Spinlord Hai

Alles über lange Noppen mit normaler d.h. griffiger Oberfläche

Moderator: Noppen-Test-Team

ibo_pip
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 09:10
TTR-Wert: 1578

Re: Spinlord Hai

Beitrag von ibo_pip »

Ich wollte nun auch mal ein aktualisiertes Feedback nach knapp 5 Monaten HAI OX geben.

Erstmal zur Qualität des Belages:

kein Noppen abgebrochen oder angebrochen

Immer noch Klebrig, wenn auch nicht 100% wie out of box, aber spürbar klebrig. Pflege ihn aber auch nach jeder Einheit mit normalen Reinigungsmittel.

Zur Funktionalität:

Ich komme mit dem Belag (kommend vom Blitzschlag), sehr gut zurecht. Der Anfang war etwas ungewohnt, da der Hai schneller, härter und weniger ausbremst, dies brachte eine gewisse Fehlerquote mit sich. Mein Fazit nach 5 Monaten: Meine Fehlerquote sinkt, die der Gegner bleibt LOL

Man kann einfach mit dem Hai mehr machen, sowohl aktiv als auch passiv. Es stimmt zwar, gegen harte TS Gegner hat man es etwas schwerer als mit dem BS oder Spectre, das ist aber auch der einzige Vorteil. Sobald man hier eine Lösung parat hat, wird es umso schwerer für den Gegner.

Ich habe nun 7 Einsätze in der Runde gehabt, mit einer Bilanz von 6:1 und +37 TTR

Auch eine spannende Beobachtung war das Spiel gegen Material. Da hatte ich vor ca. 1 Woche ein Gegner mit etwa 100 TTR mehr und einem Dtecs OX auf der Rückhand.

Seine VH war zu stark für mich, aber als ich ihn auf der RH festgenagelt habe, machte er Fehler wie am Fließband. Nachdem ich den Dreh raus hatte, konnte ich einen Rückstand von 0:2 auf 3:2 drehen.

Falls noch Fragen von euerer Seite offen sind, gerne Fragen :)
Hauptschläger:

Holz: Victas Koki Niwa ZC
VH: Tibhar Hybrid MK max Schwarz
RH: Feuerstich Pro OX

Holz: Victas Koki Niwa ZC
VH: Tibhar Hybrid MK 2.0 Schwarz
RH: Leviathan OX

Testhölzer:

Holz: Re-Impact Halling 4 H (L-es-3.5H-Pi-kk-2I-k-Bb)

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H --bb-2\-Pi)

Holz: Re-Impact Halling 3H (L-es-3H/-es-kk-2\-k-Bb)
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6575
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Cogito »

ibo_pip hat geschrieben: Samstag 21. Oktober 2023, 12:45 ....
Ich komme mit dem Belag (kommend vom Blitzschlag), sehr gut zurecht. Der Anfang war etwas ungewohnt, da der Hai schneller, härter und weniger ausbremst, ....

... Es stimmt zwar, gegen harte TS Gegner hat man es etwas schwerer als mit dem BS oder Spectre,
Hm, ich habe alle 3 Beläge gespielt und komme zu völlig konträrem Schluß: der Hai ist der Belag, der - bei mir - am besten jegliche Art von Angriffsschlägen einbremst. Vor allem mit dem Spectre bin ich öfters übelst abgeschossen worden. Ich spiele den Hai auf einem sehr langsamen Holz mit sehr hartem Außenfurnieren und außen liegendem Carbon. Bei mir sehe ich den Nachteil des Hai eher darin, dass man bei beidseitig passivem Spiel sehr vorsichtig agieren muss.
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Spinlord Hai

Beitrag von graupe007 »

Ich denke das hängt wie so oft stark vom Holz ab. Ich vergleiche aktuell Sternenfall als Hauptbelag, gegen Hai und Blitzschlag, allerdings auf verschiedenen Hölzern um die Geschwindigkeitsunterschiede der Beläge anzugleichen. Der Sterni ist etwas speziell, beim passiven Block - wenn man ihn spielt - aber auch eher langsam. Von den dreien ist der Hai eindeutig der flotteste so dass ich ihn auf dem langsamsten Holz (Halling 3H 1. Spielebene) montiert habe.
Auf den ersten Blick kommt der Hai einem Krakelstil wie meinem gut entgegen, mir geraten aber speziell relativ frontale Bälle häufig zu lang bei denen der Hai einen gewissen Flummi entwickelt. Im direkten Vergleich tauchen solche Bälle beim Sterni extrem tief ab, der Blitzschlag liegt irgendwo dazwischen. Möglicherweise dreht sich das wenn man häufiger mit dem Hai trainiert da ich den Fokus auf dem Sterni habe. Auch den Dornenglanz finde ich nicht schneller als den Hai, eher im Gegenteil. Das ist aber schon ein paar Tage her, aktuell habe ich den DG nicht montiert. Ganz ad act gelegt habe ich den Hai noch nicht, für die Rückrunde bleibt aber der Sterni gesetzt.
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Stefan11484
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 2. März 2018, 15:49

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Stefan11484 »

Guten Abend zusammen,

ich spiele aktuell den SL Stachelfeuer OX auf einem 2018 NSD.
Wünsche mir etwas weniger Schnittanfälligkeit bei Annahme von Aufschlägen.
Spiele öfter lange Abwehr - ist der Hai da mindestens gleichwertig im unterschnitt ?
Aktiv spiele ich noch sehr verhalten, da ich erst seit 8 Monaten lange Noppen spiele.
Da kommt vorne eher nur das hinhalten.
Eine DG möchte ich nicht, da die Haltbarkeit eher überschaubar ist.
Holz und VH Belag sind gesetzt ( T64 ).
Oder gibt es andere Alternativen ?
Gerne von Spinlord, da Preis Leistung einfach super ist.

Danke Euch vorab und Grüße

Stefan
Benutzeravatar
ardane
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 294
Registriert: Freitag 23. September 2022, 14:15

Re: Spinlord Hai

Beitrag von ardane »

Noch schnittunanfälliger als Stachelfeuer?
Da würde ich nur noch Glantis empfehlen können.
Beläge kleben, schneiden und pressen!
Belagpressen Bp23, Bp24 und Bp24Pro
Rotierender Belagschneidetisch Bs24
Kombigerät Bsp24
Beschreibung und Videos
eBay-Angebote
jo.btg
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 393
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
TTR-Wert: 1400

Re: Spinlord Hai

Beitrag von jo.btg »

Ich fand den Stachelfeuer auch immer schnittanfällig ( im Vergleich zu dTecs, Kamikaze oder Spectre). Wie ist denn der Hai im Vergleich zum Kamikaze, weiß das jemand?
BTY SK Carbon - Degu 2.0 - Spectre ox
BTY SK Carbon - Degu 2.0 spezial - Spectre ox
graupe007
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 8. Oktober 2021, 20:41
TTR-Wert: 1200

Re: Spinlord Hai

Beitrag von graupe007 »

wenn man der Beschreibung trauen darf die idR bei Spinlord relativ realitätsnah ist, dann ist der Hai in erster Linie wesentlich (!) schneller als der Stachelfeuer so dass sich dieser Vergleich erübrigt. Nach dem was Du beschreibst würde ich Dir eher den Blitzschlag als Option vorschlagen. Der hat ebenfalls griffige Köpfe und ist daher auch nicht gänzlich schnittunanfällig, aber Du möchtest ja auch ordentlich US in der Abwehr und die muss irgendwo herkommen. Der Hai hat übrigens auch eher griffige Köpfe und ist sicherlich kein Abwehrbelag oder zum passiv hinhalten. Der BS schon
aktuelles Testholz: Re-Impact Tachi
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: auf der Suche...

letztes Spielholz: Re-Impact Fear
VH: Tenergy05 1,7mm, schwarz
RH: Spinlord Sternenfall Pro, rot, OX

Ersatzholz: Re-Impact Erwarten (B-Typ), 2. Spielebene
VH: auch bevorzugt Tenergy05 1,7mm alternativ Fastarc C / D
RH: div zur Probe

tischnahes Störspiel, VH spinlastig, RH variabel, hoher Druckschupf-Anteil
Cogito
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6575
Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
TTR-Wert: 0

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Cogito »

Stefan11484 hat geschrieben: Sonntag 3. Dezember 2023, 21:20 .. weniger Schnittanfälligkeit bei Annahme von Aufschlägen.
...
Da kommt vorne eher nur das hinhalten.
....
Neubauer Desperado (der erste) oder Meteorite Soft
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6872
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Spinlord Hai

Beitrag von RealGyros »

Konnte heute den Hai ox auf einem tibhar Lebrun all plus testen und muss zunächst sagen das mir der Belag gefällt und Spaß macht. Dieser Belag eignet sich besonders für druckvoller Spiel am Tisch, wer von einer langen Noppen nicht los kommt. In Richtung aktiveres Spiel findet hier seinen Belag. Allerdings muss er sehr aktiv gespielt werden, was allerdings auch recht leicht fällt, das blocken von schnellen Bällen funktionierte relativ gut..
Lebrun all+ dtecs 43° 1,5 Z2 1,8
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6872
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Spinlord Hai

Beitrag von RealGyros »

Hat mal jemand einen Schwamm drunter gemacht?
Lebrun all+ dtecs 43° 1,5 Z2 1,8
Kogser
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 3597
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
TTR-Wert: 1683
Wohnort: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Kogser »

würde ich beim Hai nicht machen, könnte aber funktionieren. wäre aus meiner Sicht dann aber eher etwas für die Lange Abwehr (mit Schwamm jetzt)

Butterfly Viscaria Light Joola Dynaryz ACC 2.0 Im Test KN in 1.8 und 2.0
Trainingsabwechslung TT-Manufaktur LKS Joola Dynaryz ACC 2.0 2.0Wechselnde Anti und LN
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6872
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Spinlord Hai

Beitrag von RealGyros »

Kogser hat geschrieben: Dienstag 28. Mai 2024, 07:44 würde ich beim Hai nicht machen, könnte aber funktionieren. wäre aus meiner Sicht dann aber eher etwas für die Lange Abwehr (mit Schwamm jetzt)
Ich hab einfach festgestellt warum auch immer das ich mit meiner komischen Spielweise wahrscheinlich auch durch die Behinderung trotz der Tatsache das ich extrem nah am Tisch stehe mit schwamm irgendwie besser bin das war früher zu Beginn meiner Noppen Zeit schon so und ich habe dann ewig ox gespielt. Referenz ist bei mir der dtecs mit einem 1,5 schwamm der etwas härter ist zurzeit auf dem Lebrun all plus. Der Hai ist ebenfalls sehr gut auf dem Holz dem Sterni pro 1,0 fand ich für mich enttäuschend.

Ich habe 3 Schwämme zur Auswahl 2 x von ttdd beide recht schnell in 1,0 und 1,5 43 und 46 grad

Und dann will ich mich mal wagen den Schwamm vom Chaos zu trennen das ist eine geile Noppe wenn ich nicht so Schnitt blind wäre .
Lebrun all+ dtecs 43° 1,5 Z2 1,8
Testjunkie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 14. Juni 2024, 14:54

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Testjunkie »

Hallo zusammen,
ich habe mir einen gebrauchten Hai geschossen (hoffentlich wirklich nur einmal gespielt) und auf ein altes Primo Powerfeeling geklebt. Erster Test sehr vielversprechend...aber bevor ich mich mehr dran gewöhne: Könnt ihr mir was zur Haltbarkeit des Belages sagen?... müsste wegen der Farbe meine Vorhand neu kaufen oder einen neuen Hai und weiß nicht, ob sich das lohnt, weil ich nicht alle 2 Wochen den Belag wechseln will...vielen Dank
Mr. Anti Tischtennis
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Mr. Anti Tischtennis »

:D Da ich derzeit spaßeshalber auf einem freien Bogen meine alten Noppen aufbrauche habe ich mir gedacht damit ich auch mal mitreden kann..........klebste mal nen Hai drauf....Mal sehen wie er sich so verhält zur Referenz DR. Heute der erste Test, ich bin gespannt und werde berichten........
Arbalest Bogen/Epos 1,4/Desperado Reloaded ox
Bommel
Master
Master
Beiträge: 1245
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:21

Re: Spinlord Hai

Beitrag von Bommel »

Testjunkie hat geschrieben: Freitag 14. Juni 2024, 15:01 Hallo zusammen,
ich habe mir einen gebrauchten Hai geschossen (hoffentlich wirklich nur einmal gespielt) und auf ein altes Primo Powerfeeling geklebt. Erster Test sehr vielversprechend...aber bevor ich mich mehr dran gewöhne: Könnt ihr mir was zur Haltbarkeit des Belages sagen?... müsste wegen der Farbe meine Vorhand neu kaufen oder einen neuen Hai und weiß nicht, ob sich das lohnt, weil ich nicht alle 2 Wochen den Belag wechseln will...vielen Dank
Habe ihn eine ganze Serie gespielt und es hat sich nichts verändert.
Antworten