Seite 1 von 1

Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Montag 19. September 2022, 21:10
von RealGyros
Wie hoch ist die?
Wo steht das?
Wurde bzw. wird diese angepasst aufgrund der Sparmaßnahmen bezüglich Energiekosten?

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Montag 19. September 2022, 23:00
von karnop
15 Grad
Steht in den DTTB Regeln
War schon immer so, also nichts angepasst

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Dienstag 20. September 2022, 13:17
von Schnuffi
Der Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen schreibt in einer aktuellen Stellungnahme folgendes:
Hallentemperatur/Beleuchtung/Warmwasser
Sollte es tatsächlich im Herbst bzw. Winter zur Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Mindesttemperatur und Beleuchtungsstärke in Austragungsstätten von Wettkämpfen kommen (15°C), verweisen wir schon jetzt auf WO Abschnitt I 1.6, in dem die Genehmigung von Ausnahmen geregelt ist. Entsprechende Anträge können jederzeit zur Genehmigung eingereicht werden (per Mail an sport@rttvr.info).
Sollte es zu kommunalen Hallenschließungen kommen, appellieren wir schon jetzt an die Solidarität der Vereine untereinander, der Situation zunächst gemäß der gültigen WO durch z.B. Heimrechttausche oder den Wechsel in eine andere Austragungsstätte im Einzugsgebiet des Vereins zu begegnen. Sollte dieses Problem flächendeckend auftreten, wird es ggfls. zu einem späteren Zeitpunkt gesonderte Regelungen geben.
Sollte kein warmes Wasser zum Duschen vorhanden sein, bitten wir, den Gastverein frühzeitig darüber zu informieren. Die fehlende Möglichkeit, nach dem Spiel duschen zu können, zieht jedoch keine Konsequenzen nach sich.

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Dienstag 20. September 2022, 14:41
von Störnoppenfan
In Analogie zu den hilfreichen Ratschlägen von gutsituierten Grünlingen könnte jeder Spieler eine Thermoskanne heißes Wasser,sowie einen Waschlappen als Ersatz für Kaltduschen mitbringen. :flame:

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Dienstag 20. September 2022, 17:28
von RealGyros
Wir haben heute folgendes bekommen

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

mit dieser Mail mache ich auf zwei besondere Situationen aufmerksam, die sich im Laufe der Spielzeit zu einem Problem entwickeln können. Es geht um die Vorschrift der WO zur Mindesttemperatur in der Austragungsstätte und die generelle Verfügbarkeit von Sporthallen, beides in offensichtlichem Zusammenhang mit dem zu erwartenden Energieengpass.

1.
Einigermaßen einfach gestaltet sich die Situation bei einer Unterschreitung der vorgeschriebenen Mindesttemperatur. Gemäß WO I 1.6 dürfen Verband, Bezirke und Kreise Ausnahmen für die genutzte Sporthalle zulassen, was (idealerweise unter Vorlage einer amtlichen Bescheinigung) eines formlosen Antrages Ihrerseits bedarf. Diese Ausnahmegenehmigungen sind jeweils nur pro Ebene gültig. Im Extremfall sind also drei Ausnahmegenehmigungen erforderlich, um alle Mannschaften auf Verbands-, Bezirks- und Kreisebene zu erfassen – im Extremfall sogar vier, falls wir über Bundesspielklassen reden.

Es versteht sich wohl von selbst, dass die jeweilige Gastmannschaft schon im Vorfeld über die zu erwartende Hallentemperatur informiert wird, damit sie sich darauf einrichten kann. (Ähnlich sehe ich das bei einem Ausfall der Duschanlagen bzw. einer herabgesetzten Wassertemperatur, obwohl es dazu keinerlei offizielle Regelungen gibt.)

2.
Deutlich schwieriger wird die Situation bei einem Komplettausfall der Austragungsstätte. Hier greifen die üblichen Mechanismen der WO, ohne dass verbandsseitig Hilfestellung angeboten werden kann. Wir reden also dann über Ausweichhallen, Tausch des Heimrechts, Nachverlegungen usw., nicht aber über Spielabsetzungen.

Ich hoffe, dass uns die gröbsten Auswüchse der Krise nicht erreichen, und wünsche einen angenehmen und erfolgreichen Verlauf der Spielzeit.

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Mittwoch 21. September 2022, 17:48
von TT-Schlumpf
Was mir dazu einfällt:
Vereine mit großen Hallen können ja diese beheizen lassen und dann mehrere Punktspiele zeitgleich statt finden lassen. Und zwar für Vereine, die dann infolge der besonderen Situation sonst nur kalte Hallen anzubieten hätten.
Im Ergebnis müssten sich neue Wege finden.

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Mittwoch 21. September 2022, 20:55
von Rudi Endres
Ich befürchte alle Hallen einer Kommune werden gleichermaßen "heruntergefahren". Denn die Energiekrise trifft ja alle. Wohin will man da ausweichen? Zu Coronazeiten kam es auf den Hallenträger an. Die Stadthalle war gesperrt und die Kreishalle, 100 m daneben, war geöffnet. Wenn es der Teufel will, geht der Corona-Schlamassel wieder von vorne los.

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Donnerstag 22. September 2022, 14:51
von Störnoppenfan
Rudi Endres hat geschrieben: Mittwoch 21. September 2022, 20:55 Ich befürchte alle Hallen einer Kommune werden gleichermaßen "heruntergefahren". Denn die Energiekrise trifft ja alle. Wohin will man da ausweichen? Zu Coronazeiten kam es auf den Hallenträger an. Die Stadthalle war gesperrt und die Kreishalle, 100 m daneben, war geöffnet. Wenn es der Teufel will, geht der Corona-Schlamassel wieder von vorne los.
Ich teile deine Befürchtung.Vor vielen Jahren hatten wir einen Verein im Bezirk die ihr Spiellokal gar nicht heizen konnten. Wir haben dort im Trainingsanzug ,darunter dicker Pullover,gespielt. Hatte mit regulären Bedingungen nichts zu tun.Heute unvorstellbar. :ugly:

Re: Mindesttemperatur für Ligaspiele?

Verfasst: Freitag 23. September 2022, 15:24
von Rudi Endres
Ich habe mal die Beiträge zum Thema in anderen Sportforen überflogen. Es scheint Kommunen zu geben, die die Energiekosten auf die Vereine umlegen wollen. Das könnten sich vielleicht einige Fußballvereine leisten. Doch selbst für die würde es schwierig (Flutlicht, Halle im Winter). Natürlich könnten sie die hohen Personalkosten drücken. Aber aus laufenden Verträgen kommen sie nicht raus. Immerhin, die Vereine der Fernsehsportarten haben Reserven. Die Etats der Fußball-Oberligisten, fünfte Liga, liegen zwischen 60000 und 130000 €. Tischtennisvereine müssten schließen. Ich befürchte, das würde niemand interessieren.