Kurznoppen für die Abwehr

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

RGo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2021, 16:31

Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von RGo »

Hallo liebe Leute!

Nach einer sehr langen Tischtennispause habe ich diesen Sommer wieder angefangen zu trainieren.
Jedoch hat sich mein Spielstyl reichlich verändert seitdem, sodass ich auf der Vorhand fast auschließlich schupfe, blocke und lange Abwehr spiele.
Weil mein Tackiness-C recht empfindlich auf Topspin reagiert beim verteidigen, habe ich mich gefragt ob sich das Umsteigen auf eine kurze Noppen lohnt und falls ja, welche Beläge würdet ihr empfehlen?
Früher habe ich nie Noppen gespielt, aber vor kurzem habe ich lange Noppen angetestet und das war nicht wirklich so mein Ding. Vielleicht is der Umstieg von Noppeninnenbelag auf kurze Noppe angenehmer und intuitiver.

Jedenfalls wäre ich gespannt was ihr mir empfehlen würdet, weil der einzige Belag den ich als defensive Kurznoppe finde ist der Spinpips D3 von Victas. Welche Erfahrungen habt ihr mit defensiven Kurznoppen gemacht?
Rocco
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 746
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Rocco »

Zu dem Thema gibt es schon einiges...hier z. B.

viewtopic.php?t=39170
NSD 2018, Vega X, DG
Rocco
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 746
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Rocco »

Und übrigens, willkommen hier im Forum! :-)
NSD 2018, Vega X, DG
RGo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2021, 16:31

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von RGo »

Rocco hat geschrieben: Mittwoch 15. Dezember 2021, 17:13 Zu dem Thema gibt es schon einiges...hier z. B.

viewtopic.php?t=39170
Vielen Dank! Das muss ich übersehen haben bei meiner Suche.
Kurze Frage zu den empfohlenen Belägen: Die Marke TSP taucht häufiger auf aber Victas führt Beläge mit denselben Namen in deren Katalog. Ich nehme an TSP wurde von Victas übernommen oder Victas führt nun deren Beläge in deren Katalog? Ich denke also, die Beläge werden identisch sein von einer Marke zur Anderen?
Rocco
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 746
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 12:06

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Rocco »

Absolut richtig. Was vorher TSP war, ist nun Victas.
NSD 2018, Vega X, DG
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2383
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Neppomuk »

Die Victas KN werden oft zur Abwehr genannt. Denkbar wäre auch zum Test mal was chinesisches, ist billiger. Z.B. der Spinlord Degu II oder der FS 802-1. Gibt´s beide in 1,0. Mein Kumpel nutzt schon sehr lange den Tibhar Speedy Soft 1,0 zu Abwehr und Schuß. Das klappt gut. Vorsicht vor zu griffigen KN, die sind kaum weniger empfindlich als NI. Hou Yingchao nutzt z.B. das wenig griffige Obergummi des Sword Long Can mit einem separaten 1,0er Schwammerl. www.youtube.com/watch?v=BPF5A-zl0Ik
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Rana-Hunter
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3907
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Rana-Hunter »

Rocco hat geschrieben: Mittwoch 15. Dezember 2021, 18:38 Absolut richtig. Was vorher TSP war, ist nun Victas.
https://www.victas.com/de_de/journal/it ... 2021-18-10
Holz : True Carbon Inner
VH : Bluestorm Pro AM max.
RH : Bluestorm Pro 2,0mm

Als Gespenstertheoretiker ( Fleischhauer) soillte man sich zu Statistik und Wissenschaft besser nicht äußern !
RGo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2021, 16:31

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von RGo »

Neppomuk hat geschrieben: Mittwoch 15. Dezember 2021, 20:14 Die Victas KN werden oft zur Abwehr genannt. Denkbar wäre auch zum Test mal was chinesisches, ist billiger. Z.B. der Spinlord Degu II oder der FS 802-1. Gibt´s beide in 1,0. Mein Kumpel nutzt schon sehr lange den Tibhar Speedy Soft 1,0 zu Abwehr und Schuß. Das klappt gut. Vorsicht vor zu griffigen KN, die sind kaum weniger empfindlich als NI. Hou Yingchao nutzt z.B. das wenig griffige Obergummi des Sword Long Can mit einem separaten 1,0er Schwammerl. www.youtube.com/watch?v=BPF5A-zl0Ik
Danke für die Informationen! Und das Video ist fantastisch, auch wenn ich mir denke dass ich mir vorerst einige Beläge bestelle und teste bevor ich mir eigene Beläge zusammenbastele, wie im Video vorgeführt.
Noppen-Jedi
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Noppen-Jedi »

Neppomuk hat geschrieben: Mittwoch 15. Dezember 2021, 20:14 Die Victas KN werden oft zur Abwehr genannt. Denkbar wäre auch zum Test mal was chinesisches, ist billiger. Z.B. der Spinlord Degu II oder der FS 802-1. Gibt´s beide in 1,0. Mein Kumpel nutzt schon sehr lange den Tibhar Speedy Soft 1,0 zu Abwehr und Schuß. Das klappt gut. Vorsicht vor zu griffigen KN, die sind kaum weniger empfindlich als NI. Hou Yingchao nutzt z.B. das wenig griffige Obergummi des Sword Long Can mit einem separaten 1,0er Schwammerl. www.youtube.com/watch?v=BPF5A-zl0Ik

Hou nutzt den TSP Spectol mit einem 1.5er / 1.8er Schwamm - das Ändert an der Richtigkeit deiner Aussagen allerdings nichts :wink:

Ding Song war in den 90er / 2000er Jahren mit einem Friendship 802 unterwegs, Han Ying zuletzt auch mit wem Spectol.

Also bei den Profis gerne etwas weniger griffige Obergummis für die Kurznoppen Verteidigung.
Neppomuk
2K Master
2K Master
Beiträge: 2383
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Wohnort: TSV Willsbach

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Neppomuk »

Noppen-Jedi hat geschrieben: Donnerstag 16. Dezember 2021, 07:18Hou nutzt den TSP Spectol mit einem 1.5er / 1.8er Schwamm - das Ändert an der Richtigkeit deiner Aussagen allerdings nichts :wink:
Hmmm, komisch, daß TTDD dann mit einem anderen Malerial bzgl. Hou wirbt :shock: ???
Der Spectol ist m.E. was für bessere Spieler. Hatte den mal kurz zum BKS Spiel am Tisch. Eine Zicke vor dem Herrn und extrem winkelanfällig.
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
NI: Yasaka Mark-V - FS 729 div. Typen
KN: Summer 3c - FS 802-40
Noppen-Jedi
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
TTR-Wert: 1585
Wohnort: TSV Fortuna Wuppertal

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Noppen-Jedi »

Zumindest auf der Webseite von TTDD steht kein Bezug zu Hou beim Long Can.

Das Video der Polen / Tschechen bezieht sich ja auch eher auf die Spielweise von Hou.

Der Spectol ist leider extrem Holzabhängig. Gibt Kombinationen wo er hervorragend funktioniert, und Kombinationen wo nix geht.
RGo
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2021, 16:31

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von RGo »

Noppen-Jedi hat geschrieben: Donnerstag 16. Dezember 2021, 09:10 Der Spectol ist leider extrem Holzabhängig. Gibt Kombinationen wo er hervorragend funktioniert, und Kombinationen wo nix geht.
Hm, ich hatte das Joola Chen Weixing oder das Tibhar Stratus Power Defense im Visier, wobei ich aber offen bin für Empfehlugen und Vorschläge.
doppelkurznopper
Greenhorn
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:00
TTR-Wert: 1605
Wohnort: MTV Vorsfelde

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von doppelkurznopper »

Ist auch meine Info.

Hou : Spectol 1,8

Han Ying : Spectol 1,5
Tibhar cos3

VH: Tibhar superdefence 40
RH: Yasaka Antipower
doppelkurznopper
Greenhorn
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2019, 16:00
TTR-Wert: 1605
Wohnort: MTV Vorsfelde

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von doppelkurznopper »

Nachtrag: Holz.

Han Ying früher lange: Donic Defplay senso . Danach Victas koji matsushita.
Tibhar cos3

VH: Tibhar superdefence 40
RH: Yasaka Antipower
Netztänzer
Greenhorn
Beiträge: 14
Registriert: Montag 22. November 2021, 10:10

Re: Kurznoppen für die Abwehr

Beitrag von Netztänzer »

Spielt Han Ying nicht den Spectol RED anstatt den normalen?
VH: Vari Spin 1,8mm
Holz: Butterfly Hadraw SK
RH: Butterfly Orthodox
Antworten