leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Alles über Hölzer mit Carbon- oder Kevlarschichten

Moderator: Noppen-Test-Team

Schnuffi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
TTR-Wert: 1470

leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Schnuffi »

Hallo Kollegen,

kennt jemand ein Holz für LNox, das folgende Anforderungen erfüllt?

- Offensiv
- eventuell faserverstärkt, aber kein Carbon und kein Balsa
- Leicht, um die 80g, max. 85g
- Mittlere Elastizität, also nicht zu steif aber auch nicht zu elastisch
- Harter Anschlag
- Gerne katapultig

Danke für Eure Vorschläge
Benutzeravatar
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6213
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von RealGyros »

Stiga Off Classic auf leicht selektiert
NSD 2018 RH: Tactics ox VH: 401 1,8
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1817
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von pelski »

@Schnuffi

Also das normale Stiga Off Classic ist ziemlich elastisch und hat eher einen weicheren Anschlag,
besonders dann wenn es sich um leichtere Exemplare handelt.

Warum du jedoch für Ox LN ein katapultiges Holz suchst ist mir echt ein Rätsel?

Meine Vorschläge wäre das Stiga Infinity oder das Donic Epox Powerallround.
Letzteres wird zwar mit ALL+ angegeben ist aber meist eher im Off- Bereich anzusiedeln.

Einen besonders stark ausgeprägten Katapult oder ausgeprägt harten Anschlag haben jedoch beide Hölzer nicht, da hoher Katapult für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.

Hier mal das Epox Powerallround mit HellfireX in Aktion von einem neueren Kollegen hier im Forum der das Video kürzlich mal verlinkt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=vS5l8hVNqf4
Zuletzt geändert von pelski am Donnerstag 15. September 2022, 02:43, insgesamt 1-mal geändert.
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6344
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Cogito »

pelski hat geschrieben: Sonntag 11. September 2022, 22:46 ...oder ausgeprägt harten Anschlag ..., da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.
Stimmt nicht. Es geht sowohl weicher als auch harter Anschlag. Nebenbei: es geht auch Katapult. Alles eine Frage der Spieltechnik.
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1130
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von achim »

Cogito hat geschrieben: Montag 12. September 2022, 09:45
pelski hat geschrieben: Sonntag 11. September 2022, 22:46 ...oder ausgeprägt harten Anschlag ..., da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.
Stimmt nicht. Es geht sowohl weicher als auch harter Anschlag. Nebenbei: es geht auch Katapult. Alles eine Frage der Spieltechnik.
:ok: @Cogito

Richtig erkannt, es ist immer alles nur eine Frage der richtigen Spieltechnik und die eigene Körperspannung gleichmäßig ausgerichtet zu halten. Da werden die meisten Fehler, besonders von Spielern gemacht, die eine unsichere Rückhand spielen. Diese Spieler stellen sich immer in die eigene Rückhand hinein und geben dabei unbewusst die Vorhandspannung auf, mit der Folge, dass die Spielballkurven durch die falsche in Rückenlage gebildete Körperhaltung bzw. das falsche Stehen zum Ball genau selbige Ballflugkurve dann ansteigen lassen muss.
Zuletzt geändert von achim am Mittwoch 14. September 2022, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1817
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von pelski »

Es "geht" alles, ob weicher oder harter Anchlag ist nicht nur bei tischnaher Spielweise mit Ox LN Geschmackssache.
Nur ist so eine Spielausrichtung mit sehr katapultigen Hölzern mMN aüßerst anspruchsvoll und solche Hölzer sehe ich nicht ohne Grund äüßerst selten bei Ox LN Spielern die sehr tischnah agieren. Eigentlich fällt mir niemand ein der mit so einem Holz dann erfolgreich spielt.

Ich z.B. würde ein Butterfly Viscaria oder Cornilleau Aero Soft Carbon OFF+ mit Ox LN in jedem Fall für meine tischnahe Spielweise
den meisten Balsahölzern oder auch einigen sehr katapultigen Def Hölzern jederzeit vorziehen.
Aber jeder so wie er mag.



@cogito

Dein Zitat von mir ist so aus dem Zusammenhang gerissen und zusammengekürzt, sodass meine getroffene Aussage nicht mehr wiederzuerkennen ist und verfälscht ist.
Finde ich wirklich nicht okay von dir und kann nur hoffen, dass hinter deiner Verfälschung kein Vorsatz steckt.

Es geht mir einzig und allein um Katapult und nicht um Anschlaghärte oder Elastizität in dem Zusammenhang und was da nun
"stimmt" oder nicht "stimmt" da bist du nun auch nicht die alleinige Referenz dazu im Universum die das nun festlegt.

Ich jedenfalls mache mit Ox LN einen gewaltigen Bogen um Hölzer mit unlinearen Spieleigenschaften oder Katapultmonstern
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6344
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Cogito »

pelski hat geschrieben: Montag 12. September 2022, 22:34 @cogito

Dein Zitat von mir ist so aus dem Zusammenhang gerissen und zusammengekürzt, sodass meine getroffene Aussage nicht mehr wiederzuerkennen ist und verfälscht ist.
Finde ich wirklich nicht okay von dir und kann nur hoffen, dass hinter deiner Verfälschung kein Vorsatz steckt...
OK dann hier der ganze Satz
Einen besonders stark ausgeprägten Katapult ODER ausgeprägt harten Anschlag haben jedoch beide Hölzer nicht, da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.
Im ersten Teil des Satzes steht ein "oder", was logisch bedeutet, dass das "da das" des zweiten Teils hinreichend erfüllt ist, sobald EINE der beiden Aussagen (Katapult / Härte) wahr ist.

oder weniger mathematisch ausgedrückt, bei meinem Zitat war garnichts verfälschend aus dem Zusammenhang gerissen.
pelski hat geschrieben: Montag 12. September 2022, 22:34 Es "geht" alles, ob weicher oder harter Anchlag ist nicht nur bei tischnaher Spielweise mit Ox LN Geschmackssache....
...
und was da nun "stimmt" oder nicht "stimmt" da bist du nun auch nicht die alleinige Referenz dazu im Universum die das nun festlegt.
...
Der erste Teil des obigen Zitates - übrigens vollkommen richtig - widerspricht der Absolutheit mit der du zunächst behauptet hattest, dass Katapult/Härte mit LN/OX kontraproduktiv wäre. Und mein "stimmt nicht" beruht nicht auf einer mir unterstellten universalen Alleinstellung als Referenz, sondern bezog sich nur auf den Absolutheitsanspruch deiner Aussage.
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1130
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von achim »

pelski hat geschrieben: ↑Sonntag 11. September 2022, 22:46
...oder ausgeprägt harten Anschlag ..., da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.
pelski hat geschrieben: Montag 12. September 2022, 22:34 Es "geht" alles, ob weicher oder harter Anchlag ist nicht nur bei tischnaher Spielweise mit Ox LN Geschmackssache.

----


@Pelski
der erste Satz ist berechtigt von Cogito in Frage gestellt worden, dem Du ja selber mit Deiner zweiten Aussage nun offensichtlich selbst widerlegt hast.

Deutsche Sprache schwere Sprache. :lol:
Zuletzt geändert von achim am Mittwoch 14. September 2022, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Ryker »

Schau doch mal unter www.donic.com. Da gibt es reichlich Hölzer ohne Balsa und Carbon.
-DONIC Appelgren Allplay
-DONIC Waldner Allplay
-DONIC Waldner Senso V1
-DONIC Waldner Senso V2
TTC Westfalia Herne

Offiziell
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Spinlord Gepard (1,8 mm)

Ersatz:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
Unimaginer
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 15:30
TTR-Wert: 1530

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Unimaginer »

Ryker hat geschrieben: Dienstag 13. September 2022, 15:39 Schau doch mal unter www.donic.com. Da gibt es reichlich Hölzer ohne Balsa und Carbon.
-DONIC Appelgren Allplay
-DONIC Waldner Allplay
-DONIC Waldner Senso V1
-DONIC Waldner Senso V2
Eher alles Allround statt dem gesuchten Off- Holz :D .

Ich würde klassisch zu einem leicht selektiertem Petr Korbel greifen. Erfüllt eigentlich alle Kriterien und gibt es auch mit Glück im Bereich 80-82g.
Jekyll & Hyde V47.5 - Bogen - LSD EL
Benutzeravatar
Ryker
Member
Member
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 26. Juni 2021, 13:41
TTR-Wert: 0

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Ryker »

Unimaginer hat geschrieben: Dienstag 13. September 2022, 15:42
Ryker hat geschrieben: Dienstag 13. September 2022, 15:39 Schau doch mal unter www.donic.com. Da gibt es reichlich Hölzer ohne Balsa und Carbon.
-DONIC Appelgren Allplay
-DONIC Waldner Allplay
-DONIC Waldner Senso V1
-DONIC Waldner Senso V2
Eher alles Allround statt dem gesuchten Off- Holz :D .

Ich würde klassisch zu einem leicht selektiertem Petr Korbel greifen. Erfüllt eigentlich alle Kriterien und gibt es auch mit Glück im Bereich 80-82g.
Ja, ist ja nicht nur Allround. Die können auch als Offensiv einsetzen. :wink: Klar, gibt auch reine Offensiv-Holz ohne Balsa und Carbon. Vielleicht kann er mal einen Blick reinwerfen, welches Holz er gerne haben möchte. Was dabei seine Kriterien mit Glück findet. :-)
TTC Westfalia Herne

Offiziell
Holz: Donic Waldner Senso V2
VH: Spinlord Wyvern (1,8 mm)
RH: Spinlord Gepard (1,8 mm)

Ersatz:
Holz: Spinlord Carbon Strike
VH: Spinlord Nashorn (2,0 mm)
RH: Spinlord Gepard (2,0 mm)
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6344
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Cogito »

Ein vielach bewährtes off- Holz ist das BTY Primorac Off. Mit 85 g auch noch im gewünschten Gewichtsbereich. Gerade mit 31,90 € auch preiswert im Angebot.
Schnuffi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
TTR-Wert: 1470

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von Schnuffi »

Danke für Eure Vorschläge!
Das Korbel und das Primo hatte ich mir tatsächlich auch schon angeguckt, wobei ich mir da eher die Japan-Version zulegen würde... Jetzt habe ich mir aber erstmal das Lion Absolute Intact bestellt, das dürfte von der Beschreibung her meiner Vorstellung recht nahe kommen...
Und wenn nicht, habe ich wenigstens nicht viel Geld verbrannt und ich habe wenigstens schonmal einen Einstieg in die Offensivwelt und kann dann vielleicht eher sagen, welche Eigenschaften ich gerne anders hätte...
pelski
Super Master
Super Master
Beiträge: 1817
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von pelski »

@Cogito

"Einen besonders stark ausgeprägten Katapult ODER ausgeprägt harten Anschlag haben jedoch beide Hölzer nicht, da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre."

Diese Aussage bezieht sich einzig und allein auf die von mir vorgeschlagenen Hölzer Stiga Infinity und Donic Epox Powerallround,
also biege dir das bitte nicht so zurecht wie du das gerne haben willst.

Bei einer so individuellen Sportart wie TT gibt es keine allgemeingültigen und absolutistischen Wahrheiten im Bereich der Materialfindung, sondern man kann nur von persönlichen Erfahrungen und Vorlieben sprechen und vielleicht noch darlegen was die Majorität an TT Spielern so bevorzugt ,-
das war schon immer meine Überzeugung und da lasse ich mir von dir nichts anderes erzählen.
Den "Oberlehrer" solltest du dir ehrlich gesagt manchmal besser mal verkneifen und weglassen.

Einen absolutistischen Wahrheitsanspruch für den Bereich TT den du mir fälschlicherweise attestierst wirst du bei mir niemals finden.

Was dein "Body" und Holzesoteriker Achim hier in diesem Thread dann noch zu suchen hat um seine Threadfremden Quark über mich auszugießen ist mir auch ein Rätsel, es sei denn ihm ist mal wieder langweilig und er geht auf Mobbing Tour bei Leuten die seine Hölzer eher kritisch betrachten und diese Meinung auch äußern.
Der sollte dann lieber auf seinen eigenen Threads bleiben wenn er hier schon nichts Konstruktives zum eigentlichen Thema zu sagen hat, denn der Threadautor sucht nichts mit Balsa...


Also noch einmal meine persönliche Meinung:

Einen besonders stark ausgeprägten Katapult bei TT Hölzern ist in der Regel für das Ox LN Spiel besonders tischnah gespielt absolut kontraproduktiv.


Die sinnvollen Holz Vorschläge von den anderen Usern und auch deiner mit dem Primo untermauern meine oben getroffene Aussage durch die Bank,
da alle genannten Hölzer einen geringen bzw. recht moderaten Eigenkatapult besitzen und daher sehr gerne mit OX LN gespielt werden.

Aber auch hier,- einen sonderlich harten Anschlag bieten die bisher genannten vorgeschlagenen Hölzer nun auch nicht, was ja ein Suchkriterium des Threaderöffners ist.

@Schnuffi
Das Lion Absolut Intact würde ich vom "Charakter"schon eher zu den Carbonhölzern zählen auch wenn jetzt Glasfiber verbaut wurde.
Das Holz spielt sich dann schon deutlich knackiger und härter als die bisher vorgeschlagenen Vollhölzer.
Mir persönlich war es mit Ox LN tischnah insgesamt etwas zu flott und katapultig,- da haben wir es wieder.
Hölzer bei dem ein Kirikern das Holz dominiert und ich sind noch nie Freunde beim tischnahen OX LN Spiel geworden,-
aber jeder Jeck tickt anders.
Benutzeravatar
achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1130
Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten:

Re: leichtes OFF-Holz gesucht ohne Balsa

Beitrag von achim »

achim hat geschrieben: Dienstag 13. September 2022, 10:56
pelski hat geschrieben: ↑Sonntag 11. September 2022, 22:46
...oder ausgeprägt harten Anschlag ..., da das für Ox LN im Normalfall besonders tischnah absolut kontraproduktiv wäre.



pelski hat geschrieben: Montag 12. September 2022, 22:34 Es "geht" alles, ob weicher oder harter Anchlag ist nicht nur bei tischnaher Spielweise mit Ox LN Geschmackssache.



----


@Pelski
der erste Satz ist berechtigt von Cogito in Frage gestellt worden, dem Du ja selber mit Deiner zweiten Aussage nun offensichtlich selbst widerlegt hast.

Deutsche Sprache schwere Sprache. :lol:
Den "Oberlehrer" solltest du dir ehrlich gesagt manchmal besser mal verkneifen und weglassen.
@Pelski
Es ist Cogito die ganze Zeit nur um Deine Feststellung erster Satz und nichts anderes gegangen, und das hat etwas mit einer Richtigstellung zu tun, weil Deine Behauptung (fett unterstrichen) ja irreführend ist.

Alles andere von Dir wurde auch nicht angeprangert, weil das Deine persönliche Meinung und Hilfe für Schnuffis Anliegen ist. :wink:
Einen absolutistischen Wahrheitsanspruch für den Bereich TT, den du mir fälschlicherweise attestierst, wirst du bei mir niemals finden.
Was dein "Body" und Holzesoteriker Achim hier in diesem Thread dann noch zu suchen hat um seine Threadfremden Quark über mich auszugießen ist mir auch ein Rätsel, es sei denn ihm ist mal wieder langweilig und er geht auf Mobbing Tour bei Leuten die seine Hölzer eher kritisch betrachten und diese Meinung auch äußern.
Der sollte dann lieber auf seinen eigenen Threads bleiben wenn er hier schon nichts Konstruktives zum eigentlichen Thema zu sagen hat, denn der Threadautor sucht nichts mit Balsa...
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6331
Registriert: 14.08.2005 12:41
TTR-Wert: 0
Kontaktdaten: Kontaktdaten von Cogito
-------
Benutzeravatar achim
Gewerblicher Hersteller
Beiträge: 1093
Registriert: 13.08.2005 14:50
Wohnort: Lembruch, Germany
Kontaktdaten: Kontaktdaten von achim

@Pelski
Ich bin nicht der Body von Cogito, aber ich kenne Cogito schon sehr lange, denn er ist genauso wie ich seit Anfang an in diesem Forum mit seinen Beiträgen involviert und hat genauso wie ich dieses Forum mit seinen guten und fairen Beiträgen für die Allgemeinheit bereichert, was ich von Deinen vielen Beiträgen leider nicht behaupten kann. Ich kann hier auch nichts in diesem Thread in meinen Beiträgen sehen, wo ich persönlich von meinen Hölzern schreibe und Cogito hat mich auch nicht um Beistand gebeten.

Aber ich denke, Du meinst sicherlich meine Signatur, die ich nachträglich nun aus meinen Beiträgen hier entfernt habe. Das ist ja auch etwas, was ja auch nichts mit meinem Geschriebenen hier zu tun hat. ----

Ich wurde von Dir immer sehr gerne persönlich und sehr unfair in der gleichen Art und Weise in der Vergangenheit in diesem Forum in Deinen Beiträgen angegangen und es gibt auch äusserst viele Beiträge von Dir, die viel offtopic enthalten, wo auch immer Du Deinen persönlichen Kopfmüll hinterlassen hast!

"Und bedenke bitte, ich habe genauso wie Du das Recht, hier als Mitglied schreiben zu dürfen und ich lasse mich auch nicht von Dir in meinem gleichen Recht ausgrenzen!"


@Pelski
und nun schau mal nach unseren Anmeldedaten. Das ist doch ziemlich interessant oder nicht. Ich war 1 Tag eher angemeldet als Peter , alias Cogito und habe trotzdem nur 1/6 seiner Beiträge geschrieben. Der gewerbliche Hersteller wurde nicht von mir auf meinem persönlichen Thread eingetragen, sondern von der Administratorenverwaltung auf meinen Thread nachgetragen.

Und damit man mich auch besser von euren Thread-Anmeldungen unterscheiden kann, habe ich auch kein Lametta wie ihr in meinen Threaddaten aufgeführt.

Dieses besondere Alleinstellungs-Merkmal habe auch nur ich als gewerblicher Hersteller in diesem Forum von Jörn Wallenwein persönlich, "als besondere Ehre" und als Hersteller und Entwickler seiner Wallenwein Hölzer eingerichtet erhalten!

@Pelski
Also was willst Du von mir, kleines Licht Pelski! :wink:

Es geht hier nur um die Richtigstellung Deiner falschen Behauptung und nichts anderes.

Es war schon immer eine Sache der besonderen Spiel-Technik, die gute Spieler haben und ausführen können und schlechte Spieler in den unteren Klassen, zum großen Anteil gesehen, halt nicht haben.

Und wenn Du eingrenzend geschrieben hättest, dass Spieler mit einer schlechteren Annahme-Technik zur Ballbehandlung keinen ausgeprägt harten Anschlag beim Tischspiel haben dürfen, dann wäre das völlig okay gewesen. Aber Du hast es allgemein kontraproduktiv geschrieben und das ist natürlich nicht korrekt.
Antworten