Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

Noppenfreak999
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 461
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Noppenfreak999 »

Abhacken, könnte sich mit der VH als nicht ganz einfach herausstellen :) :) :)
Holz: Matador Texa Carbon
VH : Victas 15 extra max
RH : Desperado reloaded ox


https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1565
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Holg »

Noppenfreak999 hat geschrieben: Sonntag 14. Mai 2023, 09:49 Abhacken, könnte sich mit der VH als nicht ganz einfach herausstellen :) :) :)
Sehe ich auch so, is nicht easy, aber auch nicht unmöglich.
Daher meine Frage :D
Ohne Hacken verstehe ich nicht ganz, warum der dritte Block vom Gegner ins Netz gespielt wird. :?:
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
Noppenfreak999
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 461
Registriert: Freitag 2. März 2018, 08:41

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Noppenfreak999 »

Die Spieler die LN auf VH spielen und das auch in ox..aller Respekt...oder wenn manche dann mit VH NI mitten in Ballwechsel auf VH Ln drehen...dieser Schlag ist dann fast unmöglich zu retournieren. Man ist gezwungen den Ball zu lupfen, was nachhinein selber zur Zielscheibe wird.
Holz: Matador Texa Carbon
VH : Victas 15 extra max
RH : Desperado reloaded ox


https://www.youtube.com/channel/UCZPvZ- ... GcTDiMqjfg
Old Schmetterhand07
Member
Member
Beiträge: 136
Registriert: Freitag 28. Januar 2022, 18:54

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Old Schmetterhand07 »

Holg hat geschrieben: Sonntag 14. Mai 2023, 09:16
Old Schmetterhand07 hat geschrieben: Freitag 12. Mai 2023, 13:35 Moin ich habe gestern beim Training auf Topspin am Tisch angefangen mit der Vorhand, also bei mir sind die Noppen in der Vorhand, zu blocken. Spätestens beim dritten Block war der Ball beim Kollegen im Netz.
Mit welcher Technik denn? Nur hinhalten, Pressen oder Hackblock?
Wie bei einer kurzen Noppe, nur halt mit mehr oder weniger drücken blocken. Hackblock ist mit der Vorhand schwer, klappt mit der Rückhand ehr. Ich spiele den Desporado in 1,3MM ist wirklich schnell. Topspin und Schuss klappen auch, Topspin ist ungefährlich. Die meisten die gegen Noppen spielen können, sind mit alten Noppentechniken kaum zu beeindrucken, daher ran an den Tisch und aktiv damit spielen. Ich glaube so ist die Noppe ausgelegt
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 325
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1499

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von tarzun »

So, auf Grund des interessanten Feedback-Threads hier und einer "Das machen wir jetzt so"-Laune heraus hab ich den Reloaded seit gestern auf einem Castro hier und mal angetestet. Und ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Das Fazit von gestern war: Der DR fühlt sich SUPER schnell und winkelanfällig an. Ich habe die Tage vorher AAP/DtecS und Defplay/Blitzschlag gespielt und insb. mit dem Defplay konnte ich RICHTIG reinsensen. Das ging gestern gar nicht mehr.

Mir sind jede Menge Bälle drüber gesegelt oder ins Netz gefallen, deutlich mehr als es Spaß machte. Hackblocks und Abwehr war wie "auf Eiern laufen", das musste genau passen damit der Ball auf die Platte kam. Leichte Treibschläge gingen auch hinten drüber. Konter und "Topspins" mit viel Handgelenk kamen aber schön, viele Bälle - von denen die kamen - hatten auch eine schöne Länge und mit bischen Stellungsspiel hab ich den einen oder anderen Winkel hinbekommen.

Das hat gestern jedenfalls deutlich weniger Spaß gemacht als erwartet, wenn ich mit dem DR so rumhampeln muss wie der Arata um den Belag optimal zu nutzen, dann werden der DR und ich keine Freunde, dann *dazu* bin ich zu alt und schwerfällig. Ich geb dem ganzen mal 2-3 Sessions und noch mehr "aktive" Action, aber bisher sehe ich mich den Belag Ende nächster Woche ins Forum stellen, leider. Selbst der Dtecs mit dem "Flummi"-Effekt fühlte sich einfacher zu spielen an...
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1565
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Holg »

Würde ich exakt so unterschreiben! Das Ding ist viel zu schwer zu spielen (Respekt wer's schafft!). Dazu sorgte es bei meinen Trainingspartnern nur für ein müdes Lächeln. Niemand hatte ansatzweise Probleme mit den Bällen, die ich dann doch irgendwie auf den Tisch bekam.
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2612
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von pelski »

Wie auch in vielen vorangegangenen Posts hier schon mal beschrieben ist der DR nichts für die passive "nur Hinhaltefraktion" und erfordert auf jeden Fall schon ein etwas gehobeneres Maß an LN Skills um effektiv zu werden.

Falls jemand einen für mich ziemlich harmlosen schwarzen Spectre 0,5mm (nur 2 TE gespielt) gegen einen vom Zustand gleichwertigen Desperado Reloaded , Dtecs, Tactics oder Piranja tauschen möchte bitte bei mir melden.
infocps
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2022, 16:00

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von infocps »

tarzun hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 12:12 So, auf Grund des interessanten Feedback-Threads hier und einer "Das machen wir jetzt so"-Laune heraus hab ich den Reloaded seit gestern auf einem Castro hier und mal angetestet. Und ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Das Fazit von gestern war: Der DR fühlt sich SUPER schnell und winkelanfällig an. Ich habe die Tage vorher AAP/DtecS und Defplay/Blitzschlag gespielt und insb. mit dem Defplay konnte ich RICHTIG reinsensen. Das ging gestern gar nicht mehr.

Mir sind jede Menge Bälle drüber gesegelt oder ins Netz gefallen, deutlich mehr als es Spaß machte. Hackblocks und Abwehr war wie "auf Eiern laufen", das musste genau passen damit der Ball auf die Platte kam. Leichte Treibschläge gingen auch hinten drüber. Konter und "Topspins" mit viel Handgelenk kamen aber schön, viele Bälle - von denen die kamen - hatten auch eine schöne Länge und mit bischen Stellungsspiel hab ich den einen oder anderen Winkel hinbekommen.

Das hat gestern jedenfalls deutlich weniger Spaß gemacht als erwartet, wenn ich mit dem DR so rumhampeln muss wie der Arata um den Belag optimal zu nutzen, dann werden der DR und ich keine Freunde, dann *dazu* bin ich zu alt und schwerfällig. Ich geb dem ganzen mal 2-3 Sessions und noch mehr "aktive" Action, aber bisher sehe ich mich den Belag Ende nächster Woche ins Forum stellen, leider. Selbst der Dtecs mit dem "Flummi"-Effekt fühlte sich einfacher zu spielen an...
Ich hatte die gleichen Schwierigkeiten. Ich habe DPR zwei Monate lang gegeben, aber es konnte mein geliebtes Hellfire X nicht ersetzen.

Die beste Leistung mit dem Dpr wurde mit der Matador-Texa-Carbonklinge erzielt, aber meine Benchmark-Gegner hatten keine Probleme, mich zu schlagen.

Mit Hellfire die Sache ist anders, schwierige Bälle für meine Gegner und größere Chancen, den Punkt zu erzielen, für mich.

Ich habe viel mit Arata gesprochen und er hat meine Eindrücke und die vieler hier bestätigt, dass DPR sehr aktiv gespielt werden muss. Er testet jetzt einen anderen Gummi, Dr. Neubauer Viper OX, und werde sich für eine Weile darauf einlassen.
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2612
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von pelski »

infocps hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 13:25 Ich habe viel mit Arata gesprochen und er hat meine Eindrücke und die vieler hier bestätigt, dass DPR sehr aktiv gespielt werden muss.
Kommst du aus Brasilien?
Wie ist der Kontakt zu Arata zustande gekommen?
infocps
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2022, 16:00

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von infocps »

pelski hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 13:32
infocps hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 13:25 Ich habe viel mit Arata gesprochen und er hat meine Eindrücke und die vieler hier bestätigt, dass DPR sehr aktiv gespielt werden muss.
Kommst du aus Brasilien?
Wie ist der Kontakt zu Arata zustande gekommen?
Ja, ich komme aus Brasilien.

Er ist hier sehr bekannt, unterrichtet Kurse zum Thema Noppen.

Zum Glück lebt er in São Paulo/Brasilien, 100 km von meinem Haus entfernt.

Ich beabsichtige, bald ein Privattraining bei ihm zu absolvieren, um meine Fähigkeiten zu verbessern.
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 325
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1499

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von tarzun »

pelski hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 13:13 Wie auch in vielen vorangegangenen Posts hier schon mal beschrieben ist der DR nichts für die passive "nur Hinhaltefraktion" und erfordert auf jeden Fall schon ein etwas gehobeneres Maß an LN Skills um effektiv zu werden.
Oh, genau deswegen hab ich den ja geholt und wollte ihn spielen, ich habe noch nie "nur hingehalten", da ich das erst seit ~2018 mache hab ich mir das reine Hinhalten nie angewöhnt :) Und weil manche Offensivschläge mit dem Easy P dann doch anstrengend wurden oder nur schwierig zu bewerkstelligen waren such(t)e ich was neues und der "Aktiv, Offensiv, Störend"-Charakter als der der DR hier beschrieben wurde klang super. Ich schau mir das am Dienstag nochmal an, vielleicht wird das ja noch besser. Zur Not hab ich immer noch den BS als Upgrade zum Easy P :)
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1565
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1500
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von Holg »

pelski hat geschrieben: Freitag 19. Mai 2023, 13:13 Wie auch in vielen vorangegangenen Posts hier schon mal beschrieben ist der DR nichts für die passive "nur Hinhaltefraktion" und erfordert auf jeden Fall schon ein etwas gehobeneres Maß an LN Skills um effektiv zu werden.

Falls jemand einen für mich ziemlich harmlosen schwarzen Spectre 0,5mm (nur 2 TE gespielt) gegen einen vom Zustand gleichwertigen Desperado Reloaded , Dtecs, Tactics oder Piranja tauschen möchte bitte bei mir melden.
Also, auch ich bin niemand, der nur hinhält oder sehr passiv mit der LN spielt. Da wird eigentlich immer gehackt oder abgestochen, gesägt und gesichelt, sowie Druckschupf und Seitenwischer gespielt.
Der Spectre ist mMn, natürlich mit den entsprechenden LN-Skills :lol2:, auch nicht so harmlos, wie oft behaupt wird.
Dein Spectre mit Schwamm ist mir leider viel zu klein, sonst würde ich sofort gegen meinen kaum gespielten DRl tauschen.
LG :peace:
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall OX
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2612
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von pelski »

@infocps

Da bist du ja echt zu beneiden.
Arata wird dir dann sicherlich so einige Kniffe beibringen können.



@tarzun und Holg

Der DR ist einfach eine andere LN Nummer.

Easy P , Spectre, Blitzschlag oder auch Troublemaker sind im Vergleich zum DR "Leichtspielnoppen" die von den Spieleigenschaften vergleichsweise relativ nah beieinander liegen.
Der Schritt vom Easy P zum BS wäre da wohl auch naheliegender und bevor ich mir den überteuerten Spectre aufs Holz packen würde, würde ich mir für das Geld dann auch eher 2 BS oder TM kaufen.

Allein schon das Grundtempo und die Grundkonzeption des DR liegt da einfach in anderen Sphären bzw. verfolgt da einen anderen Ansatz und das Holz spielt natürlich auch immer eine große Rolle.

Ob eine LN grundsätzlich zu einem passt und was man dann individuell für "harmlos" oder "gefährlich" für einen selbst oder den Gegner
erachtet muss dann jeder für sich selbst beurteilen. Ich spiele den DR sehr viel auf der Vorhand...

Der DR ist bei mir z.B. immer gesetzt wenn ich gegen andere Materialspieler spiele, da in diesem Duellen bei mir höchst effektiv.
Warum das so ist kann ich bis heute nicht so richtig beantworten.
tarzun
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 325
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
TTR-Wert: 1499

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von tarzun »

pelski hat geschrieben: Samstag 20. Mai 2023, 05:35 Der DR ist einfach eine andere LN Nummer.
Oh, definitiv. Ich hatte jetzt halt nicht nur Easy P und BS gespielt, auch den Dtecs für ne ganze Weile getestet, ebenso den Tactics oder früher den Talent. Gerade der DtecS spielte sich erstaunlich "einfach", ebenso hatte ich mit dem Bomb nie größere Probleme.

So extrem "winkelanfällig" und ultra-schnell wie der DR war jedoch noch keiner, dass der Unterschied (auch zu den anderen Nicht-Leichtspielnoppen wie bspw. Talent oder Tactics) so dermaßen groß ist war wirklich überraschend. Ich hab ja bspw. beim Tactics ähnlich gesehen, dass der nur bei 110% Konzentration und aktiver Mitarbeit sein Potential entfaltet, aber das war das Potential immerhin sichtbar. Beim DR hab ich (zumindest in der einen Einheit) noch nicht mal das Potential sehen können, das war schon wirklich interessant. Respekt vor jedem, der das Biest gezähmt bekommt.

Vielleicht probiere ich ihn morgen im Training nochmal gegen andere Gegner, aber vermutlich werd ich den Desperado wohl verkaufen (oder aufn Zweitschläger pappen - vielleicht ist er ja auch bei mir die Wunderwaffe gegen andere Krökler) und dann entweder mit dem BS oder DtechS/Tactics in die neue Saison gehen. Brauch ich nur noch die VH nochmal neu, ich bin zu doof mit den klebrigen Chinesen ordentlich Spin zu erzeugen.
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2612
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Dr. Neubauer Desperado Reloaded

Beitrag von pelski »

Ich glaube Neubauer hat beim DR einfach versucht mal etwas deutlich anderes auf den LN Sektor zu bringen, was glaube ich auch auf jeden Fall gelungen ist. Das der Belag dann etwas polarisiert ist auch wohl ganz normal.

Du kannst den Belag vielleicht auch mal auf unterschiedlichen Hölzer ausprobieren, vielleicht wird es dann etwas für dich besser.
Das der DR jedoch nicht zu dir oder deiner individuellen Spielweise passt ist natürlich auch immer absolut im Bereich des Möglichen.

Hast du mit dem Belag schon mal gegen andere LN Spieler gespielt?

Das du mit klebrigen Chinesen keinen ordentlichen Spin erzeugen kannst, zeugt doch auch nur davon das es im TT nicht nur eine Wahrheit für das individuell passende Material gibt. :wink:
Antworten