Seite 1 von 2

Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 21:57
von Netztänzer
Hi,

Ich hab folgendes Problem, ich schaffe es einfach nicht mit der VH genug Druck zu erzeugen um den Punkt zu beenden.

Aktuelle Kombi:
Butterfly Hadraw SK
Vari Spin 1,8
Lion Claw 0,5

Ich mag den VS sehr und will eigendlich auch nix groß Anderes spielen, nur hat er keinen "2. Gang".
Wenn ich Schläger von Kollegen teste sind mir diese modernen Beläge alle zu schnell, flummihaft und zu weich.
Auf der RH bin ich sehr variabel, ich muß da keine LN spielen. Allerdings ist es bestimmt auch keine Lösung mit RH vorbereiten und abschließen.
TTR liegt bei etwa 1400.

Vielen dank für eure Ideen.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 22:21
von 81Bjoern
Irgendwie ist das schwierig. Zu sagen pack dir xy drauf und schon läuft das wird nicht gehen. Abgesehen davon das dir die Schläger der Kollegen nicht zu sagen, funktioniert es denn grundsätzlich damit? Der Vari Spin ist ja eher ein Klassiker ohne FKE. Richtig wumms kommt da sicher nur raus mit nem schnellen Armzug und korrekter Technik. Deswegen finde ich die modernen Beläge als eine super Innovation. Da kommt auch wumms raus mit nicht ganz sauberer Technik, alles eine Sache der Gewohnheit. Ein eher weicherer moderner Belag würde dein Vorhaben mMn gut unterstützen. Tja und ne LN auf der Rückhand ist doch schon was feines, das muss dich beibehalten werden. Besonders hier in diesem Forum. Willkommen im Übrigen.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 23:08
von Netztänzer
Danke für die erste Antwort.
Das mit schnellen Armzug wird bei mir nix, hab mir mit Kraftdreikampf ein wenig die Knochen überlastet.
mit den anderen Belägen (Rasant, u. ä.) kann ich mit der VH nicht abwehren und schupfen, auch die Blocks gehen unkontrolliert hinten raus.
Topspineröffnung und Schlag gehen eigendlich gank OK, wenn ich den richtigen Winkel erwische.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 23:10
von fbrams
Schau doch mal genau hin, was du bei den Kollegen schon getestet hast (und in welchen Schwammstärken). Das hilft auch zum Eingrenzen. Es macht schon ein Unterschied, ob du da Tenergy und Rasanter durchprobiert hast, oder ob auch schon ein 1.8 mm Vario dabei war.
Das wäre auch mein Tipp: bleib bei den 1.8 mm Schwamm. Leider machen es die Firmen nicht mehr so leicht, die sogenannten "Klassiker" im Sortiment zu erkennen - eine positive Ausnahme ist Schöler-Micke, wo man Belagtechnologie=Klassisch filtern kann. Schöne Beispiele aus dieser Kategorie sind der Donic Vario oder etwas günstiger der Imperial Swift, die haben schon ein paar "Gänge", aber noch kein FKE. Ausserdem find ich die beiden extrem griffig, so dass es die am Schnitt nicht fehlen wird.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 23:17
von Netztänzer
Klassiker spielt da keiner, nur einer spielt einen "gereiften" Sriver.
Spielen alle Beläge aus der Rasant(er) und Hexer Reihe in 2,0/2,1und 2 den Tenergy 19 in 1,9

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Montag 22. November 2021, 23:22
von fbrams
81Bjoern hat geschrieben: Montag 22. November 2021, 22:21 Der Vari Spin ist ja eher ein Klassiker ohne FKE.
Das ist untertrieben und vielleicht irritierend für Netztänzer. Der ist nicht am Übergang, sondern ein 100% Klassiker, und zwar einer der langsamsten. Donic Slice, Tackiness und weitere Abwehrbeläge sind ähnlich. Die anderen von mir genannten waren früher mal als Offensiv-Beläge eingestuft, aber die Entwicklung ging weiter und inzwischen gibt es viel Schnellere (Rasant & Co).

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 09:07
von rookie
Hallo Netztänzer,
den Vati Spin habe ich auch mal gespielt. Den fand ich auch sehr kontrolliert aber auch zu langsam. Vielleicht wäre eine Erhöhung des Schwamms auf 2 mm oder max eine Lösung.
Ansonsten kann ich Dir den Yasaka Mark V empfehlen. Das Spielgefühl ist kompakter als beim Vari Spin, Die Spinentwicklung ist höher und er ist schneller. Schwamm sollte 1.8 mm bis max sein. Den kann man trotzdem noch gut kontrollieren.
Insbesondere die Ballrückmeldung ist beim Mark V sehr gut. Das vermittelt einem große Sicherheit bei allen Schlägen.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 09:13
von vdrsilver
Vari Spin ist in der Klassifikation der Beläge in der Zeit vor dem Aufkommen der modernen Tensorbeläge im Gegensatz zu Tack C, Donic Slice und Konsorten als Allroundbelag eingestuft worden, fiel also nicht in die Kategorie dieser Abwehrbeläge, auch wenn sich der heute und in Zeiten des Plastikballs vielleicht so anfühlt.
Ich würde sagen, dass du versuchen solltest, dich an moderne Beläge heranzutasten und dich mit den sogenannten Leichtspieltensoren beschäftigen solltest. Google mal diesen Begriff. Dann bekommst du eine Menge Informationen dazu.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 11:29
von ClausTrophobie
Moin,

der Samba+ und der Spinlord Irbis sind zwar relativ weich, haben aber eine sehr hohe Kontrolle und sind vor allem für den Schuss super geeignet.

Tschö Claus

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 12:56
von Phoenix
Wenn dir die Schläger von Kollegen zu weich und flummihaft sind: das hasse ich selbst, da gibt es eine einfache Lösung, Beläge mit härterem Schwamm, die sich absolut linear spielen lassen

Beispiele:
Tenergy 05
Rhyzm P
Victas V01 Stiff
Evolution MX-S
Vega X

Die in 2.0 lassen sich gut kontrollieren und geben so viel Power ab, wie du auch reingibst.

Zum Thema generelle Geschwindigkeit: bei vielen Spielern aus den unteren Klassen stelle ich immer wieder fest, dass sie das Tempo vom Ball nicht nutzen und durch einen späten Balltreffpunkt viel mehr Kraft als nötig aufwenden müssen. Meistens fehlt dazu auch noch der korrekte Handgelenkseinsatz.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 15:07
von Netztänzer
Natürlich geht technisch immer noch mal mehr.
Über den Irbis kann ich leider gar nix finden, die Noppen von Spinlord sind ja ausführlich besprochen, NI irgendwie gar nicht.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 17:07
von Banda2005
Als Steigerung zum Vari Spin, ohne zu weich zu werden, würde ich diese Beläge sehen, in aufsteigender Dynamik:
Mark V (schneller Klassiker)
Vega Intro (Halb FKE)
Hexer Duro (Einstiegs-FKE)*
Vega Pro (richtige FKE)

* Der Duro sollte auf keinem all zu weichem Holz gespielt werden, wenn man's nicht weich mag.

Was genau hast du denn getestet und auf welchem Holz? Gerade das Holz kann sehr viel ausmachen.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Dienstag 23. November 2021, 20:33
von Neppomuk
Netztänzer hat geschrieben: Montag 22. November 2021, 23:08...mit den anderen Belägen (Rasant, u. ä.) kann ich mit der VH nicht abwehren und schupfen, auch die Blocks gehen unkontrolliert hinten raus.
Tja Freunde, das ist das Problem. Er will auch abwehren, schupfen, kontrolliert blocken... Das ist mit dem Tensoren bei TTR 1400 nicht so leicht.
Denkbar wäre folgendes:
Das mit dem Mark V ist ein guter Kompromiß. Alternativ könnte er auch einen Chinesen testen. Z.B. den 729 HRS 2000. Bei denen kommt der Schuß relativ gradlining und flach. Der ist flott, aber spielt sich linear. Jedenfalls wird er mit einem schnelleren Belg immer bei obigen Schlägen Federn lassen. Das Leben ist voller Kompromisse :roll:
Mit dem VS geht´s mir ähnlich. Ist ein guter, kontrollierter Belag, aber er setzt zu viel Energie in den Bogen um und zu wenig nach vorne.
Vielleicht reicht es schon, wenn du den Ball beim Schuß etwas vor dem Körper triffst, das bringt Power.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Mittwoch 24. November 2021, 01:00
von Netztänzer
Viele gute Ratschläge, danke!
Ich denke der MV und Schußtraining sind das sinnvollste.
Erstmal wird aber die HR beendet und dann mal schauen ob wir überhaupt weiter machen dürfen.

Re: Kein Punch mir der VH

Verfasst: Mittwoch 24. November 2021, 08:58
von Neppomuk
Gute Entscheidung ! Hier noch ein paar qualifizierte Infos zum M-V. Auch wegen der Schwammdicke:
https://www.tt-spin.de/yasaka-mark-v/