Hallmark Tactics LP

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6234
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Cogito »

@pelski
Eine sehr genaue und vor allem zutreffende Charkterisierung des Tactics, der eben wegen der genannten Punkte bei mir aus dem Rennen ist.
Taverden
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 12. September 2018, 20:56

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Taverden »

@Cogito
Zu welchem Belag kehrst du den dann zurück?
Fauler
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 367
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
TTR-Wert: 1638

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Fauler »

@Mikethebike:
Butterfly Zhang Jike SuperZLC, eins der offiziell flottesten Hölzen vom Schmetterling.
Ich finde das zwar in der Endgeschwindigkeit schnell, ist aber sehr linear in der Geschwindigkeit, daher für mich ideal für VH KN und RH OX!
Ist für mich optimal für das AKTIVE Spiel mit Tactics (gute Geschwindigkeit, wenn erwünscht, durch Arm- oder Handgelenkbewegung), aber auch für das PASSIVE Hinhalten (Schläger leicht offen und früh genommene Bälle).Hier sind für mich sehr kurze und winklige Ablagen oder auch Blocks sehr einfach.

Da ich relativ viel mit Handgelenk-Variationen agiere, ist mein Tactics-Spiel (hoffentlich) für den Gegner schwierig.....

Insgesamt bin ich aber eher der AKTIVE Spieler ;-) .
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------


VH: HALLMARK Tactics LP OX
BUTTERFLY ZJ SZLC
MSP Firestorm Green Edition 2,1mm


Bezirksliga, wir kommen!
Mikethebike
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mikethebike »

@Fauler
Das hört sich doch gut an. Mal schauen, ob ich ein ähnlich schönes Offensiv-Holz für den Tactics bekomme. Dann kriegt er vielleicht nochmal eine Chance. Hätte aber die Angst, dass mir dann die Sense, wenn ich auf den NI-Belag drehe, zu schnell wird.
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis
Fauler
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 367
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
TTR-Wert: 1638

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Fauler »

In "unseren TTR-Gefilden" muss man mit Tactics wohl nicht Drehen, um "fies" zu spielen ;-). Das macht die Sache ja nur noch komplizierter, wenn man es nicht PERFEKT beherrscht.

Ich hoffe nur, die Nöppchen halten.....
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------


VH: HALLMARK Tactics LP OX
BUTTERFLY ZJ SZLC
MSP Firestorm Green Edition 2,1mm


Bezirksliga, wir kommen!
Mikethebike
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mikethebike »

Fauler hat geschrieben: Sonntag 8. Mai 2022, 11:27 In "unseren TTR-Gefilden" muss man mit Tactics wohl nicht Drehen, um "fies" zu spielen ;-). Das macht die Sache ja nur noch komplizierter, wenn man es nicht PERFEKT beherrscht.

Ich hoffe nur, die Nöppchen halten.....
Das hat glaube ich weniger mit den "Gefilden" zu tun, sondern mit der Technik, die man irgendwann mal gelernt hat. Ich kann dieses Spielen am Tisch mit dem Hinhalten/Blocken der Noppe, wie es, wie ich lese, wohl die meisten hier praktizieren, oder die Stufe darüber, wie bei Gentlemac mit dem Abstechen, gar nicht spielen. Ich spiele "Verteidigung" (so nannte man das, als ich es vor über 40 Jahren gelernt habe) und da war das Schlägerdrehen bzw. die Sense mit einem NI-Belag völlig normal. So eine Noppe spiele ich nur, weil ich für reines NI-Spiel nicht mehr schnell genug bin ...
Wenn ich gegen meinen Lieblingstrainingspartner (Gefilde: Verbandsliga NRW oben) spiele, hätte ich es bei meinem Spiel mit nur Noppe auf der Rückhand sehr schwer, mit Drehen dagegen ist ab und zu auch nochmal ein Sieg drin ...
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis
Fauler
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 367
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 16:10
TTR-Wert: 1638

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Fauler »

Ja, das mit der "Verteidigung" kenne ich auch noch. DAS waren noch Zeiten :-)

Aber ich passe mich auch mit meinen über 60 Jahren immer noch an die modernen Zeiten an, egal, ob zweifarbige Beläge, GLN, Frischkleben, Aufschläge, 40mm-Bälle.....
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit .....
Immer einen Faulen mehr als der Gegner!
---------------------------------------------------------------------


VH: HALLMARK Tactics LP OX
BUTTERFLY ZJ SZLC
MSP Firestorm Green Edition 2,1mm


Bezirksliga, wir kommen!
Noppen Rocken
Member
Member
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 30. Dezember 2006, 16:05
TTR-Wert: 1769

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Noppen Rocken »

pelski hat geschrieben: Sonntag 8. Mai 2022, 01:13

@Noppen Rocken

ich kenne auch alle drei von dir angesprochene Noppen in Ox....
Vielen Dank für die ausführliche Antwort pelski! :ok:
Gibt mir definitiv schon den ersten Eindruck, ohne das Teil in der Hand gehabt zu haben.
Bin schon sehr gespannt, teste voraussichtlich zeitnah den Tactics (welchen ich über dieses Forum erworben habe) und werde dann mal meine Eindrücke wiedergeben.

Im Bezug auf das Tempo hoffe ich nach deinen Angaben, dass er nicht zu schnell wird. Den BT würde ich als mittelschnell deklarieren, weder langsam noch schnell. Der Tactics muss nicht zwingend langsamer sein, jedoch hoffe ich, dass er nicht so winkelanfällig ist. Bin auch gespannt, wie ich mit dem Flummieffekt klarkomme...DTecs hab ich vor vielen Jahren gespielt, kam damit ganz gut klar. Jedoch ist es m.M.n. nie gut, wenn dieser Effekt etwas unerwartet eintritt und dann zum Kontrollverlust führt.

Mein Spiel findet überwiegend am Tisch statt, spiele jedoch mehr VH als RH. Den Bomb finde ich auch nicht zu schnittanfällig, bloß die ersten Wochen. Wenn man weiß, wie man ankommenden Schnitt annimmt und der Belag etwas ein(ab)gespielt ist, stellt das für mich kein Problem mehr dar. Problematischer finde ich da wie gesagt den Block, welcher für mich am Tisch ab einem gewissen Gegnerniveau absolut unspielbar ist, besonders aus dem Spiel heraus. Da erhoffe ich mir vom Tactics eindeutig mehr Möglichkeiten und besonders Sicherheit.

Um es nicht unnötig lang zu gestalten, der BT ist für mich im Bezug auf Rückschlag, Störeffekt und Unterschnitt in der langen Abwehr DIE Referenz im OX-Bereich, speziell gegen meine Gegner (TTR 1750 aufwärts). Jedoch ist er auch wahrlich nicht leicht zu spielen und der Block (spiele einen klassischen Hackblock, ranhalten bloß in der absoluten Not) wirklich bockschwer zu beherrschen.
Ich suche daher eine Noppe, welche einen besseren Block bietet, weniger Streuung besitzt, eventuell einen leichteren Seitenwischer zulässt und trotzdem sehr gefährlich für den Gegner ist.
Falls der Tactics diese Rolle nicht einnehmen wird, war´s das bei mir auch glaube mit dem kurzen Testausflug, bis der nächste Hersteller mit DEM Belag um die Ecke kommt :wink:
VH: Butterfly Tenergy 05 2.1mm
Holz: Butterfly Joo Se Hyuk
RH: Hallmark Tactics LP OX
kk.kurt
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 219
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 09:37

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von kk.kurt »

Habe jetzt mal einen ca. vier Wochen gespielten mit Noppenausfall und -brüchen mit einem nagelneuen Tactics OX verglichen. Der Belag ist neu schon etwas flotter und deshalb etwas schwerer kontrollierbar. Der alte Belag ist - anders als beim DG - immer noch kontrollierter als ein neuer. Man kann also den Tactics offensichtlich verhältnismäßig lange spielen. Einen neuen Belag muss man einspielen.
graupe007
Greenhorn
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von graupe007 »

Wenn man die "Korrespondenz" hier im Forum rekapituliert ist der Spinlord Dornenglanz weit vorne was den Störeffekt anbetrifft. Mit dem Ergebnis dass ich mir den auch geholt habe und nicht unzufrieden bin, er stellt aber eher die Charakteristik Störnoppe dar. Aktiv gegenziehen geht durch die gegebene Griffigkeit auch. Trotzdem bin ich mittlerweile davon abgekommen und beim S&T Hellfire X (ox) gelandet der meiner Meinung nach einen sehr guten Kompromiss aus Störwirkung und trotzdem guter, aktiver Spielbarkeit darstellt. Der Hellfire spielt sich im direkten Vergleich zum DG deutlich direkter, "kurznoppiger" sozusagen. Für wechselweise passives (kurze Ablagen) wie aktive Störschläge halte ich den Hellfire X wegen der Breitbandigkeit für sehr gelungen. Dieser dürfte in Richtung des Hallmark Tactics LP tendieren (?). Die Kontrollierbarkeit ist ok und gebrochen ist bei mir noch nichts :-)
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

Mittlerweile habe ich weiter getestet. Das "Eigenleben" des Belages ist durchaus vorhanden und muss gebändigt werden. Ansonsten Störeffekt auf gutem Niveau. Hatte noch nicht die passenden Gegner. Deshalb nur ein kurzer Bericht. Ich bleibe dran.
Arbalest Bogen/Epos1,4/Tactics LP ox
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

So noch Mal weiter im Text. Was wirklich beeindruckte beim letzten Test war der Block auf voll durchgezogene Rohre meines Gegners........die habe ich bekommen :) Eigentlich nicht möglich....aber es hat geklappt. Mit jeder anderen Noppe flogen die Bälle irgendwo hin.

.
Arbalest Bogen/Epos1,4/Tactics LP ox
81Bjoern
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 665
Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
TTR-Wert: 1609

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von 81Bjoern »

Auf welchem Holz? Bogen?
Butterfly Spark - Butterfly Tenergy 05FX - Spinlord Dornenglanz ox
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

Yes,Bogen, das Holz passt jedenfalls 1a! Die Blocks gehen extrem, wirklich extrem flach raus
Arbalest Bogen/Epos1,4/Tactics LP ox
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

Nächster Test, diesmal mit aussagekräftigem Gegner :)

Eines vorab, die Möglichkeiten diese Belages sind echt der Hammer. Vielleicht habe ich 30 % entdeckt...........

Endlich mal ein Gegner der es kann und mich kennt. Somit konnte ich endlich den Belag wettkampfmäßig spielen.

Zum Test:

1. Aufschlagannahme:

Tja, problemlos. Je mehr Rotation desto besser. Leere Bälle sind ja immer ein Problem aber insgesamt auch damit wenig Fehler. Ansonsten ist der Tipp: "FRÜH" drangehen, dann geht es super. In die Ecken, Noppentop (fällt wirklich ekelhaft runter), Druckschupf (für mich ein TOP Schlag), also wirklich.....selten so viel Spaß gehabt.

2. Passivblock (Hinhalte)

Mußte mich zwingen, mach sonst fast immer Hackblock, Schlägerblatt auf das geht echt. Dann den Druck wechseln kurz lang kurz, das muss ich einfach öfter machen. Eine neue Variation in meinem Spiel.

2. Aktiver Hackblock

Festhalten................MÖRDERSCHNITTUMKEHR (nicht immer aber immer öfter).........:):).......wirklich. Zieht der Gegner mit viel Rotation ist es fast zu Ende für ihn, spätestens nach dem zweiten Ball muss er ablegen und dann hab ich freie Bahn, mit Schuss oder Druckschupf.

3. Noppentop

Da hab ich nur ein Wort : Ekelhaft. Ich hörte nur vom Gegner: Der fällt der fällt der fällt das gibts doch nicht......Doch er fällt wie ein Stein. Unglaublich.

4. Druckschupf

Der Elite Long war für mich der beste Belag für den Druckschupf. Den konnte ich aussteuern in jede Ecke, jede Länge wunderbar. Der Venom konnte das fast so gut, nicht so schnell dafür mit ekelhafterer Flugphase.
Der Tactics ist gefühlt noch schneller als der Elite Long, im Moment natürlich noch nicht soooooo sicher, aber die Kurven die da über den Tisch fliegen, das HAB ICH SO NOCH NIE GESEHEN und auch die Blicke des Gegners und der Satz "Das ist jetzt nicht wahr oder?" Mehrfach nein oft relativ oft konnte ICH sehen wie die Bälle rumeiern und verspringen, für den Gegner muss das noch viel schlimmer sein. Und ich bin mit dem Schlagtiming noch nicht per DU..........

5. Schuss

Zwar wenig gespielt aber wenn.......100 % da kam kein Ball wieder.

So ich hör auf.........

Fazit:

Ca. 5 Stunden habe ich hinter mir, es wird minütlich besser. Ein Belag der sich sicher nicht von alleine spielt. Die Bewegungen/Impulse die der Belag will sind anders. Ich würde sagen kürzer und etwas härter in die Bälle.
Die ganz kurzen Ablagen habe ich noch nicht probiert und auch nicht mal lange Abwehr. Dass passive Hinhalten am Tisch entspricht eigentlich nicht mein Ding aber ich muss mal sehen wie ich auch diesen Schlag einbauen kann, der ist nicht schlecht ab und zu. Schwächen? Schwer zu sagen das ist noch zu früh. Stärken? Tja die Mischung aus Elite Long/Venom und ein bisschen dem alten TSP Curl Spezial (vom Spielspaß :) ) ist insgesamt gut kontrollierbar für mich und teilweise unkontrollierbar für den Gegner :mrgreen: :mrgreen:

Ich denke die nächsten Wochen im Training werden zeigen was mit dieser Noppe möglich ist. Ich freue mich diebisch :ugly: und warte gerne auf den Satz aus alten Zeiten:

"Das ist doch kein Tischtennis" und dann wird voller Wut in die grüne Bande getreten................
Arbalest Bogen/Epos1,4/Tactics LP ox
Antworten