Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Noppenfuchs
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 2. Januar 2024, 19:28
TTR-Wert: 1500

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Noppenfuchs »

Hab mich jetzt mal für den Sterni entschieden. Werde in kürze meine Eindrücke berichten.
Material:
Holz: Spinlord Cabon Strike 2022
Vorhand: Spinlord Degu 1,5 mm. Schwarz
Rückhand: Spinlord Blitzschlag OX Rot
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1515
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Kurzes Update zu meinen neuesten Erfahrungen mit dem Sterni Pro:

1. Sterni mit Schwamm: Ich konnte nicht widerstehen und habe mir auch mal einen Sterni in 1,0 mitbestellt. Ich dachte, bei den harten, nicht ganz so griffigen Noppen könnte ich das mal wieder probieren. Völlige Fehleinschätzung. Der Unterschied in der Schnittempfindlichkeit ist riesig. Exakt wie ttdd auch schreibt: Vorteile nur in der Abwehr. Wenn jemand Schwammnoppen gewohnt ist und er tischfern defensiv agiert, ist das sicher eine exzellente Noppe. Vielleicht ein Geheimtipp, wenn man eine kontrolliertere Alternative zum P1r sucht.. Für mich als eingefleischten Oxen ist das leider gar nix.

2. Thema Haltbarkeit / Beständigkeit der Spieleigenschaften:
Den 1,0er hab ich nun direkt durch einen frischen OX ersetzt. Mein alter, erster Sterni klebt noch auf meinem Hauptholz. Somit hab ich nun den direkten Vergleich auf (nahezu) identischen Hölzern (Sägemeister Fi).
Optisch fällt direkt auf, dass der neue eher schwarz glänzend daher kommt, während das Schwarz des alten (ca. 8 Monate gespielt) etwas in Richtung matt Grau tendiert. Der neue ist etwas härter und griffiger. Ich kam heute aber sofort super damit klar und der Unterschied im Spielberhalten ist nicht besonders groß.
Persönlich gefiel mir der neue eher besser und schien sogar etwas kontrollierter (jedenfalls nicht schnittanfälliger). Ich habe den Spinfire auf der VH allerdings auch von 1,8 auf 1,5 reduziert, was sich eventuell ebenfalls positiv auf den Sterni auswirkt.
Die Haltbarkeit ist jedenfalls großartig! Mein alter Belag hat jetzt 14 Punktspiele, 3 Turniere und etliche Trainings hinter sich und es fehlt keine einzige Noppe und die Spieleigenschaften haben sich nur marginal verändert.
VG
Holger
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
Schieber
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Schieber »

Holg hat geschrieben: Mittwoch 7. Februar 2024, 00:04 Kurzes Update zu meinen neuesten Erfahrungen mit dem Sterni Pro:

Danke fürs Update!
Bei mir ist der Sterni letzte Woche eingetroffen, aber muss mich noch 2 Monate gedulden.

Ich hätte 2 direkte Fragen an dich, wenns ok ist:
Du berichtest ja deutlich positiv über den Sterni bzw. generell dein aktuelles Setup. Gibt es da auch eine Entwicklung beim TTR bei dir?
Aufschlagannahme als Doppelnopper: hauptsächlich mit LN oder wie ist da deine Idee/Plan?

Danke und VG
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1515
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Schieber hat geschrieben: Mittwoch 7. Februar 2024, 23:26
Ich hätte 2 direkte Fragen an dich, wenns ok ist:
Du berichtest ja deutlich positiv über den Sterni bzw. generell dein aktuelles Setup. Gibt es da auch eine Entwicklung beim TTR bei dir?
Leider (noch) nicht so richtig viel, weil ich zu tief gemeldet bin. Mein Verein hat zu viele Leute :dreh:
Ich spiele in zwei Mannschaften (beide ungeschlagener Tabellenführer) und in beiden haben die Gegner meist weniger Punkte als ich. In der einen Liga nur ein bisschen und in der anderen meist 100 bis 300 :roll:
Da ist´s sauschwer ordentlich Plus zu machen und es reicht mal ein schlechter Tag und/oder ungelegener Gegner für sattes Minus. Aktuelle Billanz über beide Mannschaften 20:4. TTR ca. +10 seit Saisonbeginn :ugly: Egal, Punkte sind eh doof :hammer: Ich müsste öfter Turniere spielen.
Wenn ich nächste Saison wieder nur 2.BK spielen soll, muss ich wohl schweren Herzens über einen Vereinswechsel nachdenken :-?
Aufschlagannahme als Doppelnopper: hauptsächlich mit LN oder wie ist da deine Idee/Plan?
Nee, wieso nur LN? Ich nehme auch gern die KN, wenn‘s passt. Immer je nach anzunehmendem Aufschlag.
Wenn ich mit VH dran komme: je nach Schnitt, Länge und Höhe: Schupf, Flip, Konter, Topspin oder Schuss. Für Aufschläge mit sehr viel Schnitt oder auch einfach so als Variante drehe ich auch mal auf die LN.
Aufschläge in RH: was man mit LN halt so macht. Sägen, Sensen, Sicheln :ugly: Druckschupf, kurz legen, ankontern oder flippen oder einfach nur irgendwie rüberdrücken oder -löffeln. :flame:
Der Sterni lässt sich sehr variabel spielen und es fällt mir meist einigermaßen leicht den Ball flach zu halten.

LG

Holger
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

... man sollte sich auch als Unterklässler nicht abschrecken lassen von dessen Offensivpower. Er ist definitiv auch für Leute wie mich sehr gut und kontrolliert spielbar, ohne zickigen Flummi oder Ähnliches. Und er macht einfach Spaß.
Ich wurde neulich gefragt ob ich eine Kurznoppe spiele und das trifft es wohl auf den Punkt: der Sterni punktet nicht durch extremen Störeffekt sondern ermöglicht ein sauberes "ehrliches" Angriffsspiel auch in Ox. Ein ähnlich direktes Spielgefühl hatte ich zuvor nur beim Hellfire X aber der ist deutlich unkontrollierter.
Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: Tenergy05 1,7mm
RH: Spinlord Blitzschlag, OX

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH Druckschupf
IchGLaubIchSpin
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 17. April 2023, 15:56

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von IchGLaubIchSpin »

Moin!
Ich spiele seit ca. einem Jahr LN auf der Rückhand mit dem Ziel, ein vorhandorientiertes Spiel durch aktives Spiel mit der Noppe vorzubereiten. Da ich auf Kreisklasseniveau unterwegs bin, spiele ich die Langnoppen vor allem im Punktspiel ausschließlich tischnah.

Aktueller Schläger für Punktspiele: S&T Dominate All; VH: Rozena in max; RH: Easy P in ox
Testschläger: S&T Dominate All, VH: Glayzer in max; RH: Sternenfall Pro ox

Nach ca. 3 h Testzeit waage ich mal ein frühes Zwischenfazit: der Sternenfall Pro ist deutlich(!) schneller als der Easy P, der sich wirklich unglaublich gut für den Einstieg in die Noppenwelt eignete. Zuletzt fehlte mir beim Easy P allerdings die Durchschlagskraft - gerade in der Kreisklasse muss ich selbst durch Druckschupf / Blocks / Nopspin das Spiel eröffnen. Das geht mit dem Sternenfall Pro wirklich viel besser, ohne dass dieser dabei unkontrolliert wirkt. Ich würde behaupten, dass meine Trefferquote ungefähr gleich geblieben ist, während die Effektivität der gespielten Bälle gestiegen ist. Es fällt deutlich leichter, den Druckschupf lang zu spielen, dennoch ist auch das kurze Spiel weiterhin möglich. Der Sternenfall ermöglicht tatsächlich ein aggressives Spiel auf nahezu alle Bälle des Gegners - entsprechend der Beschreibung auf ttdd, die ich an dieser Stelle mal lobend hervorheben möchte. Ich finde, dass die Werbeprosa ziemlich gut passt: verschlechtert hat sich lediglich der passive Blockball. Während man den Easy P auf Grund seiner geringen Geschwindigkeit recht problemlos gegen Topspins mit höherer Geschwindigkeit hinhalten konnte, gelingt das gerade noch nicht so gut. Dennoch: für mein Ziel, das Spiel mit der Noppe möglichst aktive zu gestalten, ist der Belag auf dem Holz einfach klasse.

Da mir auch der Glayzer mit etwas mehr Power gut gefällt, läuft es darauf hinaus, dass mein Testschläger nun für Punktspiele genutzt wird.

Hinweis: Diese Bewertung stammt von jemandem, der mit einem Jahr natürlich eher wenig Erfahrung hat. Neben den genannten Belägen habe ich nur den S&T Schmerz in 0,5 getestet, der mir allerdings überhaupt nicht gefiel - mag auch am Schwamm liegen.
Sauer & Tröger Dominate All / Easy P OX / Butterfly Rozena max
Testschläger: Sauer & Tröger Dominate All / Sternenfall Pro Ox / Butterfly Glayzer 2.1
nop
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von nop »

Hallo leute
Spiele das spinlord ultracarbon def
auf die vh den waran 1.5 mm rh dornrnglz ox
Ich denke das keine andere noppe von spinlord an die kwaliteiten von den dornenglz
ran komt blocks angriff sind sehr gefarhlich wen man den im griff bekomt
gruß nop
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

nop hat geschrieben: Mittwoch 14. Februar 2024, 18:48 Ich denke das keine andere noppe von spinlord an die kwaliteiten von den dornenglz
ran komt blocks angriff sind sehr gefarhlich wen man den im griff bekomt
gruß nop
mit Sicherheit sehe nicht nur ich dies differentierter. So pauschale Aussagen sind bei Ox Noppen sowieso schwierig, dazu sind die Wechselwirkungen zum persönlichen Spielsystem, Holz etc zu komplex. Der DG hat unbestritten seine Stärken besonders beim passiven Block aber damit ist er nicht automatisch für alle Spielsysteme die beste Wahl. Möchte man seine offensiven Qualitäten bei gleichzeitig guter Spielbarkeit ausbauen, sehe sicherlich nicht nur ich den Sterni stärker. Er erfordert eine technische Anpassung, deswegen sollten man sich eine gewisse Zeit nehmen. Und auch deswegen ist eine reine TTR Bewertung nicht zielführend da diese Anpassung etwas dauert - ja nach Spielniveau mehr oder weniger.
Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: Tenergy05 1,7mm
RH: Spinlord Blitzschlag, OX

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH Druckschupf
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1515
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Also den DG hab ich auch ne ganze Weile (ca. 2 Jahre) gespielt und der hat definitiv seine Qualitäten. Im klassischen Störspiel mit Hackblock und Druckschupf und gelegentlicher Abwehr ist er dem Stern schon überlegen und produziert enorm eklige Bälle. Den Sternenfall kann ich aber irgendwie variabler spielen und vor allem offensiv (Schuss, Konter, Noppspin, Press lock) ist er viel viel leichter zu bändigen und produziert dabei fiese flache Bälle, die vielen Gegnern Probleme bereiten. Irgendwie ist es mein Eindruck, dass die Spielzüge und taktischen Muster, die viele gegen Störspiel oder LN generell anwenden, beim Sterni deutlich schlechter funktionieren. Ich mach zudem weniger Fehler, bring mehr zurück und kann deutlich leichter selber Druck machen.
Letztlich hat mich beim DG vor allem auch die bekanntermaßen bescheidene Haltbarkeit genervt. Der Dorni baut ab Tag 1 ab, verändert drastisch seine Eigenschaften und ist nach 2-3 Monaten (bei manchen auch viel früher) durch und muss ersetzt werden. Der Sterni ist nahezu unzerstörbar und verändert sich nur langsam und wenig mit der Zeit. Wenn einem das komplett egal ist und man es schafft den DG so sicher und variabel offensiv zu nutzen, hat nop Recht. Ich glaube, das schaffen aber die wenigsten und solch aggressives Spiel dankt einem der DG wahrscheinlich eh mit sofortigem Noppenrieseln...
LG
Holg
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
Separatist
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 6. Januar 2008, 17:44

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Separatist »

Das kann ich komplett so unterschreiben, auch wenn es bei mir noch der alte Sternenfall ist. Besonders die teils sehr kurze Haltbarkeit bei anderen Noppen (besonders bei den Höherpreisigen) ist für mich schon ein Ausschlußkriterium.
Holz: Donic Defplay Senso V3
VH: Xiom Vega Tour, max
RH: Spinlord Sternenfall, OX
ibo_pip
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 409
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1563

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von ibo_pip »

Habe heute Abend auch zum ersten mal im Wettkampf (Verbandsspiel) gegen den Sterni OX gespielt.

Mein Setup war:

BTY TB ZLC
Dignics 09c 2.1
Hai OX rot

Gegner:

Holz sah nach Matador Texa Carbon aus
VH: Armstrong Anti (irgendwie ein Restgriffiger Anti mit offensiven Schwamm)
RH: Sterni OX rot

Der Gegner hatte ca. 60 Punkte mehr als ich. Das Spiel konnte ich 3:2 gewinnen.

Der Gegner hat den Anti vergleichsweise Offensiv gespielt wie eine KN. Also BKS. Sehr ekelhaft und gewohnt. Die LN war der eher so der ich halte den Ball im Spiel Belag.

Nach paar Bällen hatte ich mich entschieden, den Gegner nur noch in RH festzunageln, weil die VH Angriffe konnte ich zwar teilweise blocken aber sehr riskant. Seine Fehlerquote war dann sehr hoch. Ich habe im Spiel keinen einzigen Ball angegriffen LOL. Gegen intensive Sidespin-Aufschläge hatte er mit dem Sterni aber große Probleme. Ich finde ohnehin dass man mit dem Hai sehr gut gegen Material spielen kann, ich nehme da eine recht hohe Fehlerquote der Gegner war.

Fand es auf jeden Fall mal interessant gegen den Sterni zu spielen, wenn auch nicht die beste Referenz. Finde den Hai OX dennoch etwas zielführender.

Schwanke momentan zwischen Hai und Dtecs. Kommt mir irgendwie so vor, als wäre der Hai zum lullern und druck machen besser. Der Dtecs ganz klar gegen sehr spinnige und schnittige Gegner.
Hauptschläger:

Holz: Yinhe T6s
VH: Dignics 09c 2.1mm schwarz
RH: Dtecs OX

Holz: BTY Harimoto ALC
VH: Dignics 09c 2.1mm schwarz
RH: Dtecs OX rot

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)
VH: Keiler 2 1.8mm schwarz
RH: Dtecs OX rot

Ersatzschläger 1:

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H --bb-2\-Pi)
VH: Gipfelsturm 1.8mm rot
RH: Dornenglanz 3 OX

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
VH: Gipfelsturm 1.8mm schwarz
RH: Hellfire X OX rot
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1515
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

Klingt für mich ein wenig nach nem User Error. Der Sterni lässt sich zwar aufgrund der guten Kontrolle easy passiv spielen, ist dann imho aber wirklich relativ harmlos. Man muss ihn schon einigermaßen aktiv/offensiv oder zumindest sehr variabel einsetzen, damit seine Qualitäten glänzen können.
Eine besondere Empfindlichkeit auf Seitschnitt wäre mir bisher auch noch nicht aufgefallen. Im Gegenteil finde ich ihn hier persönlich eigentlich leichter zu bändigen als den Hai.
Auf starken Unterschitt (vorallem bei Druckschupf) seh ich den Hai vorne.
Beides gute Beläge und letztlich Geschmacks- oder Veranlagungssache, was einem eher liegt oder für das eigene Spiel effektiver ist.
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
graupe007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von graupe007 »

Das dürfte den Nagel auf den Kopf treffen: der Sterni ist einfach etwas "anders" als die meisten LNs wodurch er bei vielen Gegnern Wirkung zeigt obwohl er sicherlich kein Störmonster ist sondern man sich die Punkte erarbeiten muss. Meine Trainingspartner, auch spielschwache, stellen sich jedenfalls zunehmend auf diese Bälle ein so dass deren Quote allmählich steigt.
Auf der Haben Seite steht eine sehr gute Kontrolle und geringe Schnittunanfälligkeit was eigenen Angriffen zugute kommt. Interessanterweise gibt ttdd selbst den Kontrollwert höher an als beim DG und selbst dem Blitzschlag. Wenn man verinnerlicht hat, den Sterni nicht passiv zu speilen kann ich das durchaus nachvollziehen.

Trotzdem beginnen ich zu überlegen, in den nächsten Saison etwas anderes zu probieren weil ich die Qualitäten des Sterni gar nicht vollständig ausnutze: trotz ganz manierlicher Fortschritte werde ich sicherlich nie ein reinrassiger RH-Angriffsspieler werden sondern ich lebe von der ständigen Variation, krakeln halt, nun aber mit eingestreuten aktiven Störschlägen. Dinge wie kurze Stop-Blocks und Hackblocks gehen zwar mit dem Sterni, aber das kann z.B. ein Blitzschlag sicherlich besser. Was der in Verbindung mit einem schnelleren Holz offensiv kann, möchte ich herausfinden. Bei der Suche nach möglichen Alternativen zum Blitzschlag bin ich auf den Barna Original Virus-2 und den Dornenglanz 2 gestoßen. Hat diesbezüglich, also in Kontext mit der beschriebenen Spielweise, jemand Erfahrung mit diesen Belägen?
Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: Tenergy05 1,7mm
RH: Spinlord Blitzschlag, OX

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH Druckschupf
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1515
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von Holg »

graupe007 hat geschrieben: Mittwoch 21. Februar 2024, 23:00 Trotzdem beginnen ich zu überlegen, in den nächsten Saison etwas anderes zu probieren weil ich die Qualitäten des Sterni gar nicht vollständig ausnutze: trotz ganz manierlicher Fortschritte werde ich sicherlich nie ein reinrassiger RH-Angriffsspieler werden sondern ich lebe von der ständigen Variation, krakeln halt, nun aber mit eingestreuten aktiven Störschlägen. Dinge wie kurze Stop-Blocks und Hackblocks gehen zwar mit dem Sterni, aber das kann z.B. ein Blitzschlag sicherlich besser. Was der in Verbindung mit einem schnelleren Holz offensiv kann, möchte ich herausfinden. Bei der Suche nach möglichen Alternativen zum Blitzschlag bin ich auf den Barna Original Virus-2 und den Dornenglanz 2 gestoßen. Hat diesbezüglich, also in Kontext mit der beschriebenen Spielweise, jemand Erfahrung mit diesen Belägen?
Halte ich persönlich für Quatsch. Ich bin mit der LN Seite (meist RH) sicherlich auch absolut kein reinrassiger Angriffsspieler und spiele viel passiv und krakelig. Wenn man nicht nur passiv spielt und eben offensive Bälle einstreut, reicht das mMn vollkommen aus.
Da würde ich lieber weiter Beinarbeit und VH Angriffe trainieren.
Wenn Du denn unbedingt was testen willst (kann ich verstehen, macht Spaß), dann würde ich tatsächlich mal andere Hölzer probieren. Langsamere und schnellere, mit/ohne Kunstfaser, sowie mit/ohne Balsa.

DG2 ist deutlich schneller, Schnittempfindlicher und mMn auch viel schwerer zu kontrollieren als BS, SF oder auch DG1. Sehe ich keinerlei Mehrwert.
Virus 2 kenn ich nicht, schätze ich ähnlich Spectre ein, also sehr lahm und eher weich.
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
AndiHL
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 09:34

Re: Neuer Spinlord Sternenfall Pro ox

Beitrag von AndiHL »

Wie spielt sich der Sterni eigentlich mit Schwamm?
Die offensive Ausrichtung des Sterni klingt nämlich super. Die Fragen die sich mir stellten: Kann man mit der Schwamm-Version auch das Spiel langsam machen? Und werden die offensiv-Optionen besser oder schlechter? Und wie sieht es mit dem Gewicht aus?
Habe manchmal Gegner, da wird mir das Spiel mit KN zu gerade und zu schnell (wenn der Gegner nur Tempo aber kaum Spin spielt). Und an OX traue ich mich irgendwie nicht ran.
Victas V20 Double Extra - Butterfly Zhang Jike ALC - Sauer & Tröger Hass
Antworten