Tibhar Balsa DEF 25

Infos über Hölzer aus Balsa und anderen leichten Materialien (Kiri, etc.)

Moderator: Noppen-Test-Team

Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Ich bin in dem Thread zum Metal TT Brutal um ein Statement zu diesem Holz gebeten worden, weil es im ersten Testvideo des Belages benutzt wird.

Also... hmmm...

Ich kann es natürlich nur mit den Hölzern vergleichen, die ich kenne. Derzeit kann ich einen sinnvollen Vergleich nur mit meinem normalen Spielholz ziehen, dem Tibhar Stratus Power Defense.

Laut Contra Katalog sollten die Hölzer wertemäßig ungefähr gleich sein, aber diese Bewertungen sind natürlich immer sehr ungenau. Der Funieraufbau ist komplett anders.

Das Holz, das sich typisch balsamäßig spielt mit extremer Winkelanfälligkeit, der Notwendigkeit der genauen gefühlvollen Armbewegung, so dass auch nur das geringste "zu viel" an Krafteinsatz den Ball jenseits der Platte katapultiert ist... das Stratus Power Defense.

Das Balsa Holz von Tibhar hingegen spielt sich so gar nicht balsatypisch - im Gegenteil, die Kontrolle ist extrem gut und der Ball kommt sehr präzise drüben an. Nur - es ist ein ganzes Stück schneller als das Stratus PD.

Folgende Beläge spielte ich beim Vergleich: Vorhand Tenergy 25 max und Rückhand TSP Curl P3 Alpha R 0,5 mm.

Vorhand funktionierte von Anfang an viel besser als mit dem Stratus. Eben nicht die Winkelanfälligkeit und man kann den Ball besser als Schlagspin spielen, so dass Kantentreffer auch verringert sind. Mit dem Stratus muss man schon sehr gefühlvoll spielen und hat dann nicht immer den optimalen Spin. Aufschläge, Geschiebe etc würde ich bei beiden Hölzern als sehr ähnlich bezeichnen.

Und das ist die größte Überraschung - man bekommt mit beiden Hölzer ähnlich guten Schiebeschnitt rein.

Den T25 bei dem Balsa-Holz auf die Rückhand gedreht - und plötzlich geht auch das wieder, was ihn ausmacht: Der Rückhandtopspin funzt wieder!!!

Wie bin ich überhaupt auf das Stratus PD gekommen? Der P-Ball hat von der Ballphysik her extrem viel für Defensivspieler kaputt gemacht, Sagen wir mal zumindest für die, die nicht so gut sind. Filus ist ja fast noch besser geworden als vorher... Das PD hat die Eigenschaft, dass man mit langen Noppen mit einer kurzen vertikalen Hackbewegung aus der Halbdistanz abwehren kann - und das mit der richtigen Noppe halt auch gefährlich. Der P-Ball fliegt langsamer, springt aber höher und weiter. Ich hatte schon oft das Vergnügen, dass ich mit meinem alten ox-Noppen-Schläger Bälle gut abgewehrt hatte und dennoch abgeschossen wurde. Oft springen einen Topspins in Gesichtshöhe an, wenn man zu weit hinten steht. Und Schnitt bekommt man auch kaum rein. Meine Erfahrung ist, dass man früher an den Ball und vertikal hacken muss, damit der Ball flack zurück kommt und nicht zu hoch beim Gegner ankommt. Die Menge des Schnitts ist dann nicht so wichtig. Also daher der Wechsel zum vertikal zu spielenden, dämpfenden Startus PD. Geschwindigkeit ist deutlich unterhalb des Diode V und deutlich oberhalb des Toni Hold...

Mit dem Balsa DEF 25 ist vorne am Tisch mit den langen Noppen so ziemlich alles besser als beim Stratus - sowohl offensive Schläge als auch defensive Blocks. EIN BELAG WIE DER BRUTAL MUSS ZWANGSLÄUFIG GENAU ZU DIESEM HOLZ PASSEN. Es ist also ziemlich optimal gewählt in dem genannten Video.

Was habe ich also noch zu meckern, wo der Effet von dem Holz gut erzeugt wird, Rückhand und Vorhand super für den Angriff funktionieren und die Kontrolle gigantisch ist? Das Ding ist einfach flotter als das Power Defense. Lange Abwehr geht vielleicht sogar nen Tick einfacher bei etwas weniger Unterschnitt. Aber gerade in der Halbdistanz ist der Curl... nun etwas zu schnell geworden. Es geht einiges an Störwirkung / Effetstreuung verloren. Klar: Ein Holz, das völlig winkelanfällig zu spielen ist, streut genauso auch den Effet beim Unterschnitt mit der langen Noppe stärker.

Insgesamt das Stratus PD das Holz für "ekligeren" Unterschnitt und besseren Möglichkeiten aus der Halbdistanz mit langer Noppe, aber die Vorhand ist schon gewaltig krumm. Das Balsa DEF 25 ist kontrollierter vorne am Tisch und aus der Abwehr, aber mit der Noppe läuft es eher geradliniger ab.

Den Schnittwechsel vorne am Tisch mit dem Curl bekommt man mit beiden gut hin. Klar - mit dem Stratus Krummholz bekommt man kürzere Bälle besser hin. Stoppblock jedoch die Paradedisziplin des Balsaholzes von Tibhar.

Wie kann ich den Zwiepalt für mich auflösen? - echt schwierig... Es gibt einige Noppen, die langsamer als dieser Curl sind. Zum Beispiel wäre da der Feint Long 2, der aber echt schnittanfällig ist. Ansonsten wäre da idealerweiser noch ein Tibhar Grass mit 0,5 mm Schwamm - aber so was gibt es gar nicht. Genauso wenig nen Twister oder Wallest von Nittaku - alles nur mit 1 mm Schwamm und aufwärts. Die Chinanoppen mit Schwamm sind alle noch flotter, von DTecS kaum zu reden und zurück zu ox? Nein - da werde ich wieder abgeschossen, weil der P-Ball... und so weiter.

In jedem Fall würde ich aber sagen, dieses Balsa DEF 25 ist ne Wucht - super kontrolliert, eben kein Hammerweitwurfbalsahammer und gut für effetreiches Spiel. Da gibt es bestimmt Leute, zu denen es besser passt als zu mir...
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Egon Balder
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 18:45
TTR-Wert: 1550

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Egon Balder »

Wie groß ist das Schlägerblatt? Ich kann da leider keine Infos finden.
Yinhe T-6
STIGA Calibra LT Sound
BARNA ORIGINAL VIRUS-2
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Unimaginer »

16,5x15,5
Jekyll & Hyde V47.5 - Bogen - LSD EL
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Mein Eindruck vom ersten Training hat sich verfestigt. Mit dem Noppen-innen-Belag treffe ich alles, kann auch auf die Rückhand drehen und sicher angreifen, aber bei der Noppe ist die Abwehr schwächer, weil derselbe Belag viel schneller als auf dem Stratus wirkt. Im Grunde müsste der Schwamm etwas langsamer sein - noch nicht mal viel... Also Victas - wo bleibt der Curl P3 Beta? Vielleicht mit 45 statt mit 50 Grad Härte...
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Unimaginer »

Hab es heut mit dem Stiga Vertical 20 in 0.5 gespielt. Das hat mir richtig gut gefallen. Der weiche Schwamm bremst gut ein. Die Bälle fallen förnlich wie ein Stein auf die Grundlinie. Wie das ganze im Vergelich zum Curl P3 ausschaut weiß ich leider nicht. Die Eindrücke zur VH kann ich auch teilen. Mit dem Hurricane 8 geht alles auf der VH. Mich wundert, dass das Holz kaum
Beachtung bekommt…
Jekyll & Hyde V47.5 - Bogen - LSD EL
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

An die Belagreihe habe ich auch schon gedacht. Zu Tests des Horizontal und Vertikal hatte ich ja auch mal was geschrieben. Ich meine, der Horizontal war etwas langsamer und ausgeglichener in den Möglichkeiten, während der Vertikal nur bei bestimmten Offensivbällen der bessere war. Tipp oder Bestätigung - danke dafür. Das könnte nochmal was sein.
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Das Tempo habe ich durch den Feint Long 2 tatsächlich entschärft, aber leider tut man dem Gegner beim Schieben echt nix Böses und schnittempfindlicher ist das Teil wie vorhergesagt auch. Mal ne Nacht drüber schlafen - Horizontal 20 liegt schon bereit. Immerhin passt der FL2 in 0,5 mm zu diesem Holz.
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Ich bin kurz davor, das Holz aufzugeben. Die Vorteile auf der NI-Seite können die Nachteile auf der LN-Seite nicht aufwiegen. Feint Long 2 als die beste passende Noppe befunden - leider zu ungefährlich im Vergleich zum P3aR, der auf dem Holz wiederum zu schnell ist.

Für mich wäre daher schon die Frage zu stellen: Kennt jemand ein vergleichbares langsameres Holz? Quasi ein Tibhar Balsa 18 bis 22 Def statt 25 Def?

Oder wäre da ein Holzbauer, der das hin bekäme?
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 218
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1518

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von ibo_pip »

Bono hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 16:20 Ich bin kurz davor, das Holz aufzugeben. Die Vorteile auf der NI-Seite können die Nachteile auf der LN-Seite nicht aufwiegen. Feint Long 2 als die beste passende Noppe befunden - leider zu ungefährlich im Vergleich zum P3aR, der auf dem Holz wiederum zu schnell ist.

Für mich wäre daher schon die Frage zu stellen: Kennt jemand ein vergleichbares langsameres Holz? Quasi ein Tibhar Balsa 18 bis 22 Def statt 25 Def?

Oder wäre da ein Holzbauer, der das hin bekäme?
Ich spiele das Re-Impact Halling. Ideal für LN. Ausgeprägter Störeffekt. Hatte vorher auch andere Balsa Hölzer, doch dieses empfinde ich am besten!
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Unimaginer »

ibo_pip hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 18:13
Ich spiele das Re-Impact Halling. Ideal für LN. Ausgeprägter Störeffekt. Hatte vorher auch andere Balsa Hölzer, doch dieses empfinde ich am besten!
Das Re-Impact geht wohl kaum in die gesuchte Richtung..
So viel Auswahl gibt es leider nicht. Ähnlich zum Balsa DEF 25 würde heissen:
relativ leicht —> Balsa oder Kiri Kern
Langsam —> Def Holz
Da fallen mir spontan nur noch die TSP/Victas (Black) Balsa 2.5-3.5 ein.
Jekyll & Hyde V47.5 - Bogen - LSD EL
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Hat die 25er Version des Victas Balsa denn auch diese Glasfieberschichten? Im Contra Katalog fehlt die Info. Ich hatte mal das Andro Fibercomb Def und kam irgendwie gar nicht klar. Wieder so ein Holz, wo man sich beim Vorhandtopspin den Arm brach - entweder zu lasch oder feste...
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Unimaginer »

Bono hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 05:49 Hat die 25er Version des Victas Balsa denn auch diese Glasfieberschichten? Im Contra Katalog fehlt die Info. Ich hatte mal das Andro Fibercomb Def und kam irgendwie gar nicht klar. Wieder so ein Holz, wo man sich beim Vorhandtopspin den Arm brach - entweder zu lasch oder feste...
Ja haben sie.
Jekyll & Hyde V47.5 - Bogen - LSD EL
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Habe mir das im Shop angeguckt. Ganz anderer Furnieraufbau und viel langsamer. Geht also nur über nen Holzbauer...
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Idefix
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 20:10
TTR-Wert: 1350

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Idefix »

Ich wüsste nicht, warum ein Holz von Re-Impact nicht in die gewünschte Richtung gehen sollte. Da gibt es doch ganz unterschiedliche. Und es soll ja was anderes sein als das Balsa Def 25.
Re-Impact Le Geant VH Victas VJ>07 Stiff 1,8 RH Hellfire X ox
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Re: Tibhar Balsa DEF 25

Beitrag von Bono »

Wie geschrieben, Holz ist an und für sich top, nur etwas zu flott für mich. Das gleiche Ding mit nem 20er Balsa Kern könnte es schon sein. Aber vielleicht gibt es bei dem Balsaholz eine Mindestdicke von 25 zur Stabilität. Um den Kern herum sind ziemlich dick andere Furniere, was bei z.B. den TSP/Victas Teilen nicht der Fall ist. Rendler kenne och mich überhaupt nicht mit aus. Habe nur schonmal eins gesehen, was dann so dick war, dass man glatte Noppen als Kantenband hätte aufkleben können als dritten Belag...
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Antworten