Seite 2 von 2

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Freitag 13. Januar 2023, 09:59
von Cogito
So ein erster Test von Meteorite Soft, Scylla III und Blitzschlag ergab als bisher eindeutigen Sieger den Blitzschlag und als eindeutigen Verlierer den Scylla III, wobei der nicht absolut schlecht war, sondern halt nur gegenüber den beiden anderen abfiel: weniger Kontrolle oder vielleicht auch nur in meinen Händen zu hohes Tempo und dennoch nicht mehr Störeffekt.

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Dienstag 17. Januar 2023, 12:18
von jo.btg
Ich hab den Scylla III ox jetzt auch noch auf meinen langsameren Hölzern (2018-er NSD verkleinert, MSP Cubixx und MSP Wall Carbon) probiert. Auf dem Cubixx (ALL) spielt er sich extrem kontrolliert, hat aber am Tisch genügend Störeffekt und noch ausreichende Angriffsoptionen. Ausserdem kann aus der langen Abwehr noch brauchbarer - wenn auch nicht extremer) US generiert werden. Das wäre wohl eine Wahl für den Noppen-Anfänger. Auf dem NSD und dem Wall Carbon ist die Kontrolle ebenfalls sehr hoch, auch noch ordentlich Störeffekt direkt am Tisch, aber weder lange Abwehr (kaum US), noch Angriff (drucklos, lahm, ungefährlich) ist damit sinvoll.

@Cogito: Interessant! Meteorite (normal und soft) hab ich selber lange gespielt. Der Soft ist zwar sehr kontrolliert - aber (speziell mit den Plastikbällen) absolut harmlos. Den normalen Meteorite würde ich je nach Holz auch dem Scylla III vorziehen. Allerdings ist der kaum noch erhältlich und vor allem spürbar schneller. Auf einem OFF oder OFF- Holz (also z.B. Yinhe T11 oder MSP Excalibur) ist der für mich nicht mehr spielbar. Auf einem ALL Holz (oder langsamer) dagegen auch für mich definitiv besser als der Scylla III. (Nur tu ich mich mit ALL oder langsameren Hölzern auf der Vorhand schwer ...). Den Blitzschlag hab ich zu Z-Ball Zeiten lange und erfolgreich (auch auf dem T11) gespielt. Mit P-Ball ging dann bei mir mit BS aber nix mehr ...

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Dienstag 17. Januar 2023, 16:35
von Cogito
@jo.btg
Das sind bei einem so haltlosen Kerl wie mir alles bloß Momentaufnahmen. Die Sau von heute ist der Mist von morgen.

Mein Herz schlägt immer noch für den DPr. Aber diese vielen Fehler ... :? vor allem mit Gegnern meiner Spielschwäche. Man müsste das so arratamäßig hinkriegen - seufz :cry: .

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Dienstag 17. Januar 2023, 23:21
von Kanoppke
Als langjähriger Scylla- und nun Blitzschlag-Spieler habe ich heute den Scylla III getestet. Holz: Hammer & Sichel.
Im Vergleich zum BS ist deutlich weniger Schnitt im Hack- und Dropblock, was meine besten Schläge sind.
Aber: mit dem Belag kann sogar ich kontern und überraschend sicher einen Noppspin spielen.
Also: der Scylla unterstützt auf meinem Holz und in meinen Händen das aktive Spiel deutlich besser, ist im Gekrökel hingegen klar schwächer.

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Mittwoch 18. Januar 2023, 10:47
von Cogito
Kanoppke hat geschrieben: Dienstag 17. Januar 2023, 23:21 ....
Also: der Scylla unterstützt auf meinem Holz und in meinen Händen das aktive Spiel deutlich besser, ist im Gekrökel hingegen klar schwächer.
Kein Wunder, dass bei mir der BS besser abschneidet.

p.s. wenn ich aktiv spielen könnte, würde ich aber den DPr und nicht den Scylla III nehmen.

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Mittwoch 18. Januar 2023, 15:29
von Störnoppenfan
Für uns "Krögler" ist der Blitzschlag m.E. top.Habe deshalb meinen BT durch den BS ersetzt.

Re: Sword Scylla III

Verfasst: Freitag 20. Januar 2023, 07:18
von pelski
Cogito hat geschrieben: Dienstag 17. Januar 2023, 16:35
Mein Herz schlägt immer noch für den DPr. Aber diese vielen Fehler ... :? vor allem mit Gegnern meiner Spielschwäche. Man müsste das so arratamäßig hinkriegen - seufz :cry: .
Wir werden beide niemals so ein Vorhand haben oder so spielen können wie Arata.
Du musst dem Reloaded jedoch mehr Zeit geben und dich auch mehr trauen damit aktiver zu spielen als bisher.
Klar die eigene Fehlerquote wird dann anfänglich auch ansteigen, aber irgendwann wird das dann belohnt nicht nur zu reagieren sondern mehr mit der LN selbst zu agieren und dafür ist der Reloaded genau richtig.
Aber klar ist auch das dieser Belag bei zuviel Passivität auch zum Eigentor werden kann und es auf gar keinen Fall eine Leichtspielnoppe ist.