Materialspezialist Spinfire

Infos über kurze Noppen

Moderator: Noppen-Test-Team

Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Ich glaube, dann würde ich vielleicht einen Spinlord Degu in Betracht ziehen, um mal zu schauen, wie KN generell so für dich funktioniert und von den Feuerstürmen usw. erstmal die Finger lassen.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Holg hat geschrieben: Samstag 14. Oktober 2023, 20:13 Ich glaube, die alte Schmetterhand hat sich hier auch nicht auf den FS SOFT bezogen, keine Ahnung, ob er den überhaupt schon gespielt hat?!
Nitzdestotrotz ist der Spinfire definitiv spinniger und schnittiger als das Firestorm OG (egal mit welchem Schwamm). Das bestätigen mehrere meiner Trainingspartner (Landesliga wttv, 1700-1800 TTR).
Was hast du denn bisher gespielt? Willst Du den Belag auf der VH oder RH spielen und auf welchem Holz??
Ansichtssache. Der Spinfire ist schneller für mich aber nicht mehr Spin sondern weniger ist meine Meinung. Trotzdem sind es 2 gute kurze Noppen, ich habe beide Noppen auf 2 verschiedene Hölzer. Tempo und Katapult liegt beim Spinefire höher, durch den weicheren Schwamm kann ich aber beim Firestorm mehr Spin erzeugen.
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Deine Meinung darfst Du gerne haben und vertreten. Meine persönliche Erfahrung mit den Belägen, sowie auch die vom Hersteller angegebenen Werte sind dennoch gegenteilig und widersprechen Deiner Meinung.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Holg hat geschrieben: Samstag 14. Oktober 2023, 23:56 Deine Meinung darfst Du gerne haben und vertreten. Meine persönliche Erfahrung mit den Belägen, sowie auch die vom Hersteller angegebenen Werte sind dennoch gegenteilig und widersprechen Deiner Meinung.
Die Werte vom Hersteller und aus den Katalogen ist nur eine grobe Richtung, ein katapultiger Bwlag kann auch deutlich langsamer im Grundtempo sein, z.b
.der Vega Pro.

Vielleicht liegt es dann auch noch am Holz.

Laut den den Werten 82 Effekt beim Firestorm 89 beim Spinefire. Also nicht wirklich hoch meiner Meinung nach. Ich hatte beide Beläge auf meinem Holz der härtere Spinfire war gerade beim Topspin schwerer zu kontrollieren
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von jo.btg »

Weil ich mich altersmässig mit dem Topspin immer schwerer tue, hab ich nun auch mal KN auf der VH probiert. Zum Anfang mal den Spinfire in 2.1 aufgrund seiner NI ähnlichkeit auf einem gutmütigen Allround Holz ( Gewo Balsa Carbon 375). Ich war überrascht, wie schnell man sich damit zurechtfindet. Nach einer Stunde Training hatte ich das im groben raus. Am Ende des zweiten Trainings schon ein Testspiel gegen einen etwa gleichstarken Gegner überraschend deutlich gewonnen. Die Kontrolle finde ich zumindest auf dem Allround Holz auch von NI kommend sehr einfach. Einen offensichtlichen Störeffekt könnte ich nicht feststellen, aber der Gegner (NI / LN) hat viele leichte Fehler gemacht, speziell wenn ich ihn mit den KN auf die LN angespielt habe. Werde das mal weiter verfolgen. Interessanterweise gibt's bei uns im Training fast nur Materialspieler, Mal sehen wie es gegen NI-Spieler funktioniert. Werde berichten.
BTY SK Carbon - Degu 2.0 - Spectre ox
BTY SK Carbon - Degu 2.0 spezial - Spectre ox
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von jo.btg »

Gestern das dritte Training mit dem Spinfire. Also wenn jemand auf der VH von NI auf KN Umsteigen will geht das mit dem Spinfire sehr leicht. Gestern mal gegen zwei NI Spieler gespielt. Das Abschießen von langsamen Topspins muss ich noch üben. alles andere klappte auf Anhieb. Selbst Unterschnittbälle aus der langen Abwehr lassen sich gut spielen und würden einige Male ins Netz retourniert. Scheint also ordentlich Schnitt zu machen. Der dritte Trainingsgegner, ein LN Spieler tat sich wie schon der letzte sehr schwer gegen den Spinfire. Alternativ hatte ich gestern noch einen Legend 105 auf BTY SK Carbon dabei. Wäre auch eine (günstigere) Empfehlung für NI Umsteiger. Ist deutlich langsamer und macht auch weniger Schnitt. Spielt sich aber ansonsten auch sehr NI mässig. Sollte aber schon auf einem OFF Holz gespielt werden.Am Wochenende ist Vereinsmeisterschaft und da werde ich mit dem Spinfire antreten.Wenn das klappt werde ich den auch in der Rückrunde einsetzten.
BTY SK Carbon - Degu 2.0 - Spectre ox
BTY SK Carbon - Degu 2.0 spezial - Spectre ox
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von jo.btg »

Habe den Spinfire 2.1 bislang auf folgenden Hölzern (jeweils auf VH) probiert: 2018 NSD, GEWO Balsa 375, BTY SK Carbon und MSP Excalibur. Auf dem NSD spielt er sich sehr kontrolliert und sehr NI-mäßig, mittlerer Ballabsprung aber auf der VH (zumindest für mich) etwas langsam. Auf dem GEWO Balsa 375 (ALL) ebenfalls sehr kontrolliert, sehr NI-mäßig, mittlerer Ballabsprung und vom Tempo her für mich optimal. Auf dem BTY SK Carbon (OFF-, sehr hart) war der Spinfire für mich unspielbar. Zwar vom Tempo her noch OK, aber extrem flacher Ballabsprung und minimales Trefferfenster. Also nichts für den KN-Anfänger (interessanterweise gehtauf dem BTY SK Carbon der Waran 2.0 sehr gut). Auf dem Excalibur (OFF-, Balsa) war der Ballabsprung zwar wieder mittelhoch aber das Gesamtpaket war mir zu katapultig und damit zu unkontrolliert. Hier wäre vielleicht der 1.8-er Spinfire besser geeignet.
Nach drei Wochen KN auf der VH mal ein erstes Fazit: Für Umsteiger von NI kann ich den Spinfire 2.1 nur empfehlen. Sollte aber für den Anfang eher auf einem kontrollierten und nicht zu harten Allround Holz gespielt werden, dann fällt die Umstellung leicht.
BTY SK Carbon - Degu 2.0 - Spectre ox
BTY SK Carbon - Degu 2.0 spezial - Spectre ox
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Ich kann das meiste bestätigen. Wie einem ein Spinfire zu langsam sein kann allerdings überhaupt nicht?!?! Der Belag ist mit Abstand der schnellste den ich je gespielt habe und ich spiele ihn nur in 1,8. Würde auch jedem Um-/Einsteiger immer 1,8 und nicht 2,1 empfehlen.
Kann es sein, dass Du eventuell zu sehr mit NI-Technik spielst und die Bälle zu tangential triffst?
Ein Vereinskollege (Landesliga vorne) spielt ihn jetzt auch in 1,8 auf nem OFF Holz auf der RH und findet den SF ebenfalls extrem schnell.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von jo.btg »

Es liegt wohl auch nicht am Spinfire sondern am NSD. Ist eben ein DEF-Holz. Bislang hab ich auf dem NSD auf VH einen XIOM Omega XII Pro in 2.0 gespielt. Ein erwiesenermaßen schneller NI Belag. Auf dem NSD allenfalls ALL+ Geschwindigkeit. Glaube nicht, dass es (nur) an meiner Technik liegt, weil der Spinfire auf dem Gewo (und das ist auch nur ein ALL Holz) richtig gut abgeht.
BTY SK Carbon - Degu 2.0 - Spectre ox
BTY SK Carbon - Degu 2.0 spezial - Spectre ox
Benutzeravatar
Wambo
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 27. Oktober 2023, 08:33
TTR-Wert: 1480

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Wambo »

kann jemand den Spinfire mit dem Andro Blowfish vergleichen?
Bzw würden mich vergleiche im Ballabsprung zum Firestorm und Legend Fire interessieren..., wurden zwar schon vergleichen aber über Ballabsprung hab ich nix gelesen..., ausser ich habe es überlesen :shock:
VH ?? -- New Impulse 7.0 gesetzt -- RH ??
C45 -- Bogen -- Dornenglanz OX
C48 -- Timber 5 All -- DTecs OX
Test: FX-D, Friendshio Dr.Evil OX, Impartial XS 1.9
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Wambo hat geschrieben: Montag 22. Januar 2024, 10:19 kann jemand den Spinfire mit dem Andro Blowfish vergleichen?
Lange her, dass ich mal nen Blowfish in der Hand hatte. Würde sagen Spinfire ist schneller, härter und griffiger/spinniger bei weniger Katapult (kein ESN Flummi).

Firestorm und Spinfire sind sich deutlich ähnlicher, Spinfire auch hier schneller und härter.
Ballabsprung ist ähnlich. Spinfire macht bei Topspin ähnlichen Schlägen mehr Bogen.
Legend Fire hab ich noch nie gespielt.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Benutzeravatar
Wambo
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 27. Oktober 2023, 08:33
TTR-Wert: 1480

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Wambo »

alles klar, Danke.

Dann werd ich mal Richtung Spinfire schauen...
VH ?? -- New Impulse 7.0 gesetzt -- RH ??
C45 -- Bogen -- Dornenglanz OX
C48 -- Timber 5 All -- DTecs OX
Test: FX-D, Friendshio Dr.Evil OX, Impartial XS 1.9
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Neue Erkenntnisse zum Spinfire:
Das Ding verliert mit der Zeit irgendwie an Tempo oder FKE. Ich weiß nicht, ob der Schwamm nur weich und platt gekloppt wird und an Spannung verliert oder ob werkseitig getuned wird (riechen tut er nach gar nix). Jedenfalls hab ich mir letzte Woche einen neuen in nur 1,5 auf mein Zweitholz geklebt und der fühlt sich spürbar schneller als mein ca. 7 Monate gespielter SF in 1,8. Auch verschiedene Trainingspartner haben mich angesprochen und ihnen kam der Neue deutlich flotter vor. Der Prozess verlief aber schleichend und langsam, so dass es mir vorher nicht negativ aufgefallen wäre. Jedenfalls hatte ich mit dem alten auch noch Spaß und Erfolg und hab nicht einmal gedacht, dass er plötzlich zu langsam sei.
Ebenfalls hat der neue natürlich etwas mehr Grip, aber auch das war mir beim alten nicht groß störend aufgefallen.
Werde mir nun wohl zwei- bis dreimal im Jahr ˋnen neuen gönnen.
Zur Schwammstärke 1,5 lässt sich für mich persönlich sagen, dass die absolut ausreichend ist. Block und Schuss gehen noch etwas leichter von der Hand und der Belag ist etwas kompakter und direkter.
Gepaart mit dem oben geschilderten Tempoeffekt ist das eine seltsame Erfahrung: mehr Tempo bei höherer Kontrolle . Ich werde bis auf weiteres beim Spinfire bleiben. Für mich nahezu der perfekte Belag. Gestern im Training einen jungen Angreifer aus der Landesliga (ttr 1700) 3:0 zerlegt :lol2:
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
nordnoppe
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
TTR-Wert: 0

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von nordnoppe »

...können aber auch Chargenschwankungen sein,habe einen neuen 1.8er und einen neuen 1.5er geklebt und ich hatte auch den Eindruck, dass der 1.5er schneller war. Deinen Eindruck des kompakteren Spielgefühles des 1.5er kann ich bestätigen.....
Haupt-Schläger
BTY VL // VH Waran 1.5mm // Keiler II 1.5mm
Schläger Doppel
BTY VL // VH Waran 1.5mm // RH 388C1 1.0mm
Gegen LN/Antis
BTY Keyshot light //Palio Flying Dragon 1.0 // Nashorn 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110, Greenstorm, Firestorm....
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1664
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Materialspezialist Spinfire

Beitrag von Holg »

Rein theoretisch könnte es auch noch an der Farbe liegen. Mein 1,8er ist pink, während der neue 1,5er lila ist. Hat jemand Erfahrung mit den verschiedenen Farben?
Chargenschwankungen oder einfach Serienstreuung könnte natürlich auch sein. Fände ich doof, aber durchaus möglich.
Letztlich auch egal. Jedenfalls macht der Belag Spaß.
Bogen - Spinfire Soft 1,8 - Sternenfall pro OX
Antworten