Barna Original Super Glanti Black Edition

Alles über Anti-Topspin-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

Tarik1969
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Tarik1969 »

GlantiNewbie hat geschrieben: Mittwoch 27. Dezember 2023, 12:43 @Tarik

Ich vertraue Dir mal und werde die Kombi bestellen :ugly: brauche eh ein neues Holz und einen neuen Glanti.

Bin mal gespannt und werde Anfang Januar hoffentlich ein Feedback geben können.
Ich wasche meine Hände in Unschuld, jedoch habe ich es jetzt zweimal auf einem Race gespielt und eine 10:2 Bilanz.
Ich finde es wirklich gelungen, was willst Du auf der VH spielen?
re-impact Chevanti|VH: VH:Glacer 09C 1,9 | | SGB 0,6 2,0
Testholz VH: VH:Glacer 09C 1,9 | |SGB 1,0 2,0
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

GlantiNewbie hat geschrieben: Mittwoch 27. Dezember 2023, 12:43 @Tarik

Ich vertraue Dir mal und werde die Kombi bestellen :ugly: brauche eh ein neues Holz und einen neuen Glanti.

Bin mal gespannt und werde Anfang Januar hoffentlich ein Feedback geben können.
Na dann bin ich echt mal gespannt ob du die Lobeshymnen von Tarik mit dem SG Black Edition auf dem fast 9mm dicken MSP Balsaprügel auch so bestätigen kannst.
Die RH bei dem Holz soll ja laut den bisherigen Berichten die ich zu diesem Holz gelesen habe schon sehr stark das Tempo absorbieren was beim SG BE ja auch wohl unbedingt von Nöten sein dürfte.
Ob das dann auch bei den Gesamtspieleigenschaften dann bei dem Holz so individuell passt steht dann auf einem anderen Blatt.

Das Holz ist mal eben zum Testen nicht gerade billig und von der Haltbarkeit soll es laut einigen Berichten dann auf lange Sicht nicht ganz so robust sein, aber das ist eigentlich bei den meisten Balsa Kombihölzern mit einem asymmetrischen Aufbau so und jetzt nix neues.
Falls es spielerisch insgesamt passt ist sowas zwar nicht so schön aber dann auch zu verschmerzen.

Bitte dann im Januar unbedingt um eine Rückmeldung nach deinen Tests und dann natürlich falls du dann länger damit spielen solltest.
Erste Eindrücke sind zwar schön , aber Langzeiterfahrungen dann oft deutlich aussagekräftiger.

@tarik1969

Wird das Holz dann auch dein altes Spielholz das Re-impact Chevanti ablösen?
Tarik1969
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Tarik1969 »

@pelski
Balsa ? Als einer der wenigen Hersteller weltweit verzichtet der-materialspezialist hierbei auf den Einsatz von Balsa als Kernfurnier (laut HP) und hat für mich auch nicht das typische Balsagefühl, aber es ist sehr leicht, daher ist sicher Balsa verbaut.

Chevanti- versuche ich gerade auch den SGB kontoliiert zu bekommen
re-impact Chevanti|VH: VH:Glacer 09C 1,9 | | SGB 0,6 2,0
Testholz VH: VH:Glacer 09C 1,9 | |SGB 1,0 2,0
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

Tarik1969 hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 07:59 @pelski
... aber es ist sehr leicht, daher ist sicher Balsa verbaut.
Ganz genau,-
und bei der Dicke von knapp 9mm des Holzes dürfte der Anteil des Balsaholzes bei dem geringen Gewicht das Gesamtholz auch dominieren, denn sonst dürfte es echt schwer werden da auf nur 65 bis 68g. zu kommen.
topser
Greenhorn
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 10. Juni 2017, 22:47
TTR-Wert: 1531

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von topser »

Wenn ich es richtig gelesen habe, wird auf Balsa als Kernfunier verzichtet und die zwei Funiere um den Kern herum bestehen aus Balsa.
MSP Wizard
VH: Vega Pro 2,0 mm
RH: Barna Virus 2 OX
Tarik1969
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Tarik1969 »

Zwei meiner Vereinskollegen steigen auf die Kombi um, einer davon auf das Combi Holz weil ihm das Dr. zu langsam ist.
Mal schauen was die erzählen
re-impact Chevanti|VH: VH:Glacer 09C 1,9 | | SGB 0,6 2,0
Testholz VH: VH:Glacer 09C 1,9 | |SGB 1,0 2,0
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

topser hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 09:06 Wenn ich es richtig gelesen habe, wird auf Balsa als Kernfunier verzichtet und die zwei Funiere um den Kern herum bestehen aus Balsa.
Genau und diese Balsa Schichten dürften insgesamt dicker als der Kern sein (woraus der auch immer bestehen mag?) wenn man sich so die Bilder vom Aufbau genauer betrachtet.
Aber ist ja auch eigentlich egal, falls das Holz mit dem SG BE Edition Belag tatsächlich für viele funktionieren sollte.
saveferris
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 467
Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von saveferris »

Ich hatte eigentlich vor dem Glatt Anti in der nächsten Saison den Rücken zu kehren, aber wenn man das jetzt liest kommt man wieder ins Zweifeln. Ich hab mir die kombi jetzt auch mal bestellt. Ich hoffe die Vorhand funktioniert auch einigermaßen und man bekommt Schnitt in den Ball.. Wenn man dann noch ein OX Feeling auf der Rückhand hat und ne gute Schnittumkehr dann werde ich wohl meine Pläne wieder über den Haufen werfen und mit der Kombi trainieren. Ich bin gespannt
Material z.Zt.

Holz: Xiom Icream
VH: dignics 05
RH: superglanti absorber 1,6mm

TTR min.: 1483; max.: 1767; aktuell: irgendwo zwischen 1600 und 1700
Im Test bögen mit superglanti
Benutzeravatar
GlantiNewbie
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 375
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von GlantiNewbie »

@Tarik

was spielst Du denn auf der Vorhand mit dem Holz?
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: im Test
Tarik1969
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Tarik1969 »

Momentan den BTY Tenergy 19 in 1,9, will aber mal den BTY Glacer 09C in 1,9 testen.
Der VH BElag darf für mich nicht zu weich sein, sonst ist es echt schwammig vom Gefühl.
Der Tenergy Hard könnte auch passen oder Ableger anderer Hersteller MX-S, MX-D etc...
<OX Feeling? >PUR
re-impact Chevanti|VH: VH:Glacer 09C 1,9 | | SGB 0,6 2,0
Testholz VH: VH:Glacer 09C 1,9 | |SGB 1,0 2,0
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

saveferris hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 15:15 Ich hatte eigentlich vor dem Glatt Anti in der nächsten Saison den Rücken zu kehren, aber wenn man das jetzt liest kommt man wieder ins Zweifeln. Ich hab mir die kombi jetzt auch mal bestellt. Ich hoffe die Vorhand funktioniert auch einigermaßen und man bekommt Schnitt in den Ball.. Wenn man dann noch ein OX Feeling auf der Rückhand hat und ne gute Schnittumkehr dann werde ich wohl meine Pläne wieder über den Haufen werfen und mit der Kombi trainieren. Ich bin gespannt

Also das Ox Feeling hättest du auch beim normalen SG mit dünnsten Schwamm.

Ich persönlich würde dem normalen SG der Black Edition auf Grund des Kontrollaspekts immer den Vorzug geben
falls ich wirklich einem Glanti gegenüber meiner LN den Vorzug geben würde.
saveferris
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 467
Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von saveferris »

Kontrolle ist natürlich wichtig, aber wenn die Black Edition auf dem Holz kontrolliert ist und man auch harte topspin zurück auf den Tisch bekommt und die schnittumkehr so viel besser sein soll ist die Belag Holz Kombi einen test wert...
Material z.Zt.

Holz: Xiom Icream
VH: dignics 05
RH: superglanti absorber 1,6mm

TTR min.: 1483; max.: 1767; aktuell: irgendwo zwischen 1600 und 1700
Im Test bögen mit superglanti
jakemessi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 400
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
TTR-Wert: 0
Wohnort: TV Dellbrück

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von jakemessi »

pelski hat geschrieben: Freitag 29. Dezember 2023, 00:58
saveferris hat geschrieben: Donnerstag 28. Dezember 2023, 15:15 Ich hatte eigentlich vor dem Glatt Anti in der nächsten Saison den Rücken zu kehren, aber wenn man das jetzt liest kommt man wieder ins Zweifeln. Ich hab mir die kombi jetzt auch mal bestellt. Ich hoffe die Vorhand funktioniert auch einigermaßen und man bekommt Schnitt in den Ball.. Wenn man dann noch ein OX Feeling auf der Rückhand hat und ne gute Schnittumkehr dann werde ich wohl meine Pläne wieder über den Haufen werfen und mit der Kombi trainieren. Ich bin gespannt

Also das Ox Feeling hättest du auch beim normalen SG mit dünnsten Schwamm.

Ich persönlich würde dem normalen SG der Black Edition auf Grund des Kontrollaspekts immer den Vorzug geben
falls ich wirklich einem Glanti gegenüber meiner LN den Vorzug geben würde.
Ich denke, dass dieser viel zitierte OX - Gefühl ohnehin überschätzt wird. Zumindest wird häufig in diesem Zusammenhang am Kern des Problems vorbei diskutiert.

Bei einem Glanti benötigt man im Gegensatz zur Gln eine Dämpfung, die nicht vom Obergummi kommt, um harte Topspins blocken zu können.

Diese Dämpfung muss also vom Schwamm oder vom Holz kommen.
Bei einem Glanti bentigt man also einen dickeren Dämpfungsschwamm oder ein langsames oder dämpfendes Holz.

Egal, ob die Dämpfung vom (dicken) Schwamm oder vom Holz kommt, es gibt keine lineare Tempoentwicklung, denn die Dämpfung wird bei verschiedenen Geschwindigkeiten unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Die anderen Probleme des Glanti sind die fehlenden Schlag- und Hebemöglichkeite wegen des Nicht vorhandenem Umknickeffekt der Noppen und der fehlende hieraus resultierende Störeffekt.

Für das reine Problem mit dem OX- Gefühl beziet sich demnach nur auf den Anschlag.
Dieser ist aber Geschmackssache. Bei harten Hölzern, Schwammnoppen und weicheren NI hat man z.B. auch keine bessere Rückmeldung.

Bei einer Diskussion über LN mit oder ohne Schwamm wird auch selten über das Anschlagsgefühl, sondern über die Spielunterschiede disktiert.

Fazit: Das Anschlaggefühl ist nicht so wichtig. Wichtiger ist es, mit einer Kombination viel zu spielen, damt der Kopf und die Muskeln autmatisch wissen, welche Bälle wie (schnell) vom Belag springen.
Xiom Icecream : Vh: Hurricane 3 national max. RH: SG Absorber 1,9 rot

Im Test: kokutaku ACR outer Hybrid. Vh : H3 Rh: SG Absorber 1,9

The Wall Carbon Vh: Gewo Nexxus 53 pro max Rh: verschiedene lange, halblange und KN
saveferris
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 467
Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von saveferris »

Ich habe für mich die Erfahrung gemacht je näher ich am ox feeling war desto sicherer war mein Spiel nach vorne... Ich habe auch den soft gespielt und der war perfekt für kurze Ablagen.. Und zum verteilen der Bälle aber beim Spiel nach vorne hat mir was gefehlt...
Die 0,8er antis habe ich recht selten gespielt, da ich stets die angst hatte mit meinem schnellen Holz über den Tisch zu blocken..
Jetzt will ich mal versuchen langsamere kontrollierter Hölzer mit 0,8 mm anti zu spielen.. Ziel ist es aggressiv und sicher nach vorne zu spielen und so eine sichere vorhand vorzubereiten..
Die Rh vom Doktor scheint ja langsam genug zu sein..
Falls das dann aber trotzdem noch nicht für die Black Edition ausreicht dann werde ich nochmal den normalen SG 0,8 ausprobieren vorausgesetzt das Holz ermöglicht auch einen einigermaßen vh topspin..
An dieser Stelle mal die Frage in die Runde: welches allround Holz hat einen recht harten Anschlag und eignet sich gut für das topspin Spiel?? Der schlägerkopf kann ruhig größter sein.. Das Holz sollte schneller als das invictus sein...
Kann das winner in die Richtung gehen??
Material z.Zt.

Holz: Xiom Icream
VH: dignics 05
RH: superglanti absorber 1,6mm

TTR min.: 1483; max.: 1767; aktuell: irgendwo zwischen 1600 und 1700
Im Test bögen mit superglanti
saveferris
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 467
Registriert: Freitag 13. März 2009, 08:15

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von saveferris »

Hallo

Ich habe gerade die Kombi jekeyll und hude mit der Black Edition getestet.. Zu meiner Überraschung hat die vh besser funktioniert als ich erwartet habe.. Man konnte gut spin generieren und Tempo war auch genug da...

Aber jetzt zur Rh

Wenn man gut steht und man sich ein wenig an die Winkel gewöhnt hat kann man normale und langsame topspins gut blocken.. Voraussetzung ist dass man stets vor dem Körper blockt und in die Knie geht.. Die Schnittumkehr ist unglaublich gut..

Sollte man allerdings harte topspins bekommen gleich das einem Glücksspiel... Die bälle bleiben auf jeden Fall alle flach und einige gehen mit einer sehr schnellen Geschwindigkeit in die Nähe der Grundlinie... Wenn die bälle kommen sind sie kaum wieder auf den Tisch zu bringen..

Nach den Schlägen habe ich stets den Ball kontrolliert.. Da sich der Aufprall jedes mal angehört hat als wenn der Ball bricht.. Da schlägt das Holz schon mächtig durch..

Ich glaube eine 1,2mm Version würde auf dem Holz funktionieren.. Aber für mich war die Version zu winkelanfällig...

Dennoch kann man glaub ich mit viel Training mit der Kombi passable Ergebnisse erzielen.. Ich persönlich brauch noch mehr fehlertoleranz.. Ich werde jetzt mal den 1,2er superglanti testen..

Vg
Material z.Zt.

Holz: Xiom Icream
VH: dignics 05
RH: superglanti absorber 1,6mm

TTR min.: 1483; max.: 1767; aktuell: irgendwo zwischen 1600 und 1700
Im Test bögen mit superglanti
Antworten