Barna Original Super Glanti Black Edition

Alles über Anti-Topspin-Beläge

Moderator: Noppen-Test-Team

AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

@GlantiNewbie Ich habe doch gar nicht gesagt das ich mir den SGBE holen will. Ich habe gefragt wie schnell ein "schneller Anti", wie dernSGBE eigentlich im Vergleich zu NI-Belägen ist und ich habe gefragt, ob mir jemand Vergleichswerte zu den genannten Belägen im allgemeinen geben kann, da ich ohne Vergleich gar nicht einschätzen kann, wie sich mein jetziges Material in Sachen Ballabsprung, Geschwindigkeit, Anschlaggefühl etc. verhält.
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

Deine ungewöhnlichen und speziellen Fragen sind jedoch im Black Edition Fred dann doch eher OFF Topic.
Dafür musst du dir wohl einen passenderen Thread aussuchen oder auch eröffnen.

Vergleiche zwischen Anti und Glanti anzustellen sind dazu dann auch eher der Versuch Äpfel mit Birnen zu vergleichen
und NI Beläge sind dann nicht mal mehr Obst im Vergleich, mal ganz salopp ausgedrückt.
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Das stimmt auch wieder... Würde mir eben nur gerne vorstellen können, wie schnell der SGBE ist, was halt schwierig ist, ohne die ganzen Vergleichsbeläge zu kennen.
pelski
Top Master
Top Master
Beiträge: 2560
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von pelski »

Der SGBE ist jedenfalls sogar zu schnell für die allermeisten sehr erfahrenen Glantispieler.
Schau dir dann lieber den normalen SG an, da dieser Belag für die große Mehrheit der Glantispieler einfach mehr Sinn ergibt
und zu den Refernzbelägen unter den Glantibelägen zählt.
ü60
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:58

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von ü60 »

Spiele den SGBE seit 2 Wochen auf einem alten Apollonia mit VH MX-P 50. Vortex auf gleichem Holz mit
rotem 2,3 mm Schwamm war mir viel, viel zu langsam. Ich mußte den Ball rübertragen, und dann kam
schon der Abschuss. Das Apollonia hat offens. weiche Deckfurniere, dann geht das auch mit Apollonia
wobei der Ballanschlag angenehm knackig und kontrolliert ist. Da ich in jungen Jahren beidseitig
konsequent mit Topspin angegriffen habe, geht das auch mit entsprechender Winkelumstellung mit dem
SGBE. Allerdings sind schnelle Tops auf den SGBE zu vermeiden. Da muss der Winkel zu 100 % stimmen
sonst geht der Ball ins Nirwana. Die vorherigen Berichte kann ich nur bestätigen. Ein gewisses Händchen
braucht es schon um den SGBE zu beherrschen. Bin inzwischen über 70 und spiele seit ca. 50 Jahren
Punktrunde. Umstellung auf nunmehr Anti wegen gewisser Altersbeschwerden (Sehschwäche etc.).
Die Frage ob oder wie schnell der SGBE sich spielt ist nicht einfach zu beantworten. Es ist auf jeden
Fall einer der schnellsten Antis auf dem Markt. Der Vortex rot ist das genaue Gegenteil und für mich
der langsamste Anti. Den SGBE kann ich nur auf Hölzern mit weichem Deckfurnier empfehlen.
Meiner Meinung ist die Geschwindigkeit des Holzes zweitrangig.
jakemessi
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 400
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
TTR-Wert: 0
Wohnort: TV Dellbrück

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von jakemessi »

ü60 hat geschrieben: Donnerstag 18. Januar 2024, 15:34 Den SGBE kann ich nur auf Hölzern mit weichem Deckfurnier empfehlen.
Meiner Meinung ist die Geschwindigkeit des Holzes zweitrangig.
Das ist eine interessante Beobachtung, die zu meinen Beobachtungen zum Gorilla 1,3 passt. Ich würde zwar nicht sagen , dass die Geschwindigkeit des Holzes keine Rolle spielt. Aber der Gorilla ist auf dem
Innerforce ZLC- ähnlich, wie das Apolonia- mit Limba außen denke ich und auf weichen off Carbon Hölzern leichter zu kontrollieren als auf härteren langsamen Hölzern. Bei schnellen Top wird es mit allen Hölzern
schwierig. Ich dachte aber, dass das am dickeren Schwamm des Gorilla liegt, da dann das Holz nicht so durchschlägt.

Wichtig ist es zu wissen, dass es mit Glanti zumindest zwei grundsätzlich unterschiedliche Spielsysteme gibt:

-Das eine setzt mit einem schnellen GLAnti "auf Lücke" : Hier ist sich der Spieler bewusst, dass er mit dem Glanti schwer feste Tops blocken kann. Dafür ist in allen Bällen mehr Tempo, was den Gegner mehr unter Druck setzt, direkt vom Rückschlag weg. Die Fehlerquote ist aber auch grundsätzlich höher (s. System Sriram). Vorteil : es muss wenig gedreht werden. Bei harten Tops empfiehlt es sich aber.

-das zweite System ist das, was die Meisten spielen: Der Anti muss so langsam sein, dass man durch das Einbremsen in der Lage ist, schnelle Tops zu blocken. Ziel ist es, die Rückhand dicht zu machen und mit SU, Abtauchen und verhungernden Bällen zu punkten. Durch Platzierung kann man den Gegner in schlechte Schlagpositionen oder aus dem Schlagrytmus bringen. Vorteil: mehr Kontrolle, weniger trainingsintensiv. Nachteil: Man kann wenig Druck erzeugen, ab einem gewissen Level muss mehr gedreht werden.

Bei den bisherigen Beiträgen wurde immer versucht, den SGBE so langsam zu machen oder so zu dämpfen, dass mit diesem das zweite Spielsystem aufgezogen werden kann.
Der User Ü 60 scheint eher das erste System spielen zu wollen. Die Grenze zwischen den Systemen ist aber fließend.
Xiom Icecream : Vh: Hurricane 3 national max. RH: SG Absorber 1,9 rot

Im Test: kokutaku ACR outer Hybrid. Vh : H3 Rh: SG Absorber 1,9

The Wall Carbon Vh: Gewo Nexxus 53 pro max Rh: verschiedene lange, halblange und KN
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Hat jemand ein Video mit Dotztest von dem Belag?
Benutzeravatar
GlantiNewbie
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 375
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von GlantiNewbie »

@AntiDaniel kann ich Dir gerne Morgen Abend beim Meisterschaftsspiel machen.
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: im Test
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

@GlantiNewbie dankee!! Würde mich sehr freuen :)
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

GlantiNewbie hat geschrieben: Dienstag 23. Januar 2024, 16:14 @AntiDaniel kann ich Dir gerne Morgen Abend beim Meisterschaftsspiel machen.
Schickst du mir das noch?
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

Also, gestern durfte ich auch endlich in den Genuss von dem Belag kommen und es war, sagen wir mal interessant. Vorab erstmal mein Material:
Holz: Toni Hold White Spot
VH: MX-D
RH: SGBE (vorher Scandal)

Bisher war in diesem Thread ja die Kontrolle der nr. 1 Kritikpunkt und deswegen dachte ich mir, pack ich mir den Lappen mal auf eins der langsamsten und kontrolliertesten Hölzer die man so spielen kann. Und es hat sich ausgezahlt! Ich habe zwar definitiv viele einfache Fehler gemacht, die mir sonst nicht passieren, dafür aber kamen quasi gar keine geblockten Bälle zurück. Insgesamt hab ich zwar ähnliche Ergebnisse wie sonst auch gegen meine Trainingsgegner erzielt aber das auch nur durch die Uneingespieltheit Auf dem Belag. Das was rüberkam war 200% gefährlicher. Das langsame Holz hat sich vorallem beim Block auf harte TS bemerkbar gemacht. Hier litt ein wenig die SU aber wegen dem extrem Flachen Ballabschrung durch den Belag, kamen quasi alle Blocks dann lang und Flach an die Grundlinie, was durch den quasi beliebig unangenehmen Winkel extremst schwer nachzuziehen ist,auch wenn da dann nicht unnornal viel Unterschnitt drin ist. Zum Thema SU auf weiche Topspins kann ich nur sagen, dass die wirklich abartig ist und meine gegener meist nur mit einem späten Schupf reagieren konnten.

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass ich mit ein paar Sicherheits- und Eingewöhnungstrainings erstmal sehr viel gefährlicher spielen kann. Die Kombi ist bei mir gesetzt und wird auch schon heute direkt beim Punktspiel eingesetzt. Wie gesagt, selbst wenn ich nur bei 30% der Sicherheit rauskomme, mit der ich vorher gespielt hatte, dann lohnt es sich für mich, einfach weil der Belag so viel gefährlicher ist.

Ich freu mich über Rückfragen, habe noch nie so ein Review gemacht, weiß also nicht was euch alles so interessiert :)
Benutzeravatar
Noppen Matthes
Master
Master
Beiträge: 1396
Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Wohnort: Phoenix TTC
Kontaktdaten:

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Noppen Matthes »

AntiDaniel hat geschrieben: Dienstag 6. Februar 2024, 15:33Ich freu mich über Rückfragen, habe noch nie so ein Review gemacht...
Vielen Dank für den guten Bericht. :ok: Darf man fragen in welchem TTR Bereich Du Dich bewegst?
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

OSP Ultimate, VH: Dr. N Dominance Spin Hard 2,1, RH: Dr. N Troublemaker 0,5mm
Im Test: OSP Ultimate, VH: Dr. N Dominance Spin Hard 2,1, RH: Dr. N Troublemaker ox

YouTube Kanal: AntiRules
AntiDaniel
Junior Member
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 12. Januar 2024, 15:06

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von AntiDaniel »

@NoppenMatthes aktuell knapp 1600 aber bin aktuell noch dabei viel Plus zu machen :)
Benutzeravatar
Noppen Matthes
Master
Master
Beiträge: 1396
Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Wohnort: Phoenix TTC
Kontaktdaten:

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von Noppen Matthes »

AntiDaniel hat geschrieben: Dienstag 6. Februar 2024, 17:53 @NoppenMatthes aktuell knapp 1600 aber bin aktuell noch dabei viel Plus zu machen :)
Danke...dann bin ich wohl in etwa in Deiner Preisklasse (wohne aber in den USA). Mist, jetzt überlege ich ob ich, nachdem ich von Anti (zuletzt ABS3 1,5) auf LN (im Augenblick Troublemaker) umgestiegen bin, wieder auf Anti zurückgehen soll, da es jetzt wieder einen gibt der fette SU macht.
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

OSP Ultimate, VH: Dr. N Dominance Spin Hard 2,1, RH: Dr. N Troublemaker 0,5mm
Im Test: OSP Ultimate, VH: Dr. N Dominance Spin Hard 2,1, RH: Dr. N Troublemaker ox

YouTube Kanal: AntiRules
atX87
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 297
Registriert: Freitag 25. März 2011, 22:11
TTR-Wert: 1570

Re: Barna Original Super Glanti Black Edition

Beitrag von atX87 »

@Noppen Matthes: Der SGBA macht Spaß, aber erinnert mich von der Herausforderung beim Spielen schon sehr an die alten Gorilla-Zeiten. Schwer zu beherrschen, aber wenn der Ball kommt, ist er ziemlich böse. Ich persönlich hab extra auf ein Def-Holz gewechselt (Scooper Def), was meine Vorhand etwas leiden lies am Anfang, aber darauf lässt er sich gut spielen. Leichte Fehler passieren immernoch, wie bei mir bei jedem Glanti, aber man bekommt oft genug auch schnelle Bälle auf den Tisch. Der Glanti macht halt endlich wieder Spaß, weil er das tut, was früher ein normaler A-B-S bei Zelluloid geschafft hat. Haltbarkeit übrigens bei ca. ner Halbrunde bei 2x Training plus Spiele, dann hat man bei mir gemerkt, dass der Schwamm nachgegeben hat und auch beim Abziehen war das dann ein Flickenteppich :) Auch zur Orientierung, aktuell 1594 TTR.
Holz1: Materialspezialist Scooper Def
Vh: BTY Dignics 09c 1,9mm
Rh: Barna Superglanti, Black edition 0,8mm
Antworten