Hallmark Tactics LP

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Herbertuep
Member
Member
Beiträge: 84
Registriert: Montag 12. November 2018, 23:18
TTR-Wert: 1500
Wohnort: TTC Elbe Dresden

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Herbertuep »

Hat jemand den Tactics mal in der Schwammversion getestet? In der Produktbeschreibung steht ja als Schwammhärte Medium, das heißt dass der Schwamm nicht dämpfend sein wird, richtig?
Yasaka Ma Lin Carbon
Xiom Omega V Asia max
FL2 1,3mm
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von pelski »

Ja ich, war mit Schwamm tischnah für mich nicht gut oder besser gesagt kaum zu kontrollieren, jedoch bin ich da kein Maßstab da ich ich die letzten Jahre immer Ox gespielt habe.
Habe ich auch schon hier ein wenig angedeutet und in meinem letzten Post hier schon geschrieben.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von pelski »

@Idefix

Also von hoher Sicherheit habe ich zumindest mit Schwamm jetzt nicht viel gemerkt.
Was man mit dem Belag auch mit Schwamm wohl gar nicht machen darf ist nur passiv hinhalten und man muss wohl
selbst mit dem Belag stark arbeiten um das Potenzial herauszulocken.

Das der Belag kaum Stör haben soll, kann ich ehrlich gesatgt kaum glauben wenn ich ihn mir nur so rein äußerlich betrachte,
da die Gummimischung und vor allem die extrem großen Noppenabstände mit vergleichweise eher breiteren Noppen das absolut nicht vermuten lassen, aber große Noppenabstände hat auch ein Lion Claw den ich wirklich beim Stör als eher harmlos ansehe.

@ Noppenfreak999

Doch, das Medikament lautet Abstinenz und einfach keine neuen Hölzer mehr kaufen! ;-)

Die Problematik mit den passenden Trainingspartnern habe ich leider zur Zeit auch manchmal,
jedoch fahre ich dann einfach überall mal zum Training hin um das zu kompensieren.
Kenne da ja eigentlich genug Leute die ich allein schon wegen der Materialbetreuung unterstütze und dann finden sich auch mit etwas Geduld die passenden Leute.

Pack den Tactis echt mal aufs NSD und versuche damit mehr aktiv zu machen, mal schauen wie
der Belag dann sein wird. Ich glaube du solltest ihn mal gegen klassische Off Spieler spielen und ihn dann beurteilen.

Gut zu wissen das der Virus2 nicht abzubügeln geht.
Zwar sehr schade für dich aber bei dem überteuerten Belag hast du mich und sicherlich auch andere davor bewahrt einen Griff ins Klo zu tätigen.

Der Tactics geht übrigens sehr problemlos abzubügeln.
Habe es gewagt und kann ihn dann jetzt demnächst auch in Ox testen und werde ihn auch mal wie du auch auf mein NSD zum testen packen, was eigentlich nicht mein Spielholz ist, da dieses Exemplar klar in den Off- Bereich tendiert. (Selbst verkleinert wiegt es noch fast 90g. und ist noch die schnellere und steifere Version vor 2018)
BALLBEISSER
Master
Master
Beiträge: 1433
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von BALLBEISSER »

Moin... Würdet ihr ne Noppe mal 3 Monate am Stück spielen, würdet ihr bestimmt die Gefährlichkeit von vielen Noppen erkennen... Und eure Frauen wären glücklich über die vielen Blumen was ihr ihnen schenken könnt, was ihr bei den Noppen eingespart habt... :peace: :lol2:
Gruß Tore 8-)

Holz Xiom Classic Allround S
Vh Xiom Vega Pro 2,0 schwarz
RH Lion Claw ox
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6097
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von RealGyros »

BALLBEISSER hat geschrieben: Sonntag 24. April 2022, 18:43 Moin... Würdet ihr ne Noppe mal 3 Monate am Stück spielen, würdet ihr bestimmt die Gefährlichkeit von vielen Noppen erkennen... Und eure Frauen wären glücklich über die vielen Blumen was ihr ihnen schenken könnt, was ihr bei den Noppen eingespart habt... :peace: :lol2:
Mehr als 2,5 Monate spiele ich ihn jetzt den Rest der Kombi eigentlich schon ewig war mal kurz beim R48. Das NSD 2018 schon mehr oder weniger seitdem es raus ist.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von pelski »

@Ballbeisser

Doch klar, ich erkenne durchaus die Gefährlichkeit von vielen Noppen,-
und zwar für den Noppenspieler selbst, da besonders die meisten Langnoppen mit ABS für den Gegner ab einem gewissen Spielniveau, dass sich deutlich nach unten verschoben hat um den Materialspieler abschießen zu können, gar nicht mehr gefährlich sind. :lol2:
BALLBEISSER
Master
Master
Beiträge: 1433
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Wohnort: Neuenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von BALLBEISSER »

Pelski...
Einfach in den unteren Klassen bleiben.. :mrgreen:
Gruß Tore 8-)

Holz Xiom Classic Allround S
Vh Xiom Vega Pro 2,0 schwarz
RH Lion Claw ox
Idefix
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 20:10
TTR-Wert: 1350

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Idefix »

@Ballbeisser, Blumen für meine Frau pflücke ich bei uns im Garten und kann mir deshalb ab und zu mal eine neue Noppe gönnen. Ich spiele allerdings immer einen Belag längere Zeit (der Hellfire X ist erst meine dritte Standartnoppe in 5 Jahren), um meine Technik zu verbessern. Auf einem zweiten Holz teste ich vor allem, weil mir das inzwischen richtig Spaß macht und Abwechselung bringt. Und alle 1-2 Jahre entdecke ich dann eine Kombi, die besser zu mir passt. Auch wenn ich meist schon nach 20 Minuten merke, ob ein Belag oder ein Holz etwas für mich ist teste ich normaler weise mindestens einige Wochen mit dem Roboter und gegen verschiedenen Spieler. Nur wenn es nun wirklich gar nicht geht (z.B. GD 612, egal ob auf Vor- oder Rückhand) breche ich sofort ab.

@Pelski, beim Tactics hatte ich zunächst ein richtig gutes Gefühl, ich habe ihn ox auf meinem zweiten Le Geant und auf dem Chevanti gespielt. Warum die Gegner deutlich weniger Fehler machen als gegen Hellfire X und Virus 2 weiß ich auch nicht. Klar, den Hellfire X spiele ich schon lange, den Virus 2 aber nicht. Meine Technik ist sicher nicht besonders gut und momentan spiele auch ich immer nur mit den gleichen 5-6 Spielern, die maximal aus der KL kommen. Mehr als einen Topspin am Stück kriege ich da selten und richtig Unterschnitt fast gar nicht. Meist ist es ein offenes, mehr oder weniger schnittloses Spiel. In höheren Sphären mag das mit dem Störeffekt des Tactics also anders aussehen. Mal schaun, nach diesem Video von Geblocktt probiert den bestimmt der eine oder andere Profi hier im Forum aus.
Re-Impact Le Geant VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Re-Impact Chevanti VH Factive 1,8 RH Hellfire X ox
Croudy
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
TTR-Wert: 1700
Wohnort: VfL Oker

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Croudy »

Hier nochmal ein paar Ausschnitte aus zwei Trainingsmatches mit dem Tactics LP: https://www.youtube.com/watch?v=iQ2U-ryg9KQ
Xiom Michelangelo - andro Rasanter R48 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis. Hart aber sicher.
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1099
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Störnoppenfan »

Ich denke dass bei "gentlemac" fast alle LN einen sehr guten Eindruck hinterlassen. :mrgreen:
Material:
1.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Friendship R.I.T.C. 755;0,6
2.)Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von pelski »

@Croudy

Solche Videos würde ich mir deutlich öfter wünschen mit halt "echten" Spielszenen in denen beide Spieler versuchen einen Satz zu gewinnen. Man bekommt gleich einen besseren Eindruck was der Belag wirklich kann der vorgestellt wird.

Gleich die erste Szene in der Velitchka einen sehr hochwertigen und druckvollen Topspin zieht und Markus den Ball mit dem Tactics über den Tisch blockt weil er keine ausreichende Gegenbewegung mehr hinbekommt zeigt doch sofort wo der Hase bei dem Belag lang läuft.

Mich würde interessieren wie du selbst oder Velitchka den Belag als Gegenspieler den Tactics einschätzt bzw. was du von ihm hältst?

Ich habe den Belag gestern selbst 3 Sätze gegen meinen Referenzgegner(ca. 1850) spielen können, der extrem gut gegen LN spielen kann und bei dem ich sonst immer sehr froh sein kann mit 6 eigenen Punkten aus dem Satz zu kommen.
Gestern hat er mich zwar wie sonst auch paniert, doch sind die Sätze zu 9 und in die Verlängerung gegangen, da er gegen den Tactics doch deutlich ungewohnt mehr "Mühe" hatte als üblich.
Der Tactics ist auf gar keinen Fall eine Hinhaltenoppe, sondern sie hat schon auch diesen Flummi "Tensor" Effekt, den man halt vom Dtecs, Rasant Chaos, Cluster und Konsorten her kennt. Somit sollte man mit dem Belag immer selbst was machen, sonst sieht es halt oft so aus wie im ersten Ballwechsel im Video.

Danach habe ich gegen einen älteren erfahrenden Angriffsspieler Ü70 mit ca. 1400 gespielt der nicht ganz so viel Druck in die Bälle bekommt , bei dem ich mit dem Tactics ganz tischnah die Bälle von links nach rechts und kurz und lang nur mit der RH Seite verteilt habe. Der Kollege hat dann nach 15 Minuten entnervt das Training mit mir abgebrochen, da er wirklich überhaupt nicht mit dem Belag und Spiel klar kam und eine extrem hohe Fehlerqoute hatte die nochmals deutlich höher war als sonst.
Er macht aber auch sonst eher einen Bogen um mich beim Training.

Normalerweise komme ich mit den oben genannten Flumminoppen auf Dauer nicht so gut zurecht, dem Tactics muss ich anscheinend noch etwas länger auf den Zahn fühlen und ihn wohl auf ein etwas langsameres Holz packen als bisher getestet. (sehr schnelles NSD Exemplar)

Das der Belag wie von einigen hier berichtet kein oder kaum Stör haben oder leicht zu spielen sein soll, kann ich jedoch leider nicht so ganz nachvollziehen.
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6097
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von RealGyros »

Für mich ist Schnitt unempfindlich immer sehr wichtig und in der Beziehung finde ich ihn leicht spielbar da habe ich mich nicht gut ausgedrückt.
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
Taverden
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 12. September 2018, 20:56

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Taverden »

Ich spiele den Tactics seit etwa 4 Wochen auf meinem Matador, 0,5er Schwamm. Von Störeffekt kann ich auch nichts Entdecken. Ich finde den Belag sicher, wenig einfache Fehler. Dazu muss ich allerdings sagen das ich unkonventionell mit den Noppen spiele. Auf der Vorhand, mit Noppspin und Schuss. Aber natürlich schiebe und drücke ich auch, beim Dtecs hatte ich damit guten Störeffekt. Dafür kam der Angriff kaum. Ich habe fast den Eindruck das der Tactics nicht gut mit dem Matador harmoniert. Derzeit ist aber auch kaum Zeit zum trainieren. Ein Punktspiel jagt quasi das andere.

Welches Holz spielt den Gentlemac?

Grüße
Tav
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1594
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von pelski »

@Taverden

Im Normalfall spielt er NSD
Mikethebike
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04

Re: Hallmark Tactics LP

Beitrag von Mikethebike »

Nun habe ich den Belag auch mal testen können - allerdings nur zweimal (in OX auf NSD 2018). Einmal gegen meinen Dauertrainingspartner, der mit meinem Spiel vertraut ist (wir spielen beide eher unterklassig, so auf Bezirksklasse/-liga-Niveau, rund 1600 Punkte), einmal gegen eine sehr gute Juniorin aus der Ukraine (mindestens Damen-Regionalliga-Stärke).
Im ersten Spiel viel meinem Partner auf, dass die Noppe deutlich mehr Unterschnitt produziert als mein derzeitiger Vergleichsbelag (Sword Venom). Dieser Unterschnitt liess sich auch gut durch mehr oder wenig Handgelenk ganz gut steuern (im Rahmen von OX). Dadurch hatte mein Partner mehr Probleme beim Nachziehen. Auch blieb der Ball häufiger mal "stehen", hatte also eine schwer auszurechnenden Flugbahn. Für mich war dagegen das extrem langsame Tempo des Belag und der niedrige Ballabsprung (in der Kombination) ausgesprochen gewöhnungsbedürftig (ich spiele deutlich defensiver und mehr aus der Halbdistanz als Gentlemac). Dadurch gerieten mir viele Bälle zu kurz oder ins Netz. Gerade aus der Defensive war es nötig, extrem fest in den Ball zu gehen, um eine angemessene Länge zu bekommen. Das ging dann - wenn es denn über das Netz ging (richtiger Balltreffpunkt) auch gut und liess schon etwas Sicherheit zu. Am Tisch fand ich den Belag dann zwar sehr sicher, aber eben wegen der Langsamkeit auch relativ ungefährlich. Der Ball kommt zwar drauf, aber so richtig schönes, schnelles Verteilen oder Druckschupf mit viel Tempo war da nicht drin.
Gerade das wurde mir im zweiten Spiel sehr deutlich bewusst. Die junge Spielerin holte mich meist nach dem ersten Topspin durch gute Ablagen an den Tisch - und wenn ich dann eben vergessen hatte, zu drehen und mit dem NI-Belag zurückzuschupfen, konnte ich nur einen relativ harmlosen und häufig auch viel zu kurzen Noppenball spielen, der schnell mit einem Schuss beantwortet wurde. Auch hier wird es heißen, dass man beherzt in die Bälle reingehen muss.
Schnittanfällig ist der Belag nicht, aber das stört mich auch nicht - versuche ohnehin - wenn es gelingt, s.o. - mich gar nicht darauf einzulassen, zu viel Bälle am Tisch und über den Tisch mit der Noppe zu spielen.
Der Belag hat wegen seiner Sicherheit und seiner hohen Fähigkeit zur Unterschnitt-Erzeugung sicher Potential, aber ich muss sehen, ob er mir gerade bei Notbällen, bei denen ich nicht mehr in der Lage bin, selbst viel zu beschleunigen, um noch einigermaßen gefährlich zu bleiben, nicht zu viele Probleme macht. Testen wir mal weiter.
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis
Antworten