrieben:Ich dachte immer, TT-Spieler haben eine gewisse Inteligenz. Aber was hier wieder für Müll erzählt wird ist unglaublich :dreh:

Das stimmt, vorallem von solchen Leuten wie dir !
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6158
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Cogito »

Hoppla hat geschrieben:Ich dachte immer, TT-Spieler haben eine gewisse Inteligenz. Aber was hier wieder für Müll erzählt wird ist unglaublich :dreh:
Ja das sehe ich auch gerade :mrgreen: .
Die Tiere verstarben nach der Impfung, als sie mit dem natürlichen Erreger in Kontakt kamen. Diesen Part der Studien hat man nun einfach weggelassen und übersprungen.
Dann werden jetzt wohl Millionen von Geimpften demnächst tot umfallen, wenn sie mit dem Virus in Kontakt kommen.

Merkwürdig, dass bisher noch keiner tot umgefallen ist. Der Virus scheint wohl doch seltener zu sein als gedacht :roll: .
Hoppla
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 423
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 11:26
TTR-Wert: 1405

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Hoppla »

Cogito hat geschrieben: Dann werden jetzt wohl Millionen von Geimpften demnächst tot umfallen, wenn sie mit dem Virus in Kontakt kommen.
Kannst du eine Langzeitstudie nachweisen die das widerlegt?

Ansonsten nur Müll als Antworten. Ich glaube langsam, dass sich hier einige Fußballer eingenistet haben und das Forum unterwandern :lol2:
Mein Schläger:
VH: IMPERIAL China ST Super Tension 2,2
Holz: TIBHAR Samonov Techno-Power
RH: VORTEX 2,5
Fuddler2021
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2021, 11:04

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Fuddler2021 »

:lol2:

Wenn der eigene Verständnishorizont nur bis zur Boxbegrenzung reicht, sollte man vielleicht darüber nachdenken, sich thematisch auf Tischtennis zu beschränken.

So, neue Forenregel:
Wer als Schritt 1 die Physik hinter der sogenannten Schnittumkehr, "Flatterbälle" und den Magnuseffekt durchdrungen hat, der darf sich in Schritt 2 mit Biostatistik (insbesondere bzgl. der Aussagekraft von statistischen Testverfahren, sowie deren Limitationen. Stichworte* "p-Wert", "Confidence Interval", und "statistischer Power", den regulatorischen Vorgaben sowie den sich daraus in Verbindung mit den biologisch-chemischen (insbesondere auch immunologischen sowie physiologischen!) und pharmazeutischen Grundlagen beschäftigen und anschließen hier zu Qualität von eindeutig benannten/verlinkten und für die Allgemeinheit verfügbaren Studien oder ähnlichem äußern.

Begründung: Wissenschaft ist nicht einfach und ist auch nicht zum kreativen Mitmachen oder freien Mitdenken gemacht. Wer keine Ahnung hat und nur Quatsch redet/schreibt, der wird in der Wissenschaftscommunity genau deswegen dauerhaft nicht gehört und mit Ignoranz belohnt.
Und wenn man einen Experten nicht versteht, dann belegt das nur eins: Dass man selbst kein Experte ist. (Umgekehrt heißt das noch lange nicht, dass man Experte ist, wenn man etwas versteht oder zu verstehen glaubt.)



* Kleiner Trigger: Auch unter Professoren und Doktoren oft sträflich vernachlässigt - nicht jedoch bei den damit befassten Pharmafirmen und Zulassungsbehörden.
4olaf
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3575
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von 4olaf »

ohje...mit intelligente tt-spieler meinst du dich da auch, hoppla?... seit wann spielst du denn kein tischtennis mehr, vielleicht besteht da ein kausaler zusammenhang? :ugly:

was für lanzzeitschäden sollen denn bei der impfung herauskommen? grüne eier oder dicke nase? ich würde erst mal nachlesen, was überhaupt die sogenannten langzeitnebenwirkungen sind... langzeit bezieht sich auf die ENTDECKUNG, nicht auf die NEBENWIRKUNG.

es gibt keine langzeitdaten, es gibt nur "genug daten"...aber okay, wem erkläre ich das hier eigentlich...
Re-Impact Tachi 2019 VH: XIOM Omega V 1.8mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact LeGéant VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3785
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Covid 19 - Impfseren

Beitrag von Rana-Hunter »

Fuddler2021 hat geschrieben: der darf sich in Schritt 2 mit Biostatistik (insbesondere bzgl. der Aussagekraft von statistischen Testverfahren, sowie deren Limitationen. Stichworte* "p-Wert", "Confidence Interval", und "statistischer Power", den regulatorischen Vorgaben sowie den sich daraus in Verbindung mit den biologisch-chemischen (insbesondere auch immunologischen sowie physiologischen!) und pharmazeutischen Grundlagen beschäftigen und anschließen hier zu Qualität von eindeutig benannten/verlinkten und für die Allgemeinheit verfügbaren Studien oder ähnlichem äußern.
]

Dann dürften hier im Forum einige hier nix mehr schreiben ! :lol2:

Und damit meinte ich nicht den Master of Drug Regulatory Affairs und den Biochemieprofessor hier aus diesem thread . ;-)
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
Antworten