Materialspezialist Spectre

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Bommel
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von Bommel »

Cogito hat geschrieben: Samstag 5. November 2022, 13:38
Bommel hat geschrieben: Samstag 5. November 2022, 12:29 ....
Habe ja auch nur aufgrund Cogitos Werbepropaganda doch nochmal einen Test gewagt. Ziehe wieder meine Dornen auf.
:oops: :peace:
Okay---- Verziehen
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 346
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Materialspezialist Spectre

Beitrag von jo.btg »

Hab jetzt seit Anfang des Jahres den Spectre ox in schwarz und grün auf verschiedenen Hölzern getestet. Wie auch schon geschrieben: je schneller und härter das Holz desto besser. Auf Wall Carbon, NSD und sonstigen langsameren Hölzern, hat der Spectre bei mir nicht wirklich funktioniert, zwar sehr kontrolliert, aber kaum Störeffekt und eher schnittanfällig. Ab ALL+ und Karbon läuft er dann zur Höchstform auf. Sehr gut auf einem Palio Cat (ALL+ Balsa Karbon), aber am besten geht er bei mir auf einem Butterfly SK, einem harten und steifen Balsa-freien OFF-minus Karbon-Brettchen. Sehr hoher Störeffekt, hohe Kontrolle, extrem flacher Ballabsprung, nur noch minimale Schnittanfälligkeit und die Angriffsoptionen, vor allem Schlagspin, ist ein Traum. Auf einem Yinhe T11 (OFF bis OFF+) ist mir dann aber selbst der Spectre zu schnell. Vergleich mit Kamikaze: viel langsamer, weniger Flummi, viel bessere Kontrolle, schnittempfindlicher, Kamikaze bei mir nur auf langsamen Hölzern brauchbar. Ansonsten kann ich ihn noch mit einem MetSoft vergleichen: etwa gleiches Tempo, viel höherer Störeffekt, etwa gleiche Kontrolle, schnittempfindlicher.
Gewinnen ist einfach, man muss nur den letzten Punkt machen
Antworten