Barna Original Super Glanti Black Edition

Alles über Anti-Topspin-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2614
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

dreienberg01 hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 19:01
pelski hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 13:23
dreienberg01 hat geschrieben: Donnerstag 29. Februar 2024, 18:47


Mein Gott,Pelski..
Das kann doch nicht dein Ernst sein zu behaupten dass alle S.G. Obergummis gleich sind!!!
Ich habe selten solch einen Schwachsinn gelesen hier!! :evil:
Dem ist NATÜRLICH nicht so und das ist auch deutlich zu merken.
Mal ganz ruhig Brauner...

Falls die Obergummis unterschiedlich wären müssten sie ZWINGEND alle eine eigene Zulassung haben.
Dem ist jedoch zu 100% nicht so, da auf allen Obergummis nur dieselbe Zulassungsnummer draufsteht und bei der ITTF auch nur ein
einziges Obergummi mit einer einzigen Zulassungsnummer gemeldet ist.

Sollten die die einzelnen Obergummis nämlich tatsächlich unterschiedlich sein und das bei der ITTF moniert würde, würde der Belag
nämlich irgendwann seine Zulassung verlieren, so wie das auch schon bei anderen Belägen von anderen Firmen schon der Fall war.
(Sword Scylla z.B.)

Falls MSP da irgendetwas beim Obergummi der einzelnen Versionen willentlich und bewusst etwas ändern sollte spielt die Firma jedenfalls mit dem Feuer.

Ich gehe mal davon aus das es produktionsbedingt wahrscheinlich einige Schwankungen gibt.
Das Obergummi müsste jedoch immer zwingend identisch sein falls MSP keine eigene Zulassungsnummer für die jeweiligen Versionen besitzt. Das ist jedoch bisher nicht der Fall.

6 - Setzen das war nicht die Fragestellung!

Natürlich sind die Zulassungsnummern gleich das sagt aber wenig bis gar nichts über die verschiedene Beschaffenheit der Gummis(in diesem speziellen fall) aus.
Sie "sollen" gleich sein.Jeder der die verschiedenen Gummis mal in der Hand hatte oder sie sogar auf dem Schläger hatte weis wie verschieden sie sind!!

Es gab überhaupt keine konkrete Fragestellung!
(Außer vielleicht wie man am besten das SG Obergummi von einem Schwamm bekommt.)


tt-fan wollte halt nur das SG Obergummi auf verschiedenen Schwämmen testen und ich habe ihm einen konkreten und konstruktiven Vorschlag dazu gemacht.

Dein herablassenden Oberleher Habitus kannst du dir gerne sparen genau wie deinen persönlichen Rachefeldzug nur weil ich dir mal per PN mitgeteilt habe was ich von dir und deinem üblen Gehabe und Verhalten bei deinen Kauf.- und Verkaufsangeboten halte.

Also halte bitte lieber mal den Ball flach und die Backen falls du selbst nichts Konstruktives oder Erhellendes zu einem Thema beizutragen hast außer rumzustänkern oder eine persönliche Fehde anfeuern zu wollen.

Das es immer mal wieder produktionsbedingt unterschiedlich ausfallende Chargen bei Belägen gibt ist ja wohl allgemein bekannt.
Du versuchst jedoch anscheinend allen hier weiß machen zu wollen, dass das SG Gummi bei allen Versionen grundsätzlich und gewollt anders ist was einfach nicht stimmt.
Falls dem so wäre würde MSP nämlich ernsthaft Probleme mit der Zulassung all seiner SG Versionen bekommen,
aber das ist natürlich nicht der Fall.
atX87
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 25. März 2011, 22:11
TTR-Wert: 1570

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von atX87 »

Also um das Thema abzuschließen, für mich ist außer der Farbe und der Schwämme kein Unterschied im reinen Obergummi erkennbar. Schneiden sich alle relativ gleich und brechen auch sehr ähnlich. Was Pelski sagt, dass der Soft sich leicht lösen lässt, hab ich ja vorher hier im Thread schon geschrieben und wäre auch meine Empfehlung dazu, wenn es nur darum geht den OG auf einem anderen Schwamm zu montieren.
Holz1: Materialspezialist Scooper Def
Vh: BTY Dignics 09c 1,9mm
Rh: Barna Superglanti, Black edition 0,8mm
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2614
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

@atX87

Stimme dir zu 100% zu und das deckt sich auch absolut mit meinen Erfahrungen was das "Obergummi" betrifft.

Das die einzelnen Versionen in ihrer Gesamtheit durch die unterschiedlichen Schwämme die verbaut wurden in ihren Eigenschaften und Härte natürlich bei den Gesamtbelägen dann insgesamt jeweils einen anderen Eindruck vermitteln ist doch ganz normal.

Das Obergummi an sich ist jedoch gleich und muss auch bis auf die unterschiedliche Farbe gleich sein, sonst würde der SG irgendwann seine Zulassung verlieren da alle Versionen dieselbe Zulassungsnummer besitzen.
stiffler
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 300
Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
TTR-Wert: 1930

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von stiffler »

Hätte noch einen Belag abzugeben. Gross geschnitten, zwei mal getestet.

Bei Interesse einfach melden.

Grüße Stiffler
Hauptschläger

Holz: Dr. Neubauer Titan gerade
VH: Victas V 15 extra 2,0mm
RH: Barna Super Glanti 1,2mm
haumy
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 15. November 2005, 15:45

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von haumy »

Hallo,
Was möchtest du denn haben?
Cu Axel
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Wie ich sehe ist es ein bisschen still um den Belag geworden, ist trotzdem noch jemand an Testberichten/Erfahrungen interessiert?
Holg
Super Master
Super Master
Beiträge: 1570
Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
TTR-Wert: 1530
Wohnort: @home
Kontaktdaten:

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Holg »

AntiDaniel hat geschrieben: Montag 15. April 2024, 09:10 Wie ich sehe ist es ein bisschen still um den Belag geworden, ist trotzdem noch jemand an Testberichten/Erfahrungen interessiert?
Häh? Du musst doch nicht fragen, ob du einen Bericht schreiben darfst?!
Immer her damit!
Cogitos Sägemeister Fi - Spinfire 1,5 - Sternenfall pro OX
Caluzo
Greenhorn
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 27. Juli 2021, 20:54

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Caluzo »

Aber immer her mit dem Bericht.
Im Testwahn.
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Na dann :)

Also, vor ca. 2Monaten habe ich mal die ungewöhnliche Kombo SGBE auf dem urlangsamen Joola Toni Hold White Spot getestet. So weiche Hölzer werden ja mit Glanti in der Regel nicht gespielt weil sie a) normalerweise viel zu langsam damit sind und b) wegen des Härtegrads die SU negativ beeinflussen. Meine Idee war jedoch, dass der SGBE ja sowieso selbst knüppelhart und schnell ist, weswegen das Holz die positiven Spieleigenschaften nicht alzu sehr verschlechtern sollte. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert.
Es hat zwar einiges an Einspielzeit gedauert aber sobald man sich an den merkwürdig direkten Ballanschlag gewöhnt hat, hat man eine Störwaffe in der Hand. Bei aggressiven frühgenommenen Blocks, die man den Gegnern fast schon beliebig ekelhaft Platzieren kann, hat man quasi Schupfgarantie für deren Rückschlag und kann sich für seine Eröffnung vorbereiten. Die SU und Geschwindigkeit vom SGBE machen nachziehen unglaublich schwierig. Gerade bei harten TS kommt in der Regel kein Ball mehr auf den Block zurück. Geht man jedoch etwas später mit lockerem Handgelenk an den Block, hat man einen klassischen kurzen US-Antiblock, mit dem man seine Gegner schön an die Platte holen kann. Hier merkt man richtig, wie das Holz dem Ball keinerlei Beschleunigung verleiht. Mit diesem Blockspiel hatte selbst ein wesentlich besserer Vereinskollege Probleme (2000ttr+) und meinte, dass das das widerlichste Material sei, gegen das er bisher gespielt habe.
Ein weiterer wichtiger Pluspunkt ist, dass wenn man nach hinten gedrängt wurde, diese Kombo tatsächlich eine erstaunlich gute US-Abwehr ermöglicht, was mir auch schon den ein oder anderen Punkt gebracht hat.
Die größte Überraschung waren/sind für mich aber die Offensivmöglichkeiten auf US. Ich denke das wird an dem flachen Ballabsprung des SGBE liegen, aber man kann wirklich jeden US-Ball über der Platte durchfeuern wie einen Elfmeter. Aktuell trainiere ich diesen schussmäßigen Schlag auch auf lange US Bälle, wo das wesentlich schwieriger ist, sollte das aber auch klappen, spiele ich nie wieder etwas anderes.
Diese Kombo hat für mich aktuell eigentlich nur zwei Hauptnachteile, wobei einer eventuell aber noch spielstärke/trainingsmangelbedingt sein könnte.
Leere Bälle bzw. reingekonterte Bälle auf die RH muss ich drehen oder kann sie nur mit einem US-Abwehrball beantworten, was nicht selten dazu führt, dass der Gegner direkt extrem Druck ausüben kann. Das ist zwar ein Problem was ich in meinem Materialspiel auch vorher bereits hatte, jedoch fällt es mir besonders stark mit dieser Kombo auf.
Der zweite Punkt ist, dass man mit so einem Holz, sich natürlich erstmal an die VH gewöhnen muss. Ich spiele hier den MXD in max, was jetzt nicht unbedingt der langsamste Belag ist aber besagter 2000ttr Kollege sagte hier "Es fühlt sich beim Block manchmal so an, als hättest du den Roten auch als Anti, weil der so langsam springt". Ich denke das spricht für sich :p
Ich persönlich komme gut mit dem Holz klar, da gerade bei den festeren Schlägen, der Belag noch gut nachbeschleunigt und mir auch generell das extra bisschen Sicherheit nicht schadet.
Insgesamt kann ich zum SGBE hier nur sagen, dass das ein unglaublich gefährlicher Glanti mit hoher SU und Geschwindigkeit ist, der gepaart mit dem Holz jedoch durchaus kontrolliert werden kann. Mit ein wenig weichem Touch, lassen sich auch kurze Blocks spielen. Dieser Belag ist das beste was mir und meinen Spiel hätte passieren können.
Spieleigenschaften ansonsten zusammengefasst: flacher Ballabsprung, sehr direkt (mit dem weichen Holz erstmal gewöhnungsbedürftig, es fühlt sich irgendwie hart und weich gleichzeitig im Anschlag an, wie gesagt, merkwürdig), relativ winkelanfällig.
Ich reinige ca. ein mal die Woche (also etwa alle 3-4 Trainingseinheiten) und vor jedem Punktspiel mit Glantistatisch. Mitlerweile sieht der Belag etwas mitgenommen aus und hat wortwörtlich Kratzer in der Oberfläche, da diese wie eine Hartplastikscheibe ist, ist aber noch bei etwa 85% der SU, die er aus der Box hatte. Zum Aussehen muss ich sagen, dass ich fairerweise beim Block gerne mal unabsichtlich das Holz und die Belagseite, an den Tisch haue, was die Ränder vorallem beansprucht hat 😅
Die gespielten Bälle im Training sind die Tibhar SYNTT NG und Trainigspartner/Spielpartner waren überall zwischen 1200-2000, meistens bei ca. 1650-1750

Also ich habe meine eierlegende Wollmilchsau gefunden, auch wenn sie vielleicht auf sehr weichem Holz steht ^^

Ich hoffe ihr könnt mit meinem Euphoriebericht etwas anfangen, ansonsten beantworte ich gerne weitere Fragen :)
jakemessi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
TTR-Wert: 0
Wohnort: TV Dellbrück

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von jakemessi »

Danke für den Testbericht.

-Habe die Kombo schon bei mir liegen.

-Momentan spiele ich das superschnelle Icecream AZX mit SG Absorber 1,9. Geht eigentlich ganz gut. Habe jetzt über die Saison so 50 TTR plus gemacht. Ich wünsche mit aber mehr Schnitt im Aufschlag. Eine noch etwas flachere Flugkurve und mehr Gefühl. Zudem wären optimaler Weise Angriffs- und lange Abwehroptionen nicht schlecht. Zudem würde ich mir von einem langsameren Holz mehr Kontrolle versprechen.

- Der Plan: Letztes Spiel am Samstag wird noch mit meiner aktuellen Kombi gespielt. Werde dann Deine Kombo testen. Und dann den ESP auf einem The Wall Carbon. Dann wahrscheinlich noch ein Holz vom Achim entweder mit ESP oder mit Superglanti normal.

Werde aber erst im Mai testen. Ich schreibe dann was zu der Kombi.
Xiom Icecream : Vh: Hurricane 3 national max. RH: SG Absorber 1,9 rot

Ab Mai im Test: Toni Hold VH: Rasanter C53 rot max RH: SGBE schwarz

The Wall Carbon Vh: Gewo Nexxus 53 EL super select pro max Rh: ESP , Superglanti
jakemessi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
TTR-Wert: 0
Wohnort: TV Dellbrück

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von jakemessi »

-Eine Alternative zum Toni Hold, welches schwer zu bekommen ist, könnte für den Superglanti eventuell das neue Super Control vom MSP sein.

-Das soll auch schnarch langsam sein. Müsste mal jmd. testen 😁.
Xiom Icecream : Vh: Hurricane 3 national max. RH: SG Absorber 1,9 rot

Ab Mai im Test: Toni Hold VH: Rasanter C53 rot max RH: SGBE schwarz

The Wall Carbon Vh: Gewo Nexxus 53 EL super select pro max Rh: ESP , Superglanti
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Oh ja, ich suche gerade noch händeringend nach Alternativen, jetzt wo das THWS abgesetzt wurde. Sollte sich das ähnlich spielen, freue ich mich über Testberichte!! Kennt schon jemand hier die genaue Holzzusammensetzung? Wenn nicht würde ich mal einen neuen Thread dazu aufmachen.
RealGyros
Over The Top
Over The Top
Beiträge: 6811
Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Wohnort: VFL Eintracht Hagen

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von RealGyros »

Das soulspin Roots 7 kommt dem thws nahe
Stiga Def Pro: RH: Dtecs 1,0 (Schwamm vom Marder IV) VH: Hammond Z2 1,8
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Ich hab mal Guido gefragt und er schrieb folgendes;

"Nein die Hölzer sind nicht vergleichbar das T.Hold White Spot ist ein einfaches Pappel Holz.
Das SUPER CONTROL ist ein 7 schichtiges Vollholz mit 2 Glasfasereinlagen.
Das einzige was ähnlich ist, ist das sehr langsame Tempo allerdings habe ich das T.Hold vor 20 Jahren zuletzt gespielt.
Die genaue Holzzusammensetzung ist natürlich unser Betriebsgeheimnis.
[...]"

An sich klingt das aber eigentlich gar nicht nach so einem schlechten Holz für den SGBE. Ich merke schon bei mir die ersten Testeritis Symptome aber bei dem Hunni für das Holz würde ich eigentlich schon gerne mehr lesen.
jakemessi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
TTR-Wert: 0
Wohnort: TV Dellbrück

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von jakemessi »

AntiDaniel hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 09:32 Ich hab mal Guido gefragt und er schrieb folgendes;

"Nein die Hölzer sind nicht vergleichbar das T.Hold White Spot ist ein einfaches Pappel Holz.
Das SUPER CONTROL ist ein 7 schichtiges Vollholz mit 2 Glasfasereinlagen.
Das einzige was ähnlich ist, ist das sehr langsame Tempo allerdings habe ich das T.Hold vor 20 Jahren zuletzt gespielt.
Die genaue Holzzusammensetzung ist natürlich unser Betriebsgeheimnis.
[...]"

An sich klingt das aber eigentlich gar nicht nach so einem schlechten Holz für den SGBE. Ich merke schon bei mir die ersten Testeritis Symptome aber bei dem Hunni für das Holz würde ich eigentlich schon gerne mehr lesen.
Ich habe das Holz überlegt, da es extrem langsam ist und zudem weich sein soll.

Irgendjemand hat hier geschrieben, dass die Geschwindigkeit des Holzes für den SGBE nicht so wichtig ist. Hauptsache es ist weich. Das habe ich auch beim Gorilla beobachtet.

Ich finde das nicht unlogisch, da weiche Hölzer mit dem harten Belag mehr Dämpfungspotenzial haben. Auch die Kontrolle durch Rückmeldung dürfte besser sein. Allerdings wäre bei höherer Geschwindigkeit ein anderes Spielsystem aufzuziehen.

Weiterer Vorteil bei langsamen weichen Hölzern ist die lange Kontaktzeit, was zu hoher Kontrolle und enormen Spinpotenzial auf der VH führt.
Xiom Icecream : Vh: Hurricane 3 national max. RH: SG Absorber 1,9 rot

Ab Mai im Test: Toni Hold VH: Rasanter C53 rot max RH: SGBE schwarz

The Wall Carbon Vh: Gewo Nexxus 53 EL super select pro max Rh: ESP , Superglanti
Antworten