Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

SpinWithMe
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Februar 2022, 21:34

Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von SpinWithMe »

Hi,

die meisten von uns spielen hier LN in OX, also am Tisch, ich auch. Gerade gegen gute/bessere Spieler merke ich wie Hilfslos ich manchmal aussehen kann.
Langer Rollaufschlag in die RH-> keine Ahnung was ich tun soll, umlaufen? Zu langsam. Zurück lulern-> harter Topspin in die VH-> Punkt für Gegner.

Da ich erst circa 1500TTR habe, habe ich mir die Frage gestellt, wie erfolgreich man realistisch mit LN am Tisch werden kann?
An der Weltspitze stehen geht schonmal nicht, da man gegen einen Ma Long gnadenlos abgeschossen werden würde.
Aber wie weit ist den möglich? Was denkt ihr?
Ich frage, weil ich mich in meinen möglichkeiten das Spiel aufzuziehen sehr sehr eingeschränkt fühle, und überlege ob ich wieder zu NI gehen sollte(nach 8 Monaten LN).
Da ich am Tisch bleiben möchte, und nicht in die Lange Abwehr gehen möchte, weiß ich gerade nicht was ich machen soll.
Ich habe auch ehrlich gesagt keine Motivation, da ich dieses Problem nicht gelöst bekomme von guten Spielern abgeschossen zu werden.
Ist das potential der Langen Noppe schnell ausgeschöpft?
Was denkt ihr wie weit man circa kommen kann mit der Langen Noppe am Tisch?
Benutzeravatar
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 639
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 1578

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Manuel :) »

Was heißt gegen gute Spieler? Bedenke wenn du gegen Gegner mit 200+Pkt mehr spielst, wirst du wahrscheinlich egal mit welchem Belag abgeschossen. Lange Noppen bedeuten ja nicht direkt, dass man automatisch gute Leute besiegt.
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: DMS Firestorm 2.1
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox
Holg
Master
Master
Beiträge: 1194
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Holg »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 … Gerade gegen gute/bessere Spieler merke ich wie Hilfslos ich manchmal aussehen kann.
Langer Rollaufschlag in die RH-> keine Ahnung was ich tun soll, umlaufen? Zu langsam. Zurück lulern-> harter Topspin in die VH-> Punkt für Gegner.
….
Was denkt ihr wie weit man circa kommen kann mit der Langen Noppe am Tisch?
Hallo SWM,
das geschilderte Szenario ist eines der Kernprobleme mit LN und wurde hier schon häufiger diskutiert, auch inklusive zahlreicher Lösungsansätze.
In Kurzform:
Variabel annehmen und die Rückschläge vor allem variabel platzieren!
Mal nen Schritt zurück und drunter gehen, Mal am Tisch abhacken oder passiv blocken, mal gegen kontern oder auch mal drehen und mit NI kontern oder RH Topspin oder auch mal umlaufen.
Platzierung lang/kurz, vorzugsweise sehr weit in die RH oder auf den Ellbogen, wenn Gegner schon weit in seiner RH steht, gern auch mal kurz oder lang in die VH.
Du musst den Gegner dadurch unter Druck setzen, dass er nie so richtig weiß, was für einen Ball er zurück bekommt.
Es bleibt schwer und erfordert tw. viel Übung und Ballgefühl.
Man muss auch akzeptieren, dass es krasse Materialkiller gibt, die sehr gut gegen unsereins spielen und/oder einfach besser sind!

Wie weit man kommen kann?
Also wenn Du mit Deinen aktuellen 1500 TTR schon deutlich älter als ca. 12 Jahre bist, ist Weltspitze wahrscheinlich eh vom Tisch :lol2:
Ansonsten sieht man z.B. hier, was mit OX LN so alles möglich ist :D

https://youtu.be/ugaVqx9PBQo

TTR > 2100 ist doch auch schon mal ganz passabel :ugly:

LG
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - FS Battle2 2,1 - Spectre OX
khf
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 30
Registriert: Montag 26. März 2018, 11:06
TTR-Wert: 1538

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von khf »

Hallo SpinWithMe,
wenn Du LN ox in der Rh am Tisch spielen willst, gibt es zwei Möglichkeiten (grob vereinfacht gesagt): 1. eher aktiv, 2. eher passiv.
Zu 1: Aktiv a) mit starker Vh (v.a. Topspin, Schuss, Konter), dann muss die Noppenrückhand vorbereitende Störschläge ermöglichen und zugleich etwas Sicherheit bieten. Aktiv b) vorwiegend mit Rh-Spiel. Dann muss die Noppe ziemlich stören und/oder schnelle Angriffe ermöglichen, evtl. auch Endschläge.
Zu 2: eher passiv. Dazu wirst Du v.a. die Rh nutzen, Hackblock,Druckschupf, Seitwischer, Platzierung, Tempowechsel. Vh für den Endschlag und für die Aufschläge. Drehen bringt hier einiges!
Mein grobes Schema berücksichtigt nicht, dass es viele Mischformen gibt, je nachdem, welche Schläge man besonders gut kann oder gerne spielen möchte.
Wenn Du nur vorne bleibst, sehe ich zwei Möglichkeiten, die schnellen Aufschläge in deine Noppen sicher zu retournieren. (Es gibt Holz-/Belag-Kombis, die das erleichtern, aber eigentlich hilft da nur hartes Training).
Entweder drehst Du und nimmst mit der griffigen Seite an, oder Du lernst Noppenkonter bzw. Nopspin und gehst aktiv in diese Bälle rein. In jedem Fall muss man das systematisch trainieren. Dieses Training kann aber auch viel Spaß machen!
TT-Manufaktur Carara Deep
FS Battle II 2,1
Metal TT Death ox
SpinWithMe
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Februar 2022, 21:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von SpinWithMe »

Hi,

danke euch für die die Lösungsansätze.
Zu mir: Ich spiele eine Mischung zwischen 1a und 2.
Eine Starke Vorhand habe ich, mit der LN möchte ich eigentlich nur den gegner erzwingen mir in die VH zu spielen oder das Tempo soweit rauszunehmen, bis ich schnell genug bin um zu Umlaufen.
Zur Zeit bin ich aber bei einem Motivationstief, weil es, wie mein Vorredner schon sagte, Materialkiller gibt die mich gnadenlos 2 Tage am Stück abgeschossen haben.
Jetzt wollte ich die schnelle Wendung machen und wieder zu NI, wobei ich da wirklich grottenschlecht war mit meiner Rückhand.
Mir machen einfach die Leeren Langen Bälle in die RH extreme Schwerigkeiten; Ich stehe auch denke ich viel zu nah am Tisch, da müsste ich echt mal einen Schritt zurück.

Mein Spielstil besteht aus Hackblocks und Noppentopspins, da ich beides mache weiß ich auch garnicht ob ich mit OX oder einem Dünnem Schwamm besser beraten bin.
Spiele grade den Troublemaker.
Das hier ist mein TTR Balken: Ich spiele erst seit einigen Monaten und davor nur als Kind(vor 15 Jahren)
Ich bin wirklich bis 1500 durchmaschiert, aber jetzt läuft etwas extrem falsch.
Den Balken poste ich nur, damit ihr auch versteht wieso ich so extrem frustriert bin, es kann doch nicht sein das ich jetzt aufeinmal stagniere, davor ging alles von alleine.
Ich habe das Gefühl das ab 1500, eine LN einfach sinnlos ist. Bin ich da zu voreilig?


Bild


Was würdet Ihr mir raten? Ox oder dünnen Schwamm?
Und zweite Frage: Kann man mit LN leere Bälle einkontern?
dritte Frage: Ich bekomme in letzter Zeit viel mit das viele LN spieler von LN auf Anti umsteigen(da der ABS 3 erschienen ist), ist ein Anti variabler als eine LN? Oder hat man da die selben Probleme?
Dateianhänge
TTR.png
(7.66 KiB) 361-mal heruntergeladen
Matz0r
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 13:06
TTR-Wert: 1600

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Matz0r »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 11:17
Ich bin wirklich bis 1500 durchmaschiert, aber jetzt läuft etwas extrem falsch.
Den Balken poste ich nur, damit ihr auch versteht wieso ich so extrem frustriert bin, es kann doch nicht sein das ich jetzt aufeinmal stagniere, davor ging alles von alleine.
Ich habe das Gefühl das ab 1500, eine LN einfach sinnlos ist. Bin ich da zu voreilig?
Hi!

Wenn du tatsächlich so lange nicht mehr gespielt hast und jetzt innerhalb einiger Monate schon bei 1500 Punkten bist, ist das schon eine echt gute Leistung.
Ab einem bestimmten (Punkte-)Niveau sind die Spieler aber einfach ein wenig cleverer und spielen dir halt nicht 3 mal den gleichen Ball auf die Noppe und wundern sich, dass der Ball 3 mal wo anders hingeht.
Klar kann es stagnieren. Ich finde es eher wunderlich, dass die Kurve davor so rasant gestiegen ist, aber das ist halt die typische Ansichtssache.
Ab 1500 sinnlos? Auf keinen Fall! Es gibt genug Spieler, auch in den Regionen 2000 Punkten, die erfolgreich Material am Tisch spielen, aber die bauen (vermutlich) ihre starke Vorhand deutlich mehr ein. Mit reinem Hinhalten und "Hihi du bist blöd, mach den Fehler!" läuft da nichts.
Es wird der Ball so gut es geht mit der Noppe vorbereitet und dann rappelt das im Karton. Oder - auch ein wichtiges Thema - es wird gedreht und auf einmal kommt da ein Rückhand-TS.
Um die Frage kurz und knackig zu beantworten:
Ja, ich finde, dass du da voreilig bist. Die Frage ist, wie du die Punkte (im Spiel) bis jetzt gemacht hast. Über die Fehler deiner Gegner oder über deine eigenen Punkte?
Keule : Je nach Laune Angriff oder klassische Abwehr
Angriffskeule : Gewo Kara's Scepter - Tibhar K3 Hybrid max. - Donic Bluestorm Z3 max.
Abwehrkeule : S&T Firestarter - Hallmarc Tactics LP 0,5mm - Gewo Neoflexx eFT 40 1,9mm
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 883
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1680

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Phoenix »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Ist das potential der Langen Noppe schnell ausgeschöpft?
Nein, nur dein persönliches (aktuelles) Potenzial
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Was denkt ihr wie weit man circa kommen kann mit der Langen Noppe am Tisch?
Mit OX ist irgendwann Ende, das ist für die meisten Spieler OL/RL, drüber gibt es wenige Ausnahmen.
Aber das mag auch daran liegen, dass nur die besten (unter) 1% der Spieler überhaupt einmal OL-Niveau erreichen werden, und davon sehr wenige nur mit Material spielen.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Langer Rollaufschlag in die RH-> keine Ahnung was ich tun soll, umlaufen? Zu langsam. Zurück lulern-> harter Topspin in die VH-> Punkt für Gegner.
- Schläger drehen und Konterball/Topspin
- Abhacken -> den kann man dann überall auf dem Tisch verteilen, oft spiele ich den parallel in die lange VH zurück weil die Angabe aus der gegnerischen Rückhand kommt
- Geschwindigkeit rausnehmen und kurz hinters Netz legen --> Gegner muss nach vorne, dann wieder Ball lang machen

Grundsätzlich hört sich das für mich erst einmal so an, als ob dir Schlagvariationen fehlen und du eher passiv am Tisch stehst.
Erfolgreiches Noppenspiel am Tisch lebt von für den Gegner unberechenbaren Bällen und einem gewissen Spielwitz.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Ich habe auch ehrlich gesagt keine Motivation, da ich dieses Problem nicht gelöst bekomme von guten Spielern abgeschossen zu werden.
Schonmal drüber nachgedacht, dass die "guten" Spieler einfach besser sind? Wenn ein Spieler 200TTR mehr als ich hat, gewinne ich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.
Das hat aber nix mit Noppe oder keine Noppe zu tun, sondern einfach mit Spielniveau.
Wenn dein Gegner dir einen Topspin in die VH spielt, könntest du ja auch den Ball blocken. Das muss ein NI-Spieler in der Situation auch machen.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Da ich erst circa 1500TTR habe,
Wie alt bist du denn, wie lange spielst du schon und was ist dein Ziel?
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Vega X, 2,0mm schwarz
RH: S&T Hellfire X, OX rot
Benutzeravatar
Manuel :)
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 639
Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
TTR-Wert: 1578

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Manuel :) »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 11:17
Ich bin wirklich bis 1500 durchmaschiert, aber jetzt läuft etwas extrem falsch.
Den Balken poste ich nur, damit ihr auch versteht wieso ich so extrem frustriert bin, es kann doch nicht sein das ich jetzt aufeinmal stagniere, davor ging alles von alleine.
Ich habe das Gefühl das ab 1500, eine LN einfach sinnlos ist. Bin ich da zu voreilig?



Ich kenne Spieler die selbst zwischen 1700-1800 extrem schlecht und Kopflos gegen LN spielen, die es scheinbar nicht kapieren wollen. Dann gibt es selbstverständlich auch welche die schon mit 1400 recht gut dagegen können. Materialkiller gibt es immer, meist nur nicht so viele, kommt wohl auch auf den Verband an. Hier in Hessen spielen recht viele LN am Tisch und trotzdem wollen es einige Gegner nicht kapieren wie man dagegen leicht gewinnen kann.
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound
Vorhand: DMS Firestorm 2.1
Rückhand: Spinlord Dornenglanz ox
Benutzeravatar
Phoenix
Gold-Member
Gold-Member
Beiträge: 883
Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
TTR-Wert: 1680

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Phoenix »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 11:17 Eine Starke Vorhand habe ich, mit der LN möchte ich eigentlich nur den gegner erzwingen mir in die VH zu spielen oder das Tempo soweit rauszunehmen, bis ich schnell genug bin um zu Umlaufen.
Das könnte schon das Problem sein, dein Spiel scheint VH-fokussiert zu sein und du benutzt die LN nur als "Mittel", damit du die VH besser einbringen kannst. Für so ein Spiel muss die LN eher aktiv gespielt werden, da du den Gegner ja in eine Situation bringen musst, in der er den Ball mit schlechterer Qualität zurückspielt, damit du deine VH losfeuern kannst. Wenn du die LN passiv spielst, bestimmt der Gegner den Ballwechsel und der sicherere Spieler gewinnt den Punkt.

Wenn ich als Gegner die Wahl zwischen "guter Vorhand" und "langsamer Noppe" habe, spiele ich dir natürlich weiterhin auf die Noppe, weil da nix gefährliches passiert. Und Umlaufen ist schwierig, wenn der Gegner sich die Bälle aussuchen kann.
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Vega X, 2,0mm schwarz
RH: S&T Hellfire X, OX rot
ibo_pip
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 216
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1517

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von ibo_pip »

Hi,

sehe gerade wir haben zur gleichen Zeit wieder mit Tischtennis angefangen und den gleichen TTR-Verlauf, sogar den gleichen TTR LOL
Hauptschläger:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Firestorm Green 1.5mm
RH: Blitzschlag OX schwarz

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Der Materialspezialist Spinfire Blau 2.1mm
RH: Hallmark Tactics LP OX schwarz



Ersatzschläger 2:

Holz: Victas Koji Defense
VH: Yasaka Raksa PO 2.0mm Rot
RH: Dawei Saviga V OX schwarz
SpinWithMe
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Februar 2022, 21:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von SpinWithMe »

Phoenix hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 11:28
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Ist das potential der Langen Noppe schnell ausgeschöpft?
Nein, nur dein persönliches (aktuelles) Potenzial
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Was denkt ihr wie weit man circa kommen kann mit der Langen Noppe am Tisch?
Mit OX ist irgendwann Ende, das ist für die meisten Spieler OL/RL, drüber gibt es wenige Ausnahmen.
Aber das mag auch daran liegen, dass nur die besten (unter) 1% der Spieler überhaupt einmal OL-Niveau erreichen werden, und davon sehr wenige nur mit Material spielen.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Langer Rollaufschlag in die RH-> keine Ahnung was ich tun soll, umlaufen? Zu langsam. Zurück lulern-> harter Topspin in die VH-> Punkt für Gegner.
- Schläger drehen und Konterball/Topspin
- Abhacken -> den kann man dann überall auf dem Tisch verteilen, oft spiele ich den parallel in die lange VH zurück weil die Angabe aus der gegnerischen Rückhand kommt
- Geschwindigkeit rausnehmen und kurz hinters Netz legen --> Gegner muss nach vorne, dann wieder Ball lang machen

Grundsätzlich hört sich das für mich erst einmal so an, als ob dir Schlagvariationen fehlen und du eher passiv am Tisch stehst.
Erfolgreiches Noppenspiel am Tisch lebt von für den Gegner unberechenbaren Bällen und einem gewissen Spielwitz.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Ich habe auch ehrlich gesagt keine Motivation, da ich dieses Problem nicht gelöst bekomme von guten Spielern abgeschossen zu werden.
Schonmal drüber nachgedacht, dass die "guten" Spieler einfach besser sind? Wenn ein Spieler 200TTR mehr als ich hat, gewinne ich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.
Das hat aber nix mit Noppe oder keine Noppe zu tun, sondern einfach mit Spielniveau.
Wenn dein Gegner dir einen Topspin in die VH spielt, könntest du ja auch den Ball blocken. Das muss ein NI-Spieler in der Situation auch machen.
SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 09:45 Da ich erst circa 1500TTR habe,
Wie alt bist du denn, wie lange spielst du schon und was ist dein Ziel?
Da kann ich dir (leider) nur recht geben, ich bin sehr passiv am Tisch mit der Rückhand.
Ich kann auch nur Schupfen/Hackblocken oder den langsamsten Noppentopspin ziehen den es gibt(der ist wirklich sehr langsam).
Ich bin 27, spiele seit 6 Monaten wieder, davor habe ich mit 10-12 (2 Saisons) mit NI gespielt.
Beim Wiedereinstieg hatte ich keine Lust den RH-Topspin vernünftig zu lernen und hab deshalb gleich mit der Noppe angefangen(bei der ich eigentlich auch bleiben will, ihr sagt ja das ich zu voreilig bin).
Für ein Druckvolleres, variantenreicheres Spiel fehlen mir korrekterweise die Schlagtechniken, leider weiß ich nicht wo ich mir das abgucken kann, da keiner außer mir am Tisch OX LN spielt.
Aber wie sieht es den aus mit Material? Bin ich mit OX LN besser bedient oder sollte ich vielleicht einen dünnen Schwamm darunter in Erwägung ziehen? Macht das im Angriff einen Großen unterschied?
Noppi08
2K Master
2K Master
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Noppi08 »

nun unsere Topspielerin Ni Xia Lian bekam im Doppel vor paar Tagen die Bronzemedaille :D Sie ist aber Penholderin!!
SpinWithMe
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Februar 2022, 21:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von SpinWithMe »

Welches Material ist eurer Meinung am vielseitgsten Spielbar? Abgesehen von NI.
Also das wo ihr sagt, damit ist ein Kompromiss zwischen Angriff/Verteidigung gut spielbar.
Sind es die KN? LN mit Schwamm? OX? Anti?
Noppi08
2K Master
2K Master
Beiträge: 2454
Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von Noppi08 »

SpinWithMe hat geschrieben: Mittwoch 24. August 2022, 13:25 Welches Material ist eurer Meinung am vielseitgsten Spielbar? Abgesehen von NI.
Also das wo ihr sagt, damit ist ein Kompromiss zwischen Angriff/Verteidigung gut spielbar.
Sind es die KN? LN mit Schwamm? OX? Anti?
Probier mal KN aus! Viele sind es nicht gewohnt gegen KN zu spielen und mit KN musst du keine TS ziehen, sondern musst damit schiessen,kontern und blocken. Du musst natürlich aktiv spielen, rein passiv kannst du nicht damit spielen.Oder LN und KN! Aber mit KN musst du am Tisch spielen!
SpinWithMe
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Februar 2022, 21:34

Re: Wie erfolgreich kann man mit LN werden?

Beitrag von SpinWithMe »

Ich meinte ganz Objektiv betrachtet.
Antworten