Metal TT Brutal

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von pelski »

@croudy

Folgt auch noch ein Review zum Doom Holz das im Video gespielt wird?
Hat das Holz einen Balsakern und hat es normale Standardmaße oder hat es so mickrige Maße wie einige Sauer& Tröger Hölzer
(Unicorn/Dominate z.B...)?

Kann es vielleicht am Holz liegen das ihr den Brutal als sehr langsam bzw. dämpfend einschätzt?
Kenne natürlich weder das Holz noch den Brutal bisher.
Jasper
Greenhorn
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2020, 20:25
Wohnort: TSV Hehlingen

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Jasper »

Hallo zusammen, spiele den Brutal in OX jetzt einige Wochen mit zwischenzeitlichen Ausflügen zu Tactics und Spectre.
Alles auf dem Artte Italia Def gerade.
Den Brutal und Spectre auch direkt gegeneinander getestet da ich das Holz zweimal habe.
Würde alles so unterschreiben was im Video gezeigt wurde.
Also Brutal langsamer als Spectre.
Kein Stör, außer man spannt leicht vor auf Folie. Dann gehen auch tolle Angriffsbälle.
Effekt habe ich durch extreme Bremswirkung und Winkelspiel. Keine Schnittanfälligkeit.
Unterschnitt aus Abwehr eher mittelmäßig bei meiner Bewegung, da ich eher selten hinten stehe und nicht genug unter den Ball komme.

VG Martín
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1806
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von pelski »

Jasper hat geschrieben: Sonntag 5. Juni 2022, 00:55 Hab dann den Brutal in 0,5 mit Folie geklebt und es war komplett anders.
Am Tisch abhacken top
Am Tisch in die Ecken kurz abtropfen in die Ecken Mega gut
Alle Angriffsschlöge Block, Konter, Noppenspin sehr gut zu spielen
Gedreht auf Vorhand gut zu spielender Noppentop und Schlag
Viiiel Schnitt aus der langen Abwehr.

Sehr gefühlvoll und kontrolliert zu spielen

Ich muss dazu sagen das ich bislang noch keine Noppe mit Schwamm gespielt hatte und darum hängt der Vergleich natürlich etwas.

Für mich hat am Freitag die Version mit Schwamm besser funktioniert, war für den Gegner gefährlicher und hat mich begeistert.
Kann’s kaum erwarten Montag wieder in die Halle zu kommen.

VG Martín
Bei deinem letzten Post hier hast du geschrieben das dir der Brutal mit dünnen Schwamm sehr gut bzw. vielleicht sogar besser gefallen hat als in Ox oder habe ich das falsch verstanden?
Was ist der Grund warum den Brutal wieder in Ox spielst und nicht mehr mit 0,5mm?
Jasper
Greenhorn
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2020, 20:25
Wohnort: TSV Hehlingen

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Jasper »

Hi, ja in 0,5 war zum angreifen super.
Ohne Schwamm in meiner Klasse allerdings effektiver.

VG Martín
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6341
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Cogito »

Ich bin zu Spectre /Brutal gewechselt von einem Def-Holz mit DTecS/OX. Nach erster Orientierung habe ich mich für Spectre und OX entschieden und damit die letzen Monate trainiert und zwar mit Spectre/OX. Dabei eierte ich zwischen verschiedenen Hölzern hin und her: erst all, dann off und off+, wieder off- und all und letztlich off-. Es zeigte sich: nicht in Form oder zaghaft, dann alles mit höherem Tempo furchtbar fehlerhaft. Mit breiter Brust gespielt war dann off die richtige Mischung.

Dann schickte mir ein Übelspecht einen Videoschnipsel Carsten Matthias gegen Peter Franz (Achtelfinale DM 1992)
https://www.facebook.com/watch/?v=204610421627111
als Beispiel, wie man superb mit LN Druck machen kann.

Zeitgleich doste mich eine Spielerin (TTR 1693) mit einem Brutal 1mm ein. Ich hatte ihr meinen Brutal 0,5mm zum Test geliehen, war ihr aber zu langsam (auf NSD) daher in 1mm nachgerüstet.

Natürlich musste ich jetzt 2 Wochen vor dem ersten Verbandsspiel doch nochmal experimentieren und habe den 0,5 mm Brutal auf einem all+/off- Holz revitalisiert. Ich habe wacker versucht, damit Druck zu machen, was leider auch deutlich effektiver und vor allem einfacher als mit dem Spectre/OXauf Off ging. Allerdings war der Block auf Topspin ziemlich Scheisse, da das Blatt zu weit geöffnet war. Auch mit besserem Winkel muss ich damit immer richtig zum Ball stehen, sonst geht immer alles hinten 'raus. Das dürfte aber Trainingssache sein.

Jetzt reut mich der Verkauf des Brutal/OX, den ich gerne mal auf einem Off oder Off+ Holz testen würde. Vor allem da ich gesehen habe, dass der "brutale" Italiener (=> https://www.youtube.com/watch?v=oo92nE-OG04) auch ein schnelles Holz von Tibhar spielt.

Spielt hier jemand einen Brutal/OX auf einem schnellen Holz ?
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 437
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Unimaginer »

Unimaginer hat geschrieben: Samstag 4. Juni 2022, 19:52 Grad eben 1,5h auf einem dem Tmount Tcore Stardust gespielt…
Es lief sehr gut. Keine Probleme bei Topspinsblocks, liessen sich immernoch sicher, flach und kurz zurückspielen. Auf dem schnellen Holz konnte ich die Offensivqualitäten noch besser rauskitzeln. Schüsse haben alle gesessen. Unterschied zu anderen kontrolloptimierten langsamen Noppen war aber, dass Seitwischer und Druckschupf trotzdem noch gefährlich machen.
Eine vielversprechende Kombi bis jetzt :D
@Cogito
ich zitier mal meinen Beitrag hier. Die Kombi Brutal auf Off-Holz war damals top. Frag nur besser nicht, warum ich da nicht geblieben bin… (Hust drecks Testerei Hust). Ich wollte den Brutal auch eigentlich wieder spielen, leider ist der mir beim abziehen einfach gerissen (ist mir vorher noch nie passiert und gefühlt hab ich schon tausend Noppen umgeklebt).
Tcore Master X - NSD - Cluster
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6341
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Cogito »

Cogito hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 06:46 .... ABER gegen einen Rentnerkollegen mit ziemlich exakt meinem z.Z. miserablen TTR: der spielt mit extrem viel Effet sowohl seinen langsamen Topspins ala auch vor allm bei seinen US-Schupfs. Das Spiel habe ich kläglich -2,-2 und -5 verloren, weil ich reihenweise den Ball ins Netz gesemmelt habe.

Der Brutal ist die schnittanfälligste LN, die ich je gespielt habe und das schließt den Curl p1r (OX sowie 0,5 mm) mit ein. ...
Gestern habe ich je ein Spiel mit Spectre/OX auf Off und Brutal 0,5mm auf all+ gegen besagten Kollegen gemacht. Mit dem Spectre bin ich geradezu eingedost worden (-9, -3, -4). Mit dem Brutal nur 1:3 (+9, -7, -8, -9). Er fand mich mit dem Brutal deutlich sicherer und unangenehmer.
Mittlerweile keine Schnittanfälligkeit mehr beim Brutal :shock: .

Ich blicke jetzt überhaupt nicht mehr durch.
Benutzeravatar
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 639
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 1578

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Manuel :) »

Schon mal was von Tagesform gehört? 😂
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: DMS Firestorm 2.1
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 214
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von ibo_pip »

Manuel :) hat geschrieben: Freitag 16. September 2022, 11:31 Schon mal was von Tagesform gehört? 😂
LOL 100%
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6341
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Cogito »

Manuel :) hat geschrieben: Freitag 16. September 2022, 11:31 Schon mal was von Tagesform gehört? 😂
Ähem, wahrhaft aufmerksame Leser hätten bemerkt, dass ich die Schnittanfälligkeit anfangs über mehrere Trainingseinheiten hin moniert hatte. Also nixda mit Tagesform. Wobei meine Tagesform seit geraumer Zeit konstant bei ca. -273 °C angesiedelt ist. Den Spectre fand ich im Vergleich weniger schnittanfällig aber jetzt schnittanfälliger. Zu allem Überfluß gammelt auch noch ein Spectre /0,5mm in meinen Schubladen.

Aber da ich ja erst am 29.9. mein erstes Spiel habe, kann ich wacker weiter experimentieren :?
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1163
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Störnoppenfan »

Cogito hat geschrieben: Freitag 16. September 2022, 12:45 Aber da ich ja erst am 29.9. mein erstes Spiel habe, kann ich wacker weiter experimentieren :?
Ich fürchte dass deine endlosen Experimente nicht zielführend sind. Ich ja auch auf der Suche nach der für mich optimalen Kombi und muss leider feststellen,dass mich das bisher nicht entscheidend weitergebracht hat. Aber die Versuchung ist nun mal sehr groß. :shock:
Material:
Holz:Stiga Clipper Wood/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Sternenfall;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft;1,8 /RH:Spinlord Blitzschlag;ox
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6341
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Cogito »

Heute bin ich mir dem Brutal/ 0,5mm derart chancenlos von einem -100 TTR Gegner eingedost worden, den ich danach in jedem Satz <5 Punkte mit Spectre/OX abgefertigt habe.

Back to the roots: es bleibt beim Spectre / OX

zumindest vorerst
Noppenlux
Super Master
Super Master
Beiträge: 1659
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
TTR-Wert: 1390
Wohnort: TV Wasserloch

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Noppenlux »

Warum spielste nicht den D'Tecs weiter,die ein zwei Fehler wo du nicht weist woher passieren halt,dafür machste aber ander Punkte,ich hab auch fast alles probiert der einzige Belag wäre noch D'Tecs 0,5 mm,sicherer Angriff geht besser minimal weniger Stör,aber wegen einem Angriffschlag in 3-5 Sätzen brauche ich keinen anderen Belag
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz All All+ Off- Soulspin Controll
VH:Byt Butterfly T 64 1,7 mm
RH LN D'Tecs ox
Wir spielen Sanwei ABS
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6341
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Cogito »

Noppenlux hat geschrieben: Samstag 17. September 2022, 09:02 Warum spielste nicht den D'Tecs weiter,...
Jetzt starte ich erstmal mit dem Spectre. Sollte die Hinrunde desaströs sein, dann Plan C zurück zum DTecS. Aber mit dem bin ich halt von 1395 auf 1304 'runtergekullert.
Noppenlux
Super Master
Super Master
Beiträge: 1659
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
TTR-Wert: 1390
Wohnort: TV Wasserloch

Re: Metal TT Brutal

Beitrag von Noppenlux »

Das war aber nicht nur der D'Tecs,auch dein testerei wie bei mir,ich probier noch ein Holz mit D'Tecs Donic Esprit ,wenn das nicht geht bleibe ich beim MIG II.Hab auf der VH gerne das Balsafieling
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz All All+ Off- Soulspin Controll
VH:Byt Butterfly T 64 1,7 mm
RH LN D'Tecs ox
Wir spielen Sanwei ABS
Antworten