Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Antworten
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1437
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Störnoppenfan »

Hallo Noppentester,hat schon jemand von euch o.g.LN getestet und kann einen Vergleich mit dem ursprünglichen Sternenfall ziehen ?
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Ich habe ihn bestellt und werde berichten:-)
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Heute kam der Belag. Ich werde ihn heute Abend testen auf dem Kalinic (ALL+/Off-) mit Battle II max. auf der anderen Seite. Ich bin gespannt.
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1437
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Störnoppenfan »

Bin auf deinen Bericht gespannt.
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Komisch aber gut. Fühlt sich unkontrolliert an, ist es aber nicht.

So, also gestern war es soweit. Vorweg muss ich sagen, dass ich ziemlich überrascht war. Wenn man die Testberichte vom originalen Sternenfall liest und die Videos gesehen hat kommt schon ein anderer Eindruck zustande als das was man beim Test erlebt. Ich selbst war ja in letzter Zeit, aufgrund meiner langen Kniepause und der noch nicht wiedererlangten Grundsicherheit, doch sehr auf Kontrolle aus und habe, statt wie für mich jahrelang typisch mit OX-Noppe, mehrere klassische Antis getestet und auch im Wettkampf gespielt,was insbesondere bei Auswärtsspielen mit kurzer Einspieldauer sinnvoll war. Dadurch konnte ich jetzt auch einige Spiele gewinnen, aber trotzdem finde ich keinen richtigen Gefallen daran, weil es mir einfach zu orthodox ist. Ziel war aber neben der Kontrolle auch meine Angriffsotpionen zu verbessern, wodurch ich ja letztlich auf den Sternenfall gekommen bin.

Die große Überraschung war für mich zunächst mal, dass die Noppen im Vergleich zu meinen zahlreichen Tests, doch ziemlich elastisch daherkommen und sich für mich ein eher indirektes Spielgefühl ergeben hat. Dennoch war ich genauso überrascht, dass ich ihn trotzdem sehr gut kontrollieren konnte und mir nur wenige Bälle beim
Schupf gestiegen sind (insbesondere auf leere Bälle). Gerade wenn man nicht zu zaghaft an die Bälle geht und mit Handgelenk reingeht kann man diese tatsächlich gut flach halten. Auf Unterschnitt sowieso.

Der Hackblock, der mir eigentlich sehr wichtig ist, kam nicht richtig zur Geltung, weil meine Trainingspartner das nicht hergaben. Die wenigen Gelegenheiten waren jedoch auch überraschend, denn obwohl ich den Belag als recht schnell und flummimäßig wahrnehme, knickten die Noppen so ein, dass beim Chopblock ein gewisser Bremseffekt dafür sorgt, dass die Bälle, zwar etwas höher, aber doch mit viel Drall auf dem Tisch landen. Heute Abend habe ich noch eine Einheit mit einem aufstrebenden Jugendspieler, wo ich das dann noch ausführlicher testen werde.

Was den Angriff betrifft so ist der SF wirklich sehr gefährlich und so wie von anderen beschrieben total Drallunempfindlich. Das fühlt sich an, als würde der jeweilige Drall die Noppen knicken, aber die Bälle bevor sie ihre Wirkung entfalten können schon wieder zurückkatapultiert werden. Die Dinger sind wirklich giftig und der Belag lädt sehr dazu ein. Vor allem alles was kurz gelegt wird ist besonders leicht anzugreifen. Ich fand aber den direkten Angriff sicherer als den Noppspin. Alles was höher kommt und auch nur etwas fester geschossen wird ist eigentlich fast garantiert ein Punkt.

Schnittabwehr fand ich schon heftig rotationsreich und mit relativ wenig Krafteinsatz. Das ist nicht mein Hauptschlag, kommt aber immer wieder vor. Das ist tatsächlich nicht der Schwerpunkt des Belags, geht aber auf jeden Fall und mit viel Rotation.

Leerer Blockmuss auch noch mehr getestet werden. Dazu schreibe ich dann noch.

Ich hab gestern jedenfalls sehr viel Spaß in der Aufschlagannahme gehabt. Da ist die Kontrolle sehr hoch. Schnelle leere Aufschläge - da brauch ich noch jemaden der es kann. Auch eine Überraschung waren kurze Ablagen, mit und ohne Winkel. Ging sehr gut.

Vorläufiges Fazit: Komisch aber gut. Hat nichts mit Curl P 1 R, oder klassischen chinesischen langen Noppen wie, 755, Pogo, Palio CK 531 etc. zu tun. Wenn dann doch eher mit Dtecs, bzw. den Berichten nach Talon und Co., also gemeint ist hiermit der sehr elastische Grundcharakter, nicht die spezifischen Eigenschaften.

Weitere Eindrücke folgen. :D
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Anhang: Die Trainingspartner fanden das Teil ziemlich verstörend. Und zum Angriff muss auch noch der sehr einfache Lift erwähnt werden.
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1437
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Störnoppenfan »

Hallo "Spintwister",dein Bericht ist sehr interessant und aufschlussreich. Vielen Dank dafür.Ich habe das Vorgängermodell kurz auf einem Stiga Clipper getestet und erkenne viele Ähnlichkeiten zum neuen Pro.Letztlich war er mir dann doch etwas zu schnell,was vermutlich am Holz lag.Möchte nach Ende der Saison nochmal einen Test mit dem Sternenfall machen und würde gerne wissen,welche Hölzer gut geeignet sind.Hast du da Empfehlungen :?:
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Hi Störnoppenfan, ja schnell ist er irgendwie; freut mich dass du etwas damit anfangen konntest. Gestern war kein Training und Dienstag hab ich ein Spiel, aber danach teste ich noch mal bewusst.
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6556
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Cogito »

Sorry, Verwechselung
Zuletzt geändert von Cogito am Dienstag 18. April 2023, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
Separatist
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 17:44

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Separatist »

So, nachdem ich den Sternenfall Pro OX nun drei mal (inkl. Punktspiel) getestet habe, hier mal meine ersten Eindrücke. Der SF in Kombination mit dem Donic Defplay Sensor V3 und einem schwarzen XIOM Vega Tour Max.
Für mich scheint die Pro Version ein wenig schneller und ein wenig unkontrollierter zu sein. Das zeigte sich besonders beim Wechsel auf meine Standard Kombi mit dem alten SF (Rest identisch). Auch war bei dem alten Sternenfall beim Blocken wohl mehr Unterschnitt drin und ich fühlte sich insgesamt viel sicherer an, mit weniger eigenen Fehlern. Beim Thema Störeffekt konnte ich keinen größeren Unterschied feststellen.
Müsste ich mich entscheiden, würde ich bei der alten Version bleiben und mir noch eine Exemplare auf Vorrat besorgen.
Holz: Donic Defplay Senso V3
VH: Xiom Vega Tour, max
RH: Spinlord Sternenfall, OX
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2544
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von pelski »

Separatist hat geschrieben: Freitag 31. März 2023, 14:49 So, nachdem ich den Sternenfall Pro OX nun drei mal (inkl. Punktspiel) getestet habe, hier mal meine ersten Eindrücke. Der SF in Kombination mit dem Donic Defplay Sensor V3 und einem schwarzen XIOM Vega Tour Max.
Für mich scheint die Pro Version ein wenig schneller und ein wenig unkontrollierter zu sein. Das zeigte sich besonders beim Wechsel auf meine Standard Kombi mit dem alten SF (Rest identisch). Auch war bei dem alten Sternenfall beim Blocken wohl mehr Unterschnitt drin und ich fühlte sich insgesamt viel sicherer an, mit weniger eigenen Fehlern. Beim Thema Störeffekt konnte ich keinen größeren Unterschied feststellen.
Müsste ich mich entscheiden, würde ich bei der alten Version bleiben und mir noch eine Exemplare auf Vorrat besorgen.
Falls das zutreffen sollte, dann wäre das dann wohl eher eine recht zwiespältige "Weiterentwicklung" des Sternenfalls.
Eine ähnliche Erfahrung habe ich selbst z.B. bei den 3 Versionen des Leviathans bei den SL Langnoppen gemacht.
Störnoppenfan
Master
Master
Beiträge: 1437
Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Wohnort: Im WTTV

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Störnoppenfan »

Wir hatten diese Woche unser letztes Punktspiel.Nun werde ich die Zeit bis zur nächsten Saison zum testen nutzen.Habe den Sternenfall wieder hervorgeholt und auf ein Grubba Carbon geklebt.Der Blitzschlag,den ich vorher hatte,ist dafür in der Kiste gelandet.Mal schauen ob der SF den Test besteht. :|
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin;2,1mm;RH:Bomb Talentl;ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon,VH:Friendship Origin Soft;1,8mm;RH:Bomb Talent,ox
Benutzeravatar
Spintwister
Greenhorn
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 28. November 2008, 00:29
TTR-Wert: 1708

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Spintwister »

Ich hatte noch den Dornenglanz drei getestet und den Zeitgeist - alles ox und war vom Zeitgeist auf dem Gewo 575 (Balsa Carbon) auch begeistert und der Zeitgeist ist auf dem Kalinic gerade mein Favorit, aber weil das 575 durch das Balsa dermaßen einbremst und der Zeitgeist wirklich super geblockt hat sowoohl chop als auch leer (diesmal ein Partner mit richtig festen Topspins) möchte ich den Sternenfall Pro unbedingt nochmal auf dem 575 testen, zumal der Test auf feste Topspins eh noch fehlt. Irgendwas an dem Belag reizt mich.
Holz: Juic Kalinic Allround, (DHS 032, Spider - Yinhe Einzelandertigung (http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=18782), Butterfly Defence III, Ross Leidy Einzelanfertigung (http://www.pimp-my-blade.de/viewtopic.php?f=20&t=1877), etc.
Noppeninnenbelag: Victas 402 Limber (Tenergy 25 2,1 rot, Vivtas 401 2,0 rot)
Noppen:Yinhe 955 (Bomb Talent, Palio CK 531 a/TSP Curl p 3 @, Friendship 755 OX, etc. schwarz)

Spielsystem: Tischnah Allround mit beidseitgem Topspinangriff
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1509
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Ich hab mir aus reiner Neugier mal einen Sternenfall (Pro, schwarz, ox) bestellt und den gestern Abend erstmals ausprobiert. Hat mich recht positiv überrascht, erster Eindruck richtig gut. Meine 3 Trainingspartner lagen bei ttr 1720, 1460 und 1250.
Den "alten" SF hab ich nie gespielt, kann daher dazu nichts sagen.
Ich empfand den SF recht kontrolliert und wenig schnittempfindlich. Tempo würde ich ähnlich DG oder BT einschätzen. Nicht allzu flott, aber auch nicht so lahm wie ein BS oder gar der Spectre. Jedenfalls deutlich langsamer als Desp.Rl oder z.B. Venom.
Aktives Spiel geht hervorragend und mit reichlich Ekel für die Gegner. Stochern, Drücken, Seitwischer, Druckschupf, Konter/Lift, Schuss vieles kam ganz gut und gab den Gegnern tw. Rätsel auf.
Abwehr/ Hackblock hab ich noch nicht ausreichend erprobt, aber schien auch respektabel Schnitt zu haben.
Bleibt erstmal drauf, ich werde wieder berichten.
Grüße
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1509
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Nach einem kurzen Intermezzo mit dem Hai bin ich nun wieder zum Sternenfall Pro zurück und werde damit auch in die nächste Saison starten. Das Teil ist für mich einzigartig und absolut genial. Durch die harten und nicht klebrigen Noppen ist er relativ unempfindlich auf Rotation und man kann tatsächlich, wie von ttdd beschrieben, auf nahezu jeglichen Schnitt und auch leere Bälle hervorragend angreifen. Vorausgesetzt natürlich, dass man gut steht, ordentlich hinter den Ball kommt und sich dann auch traut schön nach vorne zu schlagen. Wenn man das auf Topspins oder leicht zu hoch geratene Schnittaufschläge macht, kommen dabei teils extrem eklige Bälle raus, die für das Gegenüber ganz fies wegtauchen.
Zur Not mal eine schöne Abwehrsäge ist auch drin und teils kann man auch von hinten damit „gegen ziehen“. Irgendwie kann man damit fast ein KN-artiges BKS-Spiel aufziehen und gleichzeitig das komplette Repertoire einer LN nutzen. Kontrolle ist dabei insgesamt sehr hoch und es fällt mir relativ leicht, den Ball flach zu halten.
Vielleicht passt er auch einfach nur sehr gut zu meinem Sägemeister und/oder meiner verkorksten Spielweise? :dreh: :ja:
Jedenfalls verstehe ich absolut nicht, wieso der Belag so wenig Beachtung findet und scheinbar eher selten gespielt wird. :rtfm:
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
Antworten