Modernes Noppendesign

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Bono
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 903
Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
TTR-Wert: 1677

Modernes Noppendesign

Beitrag von Bono »

Interessanter Titel oder? :-)

Dahinter steckt einfach nur die Fragestellung, ob es seitens der Belaghersteller wirklich Sinn macht, immer die längste Noppe mit dem dünnsten Durchmesser herzustellen. Die Kombi Aspect Ratio 1,1 bei etwas kürzerer Noppe hatte ich in einem anderen Beitrag schon als für den P-Ball möglicherweise gewinnbringender dargestellt.

Die, welche ich kenne, sind in der Regel wirklich langsam, ob FL2, Curl P3 Alpha R, Twister, Grass, Wallest und ich meine auch der Meteor 845 gehörte in diese Reihe.

Einige sind vom Markt verschwunden wie der Screw oder auch der Shark, von dem ich aber nicht weiß, ob er nicht zu schnell war. Nie ausprobiert...

Der Markt für diese Belagtypen ist nicht besonders groß, weswegen ich den eingeschränkten Experimentiereifer verstehen kann. Heute kam der neue Andro Katalog. Irgendwie finde ich mich in der Belagtabelle nicht zurecht. Noppen / Antis - ja wo denn? Der Markt ist nicht lukrativ...

Dennoch wäre es meiner Meinung nach an der Zeit, das Angebot an den Bedarf anzupassen. Wenigstens sollten alle Hersteller ihre Beläge auch mit einem 0,5 mm Schwamm anbieten können. Das ist das Hybrid aus ox und Schwammnoppe, mit dem man sehr gut abwehren und noch einigermaßen am Tisch was machen kann. Einige Beläge fallen da leider raus.

Die "verkürzten" langen Noppen gleichen auch Unterschiede zwischen dem Spiel am Tisch und in der Abwehr aus. Also wenn die Laborkasse noch etwas Geld übrig hat, bitte mal ran an die Forschung!
Tibhar Stratus Power Def
BTY Tenergy 25 2,1 mm
TSP/Victas Curl P3 Alpha R 0,5 mm
Antworten